Katze rollig, trotz Kastration und negativen Hormontest!

Diskutiere Katze rollig, trotz Kastration und negativen Hormontest! im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo Leute, also meine Katze ist jetzt 10 Monate alt, ich habe sie vor 2 Monaten als sie zum 1. Mal rollig war Kastrieren lassen. Dass lief...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
P

pfj1ba

Registriert seit
23.03.2012
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo Leute,

also meine Katze ist jetzt 10 Monate alt, ich habe sie vor 2 Monaten als sie zum 1. Mal rollig war Kastrieren lassen. Dass lief auch alles ohne weitere Probleme, nur wird sie trotzdem jede zweite Woche für 5 -6 Tage rollig. Also das volle Programm: auf dem Boden rollen und wälzen, geduckt laufen und das
Hinterteil in die höhe strecken, SEHR LAUTES miauen dass sich anhört wie ein Kleinkind und so ein ,,Gurrr,,-Geräusch dass sie die ganze Zeit von sich gibt. Also habe ich bei meinem Tierarzt angerufen und er hat einen Hormontest vorgeschlagen. Haben ihr dann Blut abgenommen und es hat sich herausgestellt dass sie anscheinend überhaupt gar keine Hormone mehr hat... Dann hat er nur wortwörtlich gemeint: ,, Da kann man nix machen, die Katze spinnt einfach!,,

Ich habe noch einen zweiten Tierarzt angerufen, der hat mir im prinzip das gleiche gesagt....

Aber dass kann doch nicht ewig so weiter gehen, es ist ja auch eine große Belastung für uns wenn sie die ganzen Nächte so herumschreit!

Vielleicht kennt ja jemand von euch auch so einen Fall und kann mir helfen oder sagen wann das wieder aufhört.

( Vielleicht müsst ihr noch wissen dass ich versucht habe sie nur im Haus zu halten, aber seit zwei Wochen lasse ich sie auch nach drausen, hatte die hoffnung dass es damit aufhört... aber dass hat auch nichts gebracht. )


Danke schon mal :)
 
23.03.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Katze rollig, trotz Kastration und negativen Hormontest! . Dort wird jeder fündig!
K

Kikyou

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
817
Reaktionen
0
Wurde sie kastriert (also Eierstöcke+Gebärmutter raus) oder nur sterilisiert? Bei letzterem kann eine Rolligkeit nämlich immer noch vorkommen.
Und jede zweite Woche "rollig" werden ist definitiv nicht normal. Es könnte natürlich auch sein, dass ihr langweilig ist - Wohnungskatzen sollte man nämlich nicht allein halten.;)
Hast du die Möglichkeit, noch zu einem anderen Tierarzt zu gehen?
 
P

pfj1ba

Registriert seit
23.03.2012
Beiträge
4
Reaktionen
0
Also der Tierarzt hat zumindest immer von einer Kastration geredet und nie von einer Sterilisation...
Und ich lasse sie ja seit kurzem raus und hatte ja auch die hoffnung dass es daran liegt und sie nur "rebelliert" aber dann wären es schon sehr extreme Anzeichen oder nicht?
 
Tchucki

Tchucki

Registriert seit
07.03.2012
Beiträge
210
Reaktionen
0
Also wir haben ein aehnliches Problem, nur schlimmer.

Meine Katze ist angeblich "Kastriert" worden, ist aber jetzt tragend. Ich koennte Kotzen, wozu schmeiss ich dem TA 100 Euro in Rachen um jetzt eine Tragende Freigaengerkatze hier zu haben. Alles was ich nicht wollte hab ich jetzt. Ich hab den TA so zur Sau gemacht, aber jetzt ist das Kind in Brunnen gefallen. Jetzt kann ich gucken, dass ich bald Kitten durch bekomme.
 
Sumo88

Sumo88

Registriert seit
25.10.2011
Beiträge
8.261
Reaktionen
0
Also außer dem auf dem Boden rollen hört sich das sehr nach meiner Flocke an wenn sie raus will, bzw wenn sie wo rein will wo sie nicht rein soll :eusa_doh:

@Tschucki: Hast du wenigstens dein Geld zurück bekommen? Ich glaub so einen würd ich anzeigen oder so :011:
 
Tchucki

Tchucki

Registriert seit
07.03.2012
Beiträge
210
Reaktionen
0
ne aber laut Tierarzt wird es, ich zitiere "kostenlos nachgebessert".
Also da geh ich auch nurnoch hin um die steilisation "nachbessern" zu lassen.
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.823
Reaktionen
3
ich weiß nicht, ob ich da meine Katze noch mal hinbringen würde...

Kann das sein, dass der TA wirklich nur sterilisiert hat und das wieder zusammen gewachsen ist und sie deswegen trächtig werden konnte?

Bei einer Kastratrion kann ich mir das schlecht vorstellen, da muss ja schon einiges Schief gegangen sein, ebi der Op, dass die arme Mietz schwanger wird
 
Tchucki

Tchucki

Registriert seit
07.03.2012
Beiträge
210
Reaktionen
0
Ja ich koennte Kotzen, die arme.
Mal sehen, jetzt muss ich sowieso erstmal abwarten, bis die Kitten da sind. Na hoffentlich sind es nicht so viele, hier bekommt man Katzen schlecht los und ins Tierheim mag ich die nicht geben, also werden die dann warscheinlich hier bei uns bleiben.
 
P

pfj1ba

Registriert seit
23.03.2012
Beiträge
4
Reaktionen
0
Also hat von euch auch niemand ne idee was ich noch ausprobieren könnte? Ich möchte nicht unbedingt noch weitere monate abwarten und dann feststellen dass es sogar noch schlimmer wird...
 
Tchucki

Tchucki

Registriert seit
07.03.2012
Beiträge
210
Reaktionen
0
Fahr in ne Tierklinik und lass ein Ultraschall machen, die werden dann ja sehen, ob alles in ordnung ist. Koennte ja rein theoretisch auch eine Zyste sein ;)
 
A.J.S.

A.J.S.

Registriert seit
15.12.2006
Beiträge
1.073
Reaktionen
0
Hey,

würde mich Tchucki spontan anschließen.

Würde zu einem Tierarzt oder noch besser zu einer Tierklinik fahren um mal einen Ultraschall machen zu lassen.

Dann stellt sich auch heraus ob noch Geschlechtsorgane vorhanden sind oder nicht oder ne Zyste.....

Viel Glück
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Hallo,

Der Hormontest sagt erstmal nicht viel aus, der ist so ungenau, dass viele TAs von Anfang an davon abraten (zumal der recht teuer ist).
Ich würde auch erst mal einen Ultraschall machen lassen. Es kann passieren, dass Eierstockgewebe zurück bleibt und so etwas auslöst, auch wenn es selten ist.
Wenn in dem Bereich nichts zu finden ist würde ich mal die Schilddrüse untersuchen lassen, da manche Katzen bei einer Unterfunktion zu denselben Symptomen neigen (meine tut es zumindest :?, laut TA ist das bei anderen auch so).
Ansonsten kann es vielleicht wirklich eine Art "Macke" sein, ich würde aber erst einmal checken lassen, ob gesundheitlich soweit alles in Ordnung ist.

LG
 
P

pfj1ba

Registriert seit
23.03.2012
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hey also es ist ja jetzt schon ne zeit her seit dem ich sie jetzt raus lasse und anscheinend hat dass doch etwas gebracht, weil nach ihrem "rythmus" müsste sie jetzt eigentlich seit 3 tagen wieder "rollig" sein, aber nichts! :)
ich mein vielleicht ist meine hoffnung ja wieder ein wenig voreilig... aber mal schauen. Falls es doch wieder zurück kommt mache ich aber wirklich mal eine ultraschalluntersuchung.
ich melde wieder nach einer weile und berichte euch! vielen dank leute!
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Ja ich koennte Kotzen, die arme.
Mal sehen, jetzt muss ich sowieso erstmal abwarten, bis die Kitten da sind. Na hoffentlich sind es nicht so viele, hier bekommt man Katzen schlecht los und ins Tierheim mag ich die nicht geben, also werden die dann warscheinlich hier bei uns bleiben.
Ach Du Schreck! Du bist dann wohl genau der 1 Fall von Millionen, wo eine Kastra in die Hose geht.:?

Ich drücke jedenfalls alle Daumen für die Geburt. Hoffentlich geht alles gut. Hast Du Dich schon gut vorbereitet und eingelesen? Mit "hoffentlich sind es nicht zuviele und man bekommt sie schlecht los" bist Du jedenfalls nicht gut beraten!:( Ein bisschen mehr Vorbereitung und vor allem Verantwortungsbewusstsein könnte schon sein!

Ich finde diese Seite recht informativ:

http://www.cattery-pale-moon.de/www.pale-moon-kitten.de/Katzengeburt.htm
 
Zuletzt bearbeitet:
Sumo88

Sumo88

Registriert seit
25.10.2011
Beiträge
8.261
Reaktionen
0
@ Petra: Tschucki wohnt in La Linea, wenn ich richtig gegoogelt hab ist das in Spanien, da könnt ich mir durchaus auch vorstellen, dass der TA pfuscht.. und dann ist auch klar, warum sie die Kitten eher schlecht losbekommt, da interessiern sich ja schon viele nicht für die bereits vorhandenen Straßenkatzen/Kätzchen..

Aber ich finds super, dass ihr sie im Notfall auch behalten würdet! Hoffentlich geht alles gut...
 
Tchucki

Tchucki

Registriert seit
07.03.2012
Beiträge
210
Reaktionen
0
hallo :)
Also eingelesen hab ich mich schon und es stand auch im Internet, dass der erste Wurf so aus zwei bis drei Kitten besteht.
Das waere fuer uns kein Problem.
@Sumo: du hast richtig gegooglet, ich lebe im sueden Spaniens. Ist halt echt doof gelaufen, aber bis jetzt scheints gut zu gehen.

Hab ihr eine schoene Kiste gebaut und diese mit Handtuechern ausgelegt, so dass sie sich zurueckziehen kann.
Sie ist dann mit den Kitten auch in einem Raum, wo die Kinder und die Hunde nicht hinkommen.
 
Nana19588

Nana19588

Registriert seit
18.03.2009
Beiträge
330
Reaktionen
0
Ich hatte auch einmal ungewollt Kitten und, ich will ja keine Angst ´machen, es waren vier Kitten. Es war auch der erste (und letzte) Wurf.
Ich habe mich damals auch hier im Forum informiert und es ist alles gut gegangen.
ich habe nun noch immer 2 von den "Kitten". Sie werden bald 2 jahre alt :)
 
Tchucki

Tchucki

Registriert seit
07.03.2012
Beiträge
210
Reaktionen
0
Das ist ja schoen. Naja hoffe ja das wenn es mehr werden, ich welche zu dem Stallbesitzer geben kann, wo mein Pferd jetzt bald hinkommt.
 
Tchucki

Tchucki

Registriert seit
07.03.2012
Beiträge
210
Reaktionen
0
Leute...
Bei mir ist es gerade so weit.
Mein Mann hat ausversehen heute morgen die kleene rausgelassen, ich war schon ganz in Panik, als ich sie nicht gefunden habe.
Dann stand sie vor ner Stunde vor der Tuer, ich liess sie rein und sie rannte sofort in ihre Box.
Kurz danach kam auch schon das erste Kaetzen, viel viel zu klein und tot. Man konnte gerade erkennen, dass es ein Katzenembryo war, bevor sie es frass. be
Danach folgten 2 die schon viel groesser aber auch tot waren. Sie frass auch die beiden.
Ich glaube es ist auch noch nicht vorbei und mit dem Kaetzchen jetzt ist sie auch was laenger als bei den anderen 3en dran, aber nicht beunruehigend lang.
Jetzt weiss ich aber nicht was ich machen soll.
Sie war ja den ganzen Tag unterwegs, hab schon den Garten nach Kitten abgesucht und nichts gefunden. Weiss nicht ob sie draussen vllt schon eins geworfen hat und das vllt lebt oder ob ich mir nur zuviele Gedanken mache. Und was ist wenn da draussen eins ist, soll ich sie spaeter mal raus lassen, damit falls eins lebt, sie es versogen kann? Oder besser nicht?
Ohhh Gott, ich habe sooo viel gelesen und jetzt ist es soweit und ich stehe wie der Ochs vorm Berg.
 
K

Kikyou

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
817
Reaktionen
0
Ich glaube nicht, dass draußen eins ist, das hätte sie ja sonst wahrscheinlich mitgenommen.
Wenn sich das noch länger hinzieht, würde ich nochmal zum Tierarzt, da muss dann vielleicht ein Kaiserschnitt gemacht werden - wenn ein toter Embryo innen verwest, kann das ganz üble Folgen für die Katze haben.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Katze rollig, trotz Kastration und negativen Hormontest!

Katze rollig, trotz Kastration und negativen Hormontest! - Ähnliche Themen

  • Katze ist rollig trotz Kastration

    Katze ist rollig trotz Kastration: Hallo, Ich bin grad echt am verzweifeln und hoffe sehr mir kann irgendjemand weiterhelfen.. also wir haben unsere 1 Jahr alte Katze vor ca. 2...
  • Wie geht es weiter? Katze Rollig trotz Kastration

    Wie geht es weiter? Katze Rollig trotz Kastration: Guten Morgen, ich brauch mal wieder euren Rat. Unsere Katze haben wir jetzt seit 4 Wochen und genau seit dem ist sie Rollig obwohl sie laut...
  • Katze rollig und krampft

    Katze rollig und krampft: Liebe Katzenliebhaber und Besitzer, ich brauche Eure Hilfe oder Rat. Meine Katze Josefine ist zehn Monate alt. Und seit dem 1. Mai richtig...
  • Wann hört rolligkeit nach einer Kastration auf?

    Wann hört rolligkeit nach einer Kastration auf?: Guten Abend Ihr lieben, heute wurde unsere Coco bei bestehender rolligkeit kastriert. (ERSTE ROLLIGKEIT) Ich hatte den Tierarzt vorher informiert...
  • Hilfe - Katze ist mörder-rollig!

    Hilfe - Katze ist mörder-rollig!: Moin! Meine Katze Cassy ist etwa 15 Monate alt. Wir haben sie mit ungefähr 7 Monaten aus dem Tierheim geholt - da war sie schon kastriert. Jetzt...
  • Ähnliche Themen
  • Katze ist rollig trotz Kastration

    Katze ist rollig trotz Kastration: Hallo, Ich bin grad echt am verzweifeln und hoffe sehr mir kann irgendjemand weiterhelfen.. also wir haben unsere 1 Jahr alte Katze vor ca. 2...
  • Wie geht es weiter? Katze Rollig trotz Kastration

    Wie geht es weiter? Katze Rollig trotz Kastration: Guten Morgen, ich brauch mal wieder euren Rat. Unsere Katze haben wir jetzt seit 4 Wochen und genau seit dem ist sie Rollig obwohl sie laut...
  • Katze rollig und krampft

    Katze rollig und krampft: Liebe Katzenliebhaber und Besitzer, ich brauche Eure Hilfe oder Rat. Meine Katze Josefine ist zehn Monate alt. Und seit dem 1. Mai richtig...
  • Wann hört rolligkeit nach einer Kastration auf?

    Wann hört rolligkeit nach einer Kastration auf?: Guten Abend Ihr lieben, heute wurde unsere Coco bei bestehender rolligkeit kastriert. (ERSTE ROLLIGKEIT) Ich hatte den Tierarzt vorher informiert...
  • Hilfe - Katze ist mörder-rollig!

    Hilfe - Katze ist mörder-rollig!: Moin! Meine Katze Cassy ist etwa 15 Monate alt. Wir haben sie mit ungefähr 7 Monaten aus dem Tierheim geholt - da war sie schon kastriert. Jetzt...