Erfahrungen mit Well Care bei Schlangen

Diskutiere Erfahrungen mit Well Care bei Schlangen im Schlangen Gesundheit Forum im Bereich Schlangen Forum; Hallo, ich bin neu und habe mich extra angemeldet um nachzufragen ob jemand Erfahrungen gemacht hat mit Well Care bei Schlangen. Ich habe vor...
C

Cheila

Registriert seit
05.04.2012
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo,

ich bin neu und habe mich extra angemeldet um nachzufragen ob jemand Erfahrungen gemacht hat mit Well Care bei Schlangen.
Ich habe vor ein paar Tagen einen Python bekommen und Der hat noch nicht mal ne Stunde nach dem ich
Ihn bekommen hatte angefangen mit dem Kopf zu zucken,es wurde von Stunde zu Stunde schlimmer und wir sind zum Arzt gefahren grad da das Tier neu war habe ich mir große Sorgen gemacht. Vom Arzt gab es Antibiotika und ca 24 Stunden später als wir beim Arzt waren trat langsam Besserung ein nun ist es knapp drei Tage her und der Dicken scheint es wieder besser zu gehen. Nun meine Frage hat Jemand schon Erfahrungen mit Well Care bei seinen Schlangen gemacht weil ich gelesen habe das es für Pferde ist und jetzt bin ich verunsichert ob das Tier vielleicht eine Vergiftung hatte weil alle Anzeichen dafür sprechen.

Es währe echt lieb wenn mir Jemand Auskunft geben könnte.

LG Cheila
 
05.04.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Erfahrungen mit Well Care bei Schlangen . Dort wird jeder fündig!
I

Isisnofret

Registriert seit
11.08.2011
Beiträge
1.154
Reaktionen
0
Hallo Cheila,

wie kommst du denn gerade auf Well Care? Hatte er damit Kontakt in irgendeiner Form? Mir erschließt sich da momentan noch kein Zusammenhang. :eusa_think:

Ein paar Infos über deinen Python wären noch gut. :) Art, Alter, woher hast du ihn bekommen, ist er noch in Quarantäne, Haltungsparameter wie Luftfeuchte und Temperatur, welche Diagnose hat der Arzt gestellt und was für Antibiotika gab es?
 
C

Cheila

Registriert seit
05.04.2012
Beiträge
4
Reaktionen
0
Also ist ein Tigerpython und wurde mir dummerweise nach Hause gebracht also kann ich nicht viel sagen nur so viel bei Ebay Kleinanzeigen gekauft.
Der Arzt konnte nix genaues sagen und hat erst mal einen Abstrich der Schleimhaut genommen weil er abklären wollte ab eine Entzündung im Körper der Schlange Ursache für das komische Verhalten war. Ich hatte erst den Verdacht auf IBD weil von den wie Sie sich gegeben hatte war es genauso.
Sie hatte Kopf zucken war orientierungslos und ich glaube auch blind dazu kam noch das die linke Pupille verändert ist und Sie sich schon einmal auf den Bauch drehen wollte wie es für IBD typisch ist.Wie ich auf Well Care komme?? Ich habe den Vorbesitzer kontaktiert und Ihn gefragt ob er mit Milben Ex irgendwie behandelt hat Verdacht lag erst bei Cean Kill aber Er hatte mir gestern geschrieben das es Well Care war nun bin ich dabei alles an Infos zu sammel was dieses Mittel betrifft. An Medikamenten gab es Doxyhexal SF (100mg/5ml) und morgen müssen wir noch mal zum Arzt. Ich hoffe konnte weiter helfen.

LG Cheila
 
Dave89

Dave89

Registriert seit
05.02.2011
Beiträge
774
Reaktionen
0
Hallo,

1 mal: Was genau meinst du denn mit Kopfzucken? Schlangen bewegen Ihre Köpfe immer eher ruckartig und bleiben dann prombt stehen...
2. Wellcare ist zum Abwehren von Fliegen und Bremsen bei Pferden, was willst du damit bei einer Schlange :shock:
 
C

Cheila

Registriert seit
05.04.2012
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo,

1. Ich und nicht nur ich haben bei der Schlange unkontrolliertes Kopf zucken beobachtet und das wahr nicht nur ein bisschen sondern die Schlange hatte keine Kontrolle mehr darüber was Sie macht, Ist halt so wenn man mit solch einem Zeug behandelt wird :?:. Aber der Tierarzt sagt das kann man schon mit dem Mittel machen bei 1000 Schlangen geht es gut und bei der 1001 geht es schief.
Ich hatte auch im Netzt gelesen das es für Pferde ist deswegen habe ich ja den Text bei Euch im Forum verfasst und habe gefragt ob jemand damit Erfahrung hat.
2. Ich würde nicht auf die Idee Kommen aber der Vorbesitzer !!!
 
Schlitzer

Schlitzer

Registriert seit
20.07.2011
Beiträge
498
Reaktionen
0
tja,
sowas kommt halt davon, wenn man sich Tiere über eBay Kleinanzeigen kauft.
Das klingt alles stark nach einer Vergiftung. Vor kurzem gab es noch einen ähnlichen Fall in einem anderen Forum, wo ein unwissender sein Tier 7 Tage am Stück mit Frontline behandelt hatte. Das Tier ist danach qualvoll gestorben und hatte ähnliche Symptome.

Ich frag mich immer wie man so bescheuert sein kann an seinen Tieren derart rumzudoktorn. Genauso wenig verstehe ich es, wie man sich eine Schlange ohne jegliches Wissen zur Vorgeschichte über eBay Kleinanzeigen kaufen kann.
 
Schref

Schref

Registriert seit
21.05.2011
Beiträge
659
Reaktionen
0
@ Schlitzer : Amen! du hast sowas von recht, verstehe das auch nicht, kann mir das nur mit diesem "Schnäpchengedanke" erklären, ich muss doch wissen das ich mir ein gesundes Tier anschaffe. Man kauf doch auch nicht die Katz im Sack ?
 
dirkwarnecke

dirkwarnecke

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
2.140
Reaktionen
0
@Schlitzer

ich bin deshalb vor kurzer Zeit erst in einem anderen Forum ziemlich rüde angemacht worden, nachdem jemand gefragt hatte, wie man Milben bekämpfen kann. Es wurde versucht mir klar zu machen dass Wasser/Ölbäder schädlicher seien, als Frontline.
Naja schade um die Tiere, die darunter leiden müsssen
 
Schlitzer

Schlitzer

Registriert seit
20.07.2011
Beiträge
498
Reaktionen
0
@Dirk,
was natürlicher absoluter Blödsinn ist. Die Chemiekeule zu schwingen sollte immer die letzte Lösung sein.
Ich persönlich hatte erst 1 mal Milben im Bestand (allerdings ein fortgeschrittener Befall), den ich problemlos mit einem Ölbad, Quarantäne und Detiastrips im Terrarium (ohne Tiere) in den Griff bekommen habe. Außer einer schlechten Häutung nach der Behandlung ist da nicht viel zu erwarten. Bei falscher Behandlung mit Frontline hörte ich schon von mehreren Todesfällen durch Vergiftungserscheinungen.
In verschiedenen Foren sind auch immer verschiedene Hobby-Experten unterwegs, die meinen die Weißheit mit Löffeln gefressen. Da kommts dann schonmal vor, dass gefährliches Halbwissen verbreitet wir, auf Kosten anderer.
Grüße


@cheila,
frag doch mal den Vorbesitzer wie er da genau behandelt hat. Das könnte dann auch direkt des Rätsels Lösung sein.
 
I

Isisnofret

Registriert seit
11.08.2011
Beiträge
1.154
Reaktionen
0
Ich frage mich, was ein Antibiotikum bei einer wahrscheinlichen Vergiftungserscheinung zu suchen hat? :eusa_think: Ist der TA reptilienkundig?
 
Schlitzer

Schlitzer

Registriert seit
20.07.2011
Beiträge
498
Reaktionen
0
das hab ich mich übrigens auch schon gefragt!
 
dirkwarnecke

dirkwarnecke

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
2.140
Reaktionen
0
Das frage ich mich auch. Viele TA geben meiner Meinung nach viel zu schnell Antibiotika ohne zu wissen warum oder um welchen Stamm es sich handelt. Ein Antibiogramm wäre das Richtige um gezielt behandeln zu können. Leider sieht die Realität anders aus...
 
C

Cheila

Registriert seit
05.04.2012
Beiträge
4
Reaktionen
0
Der Tierarzt war XXX XXXXXXXXX und ich glaube da gehen viele Leute auch aus den Bekannten Kreis mit Ihren Schlangen hin und ich kann auch nichts schlechtes über Ihn sagen hat mein Baby auf jeden Fall wieder hin bekommen :clap::clap:. Ich werde aber den Vorbesitzer auf jeden Fall noch mal kontaktieren und fragen wie E Sie behandelt hat.Erst mal so weit danke an Alle die mir helfen wollten.

LG Cheila
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Thema:

Erfahrungen mit Well Care bei Schlangen