Unkastrierten Mäuserich gefunden - nun allein??

Diskutiere Unkastrierten Mäuserich gefunden - nun allein?? im Farbmäuse Haltung Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Hallo erstmal, ich bin ganz neu hier. Nicht nur im forum, sondern auch beim Thema Farbmäuse... ;) Also, als ich gestern meinen Sohn vom...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
L

Lilith_1

Registriert seit
07.03.2012
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo erstmal, ich bin ganz neu hier. Nicht nur im forum, sondern auch beim Thema Farbmäuse... ;)

Also, als ich gestern meinen Sohn vom Kindergarten abgeholt habe, hab ich ne weiße Maus auf der Rasenfläche neben dem Bürgersteig gesehen. Ich hab sie erst nur meinem Sohn zeigen wollen, hab aber dann gemerkt, dass sie null angst hatte und offensichtlich keine „wilde“ Maus war.

Bin dann nach Hause, hab aber die ganze Zeit
an die Maus gedacht, weil es ja kalt ist und sie direkt neben der Straße rumgelaufen ist blabla. Naja, hab mir dann zu Hause sofort einen Karton geschnappt und bin wieder zurück.

Die Maus war glücklicherweise noch da und lies sich ganz einfach mit dem Deckel in den Karton schieben. Nun sitzt sie in einem alten Hamsterkäfig, hat Futter, ein Haus, ein paar Röhren... das nötigste halt.

Hab mich jetzt soweit schlau gemacht, dass ich weiß, dass sie gesellschaft braucht (und ein größeren Käfig, den wollte ich selber bauen, deshalb dauert es noch ein paar Tage...)

Heute waren wir beim Tierarzt und da stellt sich raus das wir ein kerngesundes :D unkastriertes :(Männchen im mittleren Alter haben. Kastrieren macht der Tierarzt nicht mehr, weil er nicht genau sagen kann, wie alt der kleine ist.

Tja, da kann ich weibchen dazusetzen vergessen. Und was nun?? Ein kastriertes Männchen? Und wenn ja, woher soll ich das nehmen? Heute hat unser Tierheim zu, aber ich wird da morgen mal anrufen. Und einen Hobbyzüchter hier in der Nähe hab ich schon ausfindig gemacht, der hat allerdings nur Jungtiere. Ab wann man die kastrieren kann, keine Ahnung... kosten keine Ahnung und eigentlich sollten die ja schon was länger kastriert sein, bevor ich die vergesellschafte.

Was mach ich denn jetzt??:(
 
07.03.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
13.161
Reaktionen
14
Herzlich Willkommen und toll, dass du das Mäusschen gerettet hast.

Frag mal bei einem anderen Tierarzt nach. Soweit ich weiß kann man kastrieren, solang das Tier so gesund ist. Also keine Herzgeräusche usw. hat. Es ist aber schon eine Farbmaus? Keine Rennmaus?

Bei einen Hobbyzüchter würde ich nur im Notfall gehen. evtl. mal bei "mausebande" schauen, da inserieren Leute mit Notfallmäusen oder auch Tierheime. Evtl. muss man etwas weiter fahren. Ich bin für meine letzte Rennmaus 70 km gefahren, hatte ich auch in dem genannten Forum gefunden.

Ich kann dir allerdings nicht sagen, ob kastrierte Böcke dazu gehen... Hatte in meiner Farbmauszeit nur Mädels. Es sollten allerdings mehrere sein, erst ab 4 Tieren werden sie so richtig lebendig und man hat so schnell nicht mehr das Problem mit dem Vergesellschaften.

Wir groß soll denn der Käfig werden?
 
L

Lilith_1

Registriert seit
07.03.2012
Beiträge
5
Reaktionen
0
hmmm... also ich wollte eigentlich höchstens 3 Mäuse... und da muss ich schon gucken, dass ich den rest der Familie davon überzeugt bekomme. Haben uns ja jetzt nich ganz so freiwillig für Mäuse entschieden. ;)

Aber den armen jetzt so allein da sitzen lassen? Und wenn er schon "alt" ist dann noch kastrieren? Ich hab natürlich keine Ahnung, wie schwierig/teuer so eine Op ist.

Was quält ihn mehr? So eine op oder allein sein. Ich gehe davon aus, dass er bis jetzt auch allein gehalten wurde, wenn er unkastriert ist...

Ne... ich bin so unschlüssig. Hab eben mit meiner Mum telefoniert.. die meinte, ja, ist ja eh nur ne frage der Zeit und wenn ihr jetzt noch eine holt, dann geht das immer so weiter. Wenn eine stribt, muss eine neue her. Und ich wollt ja jetzt nicht auf ewig Mäuse haben ;)

Hmmm... ich hab mich im Net schonmal umgeschaut, auch bei ebay kleinanzeigen. Würd auch was fahren aber hab nix gefunden was halbwegs in der nähe ist.

Warum denn eigentlich nicht vom hobbyzüchter? Also, das Tierladen nicht gut sein soll, das hab ich ja verstanden (wie gesagt, bin noch Mäuseneuling...)

Ja. Ist auf jeden Fall ne Farbmaus. Keine Springmaus.

Den Käfig... ich dachte an 75x50x180 wobei die unteren 70 cm zur Aufbewahrung vom Einstreu und so verwendet werden sollen. So eine Art Regal... an den Seiten dieses Drahtgitter, Front aus Plexiglas. Mit mehreren Ebenen...
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
13.161
Reaktionen
14
Mindestmaße sind 80x50x50 cm besser 100x50x50 cm.

Wenn du keine halten möchtest, dann schau, ob du ihn kastrieren lassen kannst (oder warte mal, ob man ihn auch mit kastrierten Böckchen halten kann, hab von Bockhaltung keine Ahnung) und vermittel ihn dann. Kastraten sind oft gesucht.

Nichts spricht gegen Hobbyzüchter, nur sollte man schauen, wie sie da gehalten werden und ob keiner allein ist.

Das Problem ist: Wenn du dir jetzt welche holst, aber sicher bist, dass es nicht auf Dauer Mäuse sein sollen, musst du früher oder später ein neues Zuhause suchen und am besten wenn noch min. 2 sind, eins suchen...
 
L

Lilith_1

Registriert seit
07.03.2012
Beiträge
5
Reaktionen
0
na... bis er kastriert ist und ich dann irgendwann jemand gefunden habe, der ihn nehmen würde lebt er am ende garnicht mehr, der arme Wicht

Mit den Mindestmaßen...sollen die auch eingehalten werden, wenn man in die Höhe baut? Also mehrere Ebenen hat? Dann würde ja dadurch mehr Fläche entstehen.

Ja. Ich muss mir da noch mehr Gedanken drüber machen, was ich jetzt eigentlich möchte. Allerdings hab ich heute fast nichts anderes gemacht als im Internet nach bauplänen und allem möglichen zu suchen. Finde das etwas verwirrend, was man da alles bedenken muss.

Jetzt ist mir aufgefallen, dass der kleine sehr gern buddelt. Im einstreu hat er ein ganzes Höhlensystem gegraben... Wäre da ein Aquarium mit Aufatz gut? ok.. jetzt bin ich hier wohl vom Thema ab. Nun ja, die kleine Maus macht mich echt fertig ;)
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
13.161
Reaktionen
14
Ein Aquarium ist ok, wenn der Aufbau mindestens so hoch oder höher als das Aquarium ist. Wegen der Luftzufuhr.

Die Grundfläche sollte schon sein, auch wenn es in die Höhe geht.

Wenn er jetzt kastriert wird, dann muss er "nur" 4-6 Wochen allein bleiben. Wenn du aber eine Männer-WG machen willst, muss das nicht so lang sein. Kommt auf den Charakter an. Aber Kastration sollte schon sein, wenn er soweit gesund ist. In den 4-6 Wochen kannst du Weibchen suchen und auch schon mal holen. Der Käfig wäre dann auch neutral, wenn er noch nicht drin gesessen hat.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.684
Reaktionen
81
Huhu,

nein, ein Aquarium ist zur Farbmaushaltung nicht okay, es sei denn, man fuellt es bis oben mit Streu und wechselte es, bevor es auch nur annaehernd feucht wird. Die Belueftung in 50 cm hohen Aquarien ist einfach nicht ausreichend bei so proteinhaltigem Urin, der zu Ammoniak umgebaut wird. Daher braucht es bei Farbmaeusen voll vergitterte Seiten (Buddelschutz ist natuerlich erlaubt, aber der sollte nur wenige Zentimeter ueber die Streuhoehe reichen).

Ein unkastrierter Bock koennte sich mit Langzeitkastraten verstehen - Problem ist nur, dass es die nicht wie Sand am Meer gibt. So haette er aber wenigstens artgleiche Gesellschaft.
Die einzige weitere Alternative waere ein Kompromis, ihn mit anderen Maeusearten zu vergesellschaften, z.B. mit Vielzitzenmaeusen.
Deutlich besser fuer den Bock waere es wirklich, dass man die Kastration bei einem Tierarzt wagt, der eine gute Quote hat. Ist er gesund, ist das Risiko auch nicht hoeher als bei Jungtieren. Es ist ein kurzer Eingriff, keine stundenlange OP.
Die Chancen stehen dann fuer ihn deutlich besser, er kann nach seiner Abstinkzeit zu Damen und ein wirklich artgerechtes Leben fuehren.
 
L

Lilith_1

Registriert seit
07.03.2012
Beiträge
5
Reaktionen
0
Ich finds echt schwierig, wenn sich selbst die Kenner nicht einig sind (Aquarium ja oder nein). Macht es mir echt schwer einen bezahlbaren geeigneten Käfig zu holen/bauen...

Im Moment wohnt er so:


Der Tierarzt meinte das wäre doch toll und Farbmausmännchen sind eh einzelgänger. Bin ich nicht von überzeugt.

Allerdings halte ich eh an sich nicht viel von Tierhaltung und wenn ich dann schon les dass man parktisch alles abkochen, ausbacken, einfrieren muss, egal ob gekauft oder gesammelt... Wenn die lieben kleinen Mausis überhaupt nicht unter halbwegs "normalen" Umständen lebensfähig sind dann isses doch alles blöd. Und dann das Kastrieren...ok, wenn man unbedingt Mäuse halten will... dann muss das wohl sein. Aber artgerecht find ich ist Maushaltung so oder so nicht.

Ok... ich weis, ich mach mich hier grad mega unbeliebt...:(:uups: aber was solls :(

Naja, ich hab keine lust mir Mäuse bei nem züchter zu holen, der die Babys als schlangenfutter verkauft. Und was macht man sonst bitte mit dem Nachwuchs den man sonst nicht verkauft bekommt?? Was soll denn das?? Ist doch irgendwie bäää.

Nene. Wie kann man denn bitte selber Mäuse halten und sich dann Mausebabys kaufen und die an die eigene Schlange verfüttern? (hab ich hier irgendwo im Forum oder einem anderen Mausforum gelesen) Da braucht man mir auch nicht mehr mit artgerecht zu kommen.

Und überhaupt... wo find ich denn nen Käfig, der nicht 300 Euro kostet und ok ist? Vielleicht such ich auch falsch... aber wenn ich welche finde dann sind se nicht zum Buddeln geeignet und grade das macht er gern.

Und das mit den Vielzitenmäusen... ja, da schreiben die Kenner auch alle was anderes.
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
13.161
Reaktionen
14
Bei dem Aquarium hab ich mich geirrt, Nienor hat schon recht.

So wie er aktuell lebt, geht es allerdings nicht.

Einen Eigenbau bekommst du deutlich günstiger gebaut als wenn du kaufst. Ich schätze maximal 100 Euro. Wenn du die Maße 100x50x80 cm (LxBxH) baust, kannst du unten schon 20 cm hoch Plexiglas machen. Das dürfte fürs Buddeln reichen. Oder du suchst dir einen Shop (online, könnte dir einen Link nennen, bei Interesse per PN), der Gehege baut, lässt dir ein Angebot über die Maße mit unten 20 cm Plexi und den Rest Draht machen.

Ich hab noch nie irgendwas ausgebacken, abgekocht oder gott weiß was gemacht.

Wenn für dich schon feststeht, dass du keine Mäuse willst, und so hört es sich an, dann lass ihn kastrieren und sich ihm in der Zeit einen Partner. Die Kastra-Kosten kannst du als Schutzgebühr nehmen oder wenigstens einen Teil. Unkastriert wirst du ihn nicht vermittelt bekommen und allein bleiben soll er auch nicht.
 
L

Lilith_1

Registriert seit
07.03.2012
Beiträge
5
Reaktionen
0
Und selbst wenn ich ihn kastrieren würde. Wo soll ich denn jemand finden der ihn nimmt?

Sein wir mal ehrlich... die meisten Menschen die eine Maus wollen gehen zum Tiergeschäft oder Züchter und suchen sich eine nach Farbe aus, die ihnen gefällt. Wer will denn ein weißes Männchen mit roten Augen, das wer weiß wie alt ist?? Und dann auch noch mega teuer ist (Schutzgebühr) Ne weibliche Maus in der Wunschfarbe bekommst du geschenkt oder für nen Euro.

Guckt man bei Ebay kleinanzeigen gibts genug Leute, die ihre ganz ganz jungen Tiere schon nicht an den Mann bringen.

Und es ist jetzt nicht so, dass sie traurig in der Ecke sitzt. Sie schläft und frisst und in der zwischenzeit räumt sie alles hin und her. Klettert mal hiier drauf und mal da und ist an sich schon sehr aktiv. Und ob es für ihn besser ist kastriert zu sein da bin ich mir nichts sicher. Immerhin verändert das seine gesammte Persönlichkeit.

Ich seh das so, er ist zu mir gekommen und jetzt müssen der kleine Mausemann und ich gucken, dass es uns beiden halbwegs gut geht. Werde mich nach einem schon länger kastrierten Männchen umhören und wenn ich keins finde, dann kann ich das nicht ändern.

Ich kann kein Geld sch... und ich habe zwei kleine Kinder und sehe nicht viel Sinn drin einen riesen Käfig für eine Maus zu kaufen, der es im kleinen auch gut geht. Und so oder so wärs ja auch mit riesen Käfig immer noch tierquälerei wenn er alleine bleibt.

Ich habe so schon mehr Geld und Zeit investiert als die meisten anderen, die ein Tier haben, dass sie sich nicht ausgesucht haben. Die meisten machen sich wohl um Tiere die sie gewollt haben weniger gedanken als ich um meinen Mäuserich...
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
13.161
Reaktionen
14
Dann mach es ganz einfach: Bring ihn ins Tierheim oder frag, hier im Vermittlungsforum, ob ihn jemand kostenlos übernimmt. Geld kannst du für einen unkastrierten nicht nehmen.

Ich hab dir in meinem ersten Beitrag hier im Thema auch ein spezielles Vermittlungsforum für Mäuse genannt, da kann jeder Notfellchen einstellen. Evtl. da nach einem Zuhause schauen oder nach Partnern ausschau halten.

Aber allein bleiben kann er nicht und es liest sich sehr als wäre diese kleine Maus eine riesige Last für dich.

Im Prinzip ist es deine Sache, aber was ist, wenn er krank wird? Das kann schnell mal 40, 50 Euro kosten. Ich hatte auch eine Maus mit einer chronischen Erkältung, die regelmäßig Medikamente brauchte, eine die dann auch noch krank wurde und eine die einen Schlaganfall hatte & erlöst werden musste, was auch Geld kostet. Hast du dann auch kein Geld? Tatsache ist, dass Farbmäuse relativ empfindlich sind und sich schnell erkälten.

Du hast die Maus gerettet und sie nicht ins Tierheim gebracht, sondern behalten, also bist du auch für sie verantwortlich, auch für ein artgrechtes Zuhause. Ob du nun eins suchst, oder es ihm bei dir ermöglichst. Ich bin mir ziemlich sicher, dass sich jemand hier oder in dem Vermittlungsforum finden würde, evtl. sogar wenn er unkastriert ist & evtl. solltest du bereit sein, den Käfig mitzugeben, da er ja dann kastriert werden muss und dann nicht zu anderen kann.
 
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
3.356
Reaktionen
49
Hallo Lillith,

erstmal schön, dass du dich der Maus angenommen hast! :clap:
Allerdings ist und bleibt die Maus ein Fundtier, d.h. es zwingt dich keiner sie zu behalten, bzw. auf eigene Faust zu vermitteln.

Also entweder du bist bereit ihn kastrieren zu lassen, ihm einen Artgenossen zu besorgen und die Mäuse dann ARTGERECHT unterzubringen, d.h. ein ausreichend großer Käfig! Und nein - es ist kein Argument, wenn du sagst "Warum groß, wenn er mit klein auch "zufrieden" ist! Woher willst du wissen, dass er zufrieden ist? Nur weil er seine Grundbedürfnisse stillt: Fressen, Bewegen, Putzen, Knabbern etc. ist er noch lange nicht glücklich! Wenn man dich mit ner Playstation, nem Flatscreen, Pizza satt und nem coolen Wasserbett in eine Abstellkammer sperrt, ohne andere Menschen - wie lange bist du da drinnen "glücklich"? Denk mal darüber nach.

Bist du nicht bereit - und dein zweiter Beitrag klingt so - dies alles umzusetzen, dich mit den Mausbedürfnissen auseinander zu setzen (du hast hier genug Tipps, Anregungen etc. bekommen), dann bringe ihn ins Tierheim. Er ist ein Fundtier, sie müssen ihn nehmen.

Und ganz ehrlich? Ja, es war gut, dass du ihn mitgenommen hast, aber du bist deshalb nicht gleich etwas Besonderes...wir sind hier ein tierschutzorientiertes Forum und ich denke jeder Stammuser und jeder Mod hätte ebenso gehandelt! Und wenn du wüsstest, was hier manche schon an Geld beim TA gelassen haben für ihre Mäuse, Hamster und anderen Tiere, dann würde dir schwindelig werden! Und "Geld sch******" kann von uns auch keiner - schön wäre es! ;) Wenn du dich finanziell nicht in der Lage siehst ihn zu behalten, ihn zu vergesellschaften und ihn so unterzubringen, dass es den Anforderungen entspricht, dann ist das doch kein Weltuntergang, sei lieber ehrlich und gib ihn ins TH, als ihn zu behalten, nur um des Behaltens Willen - das macht weder die Maus, noch dich glücklich!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Unkastrierten Mäuserich gefunden - nun allein??

Unkastrierten Mäuserich gefunden - nun allein?? - Ähnliche Themen

  • Farbmausbabys aus dem Fluss! AHHH...!!!

    Farbmausbabys aus dem Fluss! AHHH...!!!: Ich hatte vorhin einen Azttermin und der weg führt an einem Bach vorbei. als ich zurück ging, sah ich sone durchstichtige Plastikschüssel...
  • Was wird aus Herrn Mäuserich ?

    Was wird aus Herrn Mäuserich ?: Hallo, ich möchte euch hier die Geschichte von Herrn Mäuserich erzählen. Letzten Freitag habe ich ihn durch Zufall in einem ehemaligen...
  • Maus einsam (Männchen unkastriert) - Bitte um Hilfe

    Maus einsam (Männchen unkastriert) - Bitte um Hilfe: hallo liebe forum mitglieder, mein name ist dominik, ich bin 20 und ganz neu hier im forum, da ich eure hilfe brauche und erbitte. auf langem...
  • AaHh Hilfe Maus gefunden ! Was nun ?

    AaHh Hilfe Maus gefunden ! Was nun ?: Leute ich werd bekloppt, keine Woche vergeht ohne nen Anruf mit ausgesetzten , gefundenen oder abzugebene Tieren. Und natürlich melden sich alle...
  • Wildmaus gefunden mit vermutlich Hawi Baby

    Wildmaus gefunden mit vermutlich Hawi Baby: Huhu Also, ich hab hier ein kleines großes Problemchen, wo ich nicht recht weiß ob es in "Mäuse Haltung" richtig ist, aber in Wildtiere passt das...
  • Wildmaus gefunden mit vermutlich Hawi Baby - Ähnliche Themen

  • Farbmausbabys aus dem Fluss! AHHH...!!!

    Farbmausbabys aus dem Fluss! AHHH...!!!: Ich hatte vorhin einen Azttermin und der weg führt an einem Bach vorbei. als ich zurück ging, sah ich sone durchstichtige Plastikschüssel...
  • Was wird aus Herrn Mäuserich ?

    Was wird aus Herrn Mäuserich ?: Hallo, ich möchte euch hier die Geschichte von Herrn Mäuserich erzählen. Letzten Freitag habe ich ihn durch Zufall in einem ehemaligen...
  • Maus einsam (Männchen unkastriert) - Bitte um Hilfe

    Maus einsam (Männchen unkastriert) - Bitte um Hilfe: hallo liebe forum mitglieder, mein name ist dominik, ich bin 20 und ganz neu hier im forum, da ich eure hilfe brauche und erbitte. auf langem...
  • AaHh Hilfe Maus gefunden ! Was nun ?

    AaHh Hilfe Maus gefunden ! Was nun ?: Leute ich werd bekloppt, keine Woche vergeht ohne nen Anruf mit ausgesetzten , gefundenen oder abzugebene Tieren. Und natürlich melden sich alle...
  • Wildmaus gefunden mit vermutlich Hawi Baby

    Wildmaus gefunden mit vermutlich Hawi Baby: Huhu Also, ich hab hier ein kleines großes Problemchen, wo ich nicht recht weiß ob es in "Mäuse Haltung" richtig ist, aber in Wildtiere passt das...