Ein paar kleine Fragen zur Vergesellschaftung

Diskutiere Ein paar kleine Fragen zur Vergesellschaftung im Ratten Vergesellschaftung Forum im Bereich Ratten Forum; Hallo! tut mir leid, wenn ich typische Fragen stelle, aber ich geh gern auf Nummer sicher. Also Kenny ist mein dicker alter Schmusebär und seit...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
P

para-dieswaerts

Registriert seit
04.05.2008
Beiträge
83
Reaktionen
0
Hallo!

tut mir leid, wenn ich typische Fragen stelle, aber ich geh gern auf Nummer sicher.

Also Kenny ist mein dicker alter Schmusebär und seit ungefähr 3 Wochen allein.

Seit Mittwoch hab ich zwei Jungs, die sind etwa 3 Monate alt und noch ziemlich scheu aber neugierig.

Wenn ich sie sich begegnen lasse, schnüffeln sie so rum, beim ersten mal hat Kenny total rumgeplüscht und irgendwie geknurrt und da hab ihn wieder weggenommen. Bei den nächsten malen hat
er den einen Kleinen halt so unterworfen, der hat sich das gefallen lassen und für mich sah das ganz harmlos bzw. normal aus.

Wenn Kenny Auslauf hat geht er immer sofort zu dem Übergangskäfig, in dem die Kleinen sind. Wenn ich ihn reinlasse, wird geschnüffelt und ein bisschen gequietscht, wie oben beschrieben. Wenn ich ihn nicht reinlasse, legt er sich früher oder später entweder auf oder neben den Käfig und chillt da rum, also macht sich wirklich platt und kriegt müde Äuglein. Das kann kein schlechtes Zeichen sein, oder? Für mich sieht das so aus, als wäre er so einsam, dass ihm schon der Geruch von Artgenossen reicht, um ein bisschen zu entspannen.

Ich frag mich jetzt, wann der Zeitpunkt gekommen ist, an dem ich die Kleinen zu Kenny in den Käfig setzen kann. Diese Unterwerfungsspielchen hören ja eh nie auf, oder?
Oder soll ich mich danach richten, wann die Kleinen an mich gewöhnt sind, damit sie nicht gestresst werden, wenn ich die umquartiere? Der Übergangskäfg ist ziemlich klein und Kenny wuschelt halt manchmal so ein bisschen dadrin rum und die Kleinen scheinen das gut zu finden. Die kommen dann aus dem Häuschen, beschnüffeln ihn und sind auch mir gegenüber mutiger. Ich weiß nur nicht, was passiert, wenn die Neuen in Kennys Käfig sind. Kann ich das einfach mal ausprobieren oder wäre das leichtsinnig?

Hach, ich bin so ängstlich!

Lg
 
17.03.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
O

oofranzeroo

Registriert seit
13.03.2012
Beiträge
254
Reaktionen
0
Hey. Schön das es noch Leute gibt die Ratten mögen. ABEr ich finde das fies wie du die inti Anstellst. DIEs sollte immer auf neutralem Boden stattfinden und nicht im Auslauf. Es ist macht die Ratten auch aggressiv, wenn sie sich über den Käfig riechen aber einer ist draußen und 2 drin. Es wäre total leichtsinnig es einfach auf gut Glück zu probieren. Setze sie doch erst alle in deine Badewanne oder so und lass sie sich kennen lernen. Wenn das gut läuft und du es ein paar mal gemacht hast, machst du den Käfig wo alle zu 3. Drin wohnen sollen gründlich sauber und dann kannst du sie zusammen setzen. So habe ich es ein paar mal gehandhabt und das hat gut funktioniert. ;) Das ist meine Meinung :) ansonsten ist dein GrundGedanke ja nicht so verkehrt gewesen. Du brauchst auch nicht so ängstlich sein, das riechen die kleinen. SEi ganz entspannt wenn du das machst. Es sieht immer ein wenig brutal aus aber die müssen ja klären wer Chef ist. BEi mir habe ich nachts meist jede Nacht das quitschen der rangniederen Ratte gehört aber nicht aus schmerz sondern weil sie zurechtgewiesen wurde. Ich wünsche dir alles gute :)
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.696
Reaktionen
86
Huhu,

wie viele Treffen hattet ihr denn schon und wie lang waren diese ?
Eine Integration laeuft im besten Fall 2 Wochen, meist laenger.
Bevor die Tiere zusammenziehen, sollten sie sich mehrere Tage hintereinander im spaeteren Rudelauslauf ueber Stunden bestens verstehen - bevor man aber in den Rudelauslauf geht, gibt es Treffen auf neutralen Gebiet. Und die Tiere treffen nur zu Inte-Treffen aufeinander. Kontakt durch Gitterstaebe sind absolut tabu, das baut Aggressionen auf !
Also sicher bitte den Auslauf von Kenny so ab, dass er nicht mehr zum Kaefig der Kleinen kommt.

Warum hast du dich denn fuer einen Winzkaefig fuer die Integrationszeit entschieden ? Integrationen koennen Wochen dauern, da sollte der Kaefig schon artgerecht sein. Eine Integration zu ueberstuerzen, weil man schon im Vorherein einen Fehler gemacht hat und dadurch Verletzungen zu riskieren geht absolut nicht !

Ich frag mich jetzt, wann der Zeitpunkt gekommen ist, an dem ich die Kleinen zu Kenny in den Käfig setzen kann.
Den Zeitpunkt gibt es nicht. Man setzt keine Ratten einfach zu anderen in den Kaefig. Der Kaefig wird komplett auf den Kopf gestellt, geschrubbt, umgestellt. Das wird nicht mehr Kennys Kaefig sein, sondern ein moeglichst neutrales Gebiet, dass das Revier des neuen Rudels wird. Aber erst nach reichlich positiven Integrationstreffen zunaechst auf neutralem Boden und erst spaeter im normalen Auslauf.
Diese Methode hat sich bewaehrt, es gibt keinen Grund, davon abzuweichen.
 
P

para-dieswaerts

Registriert seit
04.05.2008
Beiträge
83
Reaktionen
0
Okay, danke!

Der Käfig ist so klein, weil ich eigentlich einen von einer Bekannten bekommen sollte, die aber für ein paar Tage weggefahren ist. Ich hatte es auch ehrlich gesagt irgendwie eilig, weil Kenny schon so lange allein ist und ich merke, wie es für ihn von Tag zu Tag schlimmer wird.
Jedenfalls kann ich den Käfig jetzt immer noch holen, das werd ich dann morgen machen!

Das Problem beim Treffen auf neutralem Boden ist, dass die Kleinen sich nicht hochnehmen lassen wollen und ziemlich scheu sind. Ich denke, wenn ich die nehme und bspw. in die Badewanne setze, sind sie schon total gestresst. Wenn Kenny zu dem Käfig kommt, sind sie total neugierig und scheinbar entspannt.
Ich hab ihn auch nicht genommen und reingesetzt, falls das jetzt so rüber kam! Er stand davor, dann kamen die Kleinen und alle drei haben sich beschnüffelt und ich hab nicht das geringste Anzeichen von Aggression oder Stress gemerkt. Deshalb hab ich Kenny reinklettern lassen, wo er halt total rumgeschnüffelt hat aber alle waren absolut friedlich und freundlich!

Seit Mittwoch sind sie sich jeden Abend für ungefähr zwei mal 5 Minuten begegnet. Beim ersten Mal hat Kenny geplüscht und ich habs beendet. Bei den nächsten malen wirkten alle zwar aufgeregt aber nicht gestresst.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Ein paar kleine Fragen zur Vergesellschaftung

Ein paar kleine Fragen zur Vergesellschaftung - Ähnliche Themen

  • Ein paar kleine Fragen zur Integration meiner Rattendamen

    Ein paar kleine Fragen zur Integration meiner Rattendamen: Hallo^^ Ich versuche derzeit meine Zweijährige Rattendame Cassy mit zwei jungen Weibchen zu vergesellschaften. (Keine Angst, Cassy hat natürlich...
  • Nur ein paar grundlegende Fragen zu einer friedlichen Inti 2+2

    Nur ein paar grundlegende Fragen zu einer friedlichen Inti 2+2: Hallöchen, ich habe vor knapp 4 Tagen die Inti meiner Weiber 2+2 gestartet. Die "alten Ratten" sind ca 8 Monate und die "Neuen" 12 Wochen alt. Es...
  • Paar Fragen zur Inti..

    Paar Fragen zur Inti..: Hallo! Meine Derzeitige Lage ist so.. die 3 Alteingesessenen Stinker beziehn grad ihr Domizil im Wohnzimmer. Die 3 neuen hier in meinem Zimmer...
  • Ein paar kleine wichtige Fragen..

    Ein paar kleine wichtige Fragen..: Alsoo.. Wir haben ja 3 Ratten, und morgen holen wir uns noch eine, danach fahren wir auch zum Tierarzt, so zum Kontrollcheck. Die kleinen sind...
  • Ein paar Fragen zur Vergesellschaftung

    Ein paar Fragen zur Vergesellschaftung: Hallo, weil Helsing gestern, wahrscheinlich aufgrund von Herzproblemen oder der Lungenentzündung gestorben ist:022:, suche ich jetzt für Humphry...
  • Ein paar Fragen zur Vergesellschaftung - Ähnliche Themen

  • Ein paar kleine Fragen zur Integration meiner Rattendamen

    Ein paar kleine Fragen zur Integration meiner Rattendamen: Hallo^^ Ich versuche derzeit meine Zweijährige Rattendame Cassy mit zwei jungen Weibchen zu vergesellschaften. (Keine Angst, Cassy hat natürlich...
  • Nur ein paar grundlegende Fragen zu einer friedlichen Inti 2+2

    Nur ein paar grundlegende Fragen zu einer friedlichen Inti 2+2: Hallöchen, ich habe vor knapp 4 Tagen die Inti meiner Weiber 2+2 gestartet. Die "alten Ratten" sind ca 8 Monate und die "Neuen" 12 Wochen alt. Es...
  • Paar Fragen zur Inti..

    Paar Fragen zur Inti..: Hallo! Meine Derzeitige Lage ist so.. die 3 Alteingesessenen Stinker beziehn grad ihr Domizil im Wohnzimmer. Die 3 neuen hier in meinem Zimmer...
  • Ein paar kleine wichtige Fragen..

    Ein paar kleine wichtige Fragen..: Alsoo.. Wir haben ja 3 Ratten, und morgen holen wir uns noch eine, danach fahren wir auch zum Tierarzt, so zum Kontrollcheck. Die kleinen sind...
  • Ein paar Fragen zur Vergesellschaftung

    Ein paar Fragen zur Vergesellschaftung: Hallo, weil Helsing gestern, wahrscheinlich aufgrund von Herzproblemen oder der Lungenentzündung gestorben ist:022:, suche ich jetzt für Humphry...