Degu oder doch Rennmaus?

Diskutiere Degu oder doch Rennmaus? im Degu Haltung Forum im Bereich Degu Forum; Hallo alle zusammen! ;) Ich bin siebzehn und würde mir gerne im Sommer neue Mitbewohner holen. Bis vor Kurzem war die Sache klar: Zwei Rennmäuse...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Rapunzel

Rapunzel

Registriert seit
26.02.2012
Beiträge
29
Reaktionen
0
Hallo alle zusammen! ;)

Ich bin siebzehn und würde mir gerne im Sommer neue Mitbewohner holen. Bis vor Kurzem war die Sache klar: Zwei Rennmäuse. Doch irgendwie bin ich mir jetzt doch nicht mehr so sicher.
Vom Platz her ist es inzwischen Palatschinke, weil ich das Möbelstück auf dem der Käfig anfangs stehen sollte, jetzt doch zu Gunsten der Tiere entferne. Dadurch habe ich viel mehr Platz für die Kleinen.

Warum ich Rennmäuse wollte:

Stinken nicht
Im Vergleich muss kaum gemistet werden
Können zahm werden
Interessantes Verhalten (Graben, Kuscheln, Klettern,...)

Aber die Lebenserwartung ist leider sehr
gering, da die Inzuchtrate sehr hoch ist. Das ist nun einmal so, wenn Tiere, die sich schnell vermehren, beliebte Haustiere werden. Das ist wohl das Opfer, das eine breite Farbauswahl nun einmal verlangt. :?

Durch Zufall entdeckte ich dann aber den Degu. Er faszinierte mich total, weil ich früher Meerschweinchen hatte und desto mehr ich las, desto mehr mutierten die Tiere zu einer Mischung zwischen Rennmaus und Meerli.

Warum ich mit Degus liebäugle:

Hoch entwickeltes Sozialverhalten (Sprache, gegenseitiges Putzen, altbekanntes "popcornen",...)
Vegetarier (Ich muss keine anderen Tiere füttern: Bin selbst Vegetarier)
Interessantes Verhalten (Graben, Klettern,...)
höhere Lebenserwartung (5-7 Jahre; oft steht auch bis zu 10 Jahren)

Allerdings habe ich keine Ahnung, wie die Haltung jetzt wirklich ist. Zu Rennmäusen steht eine Menge, auch zum ausmisten, etc. Zu Degus finde ich fast gar nichts. Auch der Nagetrieb und wie man ihn in gezielte Bahnen lenken kann bzw. ob er wirklich schlimmer als bei Rennmäusen ist, ist unbekannt. Auch zur Konsitenz von Kot, der Eigengeruch und wie oft man ausmisten soll, wird nirgendwo genau angegeben. Das ist eigentlich klar, da Degus eher neu entdeckte Haustiere sind. Obwohl sie in der Natur Gangsysteme anlegen, wird beinahe nirgends geraten eine hohe Einsteu anzubeiten, wie zb. bei Rennmäusen.
Auch zu freilebenden Degus finde ich nicht gerade viel. Ich kann mir nicht so genau vorstellen, wie sie in Chile leben. Manchmal steht, sie würden in wüstenähnlichen Habitaten leben, dann sind sie plötzlich neben Feldern angesiedelt. oO

Lange Rede kurzer Sinn, lasst hören, welche Erfahrungen ihr mit Degus gemacht habt und ob ihr sie weiterempfehlen würdet. Über genaue Angaben zur Pflege und Haltung würde ich mich natürlich auch sehr freuen.

glG Rapunzel
 
19.03.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Alexandra (Tierärztin) hat einen Ratgeber über Degus geschrieben. Sie erklärt in diesem Ratgeber, was die aufgeweckten Hörnchen brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Dark-Wolf

Dark-Wolf

Registriert seit
24.06.2010
Beiträge
14.718
Reaktionen
0
Ich empfehle die Degus weiter weil ich sie einfach toll finde.
Aber dir ist klar das Degus mengen an Platz brauchen und eine Gruppenhaltung benötig wid. Das habe ich bis jetzt noch nicht aus deinen Text heraus gelesen ^.^
lg
 
Daisy&Crystal

Daisy&Crystal

Registriert seit
17.10.2010
Beiträge
1.739
Reaktionen
0
Ich denke, darüber ist sich Rapunzel im Klaren.

Was eventuell auch etwas für dich wäre, wären Persische Rennmäuse oder eine andere Art.
Die sind noch nicht so bekannt, und die Lebenserwartung liegt bei 6-8 Jahren, wenn ich mich nicht irre.
Besonders die Perser brauchen allerdings richtig viel Platz, besonders in der Höhe.

Auch sind da wohl in bestimmten Konstellationen größere Gruppen möglich.
 
Rapunzel

Rapunzel

Registriert seit
26.02.2012
Beiträge
29
Reaktionen
0
An die persischen Rennmäuse habe ich auch schon gedacht. Aber die bekommt man ja so gut, wie überhaupt nicht. :roll: Vor allem nicht in Österreich. Ich habe zwar L17, aber der Führerschein gilt eben nur in Ö...
 
R

Rattenfreud

Registriert seit
25.03.2012
Beiträge
4
Reaktionen
0
Degus brauchen aber auch viel Ruhe weil sie Nachtactiv sind, also
keine schreienden Kinder oder andere laute Sachen, ein ruhiger Raum
 
Fellie

Fellie

Registriert seit
27.06.2010
Beiträge
301
Reaktionen
0
Hallo Rapunzel!

Schön, dass du dich vor der Anschaffung über die Tiere informierst. Es gibt im Netz haufenweise Seiten über Degus. Allerdings sind nicht alle wirklich aktuell. Gerade weil es diese Tiere bei uns noch nicht so lange gibt, lernen die Halter immer wieder dazu. Und so kommt es eben zu vielen Wiedersprüchen auf den verschiedenen Seiten. Ich empfehle dir http://www.degus-online.de/. Die Seite ist recht aktuell, gerade im Bezug auf Käfigmaße und Ernährung. Zum Thema Ernährung möchte ich dir auch noch folgende Seite ans Herz legen: http://www.degupedia.de/wiki/index.php/Degupedia:Portal_Degu

Zum Thema Lebenserwartung möchte ich dich aber gerne vorwarnen: Inzwischen gibt es auch unter den Degus haufenweise Inzuchtofper, so dass eine derart hohe Lebenserwartung nicht die Regel ist. Oftmals erleben die Tiere nicht Mal ihren zweiten Geburtstag. Darum liegt die Durchschnittslebenserwartung von Degus bei etwa 4 - 6 Jahren. Man sollte seine eigene Lebensplanung aber besser auf 6-8 Jahre einstellen, da auch dieses Alter noch häufig erreicht wird.

Zum Thema Haltung: Degus brauchen sehr viel Platz. Und zwar nicht unbedingt in die Höhe, sondern viel mehr in die Länge, da sie Lauftiere sind und sich eher beim Klettern überschätzen. Für 2-3 Tiere empfielt man inzwischen eine Grundfläche von 120x50cm bei einer Mindesthöhe von 100cm und einer zusätzlichen Volletage (das ist eine Etage, die ganuso groß ist, wie der Boden). Ein Laufrad mit einem Mindestduchmesser von 32cm oder ein Laufteller ist ebenfalls notwendig, damit die Tiere ihren Laufdrang ausleben können.

Degus sind die Weltmeister im Nagen. Die Schlimmsten unter ihnen machen auch mit 2mm dicken Aluleisten kurzen Prozess. Das ist aber gottseidank recht selten. Die Meisten begnügen sich mit Ästen und der Käfigeinrichtung. Darum sollte man auch alles, was man nicht so schnell wieder ersetzen möchte mit Alu-Leisten (für die ganz Schlimmen eben Stahlleisten) schützen.
Mindestens eine der Etagen sollte hoch eingestreut sein. Gänge werden zwar eher selten gebaut, doch gegraben wird trotzdem gern.
Dass zum Ausmisten so wenig steht liegt ganz einfach daran, dass jeder Halter andere Bedingungen bei sich hat. In der Regel kannst du von folgender Formel ausgehen: je größer der Käfig ist und je weniger Degus darin leben, desto seltener musst du ausmisten. ;)

Was das Futter angeht, kannst du dir am besten einen Trockenkräuterhändler suchen und selber mischen. Ich bestelle z.B. bei Hansemann´s Team. Auf der von mir verlinkten Seite kannst du nachlesen, was für Degus genießbar ist und was nicht. Dazu solltest du auch eine Körnermischung anbieten. Ich kaufe z.B. einfach die Wildvogelmischung vom Futterhaus. Damit habe ich eigentlich alles abgedeckt, was Degus an Körnern brauchen.

Zum Verhalten: Man kann generell sagen, dass Männlein und Weiblein sich im Verhalten kaum unterscheiden. darum ist es eigentlich egal, ob man eine Böckchen- oder eine Weibchengruppe hält. Auch kann man nicht sagen, dass ein kastrierter Bock automatisch Chef in der Weibchengruppe ist. Aufgrund der vielen Degus, die in Tierheimen und Deguhilfen bereits ein zu Hause suchen, möchte ich dich aber bitten, keine potente gemischtgeschlechtliche Gruppe zu nehmen. Degus vermehren sich rasend schnell. Und es ist äußerst schwierig, alle Jungtiere, die aus so einer Dummheit entstehen vernünftig zu vermitteln.
Die meisten Degus werden futterzahm, einige wenige sogar so zutraulich, dass man sie streicheln kann.
Fremde erwachsene Degus sollte man möglichst nicht einfach zusammensetzen, da sie eine strenge Rangordnung besitzen. Kommt ein fremdes Tier in eine Gruppe, die ihre Rangordnung sehr ernst nimmt, kommt es unweigerlich zu Kämpfen, die zu schweren Verletzungen und sogar zum Tod führen können. Darum ist eine Vergesellschaftung meist unumgänglich.
Degus kommen mit Beginn der Geschlechtsreife (w. mit ca. 6- 8 Wochen und m. mit ca.10-12 Wochen) in die Pubertät. Diese dauert etwa 1,5 Jahre an. In dieser Zeit testen die Kleinen ihre Grenzen aus und versuchen sich einen möglichst guten Rang zu erkämpfen. Darum kommt es in dieser Zeit sehr oft zu Streitereien, die sogar bis zum Bruch der Gruppe führen können. Ein Halter von Pubertierenden sollte also gute Nerven haben.;) Auch sollte man möglichst auf VGs in dieser Zeit verzichten, da die Erfolgschancen eher gering sind.
Degus sind nicht wirklich nachtaktiv. Es ist viel mehr so, dass sie mehrere Schlafphasen über den Tag und die Nacht verteilt haben. Darum sollte man sie auch besser nicht in seinem Schlafzimmer stehen haben.
Von popkornenden Degus habe ich allerdings noch nie was gehört. :eusa_think:

LG, Fellie.
 
Deguprincess16

Deguprincess16

Registriert seit
28.01.2012
Beiträge
35
Reaktionen
0
Hallo Rapunzel !
Ich persönlich finde Degus echt süß ,
Weil du dir sorgen ums Ausmisten und so machst : 1 mal pro woche misste ich den Käfig Großteils aus d.h. ich nehme mit einer Schaufel den Kot heraus und einen Teil des Heu's.
Dann gebe ich frisches Heu hinein ( das ist das Grundnahrungsmittel der Degus) darin fühlen sie sich immer sehr wohl.
Außerdem richt man Großteils nur das Heu . Also brauchs du dir keine Sorgen zu machen wegen des Gestankes.
Was Degus noch brauen ist Sand , den benutzen sie zum Baden ... meine Degus pieseln da gern rein, deswegen wechsle ich ihn wenn er zu stark nach "PIPI" richt
Aber eigendlich machen sie nicht sehr viel Mist ... das ist nur Nebensache... was wichtig ist : du musst ihnen viel Zuneigung geben und dich mit ihnen Beschäftigen , dann werden sie sogar Handzarm. Da Degus eben sehr sozial sind solltest du dir mind. 2 anlegen. Einzeln überleben nur wenige.
Ich bin auch noch sehr jung , und komme übrigens auch aus Österreich .:eusa_shhh:
Hoffe aber ich konnte dir bei deiner Entscheidung helfen :)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Degu oder doch Rennmaus?

Degu oder doch Rennmaus? - Ähnliche Themen

  • Degu Heim die hälfte mit Sand ausfüllen,machbar !?

    Degu Heim die hälfte mit Sand ausfüllen,machbar !?: Hallo ist es möglich,als übergang bzw die hälfte des Geheges mit Degu Sand aufzufüllen ? Die eine hälfte mit einstreu u die andere hälfte...
  • Hilfe bei Haltung meiner Degus

    Hilfe bei Haltung meiner Degus: Hallo zusammen. Ich habe ein relativ grosses Problem bei der Haltung meiner Degus. Also ganz am Anfang besass ich 2 männlichde Degus, der eine...
  • Degu Vergesellschaftung trotz Fehlschlag?

    Degu Vergesellschaftung trotz Fehlschlag?: Hallo zusammen Vor ca. 6 Wochen ist ein Degu aus unserer Zweiergruppe leider verstorben, sein Bruder Cheewy (ca. 6.5 Jahre alt, recht dominant)...
  • Degus in Schlafzimmer

    Degus in Schlafzimmer: Hallo! Ich habe vor, mir zwei Degus zuzulegen. Im Moment habe ich einen Zwerghamster direkt neben meinem Bett stehen und inzwischen finde ich das...
  • Schwarzer Degu?

    Schwarzer Degu?: Heiii Ihr lieben Deguhalter Ich habe mich gerade eben etwas durchs Internet durchgeklickt und da ist mir ein Inserat direkt ins Auge gesprungen...
  • Schwarzer Degu? - Ähnliche Themen

  • Degu Heim die hälfte mit Sand ausfüllen,machbar !?

    Degu Heim die hälfte mit Sand ausfüllen,machbar !?: Hallo ist es möglich,als übergang bzw die hälfte des Geheges mit Degu Sand aufzufüllen ? Die eine hälfte mit einstreu u die andere hälfte...
  • Hilfe bei Haltung meiner Degus

    Hilfe bei Haltung meiner Degus: Hallo zusammen. Ich habe ein relativ grosses Problem bei der Haltung meiner Degus. Also ganz am Anfang besass ich 2 männlichde Degus, der eine...
  • Degu Vergesellschaftung trotz Fehlschlag?

    Degu Vergesellschaftung trotz Fehlschlag?: Hallo zusammen Vor ca. 6 Wochen ist ein Degu aus unserer Zweiergruppe leider verstorben, sein Bruder Cheewy (ca. 6.5 Jahre alt, recht dominant)...
  • Degus in Schlafzimmer

    Degus in Schlafzimmer: Hallo! Ich habe vor, mir zwei Degus zuzulegen. Im Moment habe ich einen Zwerghamster direkt neben meinem Bett stehen und inzwischen finde ich das...
  • Schwarzer Degu?

    Schwarzer Degu?: Heiii Ihr lieben Deguhalter Ich habe mich gerade eben etwas durchs Internet durchgeklickt und da ist mir ein Inserat direkt ins Auge gesprungen...