Ratte hat 'nen Tumor unter'm Bauch - Op oder eher nicht?

Diskutiere Ratte hat 'nen Tumor unter'm Bauch - Op oder eher nicht? im Ratten Gesundheit Forum im Bereich Ratten Forum; Huhu, Haben vorhin beim Käfigsäubern gesehen, dass unsere Maus Amy (ca. 6 Monate alt) eine dicke, blutige Beule am firstBauch hat, also TA...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Mogli211

Mogli211

Registriert seit
17.02.2012
Beiträge
198
Reaktionen
0
Huhu,

Haben vorhin beim Käfigsäubern gesehen, dass unsere Maus Amy (ca. 6 Monate alt) eine dicke, blutige Beule am
Bauch hat, also TA angerufen und hin. Er meint es sei ein Tumor. Hat ihr 'ne Spritze gegeben und wenn der Tumor nicht zurück geht oder größer wird, will er den Tumor wegschneiden.
Ists sinnvoll, so'n kleines Tierchen zu operieren oder sind die Risiken zu hoch?
Hat damit vlt. schon jemand Erfahrungen gemacht?

Danke und Liebe Grüße
Sabrina, Coco, Chanel, Tequila und Amy.
 
26.03.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon einen Blick in den Diagnostischer Leitfaden und The von Anja geworfen? Für Diagnostik und Therapie findest du hier den idealen Leitfaden. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Luzia

Luzia

Registriert seit
16.02.2012
Beiträge
2.284
Reaktionen
0
Also wenn der TA subcutn also versteckt näht und die ratte falls sie die naht aufmacht braucht sie nen verband dann wenn der tumor nicht gestreut hat haben sie schon gute chancen. bis jetzt hab ich gelesen im forum das die op nicht das gefährliche ist es ist die zeit danach da muss man sie hegen und pflegen aufpäppeln usw...
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Du schreibst, die Beule sei blutig - ist sie offen? Dann wäre das wohl eher ein Abszess als ein Tumor...? Kannst du das vielleicht noch ein bisschen genauer beschreiben, wie sieht es aus, wie fühlt es sich an, ist Fell drüber, oder ist da die Haut offen, eine Verkrustung vorhanden etc.?

Grundsätzlich, wenn die Ratte fit ist, würde ich immer operieren lassen. Tumore können schnell wachsen, und dann ist das über kurz oder lang das Todesurteil. Ein Restrisiko bei einer OP bleibt immer, aber je kleiner der Tumor ist, desto schneller und kleiner ist auch der Eingriff, entsprechend besser sind die Chancen, daß die Ratte sich erholt. Grundsätzlich sind Ratten schon gut zu operieren, sofern die Tumore halbwegs günstig und abgegrenzt liegen.
 
Mogli211

Mogli211

Registriert seit
17.02.2012
Beiträge
198
Reaktionen
0
Also beim säubern ist mir aufgefallen, dass ihr Futternapf ein, zwei Tröpchen Blut abbekommen hat, ebenso einige Einrichtungsdinge. Die "Beule" blutet zur Zeit nichtmehr, ist rot - ohne Fell.Offen würde ich jetzt nicht umbedingt sagen. Samstag hatten wir sie das letzte Mal auf der Hand und da war noch nichts zu sehen. Aber der Tumor ist meiner Meinung nach schon relativ groß - ca. so groß wie der Deckel einer Cola-Flasche oder sowas ähnliches (doofer Vergleich, aber grad das einzigste was mir einfiel).
 
Luzia

Luzia

Registriert seit
16.02.2012
Beiträge
2.284
Reaktionen
0
Falls das ein tumor ist musst du den schnellstens operieren lassen sonst streut er noch oder wird immer grösser ds macht wie chippi gesagt hat die sache viel gefährlicher.
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Hast du eine Kamera zur Hand? Tumore können zwar auch schnell wachsen, aber ohne Fell - das kommt mir erst mal merkwürdig vor. Sieht man, ob die Umfangsvermehrung in der Mitte mal offen war? Also ist da verkrustetes Blut oder dergleichen?
 
Mogli211

Mogli211

Registriert seit
17.02.2012
Beiträge
198
Reaktionen
0
DSC_0042.JPG

Die Beule - so nenn ich es jetzt erstmal- ist teilweise verkrustet, blutet aber nichtmehr.
 
S

Schmusenasen

Registriert seit
19.03.2012
Beiträge
287
Reaktionen
0
Also wenn du operieren lässt dann unbedingt bis Gasnarkose und erkundige dich auch davor!!! Erst letztens war so ein Fall wieder in einem anderen Forum und die kleine ist nicht mehr aufgewacht und nach 11 Stunden gestorben.
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Ich bin zwar grundsätzlich auch für Inhalations- oder Kombinationsnarkose, aber wenn ein TA erfahren ist mit Injektionsnarkose, ist das auch machbar und keineswegs ein Todesurteil! Bitte keine Panik verbreiten ;) sonst bekommt verliert am Ende noch jemand unnötigerweise das Vertrauen in einen sonst vielleicht hervorragenden TA, nur weil er die 'falsche' Narkoseart verwendet. (Im Übrigen gibt es auch Tierärzte und Tierhalter, die eine reine Inhalationsnarkose ablehnen, weil ein Tier mit Isofluran nur bewusstlos wird, nicht aber das schmerzempfinden abgestellt wird - das nur am Rande. Es gibt also u.U. auch gute Gründe, die mitunter gegen eine reine Inhalationsnarkose sprechen können.)

Allerdings muß man bei Injektionsnarkose ein paar mehr Dinge beachten; am allerwichtigsten: kein Tier mit nach Hause nehmen, wenn es noch nicht vollständig wieder aufgewacht ist! Die meisten Komplikationen gibt es direkt in/nach der Aufwachphase, und dann ist es denkbar schlecht, wenn man das Tier schon zuhause hat. Die Aufwachphase muß überwacht werden, damit ggf. sofort eingegriffen werden kann, wenn etwas passiert - d.h. nur ein komplett aufgewachtes Tier darf mit nach Hause, selbst wenn man dann vielleicht noch im Wartezimmer sitzen und warten muß.
 
Mogli211

Mogli211

Registriert seit
17.02.2012
Beiträge
198
Reaktionen
0
Danke Chipi. Aber nochmal zum Bild, ich hab von sowas wirklich keine Ahnung- was meinst du dazu? - so als Moderator vom Rattenforum?
Ich mach mir einfach nur Sorgen- Amy ist heute i-wie total anhänglich, sitzt ruhig auf meinem Schoß - sonst ist sie ein totaler Zappelphilipp.. :(

Werden wenn es die nächsten 2-3 Tage nicht besser wird nochmal zum TA hin und mit ihm abklären wies weiter läuft.
Er meinte wir sollen ca. 10 Tage warten....:(:(
 
S

Schmusenasen

Registriert seit
19.03.2012
Beiträge
287
Reaktionen
0
Ich denke es kommt immer auf die Erfahrungen, ich hab einfach über diese Methode zuviel schlechtes gehört und bin einfach schon zu abgeschreckt!!! Hab seit 5 Jahren Rattis musste aber gott sei dank noch nicht operieren. Aber das mit den Schmerzen wüsste ich nicht ....
 
Mogli211

Mogli211

Registriert seit
17.02.2012
Beiträge
198
Reaktionen
0
Nunja, abgeschreckt habt ihr beide mich grad ein bisschen.
Hab sie vorhin nach der Schule nochmal rausgeholt und Käfig nach Blutspuren o.ä. durchsucht - sie hat wieder 1, 2 Tropfen verloren.
Ich mach mir einfach total Sorgen um die kleine Maus.:(:(:(
Aber mal ne andere Frage - wir haben mittlerweile 3 weibliche Rattis dazubekommen, allerdings kennt Amy die 3er Gruppe (3 Geschwister) nur über ihren Geruch. Kann ich denn trotzdem schon mit der Integration der 4 anfangen oder sollte ich erst noch warten wie sich Amy macht?

Danke fuer alles
 
Luzia

Luzia

Registriert seit
16.02.2012
Beiträge
2.284
Reaktionen
0
So ne Vergesellschaftung ist stressig für die Tiere und bei einer Krankheit denke ich ist dieser Stress nicht gesund.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.423
Reaktionen
90
Huhu,

wenn das ein Tumor ist (ein Abszess waere womoeglich richtig aufgegangen und der Eiter wuerde rauskommen, wenn das so wund ist *denk*) und der so schnell kam, wird der auch schnell weiterwachsen.
Der ist jetzt schon offen und schmerzhaft, normalerweise erloest man Ratten, bevor sie sich Tumore wundreiben oder diese aufgehen. Bzw. man operiert moeglich schnell nach Entdeckung. Und auch Abszesse laesst man nicht einfach vor sich hinwachsen und platzen, die werden komplett entfernt oder aufgeschnitten und taeglich gespuelt, bis sie von innen heraus heilen.

Persoenlich wuerde ich das Tier operieren lassen (oder erloesen, denn mit dem offenen Ding wird sie nicht gut weiter leben koennen, das waechst weiter, wird wunder, reibt am Boden, behindert beim Laufen, infiziert sich, schmerzt ..).
Eine Integration wuerde ich dem Tier erst nach einer OP zumuten, vorher nicht. Der Schmerz kann sie unnoetig aggressiv machen und der Stress ist es auch nicht wert.
 
Mogli211

Mogli211

Registriert seit
17.02.2012
Beiträge
198
Reaktionen
0
Danke Nienor.
Der TA gab ihr gestern 'ne Spritze und meinte, dass es damit eigentlich zurück gehen sollte, was ich mir aber kaum vorstellen kann. :eusa_think: Wenn es allerdings größer werden sollte, sollen wir sofort hin und dann würde er das erst wegschneiden.

Also können die kleinen Bluttropfen auch davon kommen, dass sie sich das aufgeschruppt hat und es daher kam?
 
S

Schmusenasen

Registriert seit
19.03.2012
Beiträge
287
Reaktionen
0
Weiter warten würde ich nicht mehr die kleine wird ja auch drunter Leiden, ruf den Tierarzt nochmal an und sag du hast ein schlechtes Gefühl oder hol dir am besten die meinung von einem 2ten ?
 
Mogli211

Mogli211

Registriert seit
17.02.2012
Beiträge
198
Reaktionen
0
Weiter warten will ich auch nicht umbedingt - schon aus Angst um die Kleine, aber hab da noch so nen kleinen Optimist, er sagt das wird. Auf die Idee, mir eine 2. Meinung einzuholen kam ich auch schon, aber wir haben hier viele Tierärzte, aber die Mehrzahl sind eher "Möchtegern-TA", die nicht wissen wie man ein Tier behandelt ect. und ich hab Schiss an den "falschen" TA für Amy zu geraten.
 
Luzia

Luzia

Registriert seit
16.02.2012
Beiträge
2.284
Reaktionen
0
tierkliniken spitäler sind keine in der nähe?
 
Mogli211

Mogli211

Registriert seit
17.02.2012
Beiträge
198
Reaktionen
0
In Bernkastel-Andel ist eine (fast um die Ecke), aber die hat für uns doofe Sprechzeiten, entweder ich sitz in der Schule, mein Freund ist arbeiten oder beides. Er kommt um halb 2 heim, isst was und fährt dann wieder weiter arbeiten und kommt dann zwischen 7 und 8 Uhr wieder.. Wenn er arbeiten ist, hab ich keine Möglichkeit gefahren zu werden, und ein Bus fährt auch nicht darüber.
Hab grad mit ihm geredet, weil die klene uns verdammt leid tut und ich einfach nicht so richtig schlafen kann, vor lauter Angst und Sorgen. Er meint, er redet morgen mit seinem Chef das er Donnerstag früher Schluss macht oder den Tag frei macht, weil ich nicht bis Samstag warten kann und will..
 
Luzia

Luzia

Registriert seit
16.02.2012
Beiträge
2.284
Reaktionen
0
hoffen wir der typ ist ein tierfreund...

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

also der chef
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Ratte hat 'nen Tumor unter'm Bauch - Op oder eher nicht?

Ratte hat 'nen Tumor unter'm Bauch - Op oder eher nicht? - Ähnliche Themen

  • Ratte erlösen? Tierärztin hat keine Hoffnung auf Besserung

    Ratte erlösen? Tierärztin hat keine Hoffnung auf Besserung: Hallo, ab wann ist es ratsam sein Tier zu erlösen? Kurz zu uns. Wir haben insgesamt 7 Farbratten. 2 ältere beide 2 Jahre alt, davon ist leider...
  • Ratten dame hat sich den zeh gebrochen

    Ratten dame hat sich den zeh gebrochen: Was kann ich machen meine 4 Monat alte ratten Dame Layla hat sich den zeh gebrochen ich weiß nicht was ich tun soll Bitte dringend um eure Hilfe 😥
  • Dringend hilfe! Ratte verweigert Nahrung

    Dringend hilfe! Ratte verweigert Nahrung: Hallo ihr Lieben! Ich wende mich an euch in wirklich großer Not, ich weiß wirklich nicht mehr weiter. Die Zeit rennt deswegen hoffe ich von euch...
  • Meine Ratte hat Durchfall🤔😔

    Meine Ratte hat Durchfall🤔😔: Hallo, Eine meiner Ratten (Keksi) hat Durchfall und ihr geht es sehr schlecht, sie bewegt sich kaum noch und schläft die meiste Zeit. Ab und zu...
  • Ratte riecht nach Lebkuchen

    Ratte riecht nach Lebkuchen: Hallo zusammen, unsere Ratte Motte riecht seit ein paar Tagen nach Lebkuchen und das können wir uns nicht erklären, da sich nichts geändert hat...
  • Ratte riecht nach Lebkuchen - Ähnliche Themen

  • Ratte erlösen? Tierärztin hat keine Hoffnung auf Besserung

    Ratte erlösen? Tierärztin hat keine Hoffnung auf Besserung: Hallo, ab wann ist es ratsam sein Tier zu erlösen? Kurz zu uns. Wir haben insgesamt 7 Farbratten. 2 ältere beide 2 Jahre alt, davon ist leider...
  • Ratten dame hat sich den zeh gebrochen

    Ratten dame hat sich den zeh gebrochen: Was kann ich machen meine 4 Monat alte ratten Dame Layla hat sich den zeh gebrochen ich weiß nicht was ich tun soll Bitte dringend um eure Hilfe 😥
  • Dringend hilfe! Ratte verweigert Nahrung

    Dringend hilfe! Ratte verweigert Nahrung: Hallo ihr Lieben! Ich wende mich an euch in wirklich großer Not, ich weiß wirklich nicht mehr weiter. Die Zeit rennt deswegen hoffe ich von euch...
  • Meine Ratte hat Durchfall🤔😔

    Meine Ratte hat Durchfall🤔😔: Hallo, Eine meiner Ratten (Keksi) hat Durchfall und ihr geht es sehr schlecht, sie bewegt sich kaum noch und schläft die meiste Zeit. Ab und zu...
  • Ratte riecht nach Lebkuchen

    Ratte riecht nach Lebkuchen: Hallo zusammen, unsere Ratte Motte riecht seit ein paar Tagen nach Lebkuchen und das können wir uns nicht erklären, da sich nichts geändert hat...