Vergesellschaftung von Farbmaus mit Stachelmaus?

Diskutiere Vergesellschaftung von Farbmaus mit Stachelmaus? im Farbmäuse Vergesellschaftung Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Huhu! Wir haben Probleme mit einem unserer Böckchen, denn er versteht sich mit keinem anderen Farbmausmännchen. Wir haben ihn wiederholt...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Mea Culpa

Mea Culpa

Registriert seit
29.11.2006
Beiträge
102
Reaktionen
0
Huhu!

Wir haben Probleme mit einem unserer Böckchen, denn er versteht sich mit keinem anderen Farbmausmännchen.
Wir haben ihn wiederholt vergesellschaftet, einige Versuche klappten auch für ein paar Wochen, bis sogar zu ein paar Monaten, aber dann gings wieder los.
Er (Philipp) ist auch nicht kastriert,
aber die TÄ hier in der Umgebung, denen ich das zutrauen würde, bieten keine Kastration für Mäuse an und um ehrlich zu sein, mache ich mir auch etwas Sorgen um Philipp, da er auch für Krankheiten immer anfälliger ist und ich Sorgen hab, dass er bei der OP, oder kurz danach, stirbt.

Auf diebrain.de hab ich Folgendes schon vor längerem gefunden:

Falls alle Integrationsversuche bei Böckchen scheitern, wäre es sinnvoll, die Böcke kastrieren zu lassen. Leider findet sich nicht immer ein Tierarzt der Farbmäuse kastriert, in dem Fall wäre eine absolute Notlösung die Vergesellschaftung des Bockes mit einem oder mehreren Stachelmausweibchen. So kommt es nicht zu Nachwuchs aber die Tiere sind auch nicht allein.

Nun kenn ich mich mit Stachelmäusen kaum aus (ich weiß, dass sie teilweise noch andere Bedürfnisse haben als Farbmäuse) und frage mich, ob das wirklich eine relativ (da es ja wirklich eine Notlösung ist:uups: ) gute Lösung sein kann...

Was meint ihr dazu???

Und falls jemand sich mit Stachelmäusen auskennt, fänd ichs auch cool, wenn er mir was zu der Haltung erzählen kann!

Liebe Grüße,

Mea Culpa
 
27.01.2007
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Vergesellschaftung von Farbmaus mit Stachelmaus? . Dort wird jeder fündig!
Mea Culpa

Mea Culpa

Registriert seit
29.11.2006
Beiträge
102
Reaktionen
0
... Hallo?....
 
Eyepod&Tripod

Eyepod&Tripod

Registriert seit
30.10.2006
Beiträge
661
Reaktionen
0
Hallo,

habe zwar nicht viel Ahnung, aber zumindest das hier gefunden.
http://www.rodent-info.net/stachelmaus_allgemeines.htm

Dort steht aber, dass es wohl nicht so toll ist......
Gerade Sinai-Stachelmäuse werden häufig mit anderen Mäusearten wie Farb- oder Vielzitzenmäusen vergesellschaftet. Dies scheint in der Regel auch ohne Komplikationen zu funktionieren, aber aufgrund der oft erheblichen Größenunterschiede und teilweise auch sehr verschiedenen Lebensweisen ist doch fraglich, ob sich die Tiere in solchen gemischten Gesellschaften ähnlich wohl fühlen wie in gleichartigen Gruppen. So sind Stachelmäuse auch wesentlich wärmebedürftiger als etwa Farbmäuse und damit besser in zusätzlich beheizten Wüstenterrarien aufgehoben, was den Farbmäusen auf Dauer nicht gut bekommen würde, für die zur Haltung 20 – 22°C empfohlen werden. Möchte man aus ihrer Gruppe verstoßenen Einzeltieren Gesellschaft bieten, sollte man auf jeden Fall zunächst alles versuchen, um mehrere solcher Einzeltiere derselben Art zusammenzusetzen, auch wenn dies unter Umständen mehrere Wochen des vorsichtigen Aneinandergewöhnens bedeutet. Nur wenn dies überhaupt nicht klappt, sollte an eine fremdartige Vergesellschaftung gedacht werden. Inzwischen ist man ja auch weitestgehend von der früher allgemein üblichen gemeinsamen Haltung von Meerschweinchen und Kaninchen aus denselben Gründen abgekommen, dies sollte bei Mäusen nicht anders sein.
Wie alt ist denn Philipp? Habt ihr nicht vielleicht doch einen Tierarzt bei euch in der Nähe, der ihn kastrieren könnte? Eventuell jemand der auch Gasnarkosen macht und wo er zusätzlich Sauerstoff bekommen kann im Notfall?
Tiut mir leid, aber eine große Hilfe, bin ich dir nicht gerade.
LG Allie
 
A

alexa22

Registriert seit
17.01.2007
Beiträge
128
Reaktionen
0
Hallo

Mit den Böckchen gibt es so nur Probleme!Aber zu Kastration haben mir auch viele Tierärtzte abgeraten,aus dem Grund das die Mausis während der OP verbluten könnten.Ich muss dazu sagen mit einer Maus kannst du nich einfach zu irgendeinem Doc viele haben gar keine Ahnung,würde mich da schon überzeugen dass der auch mehr mit Nagern zu tun hat!Die wussten bei mir auch nicht was Myco ist,und es ist doch lachhaft wenn man das dem Doc noch erklären muss!:!: Meine leben momentan auch für sich.Bruder hat Bruder zerbissen:evil: M sind da echt Ruppig um es Vorsichtig ausgedrückt zu haben!!!Mit Stachelmäusen habe ich auch keine Erfahrungen.Aber ich würde mich erst mal genau informieren,ich kann es mir nicht so einfach Vorstellen.LG und Kopf nicht hängen lassen Alexa;)
 
Mea Culpa

Mea Culpa

Registriert seit
29.11.2006
Beiträge
102
Reaktionen
0
Hallöchen...

Vielen Dank für eure Antworten!

Hm, also Philipp ist nu knapp n Jahr alt.

Natürlich ist klar, dass die Kleinen sich in "reinrassigen" Gruppen am wohlsten fühlen, aber ob es auch funktioniert - wie gesagt als Notlösung, wäre schon gut zu wissen...
Ich werd mich noch n bisschen mehr über Stachelmäuse informieren...

Also kastrieren will ich ihn echt nicht, da trau ich den Tierärzten gar nicht...
Auch wenns ja inzwischen bei Ratten z.B. wohl recht gut funktioniert, sie zu kastrieren, sind Mäuse ja nochmal ganz anders, kleiner und dadurch sozusagen ja noch labiler...

Würd mich über weitere Antworten sehr freuen!

Mea Culpa...
 
A

alexa22

Registriert seit
17.01.2007
Beiträge
128
Reaktionen
0
Hallo

Ja da hast du recht,die sind auf jeden fall labiler.Ich würd mich auch mal weiter Informieren vieleicht klappt es ja,wäre schon nicht schlecht!LG Alexa
 
dark_silence

dark_silence

Registriert seit
13.01.2007
Beiträge
498
Reaktionen
0
Hallo ihrs!

Ich habe so ziemlich das gleiche Problem, habe zwei Herren alleine sitzen, beide unkastriert und mein TA sagt auch, dass es zu aufwändig wäre.
Vor allem mein einer Mäuserich ist, ich sage mal, sehr aggressiv und der andere viel schüchterner, deshalb will ich es mit den beiden nicht noch mal versuchen.
Wie wär es denn, wenn man zu ihnen jeweil einen Kastraten dazusetzt? Im Tierheim haben sie ja manchmal schon kastrierte Böckchen. Denn bei einer fremden Rasse bin ich mir ja noch viel unsicherer.

Was meint ihr? Ein Kastrat und ein Unkastrat?^^ Das würde doch leichter gehen, als sich noch ein weiteres unkastriertes Böckchen zu holen, oder?
Und zum anderen, sollte der neue Kastrat dann auch eher älter sein?

Antworten wäre super!!

mfg
dark_silence
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Einen unkastrierten Mäusebock kann man mit einem Kastraten vergesellschaften. Allerdings sollte der Kastrat dann schon ca. 6 Monate kastriert sein, da er ansonsten durchaus auch noch sehr aggressiv werden kann...
Eine Kastra ist so aufwändig gar nicht - gut, sie ist knifflig, weil so winzig, aber mit der richtigen Narkose (Inhalationsnarkose) und mit Mäuseerfahrung ist das Risiko, dass die Maus die Kastra nicht überlebt, relativ gering...
Wir haben 5 von unseren 6 Kerlchen vor ca. 2 Monaten kastrieren lassen - alle haben es super überstanden. (Der 6. will nicht wachsen und hat erst 22g, aber sobald er 28-30g hat, wollen wir ihn auch kastrieren lassen, damit die Kerlchentruppe endlich zu den Mädels ziehen kann...)
LG, seven
 
Vera :-)

Vera :-)

Registriert seit
30.09.2006
Beiträge
79
Reaktionen
0
hmmm.....inhalationsnarkose?also,ich habe meinen tierarzt mal gefragt,ob er mein mäuseböckchen mit inhalationsnarkose kastrieren könnte und er hat gesagt, dass er das mit spritze macht,weil 90% der mäuse
überlebt haben und dass man die inhalationsnarkose gar nicht so klein dosieren
könnte.und der tierarzt war auch ziemlich erfahren......
was wäre denn nun wirklich besser?*binverwirrt*.
vg vera
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Ich hab bisher immer und überall nur den dringenden Rat bekommen, es mit Inhalationsnarkose machen zu lassen, eben genau weil nach der Spritze so manche Maus nicht wieder aufgewacht ist...
Wenn Dein TA so erfahren ist, dass er mit der Injektionsnarkose 90% der Mäuse heil kastriert - ok... Ich hab´ halt schon ganz oft von Fällen gelesen, wo´s schiefgegangen ist. (Bei Inhalationsnarkose kann´s natürlich auch schiefgehen, aber davon hab´ ich deutlich seltener gelesen...)
LG, seven
 
Lamia

Lamia

Registriert seit
02.03.2007
Beiträge
590
Reaktionen
0
Man kann ne Maus ganz einfach in Inhalationsnarkose geben ist nicht schwierig, da sollte sich den TA mal Weiterbilden. Und so geringe Dosierung, ich glaub der kennt sich nur nicht mit aus und wollte es nicht zugeben.
 
Q

Quantenbit

Guest
Ein Tierarzt der sich wirklich gut mit Injektionsnarkosen auskennt, der sollte sie auch dringend anwenden!

Denn, wer eine Kombinationsinjektionsnarkose gut beherrscht wird damit bessere Ergebnisse erziehlen als mit der Inhalationsnarkose. Die modernen Kombipräperate werden gut vertragen, können optimal dosiert werden und nach der Aufwachspritze sind die Tiere sofort wieder munter. Linktipp: http://www.mueller-heinsberg.de/html/narkose_nagetiere.HTM

Zu ursprünglichen Frage:
http://thargoid.net/angelus/doku.php?id=arten:farbmaus#artengesellschaft
http://thargoid.net/angelus/doku.php?id=verhalten:artengesellschaft

Ansonsten schließe ich mich seven an, nach möglichkeit Bock kastrieren lassen oder einen Jungkastrierten Bock bei setzen!

wink
Tin
 
Vera :-)

Vera :-)

Registriert seit
30.09.2006
Beiträge
79
Reaktionen
0
danke für eure ratschläge.das mit dem männchen ist schon länger her,
es ist also schon gestorben und ich habe nur noch weibchen.aber
trotzdem danke.wenn ich später mal männchen habe,werde ich bestimmt
dran denken............:D
vg vera
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Vergesellschaftung von Farbmaus mit Stachelmaus?

Vergesellschaftung von Farbmaus mit Stachelmaus? - Ähnliche Themen

  • Ältere Farbmaus vergesellschaften

    Ältere Farbmaus vergesellschaften: Hallo, heute musste leider eine meiner Farbmäuse (1 Jahr und 7 Monate alt), weiblich, aufgrund eines sehr großen Tumors eingeschläfert werden. Die...
  • Brauche dringend Hilfe bei meiner Vergesellschaftung!

    Brauche dringend Hilfe bei meiner Vergesellschaftung!: Hallo! Tut mir leid dass es jetzt so eilig geschrieben ist. Ich habe vor ca. einer Stunde meine alten Farbmaussenioren auf neutralem Boden...
  • Normale Farbmäuse mit Showmäusen vergesellschaften?

    Normale Farbmäuse mit Showmäusen vergesellschaften?: Hallo ! (Ja, schon wieder ich ;) ) Im WWW bin ich leider auf nichts hilfreiches gestoßen daher stelle ich meine Frage nun hier: Ich habe nun zwei...
  • wie lange soll ich Farbmäuse in der Panikbox lassen,wenn sie sich verstehen?

    wie lange soll ich Farbmäuse in der Panikbox lassen,wenn sie sich verstehen?: Hallo, Bräuchte Hilfe bei der Vergesellschaftung meiner Farbmäuse. Habe vor einem halben Jahr zwei weibliche Farbmäuse aus dem Tierheim geholt...
  • Farbmaus zu Stachelmaus?

    Farbmaus zu Stachelmaus?: Ich habe leider einen einsamen Stachelmausbock und suche jetzt schon sehr lange nach einem passenden Partner, aber leider finde ich einfach keinen...
  • Farbmaus zu Stachelmaus? - Ähnliche Themen

  • Ältere Farbmaus vergesellschaften

    Ältere Farbmaus vergesellschaften: Hallo, heute musste leider eine meiner Farbmäuse (1 Jahr und 7 Monate alt), weiblich, aufgrund eines sehr großen Tumors eingeschläfert werden. Die...
  • Brauche dringend Hilfe bei meiner Vergesellschaftung!

    Brauche dringend Hilfe bei meiner Vergesellschaftung!: Hallo! Tut mir leid dass es jetzt so eilig geschrieben ist. Ich habe vor ca. einer Stunde meine alten Farbmaussenioren auf neutralem Boden...
  • Normale Farbmäuse mit Showmäusen vergesellschaften?

    Normale Farbmäuse mit Showmäusen vergesellschaften?: Hallo ! (Ja, schon wieder ich ;) ) Im WWW bin ich leider auf nichts hilfreiches gestoßen daher stelle ich meine Frage nun hier: Ich habe nun zwei...
  • wie lange soll ich Farbmäuse in der Panikbox lassen,wenn sie sich verstehen?

    wie lange soll ich Farbmäuse in der Panikbox lassen,wenn sie sich verstehen?: Hallo, Bräuchte Hilfe bei der Vergesellschaftung meiner Farbmäuse. Habe vor einem halben Jahr zwei weibliche Farbmäuse aus dem Tierheim geholt...
  • Farbmaus zu Stachelmaus?

    Farbmaus zu Stachelmaus?: Ich habe leider einen einsamen Stachelmausbock und suche jetzt schon sehr lange nach einem passenden Partner, aber leider finde ich einfach keinen...