Welches Terrarientier?

Diskutiere Welches Terrarientier? im Sonstiges Terraristik Forum Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; HalliHallo, Ich bekomme demnächst ein Terrarium (60x40x40, Glasterra...) und würde gerne wissen welches Tier man dort gut unterbringen kann...
Queeny87

Queeny87

Registriert seit
25.08.2011
Beiträge
669
Reaktionen
0
HalliHallo,

Ich bekomme demnächst ein Terrarium (60x40x40, Glasterra...) und würde gerne wissen welches Tier man dort gut unterbringen kann...

Mal ein paar Eckdaten zu mir:

- Ich bin wirklich absoluter Terrarienanfänger,aber gerne bereit mich gut
einzulesen
- Es sollten allerdings nicht allzu komplizierte Pfleglinge sein
- Spinne, Amphibie oder Insekten oder auch Echsen, ich bin für (fast) alles offen...

Ich dachte an eine Vogelspinne (B. smithi) oder an einen Schmuckhornfrosch (ich weiß sehr unterschiedlich, aber naja:D). Vogelspinnen finde ich einfach faszinierend und habe mich ein bisschen eingelesen, bin aber noch ein wenig unentschlossen...was würdet ihr empfehlen? Eignen sie sich als Anfängertiere? Ich will nichts verkehrt machen und das Tierchen soll sich ja wohlfühlen....

Wenn ich allzu romantische Vorstellungen habe, holt mich ruhig au den Boden der Tatsachen und bei fragen immer her damit....

Liebe Grüße:039:
 
18.03.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Grundkurs Terraristik von Astrid geworfen? Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Kara/2

Kara/2

Registriert seit
26.04.2010
Beiträge
207
Reaktionen
0
hallo,

also für einen Schmuckhornfrosch nimmt man im Allgemeinen eine Größe von 80x40x40, dein Terra ist also zu klein dafür. Ob und für welche Spinne das gehen könnte, hab ich jetzt grade nicht im Griff, aber da meldet sich bestimmt noch jemand.

LG
Kara
 
Schlitzer

Schlitzer

Registriert seit
20.07.2011
Beiträge
390
Reaktionen
0
Mantiden würden auf jedenfall in Frage kommen.
 
Suppenschüssel

Suppenschüssel

Registriert seit
10.01.2012
Beiträge
321
Reaktionen
0
Achatschnecken?
 
Queeny87

Queeny87

Registriert seit
25.08.2011
Beiträge
669
Reaktionen
0
jason1612

jason1612

Registriert seit
31.10.2009
Beiträge
696
Reaktionen
0
In dem Terra kannst du gut Vogelspinnen halten. Da kommen fast alle in frage. B. smithi würde ich darin aber nur halten wenn du genug Erde einfüllen kannst. Das heißt mindestens 20 cm vorne und nach hinten ansteigend da es ein Bodenbewohner ist und gerne gräbt.

LG
 
Rusty&Frodo

Rusty&Frodo

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
1.536
Reaktionen
0
Huhu!

Achatschnecken gehen problemlos in einem Becken dieser Größe, allerdings nicht alle Arten.
Für Achatina fulica hat das Becken eine gute Größe um 4-5 Tiere zu beherbergen, war bei meinen auch nie ein Problem.
Achatina achatina würde ich dort jedoch nicht reinsetzen, da diese für ein solches Becken definitiv zu groß werden.

Was auch super gehen würde, wären Veronicella sloanei oder atillensis, allerdings weiß ich nicht, was du von FKK-Schnecken hälst.
Subulina octona würden sich bestimmt auch sehr wohl fühlen, allerdings sind diese so klein, dass sie Probleme hätten Futter zu finden und du die Jungen bestimmt außerhalb des Terrariums auffinden würdest.
 
Padfoot

Padfoot

Registriert seit
27.01.2009
Beiträge
241
Reaktionen
0
Hm, ehrlich ich vertrete immer gerne die größeren Maße. Aber beim Hornfrosch würde es reichen. Wenn daraus ein richtig großes Weibchen wird kann man ja noch immer etwas größeres holen.
Halte selber einen auf 70x40x40, man bekommt das Klima gut geregelt, er nutzt nicht mal ansatzweise die gesamte Fläche...

Nur muss man wissen man holt sich ein Tier, dass die Hälfte des Jahres vergraben sein kann und sich so gut wie nie bewegt wenn es mal nicht vergraben ist :)
 
A

Arachnid

Registriert seit
09.11.2011
Beiträge
102
Reaktionen
0
Hallo Queeny,

das Terrarium bietet Platz für nahezu alle Vogelspinnen, zumindest für bodenbewohnende Arten. B. smithi ist für viele, mich eingeschlossen, das erste Pflegetier geworden. Bedenke bei VS aber, das weibliche Tiere gut und gerne 25 Jahre alt werden können. Das ist keine Anschaffung für ein kurzes Vergnügen. Zudem sollte geklärt sein, wer sich um das Tier kümmert wenn Du im wohlverdienten Urlaub bist.
Generell sind VS in der täglichen Pflege wenig Aufwändig, dafür aber keine Schmusetiere. Fasziniert Beobachten - ja, rausnehmen und knuddeln - nein.

Tja, wer die Wahl hat, hat die Qual!

Gruß
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Registriert seit
30.01.2010
Beiträge
2.015
Reaktionen
0
Off-Topic
Wes ist immer wieder lustig zu lesen wenn manche wegen so einer Frage bezüglich dem Motto „Was passt da rein“ gleich angemeckert werden, anderen dagegen nett geantwortet wird.

Man sieht, der Ton macht die Musik ;-)


Bei den Vogelspinnen hast du ja bereits einige Antworten bekommen. Insekten wären wohl eher weniger etwas (zumindest die gängigsten) und von dem Schmuckhornfrosch bist du auch weg, oder?

Wie sieht es bei dir mit Molchen und Salamandern aus? Die meisten Arten benötigen kein Aquarium sondern bevorzugen moosige Terrarien mit kleinen Badeschalen. Die gängigsten Arten benötigen zwar Becken ab 80 cm Kantenlänge, aber wenn du möchtest kann ich mich für dich etwas umschauen. Bevor ich das tue möchte ich natürlich wissen ob du überhaupt Interesse an diesen Arten hast oder ob du dich bereits so in die Vogelspinnen verliebt hast, dass es nix anderes mehr werden soll ;-)
 
Schref

Schref

Registriert seit
21.05.2011
Beiträge
545
Reaktionen
0
Also von Echsen kann ich nur komplett abraten und das einzige was mir bei den Maßen einfällt wären insekten bzw spinnen...
für Frösche wärs mir auch zu klein und molche, weiß auch nicht..
 
Queeny87

Queeny87

Registriert seit
25.08.2011
Beiträge
669
Reaktionen
0
Hach danke für die vielen Antworten:)

Zu dem OT: ich hoffe ich gehe hier nicht auf die Nerven und meine Frage war okay, ich war halt nur so erschlagen von der ganzen Info und kaum einer in meinem Umfeld kennt sich mit Terrarientieren aus...zumindest mit den Tieren die für mich in Frage kommen...

@jason und Arachnid, hmm eine VS fällt schon in meine engere Auswahl, das hohe Alter ist okay, ich bin ja nicht so für Schnellschüsse und ein bis zwei Monate wird es noch dauern mit dem Einzug. Da habe ich noch genug Zeit mich zu erkundigen...tja in Urlaub fahre ich eig nie, habe ja noch andere Tiere, die Pflege brauchen. Sollte ich mal ausfallen ist für die Unterbringung gesorgt. Und zum Schmusen war das Tierchen nicht gedacht, da müssen meine Katzen herhalten:mrgreen:

@Padfoot, okay das stimmt, stand nur überall wo ich nachgelesen habe so, ich denke der Frosch wird doch vertagt. Ein bisschen was sehen will ich ja doch von meinem Tierchen;)

@MidnightBlue, Hui gerne ich hatte von Molchen und Echsen Abstand genommen, da sie ja meist ein wenig konmplizierten zu halten sind und wie Schref schon schrieb das Terra für die meisten zu klein...aber wenn dir noch was einfällt immer her damit ich lese gerne...:)

Liebe Grüße
 
Suppenschüssel

Suppenschüssel

Registriert seit
10.01.2012
Beiträge
321
Reaktionen
0
also A. Fulica passen da locker rein! gibt genug Achatschneckenarten die da locker reinpassen würden. Wo hast du denn her das es zu klein ist?
 
Queeny87

Queeny87

Registriert seit
25.08.2011
Beiträge
669
Reaktionen
0
Hallo Suppenschüssel,

In einem Schneckenforum...es soll wohl ein wenig eng werden wenn die Schnecken allzu groß wachsen...:eusa_think:

Edit: Ich bin etwas verunsichert, da ein Kumpel von mir sagt dass mein Terra zu groß wäre für eine Vogelspinne..ist es wirklich zu groß und verhungert sie da nicht?

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
Padfoot

Padfoot

Registriert seit
27.01.2009
Beiträge
241
Reaktionen
0
hey Queeny,

guter Entschluss, wenn du etwas aktiveres suchst, ist ein Schmuckhornfrosch nicht die beste Wahl :)

Das Terrarium zu groß für eine Vogelspinne? Wie überleben die in der großen weiten Natur? ;)
Nein keine Sorge, die findet ihr Futter.

Für Achatschnecken kann es eng werden, je nach Art. Es gibt aber sehr hübsche Arten die nicht so groß werden. Ich nenn mal als Beispiel Achatina achatina, die halte ich auf 120x60 mit 20-25cm hohem Bodengrund, knapper würde es gar nicht gehen.
 
A

Arachnid

Registriert seit
09.11.2011
Beiträge
102
Reaktionen
0
Hallo nochmal,

Padfoot hat völlig recht: Die Natur ist größer und ich kenne keinen Fall bei dem die VS verhungert wäre.
In der Tat gibt man als Mindestmaß für die meisten VS 30 x 30 x 30 an, aber mehr Platz ist selten verkehrt. Allerdings sollte das gute Tier dann schon ausgewachsen sein. Spiderlinge oder gar Slings (als frisch nach dem Schlupf) findest Du nicht wieder und hier bekommst Du Probleme mit der Luftfeuchte.

BTW: Vielleicht Tropiocolotes spec. Das sind kleinbleibende Gecko´s. Die kann man in Gruppen halten und die sind Tagaktiv, zumindest Dämmerungsaktiv.

Gruß
 
Fleckihund

Fleckihund

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
2.304
Reaktionen
6
Für Achatschnecken ist es laut Internet zu klein....gott ist das schwierig:D

LG

Das stimmt nicht, es gibt verschiedene Arten. Achatina fulica werden meist als Anfängerschnecken bezeichnet (Zimmertemperatur, wärmer darfs auch sein) und manche werden sogar bis 15 cm, aber es gibt andere Varianten. Vollalbinos und WJs werden meistens max. 10 cm groß. Achatina achatina werden natürlich nicht gehen.

Eine andere Art, Limicolaria flammea, soll max. 7 cm groß werden.

Naja, falls du dich ein bisschen über Achatschnecken informieren möchtest, um selber herauszufinden, ob sie für dich und deinen Terrarium passen - ich könnte dir per PN einen Link schicken.

Sonst - hast du schonmal an die einheimischen Schnecken gedacht? Natürlich darfst du nicht einfach so welche aus der Wildnis nehmen - bekommen kann man sie eigentlich über Börse (wobei das nun nicht so empfehlenswert sein soll) oder über "Züchter" bzw. Privathalter :wink:
Die werden jedenfalls nicht so riesig wie die Achatschnecken.
 
Fleckihund

Fleckihund

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
2.304
Reaktionen
6
Ich sagte ja meistens, nicht immer. Oder selten, wenn mans so sagen soll :wink: Princess, meine WJ, ist auch fast 12 cm groß. Gibt aber schon welche, die nicht größer als 10 cm werden. *zu Coco schiel* :roll:

Ist aber letztendlich die Entscheidung des TE. Ich halte die einheimischen für besser geeignet. Achatschnecken in einem 60x40x40 würden einem auf Dauer schon zu klein vorkommen, wenn überhaupt. ^^ (und das bei mind. 3-4 Schnecken)
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Registriert seit
30.01.2010
Beiträge
2.015
Reaktionen
0
@MidnightBlue, Hui gerne ich hatte von Molchen und Echsen Abstand genommen, da sie ja meist ein wenig konmplizierten zu halten sind und wie Schref schon schrieb das Terra für die meisten zu klein...aber wenn dir noch was einfällt immer her damit ich lese gerne...:)
Für Echsen ist das Terraium für eine artgerechte Haltung wirklich zu klein. Salamander dagegen kann man doch einige in solchen kleinen Terrarien halten. Leider kann man als "Anfänger" die meisten Tiere nicht beziehen/halten, man bekommt nur Wildfänge oder sie benötigen über die Sommermonate einen größeren Wasserteil. Hättest du kein Terrarium sondern ein Aquarium könnte ich dir ein paar Molcharten nennen, aber es soll wohl nicht sein.

Da sich die Schneckenhalter doch ziemlich uneinig bezüglich der Maße sind, würde ich dir eher zu einer VS raten. Halter findest du hier im Forum ja genügend die du ausquetschen kannst ;)
 
Thema:

Welches Terrarientier?

Welches Terrarientier? - Ähnliche Themen

  • Welches Terrarientier?

    Welches Terrarientier?: Ich will mir ein Tier zutuhen das in einem Terrarium lebt! In frage würde kommen mit Begründung! Zwerghamster- Süss, kann man kuscheln mit und...
  • Welches Terrarientier? - Ähnliche Themen

  • Welches Terrarientier?

    Welches Terrarientier?: Ich will mir ein Tier zutuhen das in einem Terrarium lebt! In frage würde kommen mit Begründung! Zwerghamster- Süss, kann man kuscheln mit und...