Wäller oder Altdeutscher Schäferhund oder...

Diskutiere Wäller oder Altdeutscher Schäferhund oder... im Hunderassen Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, wir möchten uns gerne einen Zweithund anschaffen und haben uns firstauf diese fünf Rassen beschränkt: Wäller, Kromfohrländer, Kleiner...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
L

LuluLilli

Registriert seit
28.05.2011
Beiträge
30
Reaktionen
0
Hallo,
wir möchten uns gerne einen Zweithund anschaffen und haben uns
auf diese fünf Rassen beschränkt: Wäller, Kromfohrländer, Kleiner Münsterländer, Portugiesischer Schäferhund oder Altdeutscher Schäferhund.
Welche Rasse wäre am besten und wie viel kosten diese Rassen so ungefähr?
Danke schon mal im Vorraus.
LG
LuluLilli
 
09.03.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Wäller oder Altdeutscher Schäferhund oder... . Dort wird jeder fündig!
Anna-Lena

Anna-Lena

Registriert seit
11.04.2009
Beiträge
756
Reaktionen
0
Zuerst einmal wäre es interessant zuwiisen, was DU dem Hund bieten kannst. Und wie dein Ersthund ist und was du mit ihm machst.
 
L

LuluLilli

Registriert seit
28.05.2011
Beiträge
30
Reaktionen
0
Okay: also unser ersthund ist ein Sheltie (verschmust, aber auch verspielt) und wir machen mit ihr Agility und würden es auch mit dem zukünftigen Hund machen. Es würden auch lange Spaziergänge zum "Programm" dazugehören.
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
4.083
Reaktionen
0
Rassehunde kosten in der Regel zwischen 1000 und 1500€, egal welche Rasse.
Hunde mit zuchtausschließenden fehlern sin dem fehler angemessen etwas günstiger, für hunde mit besonderem potential gibt es kaum eine Grenze nach oben.
 
Mitch

Mitch

Registriert seit
25.08.2010
Beiträge
987
Reaktionen
0
Wieso gerade diese Rassen? Die sind schließlich sehr unterschiedlich..

Also, ich kenne eine Kromi-Hündin (rauhaar) die sehr ängstlich ist, allerdings häufig fremde Hunde anbellt ^^ Wie ein Terrier halt, aber ich glaube, manchmal kann die anstregend sein, ich weiß allerdings nicht, ob das Kromi-Typisch ist
 
L

LuluLilli

Registriert seit
28.05.2011
Beiträge
30
Reaktionen
0
Unser erster Hund hat ein bisschen weniger gekostet, aber da hatten wir wahrscheinlich nur Glück.

Diese Rassen passen von der Größe und vom grundlegenen Charakter ziemlich gut zu uns (auch wenn sie alle unterschiedlich sind). Aber unser Favorit ist der Wäller und danach der Altdeutsche Schäferhund (->deshalb so die Überschrift)
 
Mitch

Mitch

Registriert seit
25.08.2010
Beiträge
987
Reaktionen
0
Hmm.. sind sehr hübsche Rassen (musste Wäller erstmal Googlen :roll:), allerdings kenne ich den Charakter von denen nicht so ^^
 
Para

Para

Moderator
Registriert seit
22.06.2009
Beiträge
3.974
Reaktionen
0
Einen "seriösen" Züchter wirst du beim Wäller nicht finden, da dieser nicht vom VDH/FCI anerkannt ist.
Es handelt sich beim Wäller um einen sogenannten Designerhund. Nämlich eine willkürliche Kreuzung zwischen Briard und Australian Shepherd.
http://de.wikipedia.org/wiki/W%C3%A4ller
Wobei natürlich auch der Altdeutsche Schäferhund nicht vom VDH/FCI anerkannt ist.
http://de.wikipedia.org/wiki/Altdeutscher_Schäferhund
Seit 2010 ist allerdings der Langstockhaar beim Deutschen Schäferhund anerkannt worden.
Schäferhundzüchter, die die Fellvariante züchten findest du sicherlich über den Verein für deutsche Schäferhunde (SV).
 
L

LuluLilli

Registriert seit
28.05.2011
Beiträge
30
Reaktionen
0
Also würdet ihr nicht zum Wäller oder Altdeutschen Schäferhund raten?
Wir würden auch gerne ein Mischling nehmen, aber es soll keiner aus dem Tierheim sein und bei Ebay oder so weiß man ja nicht, ob diese Hunde nicht aus Inzucht sind oder was sie durchgemacht haben.
 
Federchen

Federchen

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
1.074
Reaktionen
0
Was spricht gegen einen Tierheimhund?
 
L

LuluLilli

Registriert seit
28.05.2011
Beiträge
30
Reaktionen
0
Die Eltern wollen es nicht... Wir hätten uns schon einen ausgesucht, aber dann kam diese Einschränkung.
 
Para

Para

Moderator
Registriert seit
22.06.2009
Beiträge
3.974
Reaktionen
0
Es gibt soviel tolle Rassen wenn es ein Hund vom Züchter sein soll.

Auf Angebote von Ebay oder anderen Kleinanzeigenseiten würde ich auf jeden Fall verzichten.

Es gibt auch tolle Mischlingswelpen aus dem TH. Vielleicht können sich deine Eltern darauf einlassen.;)
 
L

LuluLilli

Registriert seit
28.05.2011
Beiträge
30
Reaktionen
0
Ja, stimmt schon. Dann müssen wir eben noch weitersuchen.
Trotzdem Danke ;)
 
Zapzarap

Zapzarap

Registriert seit
27.10.2011
Beiträge
654
Reaktionen
0
Also erstmal, ich würde euch keinen Schäferhund empfehlen.
Den "Altdeutschen" gibt es nicht bzw ist ein "Altdeutscher einfach ein langstockhaariger DSH.
Wenn ihr speziell die einen Langstockhaar sucht, der kein Zufallsprodukt in einer Stockhaarzucht sein soll, werdet ihr im VDH nicht fündig werden. Diese Fellvariante ist zwar mittlerweile anerkannt, allerdings wird sich das ganze innerhalb des VDH/FCI auf Dauer nicht durchsetzen und auf ein paar Liebhaberzuchten beschränkt bleiben, bisher gab es innerhalb Deutschlands sage und schreibe, eine VDH/FCI Langstockhaar-Verpaarung.
Meine Langstockhaar kommen gezielt aus nicht FCI Zuchten, da ich schlicht keinen Zufallshund aus irgendeinem Stockhaarwurf, sondern geplant gezogene Hunde aus bestimmten Linien, haben wollte.
Beim Wäller gibt es zwar keine Rasseanerkennung, da es eben Mixe sind, aber es gibt einen sehr gut organisierten Club, dessen Vertreter auch jährlich bei der VDH Ausstellung in Dortmund mit einem Infostand anwesend sind/sein dürfen.
Zu den anderen genannten Rassen kann ich dir nicht viel sagen, ausser die allgemeinen Infos.
 
L

LuluLilli

Registriert seit
28.05.2011
Beiträge
30
Reaktionen
0
Okayyy, das klingt logisch. Aber in meinem Rassebuch steht Schäferhund und Altdeutscher Schäferhund extra?!
Würdest du den wäller vom Züchter denn empfehlen oder her nicht?
 
Zapzarap

Zapzarap

Registriert seit
27.10.2011
Beiträge
654
Reaktionen
0
Ob ich den Wäller an sich empfehlen würde, kann ich dir nicht sagen, da ich keinerlei Erfahrungen mit diesen Hunden habe. Aber wenn man sich die mitmischenden Rassen ansieht, sind es zumindest keine anspruchslosen Hunde, aber allgemein natürlich eher einen Wäller vom Züchter aus dem verantwortlichen Club, als einen aus privatem rumgekreuze.

Meine Schäfer sind der allgemeinen Definition nach "Alt"deutsche Schäferhunde, also Hunde die ausserhalb des VDH aus Langstockhaar-Eltern entstanden sind. Mehr sagt dieses Wort nicht aus und ändert ergo nix daran, dass es einfach Deutsche Schäferhunde mit mehr Fell sind. :)
Bei der Entscheidung für einen DSH sind die Linien wichtig, nicht die Felllänge, die ist nur eine zusätzliche Geschmackssache.
Man bekommt innerhalb des VDH relativ oft ungeplante Langstockhaarwelpen in den Hochzuchtlinien, in den Leistungslinien sind Sie sehr selten, aber einen Leistungsschäfer würde ich euch gleich 3x nicht empfehlen, die haben einen Vollschaden :mrgreen:
 
Mitch

Mitch

Registriert seit
25.08.2010
Beiträge
987
Reaktionen
0
Ich finde, dafür dass nur das Fell anders ist, sehen Altdeutsche und normale DSH relativ unterschiedlich aus ^^ Also, ich hab noch keinen Altdeutschen mit schräger Hüfte gesehen usw..
 
Zapzarap

Zapzarap

Registriert seit
27.10.2011
Beiträge
654
Reaktionen
0
Woher weisst du denn bei den von dir gesehenen Schäferhunden mit langem Fell, dass es keine Langstockhaar aus einem Stockhaarwurf sind? Ohne in die Papiere zu sehen, kann man es schlicht, bei einem unbekannten Hund, nicht sagen.
Im Vollksmund ist jeder DSH mit Fell ein "Altdeutscher", diese Bezeichnung hat sich einfach eigebürgert und findet Verwendung.

Wie schräg ein Hund erscheint, hängt zum einen davon ab, aus welcher Linie er stammt. Hochzuchtlinien sind stärker gewinkelt, Leistungslinien weniger.
Zum anderen hängt es davon ab, wie ich den Hund stelle.

Lilly, Altdeutscher Schäferhund, Hochzucht.


Beide Eltern stammen aus SV Stockhaarzuchten, waren dort aber aufgrund des Langstockhaars nicht zur Zucht zugelassen und sind zu einem Züchter der "Altdeutschen" gekommen.
Lilly ist also in einem Dissidenzverband geboren und hat Papiere eines Altdeutschen Schäferhundes.
Wären die Eltern nun bereits zur Zucht im VDH zugelassen gewesen, die Verpaarung hätte also im SV stattgefunden, dann hätte Sie SV Papiere eines Deutschen Schäferhundes, Fellvariante Langstockhaar.
Auf dem Bild ist Lilly gestellt, also in "Ausstellungspose", und so sieht Sie aus, wenn Sie einfach doof irgendwo rumsteht.




Darwin, Altdeutscher Schäferhund, Leistungszucht


Darwins Vater ist aus der SV Leistungszucht, aber aufgrund seiner Felllänge zum damaligen Zeitpunkt nicht zur Zucht geeignet. Darwins Mutter ist in dritter Generation Langstockhaar in einem Altdeutschen Verband, ihre Urgroßeltern sind SV Hunde mit Kurzem Fell. Wären Langstockhaar theoretisch damals schon zur Zucht zugelassen gewesen und die Verpaarungen hätten im SV stattgefunden, dann hätte Darwin heute keine Papiere eines Altdeutschen Schäferhundes, sondern die eines SV DSH.

Altdeutsch ist einfach "nur" ein langstockhaariger Deutscher Schäferhund, der bereits langstockhaarige Eltern besitzt und nicht im VDH/FCI geboren wurde.
Optik ist abhängig von der verwendeten Zuchtlinie, egal in welchem Verband gezüchtet wird.
Wo glaubst du denn, bekommen die Züchter Altdeutscher Schäferhunde neues Blut her? Richtig, unter anderem aus SV Zuchten ;)
 
Zapzarap

Zapzarap

Registriert seit
27.10.2011
Beiträge
654
Reaktionen
0
Off-Topic
Klar darfst du :)

Zum einen, die TE hat viele sehr unterschiedliche Rassen zur möglichen Auswahl gestellt, von denen ein Teil besser als Familienhund mit etwas Agilityauslastung geeignet ist, als der DSH.
Ein Schäfer ist zwar gut fürs Agi geeignet, aber sollten doch größere sportliche Träume in diesem Bereich bestehen, gibt es wiederrum besser geeignete Rassen als den DSH. Mit einem Schäfer ist man häufig mit 1000 und einem Vorurteil konfrontiert, zofft sich auf der Hundewiese ein Goldi mit einem Pudel, ist das schnell vergessen, ist ein DSH beteiligt und wenn er nur doof daneben steht, "war das ja wieder klar, typisch Schäferhunde". Nicht jeder hat darauf Nerven, bzw ist sich diesem -für manch einen sicherlich auch mental belastenden Problem- vorher bewusst.
Schäferhunde sind an sich nicht die einfachsten Gesellen, neigen teilweise zu angekratzten Nerven und Hysterie. Die Leistungsschäfer empfehle ich prinzipiell niemandem, von dem ich nicht weiß, dass er definitiv aktiv in den Prüfungssport will und sich absolut darüber im klaren ist, das diese Hunde bei unpassender Haltung unter Umständen durchknallen.
Der DSH muss von Anfang an sehr gut auf andere Hunde sozialisiert werden, da er sonst tatsächlich oft, nicht zu den verträglichsten Hunden gehört.
Sollte es ein Schäfer werden, dann aus den Hochzuchtlinien, diese sind familientauglicher, wie es eben bei vielen Rassen, bei denen es die Showhunde und die Arbeitslinien gibt, der Fall ist.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wäller oder Altdeutscher Schäferhund oder...

Wäller oder Altdeutscher Schäferhund oder... - Ähnliche Themen

  • Altdeutscher Mops - gesund oder nur Geldmacherei?

    Altdeutscher Mops - gesund oder nur Geldmacherei?: Hallo ihr Lieben! :039: Endlich ist es für uns ab nächsten Sommer zeitlich möglich einen Welpen aufzunehmen! :055: Ich persönlich finde ja den...
  • WÄLLER - wo seid ihr? ;-)

    WÄLLER - wo seid ihr? ;-): Grias eich, wie man bei uns so schön sagt! ;-) Wir bekommen nächste Woche unseren genau 10 Wochen alten Wällerwelpen und ich würde mich gerne mit...
  • altdeutscher Mops

    altdeutscher Mops: Hallo, Auf der Suche nach meinem ersten Hund hab ich mich zwischen Chihuahua und Mops entschieden. Der Mops hat dann aber den kürzeren gezogen...
  • Waeller

    Waeller: Kennt jemand Wäller? Hallo Hab grad gesehen,dass es neue Unterforen gibt. Find ich ja klasse!!! Naja ich wollt mal fragen wer einen Wäller...
  • Waeller - Ähnliche Themen

  • Altdeutscher Mops - gesund oder nur Geldmacherei?

    Altdeutscher Mops - gesund oder nur Geldmacherei?: Hallo ihr Lieben! :039: Endlich ist es für uns ab nächsten Sommer zeitlich möglich einen Welpen aufzunehmen! :055: Ich persönlich finde ja den...
  • WÄLLER - wo seid ihr? ;-)

    WÄLLER - wo seid ihr? ;-): Grias eich, wie man bei uns so schön sagt! ;-) Wir bekommen nächste Woche unseren genau 10 Wochen alten Wällerwelpen und ich würde mich gerne mit...
  • altdeutscher Mops

    altdeutscher Mops: Hallo, Auf der Suche nach meinem ersten Hund hab ich mich zwischen Chihuahua und Mops entschieden. Der Mops hat dann aber den kürzeren gezogen...
  • Waeller

    Waeller: Kennt jemand Wäller? Hallo Hab grad gesehen,dass es neue Unterforen gibt. Find ich ja klasse!!! Naja ich wollt mal fragen wer einen Wäller...