Hund will absolut nicht nach draussen

Diskutiere Hund will absolut nicht nach draussen im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo Forum, ich bin ganz neu hier und verzweifelt. Anfang Januar kaufte sich mein Sohn und seine Freundin ein süßes Labrador Mädchen. Aus...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Askara

Askara

Registriert seit
01.04.2012
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo Forum, ich bin ganz neu hier und verzweifelt. Anfang Januar kaufte sich mein Sohn und seine Freundin ein süßes Labrador Mädchen. Aus irgendeiner sogenannten Welpenstube.
Ich schleppte sie sofort zum Arzt und gesundheitlich geht es ihr inzwischen super gut. Sie ist eine ausgesprochen sanfte Maus. Und hatte von Anfang an das Problem. sie will nicht nach
draussen. Mein Sohn und Freundin schleppten sie überall mit hin und sie reagierte mit ständigem Durchfall. Die Süße
war auch in der Welpenschule. Das als vorab Info. Nun bekamen Beide
Jobs in Süddeutschland angeboten und die Maus ist bei mir gelandet. Wie gesagt sie ist wundervoll. Aber sie will nicht raus. Ich gehe mit ihr durch den Keller hinterm Haus in den Garten
damit sie sich lösen kann, aber es ist furchtbar. Sie geht mit eingezogenem Schwanz auf ganz kleinen Beinen raus, macht schnell und rennt panikartig wieder rein. Wenn mein Katerchen
mit rausgeht oder sie ihn draussen trifft gehts so einigermassen. Auch habe ich die Beobachtung gemacht das andere Hunde ihre Panik mildern, sie vergisst es fast. Sie reagiert
draussen nicht mal auf Leckerlies und da kann sie noch so Hunger haben. Sie denkt an nichts weiter als an ich will wieder rein, kein Zureden nichts hilft es ist als sei man gar nicht bei ihr.
Vor lauter Panik schafft sies aus dem Halsband heraus und sogar aus einem Geschirr, das ich ihr zur Sicherheit gekauft habe. Ständig habe ich dann widerum Angst sie springt mal auf die
Strasse.....
Natürlich läßt sie dann ihre Energie in der Wohnung aus. Und am Anfang hat sie nur in die Wohnung gemacht,
das wird so langsam besser.

Ich weiss einfach nicht weiter. Für sie wäre ein 2ter Hund ideal, aber das geht hier nicht.

Achso die Süße ist nun 10 Monate alt.

Hat wer Erfahrung ?

LG
 
01.04.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
nane9583

nane9583

Registriert seit
06.09.2010
Beiträge
678
Reaktionen
0
Ach herje...klingt für mich als hätte die Maus sehr schlechte Erfahrungen gemacht :( oder sie hat niemals einen Garten gesehen oder war nie draußen.
Das tut einem ja in der Seele weh das alles zu lesen.

Darf ich fragen in was für ner Welpenstube die Kinder sie gekauft haben? kannst mir auch gern eine Private Nachricht schicken.

hm..leider hätte ich auch den Tip gehabt mit dem rauslocken mit Lekkerlis...kommt sie denn auch nicht aus dem Haus wenn du voran gehst? also wenn sie sieht das du alleine weggehst?
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.592
Reaktionen
8
Hallo Askara,
willkommen bei uns im Forum. ;)

ich hab zu erstmal einige Fragen:
Ich schleppte sie sofort zum Arzt und gesundheitlich geht es ihr inzwischen super gut.
Was bedeutet entzwischen?
Was hatte sie? War das nur der Durchfall oder noch was anderes?
Was füttert ihr?
Bekommt sie immer das selbe?
Ist in dem Futter Getreide drin?
Viele Hunde vertragen keinerlei Getreide. Daher sollte man dortmal schauen.
Würmer wurden Untersucht? Ist sie Wurmfrei?

Zu deinem Problem, ich würde zu erstmal Halsband und Geschirr ummachen, damit hast du doppelte Sicherheit.
Das mache ich bei meinem 15 Monate alten Husky Leonberger Mix in neuen Situationen und besonders, wenn wir an der Strasse gehen, dann bekommt er beides von mir um, weil er sich auch schon aus einem zugrossen Geschirr raus geschlungen hat.
Passt das geschirr auch wirklich 100%ig?
Es gibt auch Geschirre, da hat der Hund null möglichkeit raus zukommen.

Wie Verhälst du dich, wenn ihr in Garten geht?
Wichtig ist, das ihr der Angst auf keinen fall nachgebt, oder sie Streichelt oder ihr gut zuredet wie z.b."alles ok, es passiert dir nichts"
Der Hund sieht das als bestätigung und denkt sich dann"die angst ist richtig."
Ihr dürft nur das Verhalten belohnen, welches sie Richtig macht.
Also wenn sie z.b.draussen anfängt zuspielen, dann gleich loben.
Spielt ihr mit ihr draussen?
Habt ihr Clickern versucht?

wie lange seit ihr mit ihr in der Hundeschule gewesen?

Ich hoffe erstmal auf deine Antworten um dann zusehen, wie sie sich sonst so verhält. ;)
 
Askara

Askara

Registriert seit
01.04.2012
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hi sanni und nane , erst mal danke für die Antwort ^^
ich will mal erst nachfolgend alles beantworten.
inzwischen bedeutet, sie hatte Ohrmilben, massiven Flohbefall und Würmer, nachdem das alles weg war bekam sie ihre Impfungen.
Sie bekommt Royal Canin medium Junior, von Anfang an. Nun wo sie bei mir ist, mische ich immer noch etwas Naßfutter darunter.

Das Geschirr passt ihr aber zusätzlich Halsband ist eine super Idee, das werde ich sofort testen.

Ja ich mache sicher hin und wieder den Fehler ihr zu sagen "es ist alles okay, keine Angst" lasse ich aber ab sofort. In den Garten selber geht sie mehr
neben/seitlich ein wenig hinter mir.
Sie kommt gar nicht dazu zu spielen draussen, sie macht schnell und will wieder rein. Nur wenn mein Katerchen mit raus geht oder zufällig draussen ist
ist sie ein wenig gelassener.

Heute habe ich sie ins Auto gepackt und bin mit ihr an den Kanal gefahren. Zuerts furchtbare Panik und dann kam uns eine Frau entgegen auch mit einem
jungen Hund 10 Monate. Plötzlich war sie wie ausgewechselt, ein richtiger junger Hund sie ist dann zwar hin und wieder zusammen gezuckt weil sie
irgendetwas erschrocken hat aber der andere Hund hat sie schnell wieder abgelenkt. Genau so war es in der Hundeschule hat mir mein Sohn erzählt, sobald
sie andere Hunde in der Nähe hat fühlt sie sich sicher. Sie freut sich richtig einen anderen Hund zu treffen.

Wir wollen uns nun täglich treffen zu spazieren gehen. Ich hoffe auf Dauer wird das der Süßen helfen.

Clicken, nein kenne ich gar nicht. In der Hundeschule war sie ca 3 Monate.

so ich glaube das wars erst mal.

LG ^^
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.592
Reaktionen
8
Hallo Askara,

wie alt war die kleine Maus, als sie bei euch einzog, bzw sie von der Mutter und Geschwistern weg kam?
Weisst du das etwa?

Das mit dem täglichen treffen ist sehr gut, die kleine braucht erfahrungen, auch sehr viele Positive.
Wenn du sie nicht ohne Leine laufen lassen kannst/willst, was ich dir ehrlich gesagt bei so einem AngstHund absolut abrate, besorge dir bitte eine Schleppleine.
Diese aber am Geschirr benutzen.
Du kannst dann dem Hund praktisch eine Lange lauf möglichkeit geben.

Zum Garten,
hast du die möglichkeit, dich mit ihr einfach mal in Garten zusetzen?
Dann nimmst du einfach mal etwas Spielzeug mit raus und Hundefutter, keine Leckerlies.
Und dann wirfst du ihr das mal ein wenig vor der Nase rum.
So das sie dann suchen kann.
Am anfang wird sie das evlt nicht machen, weil du ja selber schreibst, sie reagiert darauf nicht.
Aber wenn sie merkt, das da nichts passiert, wird sie es schnell verstehen.

Und dann solltest du, sofern das noch nicht passiert, sie nur noch aus der Hand füttern.
Ihr müsst unbedingt an eurer Verbindung arbeiten.
Das du dir evtl einen kleinen Futterbeutel für die Hose besorgst und nur noch ihr Hauptfutter aus der Hand fütterts.
Absolut keinen Napf.
Ich mache das mit meinem Husky-Leonberger Mix seit gut 5 Monaten und es ist super.
Er war auch echt sehr Panisch und musste auch alles neu lernen, da er nix kennengelernt hat.
Heute ist er ein absolut Taffer Kerl geworden.

Zum Clickern kann ich dir wirklich auch nur raten, das verstärkt nochmal eure Bindung und du kannst gezielt Loben.
dazu kannst du hier mal lesen: https://www.tierforum.de/t143085-klickertraining-aufbauen.html
Ein Clicker ist das hier: http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundespielzeug_hundesport/clicker_clickertraining/5185

Lg, Sanni :)
 
Askara

Askara

Registriert seit
01.04.2012
Beiträge
5
Reaktionen
0
hi :) Meine Süße wurde mit ca 5-6 Monaten von meinem Sohn da gekauft. Das ist auch schon alles was wir wissen. In dieser Welpenvermittlung leben nur Welpen wirklich
aller Rassen, angeblich aus Hobbyzuchten aus der Umgebung. Das erklärt auch das sie so super mit anderen Tieren zurechtkommt und auftaut. Mit Menschen denke ich
hatte sie kaum Kontakt und wenn wohl eher negativ.
Ich hatte schon darüber gelesen lieber aus dem Futterbeutel zu füttern, das hat meine Sohn auch die ganze Zeit so gemacht, aber auch bei ihm interessierte sie draußen
nicht mal das Essen. Ausser auf dem Hundeplatz, aber da waren ja auch andere Hunde.
Aber ich versuchs nochmal.

Lieben dank für all die Tips, ich werde berichten :)

LG

Ach und, keine Sorge ich lasse sie sicher erst mal nicht von der Leine, habe eine Laufleine gekauft da hat sie erst mal einen gewissen Radius.
 
Zuletzt bearbeitet:
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.592
Reaktionen
8
Huhu nochmal :)

Das mit dem Futter zieh wirklich mal Konsequent durch.
Fang direkt morgen damit an, Futter napf weg, füll ihren Napf auf*das du siehst, wie viel du zur verfügung hast ;)* und übe mit ihr in der Wohnung.
Geb ihr das einfach aus der hand raus, damit sie merkt"Ohhh Futter, Frauchen, Hand, alles ok."
Dann mach das mal ein paar Tage und dann verleg das Futter auf draussen.

Wenn sie da nichts nehmen will, bekommt sie auch sonst nichts.
So das sie mrekt, das sie von dir abhängig ist und von dir das fressen nehmen muss.
Die wird schon essen, wenn sie Hunger hat. ;)

Und dann, was ich vergessen hatte, zuschreiben, setz dich ruhig mal in Garten, mit decke, nem Buch und setz dich da hin.
Und dann lass sie einfach mal gucken.
Am besten auch ohne Kater. ;)

Das sie merkt, das da rein garnichts passiert.
Da brauch man sehr viel geduld.

Und wenn ich schon lese, das die kleine daher kommt, wo wohl die ganzen Welpen der "Hobbyzüchter"warten, wird mir ganz anders.:|

ich wünsche euch ganz viel Erfolg. :)
 
Askara

Askara

Registriert seit
01.04.2012
Beiträge
5
Reaktionen
0
Und dann, was ich vergessen hatte, zuschreiben, setz dich ruhig mal in Garten, mit decke, nem Buch und setz dich da hin.
Und dann lass sie einfach mal gucken.
Am besten auch ohne Kater. ;)
Na sag das mal meinem Katerchen ;) na dem wird eh schnell langweilig und er geht jagen ^^Das mit dem Garten mache ich , mal sehn... jedenfalls bekomm ich grade Hoffnung das alles gut wird für
die wunderschöne Süße, ist ja alles auch ganz furchtbar vor Allem für sie.

Danke nochmal und Liebe Grüße ^^
 
Askara

Askara

Registriert seit
01.04.2012
Beiträge
5
Reaktionen
0
hi liebes Forum ;) schaut bitte nicht auf die Uhrzeit, habe eine furchtbare Erkältung bin wachgeworden und dann auch schnell mit der Süßen raus gegangen.

Ich dachte ich schreibe euch schnell einen kleinen Erfolg. ich habe Sannis Rat befolgt und bin ständig mit ihr im Garten gewesen, habe da mit ihr rumgestanden damit sie sich an alle Geräusche gewöhnen kann. Nur draussen füttern ging gar nicht, ich glaube eine gebratenes Schwein auf Toast hätte sie auch nicht genommen. Ich habes echt mit Allem versucht, von gebratenen Würstchen bis Kochschinken. Sie hat es vor lauter Panik nicht mal wahrgenommen.....Also habe ich sie doch wieder nach 2 Tagen drinnen gefüttert aus Sorge sie leidet zu sehr... Leider haben wir ein Sauwetter und Ostern erwischte mich dann eine üble Erkältung. Mir gings richtig schlecht und dann bekam ich doch noch die rettende Idee, die Kleine immer wieder auf den Balkon zu schicken. Sie bekommt nun ihr Futter dort, ihre Leckerlies. Und siehe da, ich konnte tatsächlich vorgestern Abend, dann nochmal später aber immer im Dunklen normal mit ihr rausgehn. Am Tag hat sie immernoch Angst aber im Dunklen läuft sie plötzlich mit mir völlig neugierig und überall rumschnüffelnd wenigstens hier schon mal die Strasse lang und auf den Wiesen rum :). Natürlich immer an der langen Laufleine. Auch auf dem Balkon hat sie gebraucht um mal in aller Ruhe ihre Kauknochen zu genießen. Aber inzwischen ist sie dort völlig entspannt :)

Ich bin ganz stolz auf meine süße Maus und ganz sicher wir sind auf dem richtigen Weg, wenns auch noch ein wenig dauern wird bis sie ganz unbeschwert auch am Tag rausgehen kann, aber grade überglücklich :))

Liebe Grüße
 
Para

Para

Registriert seit
22.06.2009
Beiträge
14.953
Reaktionen
0
Askara,
das klingt doch richtig positv...:clap:
Da kann ich nur sagen - mach´ weiter so.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hund will absolut nicht nach draussen

Hund will absolut nicht nach draussen - Ähnliche Themen

  • Hund will absolut nicht ins Auto

    Hund will absolut nicht ins Auto: Hallo, Meine 6-Monate-alte Hündin möchte einfach nicht ins Auto. Wir haben extra ein Gitter für den Kofferraum und eine heimische Decke für sie...
  • Hund gehorcht absolut nicht.

    Hund gehorcht absolut nicht.: Hallöle. Wir haben seit 3 Tagen nen ca. 9 Monate alten Welpen bei usn aufgenommen. Wir haben noch 2 Kater die sich ihm langsam nähern. Ich habe...
  • Hilfe , weiss echt nicht weiter; Hund bleibt absolut nicht allein, selbst Trainerin ist ratlos

    Hilfe , weiss echt nicht weiter; Hund bleibt absolut nicht allein, selbst Trainerin ist ratlos: hallo ihr lieben hoffe einer von euch kann mir wirklich HELFEN.... wir wissen echt nicht weiter .. zu unserer geschichte, ich und mein mann...
  • Angst bei Hunden

    Angst bei Hunden: Hund aus Rumänien hat angst vor Händen. Wir habe n ihn jetzt 5 Wochen und er lässt sich weder anfassen noch können wir ihn an eine Leine legen um...
  • Wenn der Hund zwickt, oder Menschen "maßregeln" möchte.

    Wenn der Hund zwickt, oder Menschen "maßregeln" möchte.: Hallo liebes Forum, ich habe folgendes Problem, bei dem ich mir gerne so viele Meinungen wie möglich anhören möchte und an dem ich selber auch...
  • Ähnliche Themen
  • Hund will absolut nicht ins Auto

    Hund will absolut nicht ins Auto: Hallo, Meine 6-Monate-alte Hündin möchte einfach nicht ins Auto. Wir haben extra ein Gitter für den Kofferraum und eine heimische Decke für sie...
  • Hund gehorcht absolut nicht.

    Hund gehorcht absolut nicht.: Hallöle. Wir haben seit 3 Tagen nen ca. 9 Monate alten Welpen bei usn aufgenommen. Wir haben noch 2 Kater die sich ihm langsam nähern. Ich habe...
  • Hilfe , weiss echt nicht weiter; Hund bleibt absolut nicht allein, selbst Trainerin ist ratlos

    Hilfe , weiss echt nicht weiter; Hund bleibt absolut nicht allein, selbst Trainerin ist ratlos: hallo ihr lieben hoffe einer von euch kann mir wirklich HELFEN.... wir wissen echt nicht weiter .. zu unserer geschichte, ich und mein mann...
  • Angst bei Hunden

    Angst bei Hunden: Hund aus Rumänien hat angst vor Händen. Wir habe n ihn jetzt 5 Wochen und er lässt sich weder anfassen noch können wir ihn an eine Leine legen um...
  • Wenn der Hund zwickt, oder Menschen "maßregeln" möchte.

    Wenn der Hund zwickt, oder Menschen "maßregeln" möchte.: Hallo liebes Forum, ich habe folgendes Problem, bei dem ich mir gerne so viele Meinungen wie möglich anhören möchte und an dem ich selber auch...