Kleine Smithi ist bei mir eingezogen :-)

Diskutiere Kleine Smithi ist bei mir eingezogen :-) im Vogelspinnen Forum Forum im Bereich Spinnen Forum; Hey, ich muss das einfach loswerden weil es mich so stolz macht auf mich selber. Ich - die mich vor zwei Monaten noch als schlimmste...
steffi21982

steffi21982

Registriert seit
30.06.2008
Beiträge
219
Reaktionen
0
Hey,

ich muss das einfach loswerden weil es mich so stolz macht auf mich selber. Ich - die mich vor zwei Monaten noch als schlimmste Spinnenphobikerin bezeichnet habe - hab seit 3 Tagen eine kleine B. Smithi (ca 7. FH, ungefähr 1,5 Jahre alt, von ModeCat gekauft - danke nochmal ModeCat für die Süße!!!)

Ich hab sie ganz alleine ausgepackt, sie war in einem etwas größeren Format einer Filmdose mit unten drin Küchenrolle und obendrin auch Zewa und jaaa ich hab sie ganz allei da rausgeholt mit Hilfe von
Futterpinzette. Sie is vom Wesen her total ruhig und gar nicht hektisch, kann ohne Probleme reinfassen und dass Wasser erneuern ohne dass sie in Angriffstellung geht und auch ihre Hinterbeinchen legt sie nicht an zum Bombadieren! Gestern hab ich auch bissl gesprüht und se mit Hilfe von nem Pinsel erstmal bissl am Popo auf die Seite gestubst. ;-)
Bin ganz stolz auf mich, das alles halt mit voll hohem Puls und zittrig war ich auch aber ich hätt noch vor 2 Monaten gedacht dass ich sowas niemals nie fertig bringe...

Sooooo hat jemand paar Ideen was Name angeht für ne weibliche Smithi?

Werd sie solange sie in der HD lebt wahrscheinlich auch hier behalten aber wenn se dann ins Terra muss dann kommt sie wahrscheinlich zu meinem Freund hab selber kein Platz für n Terra hab ja demnächst n Bartagamen Terra hier und das is schon riesig. Und naja die HD kann ich gut mal verstecken wenn meine beste Freundin kommt die hat dermaßen ne Phobie na die meinte die kommt nimme wenn ich ne Spinne hab aber was sie nicht weiß macht sie nicht heiß... und ich find sie steigert sich da schon ein wenig rein sie muss ja nicht in einen Raum mit der Spinne.... was meint ihr? Kann man das wirklich noch als ernstzunehmende Angst sehen wenn sie sagt sie kommt mich nie besuchen wenn ich je ne Spinne hab sie wird meine Wohnung nie betreten??? Und ist es normal dass sie schreiend davon rennt nur weil ihr Blick auf das Vogelspinnenbuch gefallen is auf dem halt groß ne VS abgebildet ist???

LG
Steffi
 
08.03.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Kleine Smithi ist bei mir eingezogen :-) . Dort wird jeder fündig!
A

Arachnid

Registriert seit
09.11.2011
Beiträge
108
Reaktionen
0
Guten Morgen,

Ich muß ehrlich sein: Ob der Vielzahl deiner neuen Tiere sind Du und dein Freund euch hoffentlich sicher, dass Ihr euch nicht übernehmt!

Versteh das bitte nicht falsch, aber eigentlich steigt man langsam in die Terraristik ein. Beim Thema mit den Bartagamen kam nichts mehr von deiner Seite. Und auch die Haltung einer VS ist nicht ganz ohne Aufwand zu betreiben. Aber, jetzt ist es schon so.

Ich gebe meinen VS keine Namen, dafür ist meine Frau zuständig. Mein B. smithi Männchen heißt z.B. "Wilbur" und seine bessere Hälfte "Wilma".
Ich hatte aber auch schon "Gundel Gaukely" und "die rote Zora" hier sitzen.

Bei deiner Angst schert die Welt gerne alles über einen Kamm. Viele Leute besitzen keine wirkliche "Phobie", das Krankheitsbild setzt nämlich eine oder mehrere bestimmte Reaktionen voraus. Das was Du hattest war eine Abneigung, ein Aber, ein Ekelgefühl oder ähnliches. Das kann man, wie man sieht auch selbst, mit Konfrontationstherapien bekämpfen und dadurch ändern.
Eine richtige Phobie wird man nicht los. Man kann die Symptome mildern, aber die Angst und die darauffolgende Reaktion ist ein Urinstinkt. Das ist wie beim Alkohol. Ein Alkoholsuchtkranker Mensch wird nie davon geheilt. Deine Freundin scheint tatsächlich Phobikerin zu sein. Denn die Angst zwingt Sie unbewust zumeist zur Flucht. Auch Bilder können Angst machen. Ich kann deine Freundin schon verstehen und du solltest das nicht verharmlosen.

Gruß
 
steffi21982

steffi21982

Registriert seit
30.06.2008
Beiträge
219
Reaktionen
0
Hallo Arachnid,

ja wir sind uns schon sicher dass wir uns da nicht übernehmen. Mein Freund ist ja schon seit über zwei Jahren Vogelspinnenbesitzer nur war es bisher halt immer nur eine und jetzt sinds halt insgesamt vier. Er wollte immer noch ein paar mehr, aber jetzt ist auch erstmal Schluss haben wir gesagt. Sowohl er als auch ich sind eingedeckt mit Literatur über Vogelspinnen und ich denke wir machen das schon richtig. Und zur Not kann ich immer noch hier meine Fragen stellen wenn ich was nicht im Buch oder Internet finde.

Warum ich zum Thema Bartagamen nichts mehr geschrieben habe ist ne andere Sache, ich hatte nicht die Nerven mich so anmachen zu lassen da wurde grade wegs so getan als hätte ich gar keine Ahnung und mir wurde durch die Blume vorgeworfen dass ich bestimmt alles falsch mache. Nur so nebenbei, mein Terra hat schon die richtige Maße (150x80x80) und ich hab Terrariumsand und Lehmpulver gekauft und die richtige Beleuchtung etc... aber nachdem ich hier eine Verwarnung bekommen habe nur weil ich mich verteidigt hab (ok ich hab diesen anderen vielleicht ein wenig angestachelt aber er war zu mir auch nicht ganz korrekt), jedenfalls ist es mir dann vergangen und wollte dazu einfach nichts mehr schreiben. Aber ich mach das schon richtig mit den Bartis. Noch sind sie auch gar nicht da, will ja alles gut vorbereitet sein. Das nur mal noch nebenbei gesagt.

Was die Angst/Phobie betrifft... dann denkst du ich hatte auf jeden Fall keine Phobie oder? Nun, das glaube ich ja inzwischen auch nicht mehr. Ich hatte glaube ich schon Angst, wobei ich mal im Psychologieunterricht gelernt habe dass Angst und Ekel sehr nahe beieinander liegen. Also würde ich jetzt im Bett aufwachen und ne fette Spinne säße neben meinem Kopf würde ich vermutlich immer noch n Herzinfarkt bekommen und schreiend aufspringen. Ist das dann "nur" Ekel?
Ich weiß schon dass Bilder wirklich Angst machen können, aber schreiend davon laufen??? Oh man das ist schon krass... in diesem Moment hatte sie mich so erschreckt dass ich dachte an meiner Wand sitzt ne echte Riesenspinne... Hm dann tut mir meine Freundin echt leid wenn das bei ihr wirklich soooo schlimm ist... dann kann man eine Phobie auch gar nicht komplett therapieren oder?

Mit den Namen... na wir geben unseren Spinnen schon Namen weils nicht so viele sind da hat man schon noch n Überblick. Wir haben uns ja gesagt wir wollen kein Zimmer voll mit Terrarien, und wenn, dann so nach und nach. Immer schön langsam mit der Ruhe.

MfG
Steffi
 
A

Arachnid

Registriert seit
09.11.2011
Beiträge
108
Reaktionen
0
Hallo Steffi,

ich will auch niemanden bevormunden oder soetwas. Wenn Ihr wisst was Ihr tut, dann passt das auch.

In der Tat liegen Angst und Abscheu sehr dicht beieinander. Eine Phobie ist nicht zu verwechseln mit der Angst/Schreckreaktion eines Menschen. Ich würde auch einen halben Herzinfarkt kriegen, wenn auf meinem Kopfkissen eine Spinne sitzen würde. Diese Art von Angst ist eine Sicherheitsreaktion des Körpers auf unvorhersehbares zu reagieren. Als Neandertaler in der Höhle war das Überlebenswichtig. Die Muskeln sind blitzartig einsatzbereit, der Körper ist hellwach, Adrenalin wird in Mengen ausgeschüttet. Dieser Zustand ist aber nur kurzzeitig, teils nur Sekunden lang. Sobald unsere Sinne realisiert haben, wir sind weit genug weg oder die "Gefahr" tut gar nichts, übernimmt die Logik wieder die Hand und wir reagieren überlegt.
Bei Phobikern passiert das erst viel, viel später. Deshalb rennen die Person auch weg oder sind teils minutenlang gelähmt vor Schreck. Das Herz rast, weil der Körper nicht erkennt und realisiert, dass eigentlich gar keine Gefahr von einem Bild ausgeht. Schweiß tritt zur Kühlung aus, weil der Körper sonst überhitzt und so weiter. Phobiker sind in solchen Phasen schlecht bis gar nicht ansprechbar.
Es gibt verschiedene Therapieformen. Eben für unterschiedliche Angstformen. Du hast eine selbst bei dir durchgeführt. Konfrontation ist bei echten Phobikern aber meist nicht erfolgreich. Um solch intensive Ängste abzubauen muß man sehr behutsam vorgehen. Und wie gesagt, ganz ohne Angst wird der Pobiker nicht leben können.
Ich kann aber von einem Therapiefall erzählen, der nach erfolgreicher Therapie bei einem Psychologen heute gerne zu mir zu Besuch kommt und sich auch meine Terrarien ansieht.

Gruß
 
Thema:

Kleine Smithi ist bei mir eingezogen :-)

Kleine Smithi ist bei mir eingezogen :-) - Ähnliche Themen

  • Der Neue und seine Anfängerfragen

    Der Neue und seine Anfängerfragen: Guten Tag zusammen, vorgestern habe ich mir nach einer ganzen Weile, die ich nun mehr oder weniger allein in der ersten eigenen Wohnung gelebt...
  • Brachypelma smithi (Bella) plötzlich tot

    Brachypelma smithi (Bella) plötzlich tot: Hay ich hab mal eine frage und zwar von meinem freund ist heute seine spinne (Brachypelma smithi) Bella sie ist 7 jahre geworden :089::089...
  • Geschlechtsbestimmung VOR Reifehäutung nach Peter Klaas

    Geschlechtsbestimmung VOR Reifehäutung nach Peter Klaas: Wenn ich das richtig sehe, dürfte meine Brachypelma smithi ein Kerl sein?
  • Rotknie Vogelspinne (B. Smithi) ungeklärte Frage zur Fütterung!

    Rotknie Vogelspinne (B. Smithi) ungeklärte Frage zur Fütterung!: Hallo :) Ich begeistere mich nun schon seit längerem für die Rotknie Vogelspinne (B. Smithi) ! Ich habe mich mit der Haltung dieser Wesen...
  • Meine Kleine Anlage

    Meine Kleine Anlage: bin frisch hier angemeldet und wollte hier auch meine Beiträge leisten.. Hab jetz 11 jahre Erfahung und bin erst 17.^^ hab meine ersten beiden...
  • Meine Kleine Anlage - Ähnliche Themen

  • Der Neue und seine Anfängerfragen

    Der Neue und seine Anfängerfragen: Guten Tag zusammen, vorgestern habe ich mir nach einer ganzen Weile, die ich nun mehr oder weniger allein in der ersten eigenen Wohnung gelebt...
  • Brachypelma smithi (Bella) plötzlich tot

    Brachypelma smithi (Bella) plötzlich tot: Hay ich hab mal eine frage und zwar von meinem freund ist heute seine spinne (Brachypelma smithi) Bella sie ist 7 jahre geworden :089::089...
  • Geschlechtsbestimmung VOR Reifehäutung nach Peter Klaas

    Geschlechtsbestimmung VOR Reifehäutung nach Peter Klaas: Wenn ich das richtig sehe, dürfte meine Brachypelma smithi ein Kerl sein?
  • Rotknie Vogelspinne (B. Smithi) ungeklärte Frage zur Fütterung!

    Rotknie Vogelspinne (B. Smithi) ungeklärte Frage zur Fütterung!: Hallo :) Ich begeistere mich nun schon seit längerem für die Rotknie Vogelspinne (B. Smithi) ! Ich habe mich mit der Haltung dieser Wesen...
  • Meine Kleine Anlage

    Meine Kleine Anlage: bin frisch hier angemeldet und wollte hier auch meine Beiträge leisten.. Hab jetz 11 jahre Erfahung und bin erst 17.^^ hab meine ersten beiden...