Boa c. imperator

Diskutiere Boa c. imperator im Schlangen Forum Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Hallo zusammen, ich bin neu hier und eine recht frische Boahalterin. =) Da ich meine erste Schlange halte habe ich nicht viel ahnung. Also hier...
Muffin2308

Muffin2308

Registriert seit
27.03.2012
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und eine recht frische Boahalterin. =)
Da ich meine erste Schlange halte habe ich nicht viel ahnung.
Also hier meine Geschichte: Ich habe am 28.01.2012 meine Boa von meiner Schwiegermutter bekommen.
Sie wollte die ganzen Wochen weder fressen noch trinken. Dann hatte sie von heute auf morgen so ein
stark geschwollenen Kopf/Hals und hab sie erst mal beobachtet. Als ich mein Papa zeigte, was ein Kopf/Hals sie hat,
wollte sie ihn plötzlich attackieren und hat ihn angefaucht. Das kannte ich von ihr nicht
und sie hatte sich kurz vorher auch von mir anfassen lassen.
Ich wollte nämlich kontrollieren ob die schwellung nur täuschung war und es wieder weg ist, wenn sie sich bewegt.
Jedenfalls war ich mit ihr in der Tierklinik und sie musste auch übers WE da bleiben. Seit gestern ist sie zurück und auch wieder fit.
Doch die Tierärztin hatte mir beim abholen noch gesagt, dass sie morgens gut drauf war und bischen zickig und sie auch attackieren wollte.
Gut, ich kann verstehen, dass sie genervt drauf war, wenn man jeden Tag angefasst werden muss um behandelt zu werden. Naja mir gegenüber war sie sehr freundlich und hat mich auch mit meinen Händen ins Terrarium gelassen. Musste ja den Beutel rausholen wo sie drin war und noch mal bischen Wasser nachfüllen. Zwischendurch geh ich auch hin und sehe nach ob es ihr gut geht und wie sie sich verhält. Wie gesagt, mir gegenüber ist sie sehr freundlich. Doch wenn mein Freund davor steht, bewegt sie sich sobald er sich etwas bewegt. Ich muss ja am Donnerstag nochmal zum TA zur kontrolle und ich will sie nicht unbedingt wieder am Kopf nehmen müssen wie an dem Tag als ich zum TA eilte. Ich liebe mein Tier und ich will auch sehr freundlich zu ihr sein. =) Was meint ihr, soll ich mal ausprobieren ob sie sich wieder von mir anfassen lässt?

Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir genaue Ratschläge gibt. Wenn noch Fragen sind, ich beantworte alles =)

Liebe Grüße und vielen Dank im Vorraus =)
 
27.03.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon einen Blick in den Schlangenratgeber von Ludwig geworfen? Vielleicht hilft dir das ja weiter?
I

Isisnofret

Registriert seit
11.08.2011
Beiträge
623
Reaktionen
0
Hallo Muffin,

generell gilt beim Händeln von Reptilien: "So wenig wie möglich, so oft wie nötig." Deine Boa steht gerade unter massivem Stress durch Umzug und Krankheit, lass sie möglichst in Ruhe und versuche nicht sie "an die Hand zu gewöhnen". Reptilien mögen Berührungen überhaupt nicht, sondern empfinden es als Stress. Gerade durch die Krankheit jetzt kommt sie praktisch kaum zur Ruhe, also nehm sie nur heraus, wenn es sich absolut nicht vermeiden lässt.
Wenn die Krankheit überstanden ist und sie sich an ihre neue Umgebung gewöhnt hat wird sie unter Umständen ruhiger. Es gibt aber durchaus Exemplare, die ihr Leben lang leicht reizbar sind. Damit muss man sich dann einfach abfinden, immer sehr ruhig im Terrarium hantieren und nicht versuchen sie dann "zahm zu kuscheln". ;)

Was hat sie denn für eine Diagnose bekommen und wie wird sie behandelt?
Wie alt ist sie? Männchen oder Weibchen?
Woher habt ihr sie bezogen?
Erzähl doch noch etwas mehr über sie. :)
 
Schlitzer

Schlitzer

Registriert seit
20.07.2011
Beiträge
390
Reaktionen
0
Hi,
mich würde auch intressieren was die Diagnose war und wie behandelt wurde.
Übrigens:
Warum benutzt du nicht einfach einen Schlangenhaken um das Tier zu manövrieren? So brauchst du sie auch nicht ständig am Kopf zu fixieren, was massiver Stress für deine Boa ist.
 
Muffin2308

Muffin2308

Registriert seit
27.03.2012
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hi.
Also Danke erstmal, für die schnelle Antwort.
Also meine "Trudi" hatte wie schon erwähnt von heut auf morgen so einen stark angeschwollenen Kopf/Hals.
Der TA sagte es sei eine Entzündung im Rachenbereich und sie hatte wohl eine Virusinfektion. Daraufhin wurde sie mit
Antibiotikum behandelt und soweit ist sie wieder fit. Da sie, seit ich sie bekommen hatte, weder gefressen noch getrunken hat,
war sie völlig abgemagert und ausgetrocknet. Sie musste künstlich ernährt werden und wurde zusätzlich mit einer großen toten Maus
gestopft, die sie auch drinbehielt. Heute soll ich ihr noch eine geben und morgen muss ich noch mal zu Kontrolle zum TA, weil
sie noch ein Antibiotikum bekommen hat und er sehen will ob es auch angeschlagen hat. Woher sie kommt kann ich nicht genau sagen, da meine Schwiedermama sie geschenkt bekommen hat und den Besitzer auch nicht kennt. Das Geschlecht lass ich morgen beim TA feststellen. Sie wird im April 2 Jahre alt. Sie ist jetzt auch schon über 1 m lang. Die Tage bekomme ich auch noch ein größeres Terrarium was wie eine Vitrine auf dem Boden stehen muss. Weil es halt so riesig ist. Der TA sagte auch, dass sie neurologisch nich ganz normal ist, also sprich: Panne :D
Also für gewöhnlich war sie mir gegenüber immer sehr freundlich und hat sich auch soweit alles von mir gefallen lassen.
Ich sehe nämlich ab und an mal auf ihre Haut und suche nach Parasiten oder so. Gestern habe ich ihr auch eine große und tiefe Tupperschale ins Terrarium gestellt und abends hab ich sie dann zum allerersten mal baden und tauchen gesehen. Sehr schön =)
So einen Schlangenhaken hab ich leider nicht. Wie gesagt ich nehm sie ja auch nicht ständig raus.. Ab und an mal um sie zu kontrollieren.
Und einmal wie man sieht hab ich es ausgenutzt für ein Bild =)
 
dirkwarnecke

dirkwarnecke

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
1.502
Reaktionen
0
HI

wieso heute füttern und morgen wieder den Streß mit dem Transport? 2 Jahre alt und erst einen Meter? kommt mir etwas klein vor, aber wenn du sagst, die war abgemagert und ausgetrocknet wundert mich das nicht. Was mich viel mehr interessiert:
Was meint der TA mit neurologisch nicht ganz normal???
 
Muffin2308

Muffin2308

Registriert seit
27.03.2012
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hi dirkwarnecke,

Ja der TA sagte, dass ich sie heute füttern soll. Hat aber nicht geklappt. Ich habe da heute noch mal angerufen und sie müssen die Schlange wieder stopfen :( Sie guckt sich das Vieh nur an und dreht ihren Kopf weg. -.- Naja, sie verhält sich recht merkwürdig manchmal. Also wenn sie beispielsweise
oben am Randglas liegt, dann bleibt sie nicht gerade, sondern lässt den Kopf in richtung Schwanzende liegen oder hat den Kopfbereich in S-Form. Oder sie verschlingelt sich um ihren hohen Ast und hält den Kopf hoch. Sieht dann so aus als würde sie die Decke anstarren. Und wenn sie rumschlängelt, dann hält sie ihre Nase gern und lange an der Glasdecke. Also wie gesagt, ich habe sie so bekommen und immer wieder versucht zu füttern, aber sie war nicht interessiert.
 
Dave89

Dave89

Registriert seit
05.02.2011
Beiträge
534
Reaktionen
0
Nabend,

also wenn eine Schlange, in die sogenannte S Stellung geht, ist das eine Abwehr/ Angriffs-haltung. Du sagst du versuchst sie jeden Tag zu füttern :shock: Wie soll sie auch zur Ruhe kommen, wenn jeden Tag aufs neue im Terrarium herumgefuchtelt wird? Gib Ihr etwas Eingewöhnungszeit, so etwa eine Woche und probiere es erst dann wider mit dem füttern. So kann sie ersteinmal etwas zur Ruhe kommen und erst einmal ihre neue Umgebung erkundschaften. Auch solltest du nicht alle 5 Minuten, wie eine Bekloppte ins Terrarium starren, denn auch das bedeutet Stress für dein Tier.
Lass sie einfach mal in Ruhe und du wirst sehen, dass sie evtll. nächste Woche von ganz allein, ohne stopfen fressen wird...

Aber mich würde auch interessieren, wie ein Tierarzt es ausmachen möchte, ob eine Schlange ein wenig plemm plemm ist :roll:
 
Schlitzer

Schlitzer

Registriert seit
20.07.2011
Beiträge
390
Reaktionen
0
also man kann dir nur ein paar eindringliche Tips geben:

- Auch wenn du ständig betonst, dass du das Tier nicht stressen willst und daher ganz selten anfasst, ist es für die derzeitige Situation alles noch zu viel. Lass sie am besten mal 2 Wochen komplett in Ruhe. Nicht anfassen, nicht ins Becken glotzen, keine Fütterungsversuche....eben nur alle 2-3 Tage das Wasser wechseln. Auch wenn so ein Tier interessant ist und man stundelang davor stehen könnte.

- Übrigens ist so ein Tier nicht "lieb" und will auch nicht "lieb behandelt" werden. Es ist ein Wildtier, dass seine Ruhe will und es lediglich duldet angefasst zu werden obwohl es großen Stress für sie bedeutet. Gerade in solch hilflosen Situatuionen wie derzeit.

- Tierarzt wechseln! Die Aussagen des Arztes sind leider absolut fragwürdig. Ist er denn reptilienkundig?
Das Verhalten deines Tieres klingt nach Stargazing und ist oft ein Vorbote von IBD:

http://www.dorka.de/Gesundheit/IBD/ibd.php?dat=Allgemein
 
Muffin2308

Muffin2308

Registriert seit
27.03.2012
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo Dave,

Ich habe sie ja nun schon seit 2 monaten. Den ersten Tag als ich sie bekamm wollte ich ihr 2 Lebendmäuse andrehen und die wollte sie nicht haben. Gut, dachte ich mir, sie wird wohl noch kein hunger haben oder zu aufgeregt sein. Also hab ich 4 Wochen gewartet. Dann habe ich es mit einer Lebendmaus versucht. Die wollte sie auch nicht. Es ist ja nicht so, dass ich wirklich jeden Tag am Terrarium bin und versuche sie zu füttern. Nur gestern, weil der TA mir sagte ich sollte es Mittwoch mal machen. Wie schon gesagt, wollte sie auch gestern nicht. Heute muss ich ja zur Nachuntersuchung und da muss sie leider gestopft werden. Er musste meine Schlange ja wieder aufpeppeln. Und der TA hat es wohl daraus geschlossen, da sie ja übers WE zur Behandlung in der Klinik bleiben musste. Sie hat sich da wohl genauso wie Daheim verhalten. Manchmal wirklich zum lachen. Ich hab das Terrarium im Wohnzimmer stehen und kann von der Couch aus beobachten. Ich stehe wirklich nich ewig und ständig davor. Und die S Stellung hat sie fast immer. Kommt drauf an wo sie sich grad hingeschlängelt hat. Ich hab mal am Anfang ein Bild von ihr gemacht und da kann man wunderbar erkennen wie sie gerne stundenlang liegen bleibt. Lässt sich aber leider nicht hier hochladen :(

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Hallo Schlitzer,

ich nehme mir deine Worte zu Herzen und werde es mal machen. Bloß heute muss ich sie noch mal nerven wegen dem TA. Und die Tage gibt es noch ein größeres Terrarium. Also einmal muss sie noch umziehen. Also der TA hat eine Klinik die spezialliesiert für Kleintiere und Reptilien sind. Da gibt es auch eine Reptilienstation. Und ich hab auch nur gutes von diesem Arzt gehört. Es sind auch jeden Tag viele Leute da mit ihren Tieren. Ich werde wie gesagt heute noch mal zur Nachuntersuchung und hör mir an was er zu sagen hat. Ich werd euch dann heute nachmittag davon berichten.

Liebe Grüße und vielen Dank für eure Antworten und Tipps.
Die kann ich echt gut gebrauchen =)
 
Thema:

Boa c. imperator

Boa c. imperator - Ähnliche Themen

  • Boa c.c. frisst nicht mehr

    Boa c.c. frisst nicht mehr: Hallo, meine Boa c.c. , 8Jahre alt und 2,70m groß, verweigert plötzlich das Futter. Ich versuche seit zwei Wochen, aber er wendet sich ab oder...
  • Boa constrictor constrictor frisst nicht mehr

    Boa constrictor constrictor frisst nicht mehr: Hallo zusammen, ich mache mir sorgen um meine Schlangen, sie haben seit ungefähr 8 Wochen nichts mehr gegessen. Wenn ich eine Maus in das...
  • Meine Junge Boa!

    Meine Junge Boa!: Ich habe eine recht junge Boa Constrictor und sie ist sehr angriffslustig. Habe schon öfter gelesen, dass Boas in jungen Alter aggressiv sind und...
  • Terrarium Boa C. imperator (Kaiserboa)

    Terrarium Boa C. imperator (Kaiserboa): Hallo, ich bin neu hier und habe mal ne fragen und zwar kann ich 2 Kaiserboa bekommen eine ist 1,40 cm (w),1,80 (M) 2-3 Jahre alt . Ich wollte...
  • Haltung Boa constrictor imperator (Costa-Rica)

    Haltung Boa constrictor imperator (Costa-Rica): :?:Hallo Leute, ich hab mir eine Boa Constrictor Imperator Costa Rica geholt, die sich auch schon super bei mir eingelebt hat. Jetzt wollte ich...
  • Haltung Boa constrictor imperator (Costa-Rica) - Ähnliche Themen

  • Boa c.c. frisst nicht mehr

    Boa c.c. frisst nicht mehr: Hallo, meine Boa c.c. , 8Jahre alt und 2,70m groß, verweigert plötzlich das Futter. Ich versuche seit zwei Wochen, aber er wendet sich ab oder...
  • Boa constrictor constrictor frisst nicht mehr

    Boa constrictor constrictor frisst nicht mehr: Hallo zusammen, ich mache mir sorgen um meine Schlangen, sie haben seit ungefähr 8 Wochen nichts mehr gegessen. Wenn ich eine Maus in das...
  • Meine Junge Boa!

    Meine Junge Boa!: Ich habe eine recht junge Boa Constrictor und sie ist sehr angriffslustig. Habe schon öfter gelesen, dass Boas in jungen Alter aggressiv sind und...
  • Terrarium Boa C. imperator (Kaiserboa)

    Terrarium Boa C. imperator (Kaiserboa): Hallo, ich bin neu hier und habe mal ne fragen und zwar kann ich 2 Kaiserboa bekommen eine ist 1,40 cm (w),1,80 (M) 2-3 Jahre alt . Ich wollte...
  • Haltung Boa constrictor imperator (Costa-Rica)

    Haltung Boa constrictor imperator (Costa-Rica): :?:Hallo Leute, ich hab mir eine Boa Constrictor Imperator Costa Rica geholt, die sich auch schon super bei mir eingelebt hat. Jetzt wollte ich...