Sport und Spiel Ideen für Benni und mich

  • Ersteller des Themas Sunny2
  • Erstellungsdatum
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Sunny2

Sunny2

23.02.2012
224
0
Hallo ihr lieben,
Ich suche Spiele oder Sportarten, die ich mit meinem Benni machen kann.
Benni ist sehr Ängstlich und hat vor allem neuem Angst. Über eine Rampe gehen oder durch einen Tunnel ist bei ihm sehr schwierig.
Er hört
zwar perfekt wenn ich ihn rufe und auch die Grund Kommandos beherrscht er perfekt, aber nur so lang er nicht
Abgelenkt wird. Das heißt, erst mal spielen mit Schleppleine. Ball und apportier Spiele interessieren ihn auch nicht.
Vor dem Fahrrad hat er auch Angst.
Benni ist 6 Jahre alt und kommt aus einer Tötungsstation.
Zurzeit joggen wir und wir lassen ihn Leckerli suchen. Das macht er auch gern und gut.
Jedoch wollte ich mehr mit ihm machen als leckerli suchen.
Er ist ein Mischling, schätze zwischen Bordercollie und Wolfspitz. So genau weis man es nicht.
Er hat schon Power, und ich würde auch gerne agility oder so machen.
Habt ihr Ideen?

Danke schon mal
Sunny und Benni
 
08.04.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Schattenseele

Schattenseele

03.11.2009
5.571
0
Hallo!
Wenn er so gern Suchspiele macht, wie wäre es denn mit Fährten?

LG
 
Schattenseele

Schattenseele

03.11.2009
5.571
0
Gern :)
Hier haben wir auch einen Fährtenthread.
Was mir noch eingefallen ist sind Tricks oder Dog Dancing?!
Dabei baut der Hund auch Vertrauen und Selbstvertrauen auf.

LG
 
Sunny2

Sunny2

23.02.2012
224
0
Ja das wäre natürlich auch eine Möglichkeit, das mit dem dog dancing. Gibt es hier auch einen tread dazu? Ich habe mir schön einige Videos bei YouTube angesehen und muss sagen, das ich noch skeptisch bin. ;-)
Lg
 
Schattenseele

Schattenseele

03.11.2009
5.571
0
Ja hier im Hundesportbereich haben wir Threads übers tanzen, tricksen und clickern :)

LG
 
Sunny2

Sunny2

23.02.2012
224
0
Hast du schon Erfahrung mit Tanzen, clickern etc gemacht? Kann man das auch erwachsenen Hunden beibringen?
 
Mitch

Mitch

25.08.2010
987
0
Vllt auch sowas wie Obedience? Das könnte vllt auch noch das Vertrauen stärken. Wie eigentlich bei den meisten Hundesportarten, wo man zusammen Arbeiten muss.
 
Schattenseele

Schattenseele

03.11.2009
5.571
0
Ja man kann in jedem Alter damit anfangen.
Bei älteren Hunden klappt das auch super.
Gerade weil sie sich nicht mehr sooo aktiv bewegen können und dabei trotzdem denken müssen.

LG
 
Sunny2

Sunny2

23.02.2012
224
0
Dann werde ich mich wohl die nächste Zeit öfter hier blicken lassen und die treads durchsuchen. Mal schauen was Benni und ich machen. Werde auf alle fälle Bilder machen und sie auf bennis Seite stellen.
Danke für die super Vorschläge..
LG sunny
 
DyingDream

DyingDream

01.04.2007
4.255
0
Und wenn du zu irgendwas direkte Fragen hast: Immer raus damit! ^^

Als meine noch etwas ängstlicher war, hatte ich neben den allgemeinen Grundgehorsamssachen auch schon Tricks über das Clickern mit meiner gemacht.
Das Gute am Clickern war insofern, dass ich den Hund auch super erst mal nur aus der Hand füttern konnte und sie sich sozusagen alles erarbeiten konnte. (Gut - wenn wir mal weniger machten, wurde das Futter quer über den Rasen zum suchen verteilt oder es gab den Rest doch mal abends aus dem Napf.)

Spiele versuchte ich anfangs mehr 'an mir' (z.B. Zerrspiele) zu machen als 'von mir weg' (z.B. Ball werfen).

Viele, viele Kuschelrunden, nachdem Hundi bemerkt hat, dass das auch schön sein kann. (Vorher wurde eben nur nebeneinander gesessen und mit Futter gelockt.)

Auch Agility hatten wir dann sehr bald angefangen. Allerdings waren für meine weniger die Geräte das 'Gefährliche', sondern die Hunde/Menschen, die da noch auf dem Platz waren.

Wir haben auch viele, viele verschiedene Orte und Situationen zusammen gesucht. Auch mal was, wo der Hund Angst hatte (keine Panik). Da wurde sie dann entweder mit Futter motiviert (haben wir teilweise auch geklickert.) oder es ging neben nem selbstbewussten, fröhlichen Frauchen an den schlimmsten Sachen dran vorbei.

Die Bindung und das Vertrauen wird nicht von heute auf morgen da sein und Rückschläge gibt es auch in allen Lebenslagen mal. Aber die Zeit ist wirklich etwas wundersames und ist im Falle eines ängstlichen Hundes nur von Vorteil.

Also ganz wichtig: Nehmt euch alle Zeit der Welt.
Probiert verschiedene Sachen aus. Beobachte deinen Hund und -lebt- einfach gemeinsam so viel wie es für euch beide tragbar ist, aus. :]
~§~
 
Sunny2

Sunny2

23.02.2012
224
0
Hey dying dream,
Danke für die anregung und das du mir Mut machst das aus meinem Benni auch mal ein selbstbewusster hund wird.heute hat es bei uns sehr stark geregnet und das war ihm sehr unangenehm, das nässe. Nach ner halben Stunde im Regen, hatte ich das Gefühl das er mit Absicht in die pfützen getreten ist ;-) wir hatten viel Spaß, sahen natürlich auch dementsprechend aus. Jetzt liegt er platt auf seinem bett ;-)
LG sunny
 
_jack_09

_jack_09

03.09.2010
144
0
Hallo

Wnn dein Benni schon ein kleiner nervöser ängstlicher hund ist könnte ich dir auch das Mantrailing empfehlen. Das wird auch grade bei Ängstlichen Hunden als Therapie benutzt weil der Hund lernt sich selber zu vertrauen und weil die beim Suchen garnicht Wahrnehmen das sie in die Tiefgarage o0der die Feuerleiter hoch gehen.

Ich Trailer mit meinem jetzt 3 Jahre und er hatte früher auch vor allem Angst aber dank des Trailens ist er viel selbstbewusster geworden.

Lg
Jessica
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen