Welche Unzertrennlichen werden am zahmsten?

Diskutiere Welche Unzertrennlichen werden am zahmsten? im Papageien Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Guten Tag Leute, wir wollen uns Unzertrennliche anschaffen. da es ja verschiedene kopffarbige meint meine Frage, welche Art davon werden am...
W

WiskasCat

Registriert seit
14.03.2007
Beiträge
1.385
Reaktionen
0
Guten Tag Leute,
wir wollen uns Unzertrennliche anschaffen.
da es ja verschiedene kopffarbige meint meine Frage, welche Art davon werden am zahmsten, da wir auch Kinder haben und so.
Meine Mama hat die Rußköpfchen und die sind schon
5 Jahre alt haben aber immernoch total schiss vor allem was sie kennen oder eben allgemein.
Unbekanntes da brauchen sie ne Weile, bis die von der Käfigdecke runterkommen.
Und das ist natürlich nicht toll gerade wenn Kinder im Hause sind und Katzen, die mal vorbei huschen.
Wir würden welche vom Züchter bekommen können, die auch Handaufzuchten haben, sind die eventuell zahmer?

Dann wollte ich mal wissen, welche Käfiggröße da das mindestmaß wäreß
Eine Voliäre kommt wegen unserem Platz und alleine wegen den Katzen schon nicht in Frage.
Die Tiere sollen auf unserem Highboard stehen.
Wie sieht es mit Futter und Sand aus, speziellen?
was dürfen sie sonst noch fressen und welche Beschäftigungsmöglichkeiten gibt es?
 
10.04.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Welche Unzertrennlichen werden am zahmsten? . Dort wird jeder fündig!
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
4.391
Reaktionen
0
Hallo,

es ist wahrscheinlich nicht die Antwort, die Du gern hören würdest - aber Agaporniden genügen sich in den allermeisten Fällen selbst, d.h., sie leben ihr Leben als Paar oder im Schwarm und bringen für den Menschen wenig Interesse auf. Zahmheit sollte aber auch nicht der Grund für die Vogelhaltung sein, Vögel sind allgemein keine Schmusetiere und für Kinder nicht unbedingt geeignet - es sei denn, es sind schon etwas ältere Kinder, die Freude am Beobachten haben ;)

Wenn Ihr Katzen haltet, würde ich ohnehin von der Vogelhaltung abraten, wenn Du mal die Suche benutzt, wirst Du einige grausame Geschichten finden, wie ein Zusammenleben dieser beiden Tierarten enden kann...auch, wenn man glaubt, man würde/könnte immer gut aufpassen.

Das unterste Mindestmaß für ein Paar beträgt 100x50x50 cm (BreitexTiefexHöhe), das ist aber sehr klein und wirklich nur mit täglichem mehrstündigem Freiflug vertretbar, was wegen der Katzen schwierig werden dürfte. Weiter kannst Du Dich hier informieren. Aber wie schon gesagt, ich würde es lassen, die Katzen wären für mich ein absolutes Ausschlusskriterium.
 
W

WiskasCat

Registriert seit
14.03.2007
Beiträge
1.385
Reaktionen
0
Es sind perserkatzen und das wird so hoch stehen der käfig,das die garnicht rankommen ohne unsere beobachtung und wir haben 3 zimmer, da kann man sie ruhig mal aussperren alles bedacht halten ja nicht das erste mal vögel und katzen:-9
mit zahm meinte ichz auch nicht anfassen in dem sinne sondern das man auch mal an ihnen vorbei gehen kann oder beobachten und kurz vor derm käfig stehen ohne das sie einem gleich wie wild umher fliegen oder sich an die höchste käfigecke verkriechen wie es leider bei meiner mutter ihren nach 5 jahren leider noch so ist mit zahm ist wohl unglücklich ausgedrückt worden.
also usnere beiden sind 6 und 4 sind schon immer mit tieren aufgewachsen aber wir holen sie eher für uns nicht als spielzeug:) sie schmusen lieber mit der katze:)
 
BKlitz

BKlitz

Registriert seit
02.01.2010
Beiträge
480
Reaktionen
0
Guten Tag Leute,
wir wollen uns Unzertrennliche anschaffen.
da es ja verschiedene kopffarbige meint meine Frage, welche Art davon werden am zahmsten, da wir auch Kinder haben und so.
Da die Tarantas ein sehr ruhiges Gemüt haben und sehr neugierig sind, finde ich das diese am ehesten Zahm werden. Aber es gibt keine Garantien. Letzenendes tun sie das was die wollen, und wenn die nicht Zahm werden wollen, dann werde die es auch nicht. Das ganze geht nur mit Vertrauen und dem Willen der Vögel.


Meine Mama hat die Rußköpfchen und die sind schon 5 Jahre alt haben aber immernoch total schiss vor allem was sie kennen oder eben allgemein.
Unbekanntes da brauchen sie ne Weile, bis die von der Käfigdecke runterkommen.
Da stellt sich bei mir eher die Frage wie groß der Käfig ist und wie die Rückzücksmöglichkeiten sind.
Wir würden welche vom Züchter bekommen können, die auch Handaufzuchten haben, sind die eventuell zahmer?
Auch hier hast du keine Garantie das die Zahm sind. Dafür bekommst du mit sehr großer Wahrscheinlichkeit fehl geprägte Tiere.

Eine Voliäre kommt wegen unserem Platz und alleine wegen den Katzen schon nicht in Frage.
Die Tiere sollen auf unserem Highboard stehen.
Und beide Punkte sprechen dann eben gegen eine Vogelhaltung. Die Tiere brauchen Platz und wollen diesen auch nutzen. Auch brauchen die täglich Freiflug, vorallem wenn die Voliere den Mindestmaßen so gerade entspricht.
Wie sieht es mit Futter und Sand aus, speziellen?
was dürfen sie sonst noch fressen und welche Beschäftigungsmöglichkeiten gibt es?[/QUOTE]

Es sind perserkatzen und das wird so hoch stehen der käfig,das die garnicht rankommen ohne unsere beobachtung und wir haben 3 zimmer, da kann man sie ruhig mal aussperren alles bedacht halten ja nicht das erste mal vögel und katzen:-9
Ich glaube bei Katzen gibt es da kein zu hoch. Auch kann ich mir nicht vorstellen, dass ihr den Käfig so hoch stellen wollt, dass ihr die Vögel gar nicht mehr sehen könnt. Es ist einfach ein wahnsinniger Stress für die Vögel, wenn sie die ganze Zeit von ihrem natürlichen Feind umgeben sind.

mit zahm meinte ichz auch nicht anfassen in dem sinne sondern das man auch mal an ihnen vorbei gehen kann oder beobachten und kurz vor derm käfig stehen ohne das sie einem gleich wie wild umher fliegen oder sich an die höchste käfigecke verkriechen wie es leider bei meiner mutter ihren nach 5 jahren leider noch so ist mit zahm ist wohl unglücklich ausgedrückt worden.
Wenn man immer ruhig und besonnen am Käfig ist, ist das eigentlich bei kaum einen Vogel ein Problem. Auch sollte man nicht dauernd seine Hände in den Käfig stecken. Es ist ihr Territorium und da haben die Hände nur zum Futterwechsel oder zur Reinigung was zu suchen. Wenn man versucht näheren Kontakt aufzubauen, sollte es außerhalb des Kafigs stattfinden.
 
W

WiskasCat

Registriert seit
14.03.2007
Beiträge
1.385
Reaktionen
0
ja das ist mir klar nur wie gesagt ruhig vor dem käfig stellen kann man sich bei meiner mama auch nach 5 jahren noch nicht.
tarantas was sind das für welche?
die sagen mir so garnichts?
na ich möchte ja keine zahmen die auf schulter sitzen bleiben und sich kraulen lassen aber das man einfach mal futterwechsel handreinstecken kann oder neues spielzeug anbringt ohne das sie gleich wild flattern.
was meinst du mit wie groß der käfig und rücjzugsmöglichkeiten sind?
die vion meiner mama?
glaube 90 hoch und 60 breit so in etwa.

also wir haben in einem kinderzimmer auch meerschweinchen und die stehen unten wo ebven katze mal langgeht und da gibt es auch keine probleme sie haben kurze beine so das sie nicht die höhe vom highboard haben die schaffene s nicht könnt ihr uns glauben wie gesagt, wir halten nicht zum ersten mal vögel.
und wir haben 3 zimmer,die katzen müssen nicht immer im wohnzimmer sein.

wie sieht es eigentlich im frühjahr mit balkon aus?
kann ich da die behausung mal rausstellen mit den tierchen oder eher nicht eben weil sie schreckhafter sind.

fehlgeprägt ist das ein großer unterschied zu handzahm?
 
Casimir

Casimir

Moderator
Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
6.892
Reaktionen
1
Hallo!

fehlgeprägt ist das ein großer unterschied zu handzahm?
Natürlich. Zahme Handaufzucht heißt: Der Züchter nimmt der Henne die Küken weg und zieht sie per Hand auf, damit sie ja geprägt auf den Menschen sind. Die Folgen: Sie können nichts mit Artgenossen anfangen, haben extreme Angst davor und leiden wie sonstwas, wenn die Menschen das Haus verlassen.
Ich hatte mal so einen Wellensittich hier. Er hat geschrien sobald ich aus dem Haus bin, hat nichts gefressen und hockte nur traurig in der Ecke und wenn ich da war, klebte er ständig an mir und wurde richtig panisch, wenn die anderen Vögel zu ihm wollten.
Ich weiß nicht, ob man das unbedingt haben muss und den Tieren antun sollte. Wenn man so ein Tier will, soll man sich bitte ein Kuscheltier kaufen, das leidet wenigstens nicht.
Handzahm bedeutet: Das Tier hat artgleiche Partner, kann mit denen tun und lassen was es will und hat so viel Vertrauen zu den Menschen, dass es FREIWILLIG zu ihnen kommt und Zeit mit dem Menschen verbringt. Ich finde, das bedeutet viel mehr und ist viel schöner, als diese erzwungene Zahmheit.

Im Sommer kann man die Tiere rausstellen, sollten dann allerdings auch einen Schattenplatz haben und nicht im Zug stehen.
 
Die Ente :)

Die Ente :)

Moderator
Registriert seit
14.03.2012
Beiträge
1.213
Reaktionen
1
Halölle,

Gib mal in Google Tarantas ein, da bekommst du schöne Bilder. Diese Vögel werden etwa 15-20 cm groß (Schwanzfedern miteinbezogen), haben die typische Agapornidenform, aber im Gegensatz zu den anderen Arten nicht so eine auffallende Maske.

Du sagtest, der Käfig währe 90cm hoch und 60cm breit.
Bei Vogelkäfigen gilt: Je breiter desto besser! Es kommt garnicht auf die Höhe an, sondern eher, dass sie wenigstens eine kurze Strecke im Käfig fliegen können.
Die Breite sollte mindestens 100cm betragen, größer ist natürlich besser. Schau mal in e-bay nach.

Liebe Grüße!
 
BKlitz

BKlitz

Registriert seit
02.01.2010
Beiträge
480
Reaktionen
0
ja das ist mir klar nur wie gesagt ruhig vor dem käfig stellen kann man sich bei meiner mama auch nach 5 jahren noch nicht.der Käfig meiner mama? glaube 90 hoch und 60 breit so in etwa. was meinst du mit wie groß der käfig und rücjzugsmöglichkeiten sind?
Habe die mal mehrere Stücke mal in einem Zitat verwendet, da sie in einem Zusammenhang stehen. Also der Käfig deiner Mutter ist definitiv zu klein, der sollte schon über eine Länge von einem Meter verfügen. Die Tiere wollen/sollen sich auch ein wenig bewegen können. Es gibt halt auch Vögel die eine gewisse Distanz haben möchten, wenn der Käfig zu klein ist haben sie nicht die Möglichkeit sich diese Distanz zu schaffen. Das meine ich auch mit Rückzugsmöglichkeit, wenn der Käfig zu klein dann kommt es halt dazu das sie wie Wild hin und her fliegen, da sie vergeblich versuchen die Distanz zu schaffen. Auch der Standpunkt der Voliere ist wichtig. Sie sollte mit zwei Seiten an der Wand stehen, so haben sie wenigstens zwei sichere Seiten von den kein "Feind" kommen kann. Es sind und bleiben Wildtiere die ihre Instinkte beibehalten. Sie sind Fluchttiere und da ist es schon hilfreich, das sie Wissen das zwei Seiten sicher sind. Zudem sollten die Vögel auf Augenhöhe stehen, sie können es auch nicht Leiden, wenn der Feind von kommt. Was auch sehr wichtig ist, das man sich sehr langsam bewegen soll, wenn man sich dem Käfig nähert.


tarantas was sind das für welche?
die sagen mir so garnichts?
Tarantas gehören ebenfalls zu den Agaporniden/Unzertrennliche. Sie sind die einzige Art die nicht das Wort Köpfchen im Namen tragen. ;) Sie haben zu dem noch die besonderheit, dass sie über einen Geschlechtsdimorphismus verfügen, da heißt man kann Hahn und Henne optisch unterscheiden. Die zweite Agaporniden-Art, bei der das noch möglich wäre, wären die Grauköpfchen (Cana) Ein weiterer Vorteil von Tarantas ist die Lautstärke, sie sind deutlich leiser wie andere Aga-Arten.

Hier mal zwei Bilder meiner Tarantas.

0.1 (Henne)
m79lw37gavym.jpg

1.0 Hahn
79kvub5zu3.jpg



wie sieht es eigentlich im frühjahr mit balkon aus?
kann ich da die behausung mal rausstellen mit den tierchen oder eher nicht eben weil sie schreckhafter sind.
Ja du kannst sie auf dem Balkon stellen, die Vögelchen sollten dann nur Windgeschützt stehen und ein Teil des Käfigs/Voliere sollte oben abgedeckt sein, so können sie sich sich wenn es ihnen zuviel Sonne ist auch zurückziehen an ein schattiges Plätzchen.
 
W

WiskasCat

Registriert seit
14.03.2007
Beiträge
1.385
Reaktionen
0
ok super danke erstmal.
natürlich auch erst nache ingewöhnung, wie lange muss man ihnen wenigstens eingewöhnung lassen?
so 2-3 wochen und nur sauber machen wasser wechseln und futter und sonst erstmal nichts weiter?

tarantas sind ja niedlich kennt man so garnicht, sind abersicherlich auch schwer zu bekommen?
ich meine man findet ja kaum welche nicht mal als abgabetiere.
grauköpfchen, sind wohl auch nicht so häufig?
wieso sind denn die tarantas in der art anders als die farbköpfchen?

ich würde gerne so eigenes spielzeug und sitzmöglihckeiten aus holz und ästen bauen geht das?
auch gerne bissle baumwolle anbringen so als schnur oder klettersache ist das was oder eher nicht?
gehen die auf schaukeln?

jaja die lautstärke obwohl die ja nicht den ganzen tag laut sein sollen?die mieter werden sich freuen aber macht mir nichts gibt soviele wellis und so die rumbrüllen da passt es schon.
ich mag eben dieses leben ne ist kölar das man nicht zu doll an den käfig rangehen soll aber eben man möchte auch mal davor stehen und beobachten und dann sollten sie schon etwas zutrailiger sien und nicht immer verschreckt.

ok wegen den maßen wollte ich wissen, denke ich der von meiner mama zu klein na der ist schon größer die wollte vorher den alten wellikäfig nehmen da hatte ich schon hinbekommen etwas größeren zu nehmen.
nur zu groß, da lässt sie sich nicht drauf ein.
eventuell nächstes jahr beim umzug eine voliere aber sonst.

was darf denn ein solches paar generell maximum kosten?
nciht, das es mir ums geld geht, aber manche preise sind ja doch mega hochgegriffen.
 
Die Ente :)

Die Ente :)

Moderator
Registriert seit
14.03.2012
Beiträge
1.213
Reaktionen
1
Ich habe damals für mein Aga-Pärchen ca 200€ Anschaffungskosten gehabt.
Darin waren der Käfig, die Pipser selbst, das Futter, der Sand, ein Grittstein damit sie ihre Schnäbel abnutzen können.

Zu den sitzgelegenheiten kann ich dir raten, Äste von obstbäumen zu nehmen, die habe ich für meine Süßen im ganzen Zimmer verteilt.
Für den Käfig selbst habe ich eine "schaukel" aus geflochtenen Weiden gemacht, musste die aber regelmäßig erneuern, da sie immer zerbissen wurde:roll:
Ansonsten schau, dass der Käfig keine Sitzstangen aus Plastik hat, die sollten am besten auch aus Holz sein, denn die Vögel verbringen schon eine ganze weile im Käfig, also auch auf den Sitzstangen, was zu Entzündungen an den Füßen führen kann.

Bevor du deine Pipser das erste mal rauslässt, würde ich schon so 2 Wochen warten, damit sie Zeit haben sich an die Umgebung zu gewöhnen.
In der Zeit könnt ihr mit ihnen sprechen, aber sie nicht erschrecken, sie werden in der Zeit auch merken, dass sie Futter von euch bekommen, so sehen sie euch auch mal in einem anderen Licht.
Meine sind nur zu mir gekommen, wenns Essen gab:roll: aber das auch nur nach etwas längerer Zeit, es sind und bleiben eben wildtiere
 
W

WiskasCat

Registriert seit
14.03.2007
Beiträge
1.385
Reaktionen
0
klar logoch meinte ja auch eben mal etwas am käfig drinnen zu erneuern und so oder erst so nach der eingewöhnungsphase?
sie brauchen eine zeit ist aber auch bei wellis und co so, selbst bei katzen.
ne also sitzstanden aus plastik sind da nicht drin was ich in aussicht habe, das ist aus holz aber das istz mir dennoch zu küntslich, würde das schon naturäste reinmachen obstbaum etc. verschiedene dicken nehme ich an?
wie oft muss ich die erneuern?

aber die holzsitzstangen sind ja auch nicht so gut wie die richtigen äste was ist denn an denen anders als an den plastikdingen?
leider immer zu klein.
und keine weißen gitter richtig?
 
Die Ente :)

Die Ente :)

Moderator
Registriert seit
14.03.2012
Beiträge
1.213
Reaktionen
1
aber die holzsitzstangen sind ja auch nicht so gut wie die richtigen äste was ist denn an denen anders als an den plastikdingen?
Ich glaube das liegt daran, dass viele von den Pastikdingern so geriffelt sind und die Vögel sich daran die Füße aufscheuern können.
Ich hab das in ziemlich vielen hilfreichen Internetseiten gelesen, als ich mich über Aga-Haltung informiert habe.
Aber solche Äste sind ja auch ziemlich geriffelt, da hast du recht, aber wenn das so oft geraten wird muss glaub ich schon was dran sein...:?
 
W

WiskasCat

Registriert seit
14.03.2007
Beiträge
1.385
Reaktionen
0
ich denke als einstig oder so als kletterhilfe um mal an einem leckerlie zu kommen ist das ok aber um dauerhaft dazu sitzen?
ne da baue ich lieber selber etwas aus naturästen etc.
slebst vor naturästen haben die vögel meiner mama angst, sage ja, die haben vor allem angst.
 
Foss

Foss

Registriert seit
06.07.2010
Beiträge
1.779
Reaktionen
3
Naturäste bieten den Vögeln Abwechlsung, sie können sich an der Rinde spielen, haben Beschäftigung und die Füsse aufgrund verschiedener Dicke und Oberflächen werden gestärkt. Die Plastik-Sitzäste führen im schlimmsten Fall sogar zu schwerwiegenden Fusserkrankungen wie Wucherungen, offene Stellen die nur sehr schwer verheilen etc.
 
W

WiskasCat

Registriert seit
14.03.2007
Beiträge
1.385
Reaktionen
0
ja klar werde das auch alles machen und abwechslungsreiches spielmaterial.
nur was will man machen, wenn man wie gesagt vögel hat, die vor allem angst haben, selbst vor naturästen? da will man was gutes tun und dann haben die aber panik und schiss davor, da hilft alles nichts als nur holz und plastikstangen reinzumachen.
 
Foss

Foss

Registriert seit
06.07.2010
Beiträge
1.779
Reaktionen
3
Dann gib alle anderen Äste raus und lass nur die Naturäste drinnen, die Vögel werden sich nach ein paar Tagen schon daran gewöhnen. Manchmal dauert es halt länger und man braucht Geduld ;) Ich kenn Vögel die ihre Angst teilweise erst nach Monaten überwunden haben, also hab einfach ein wenig Geduld, sie werden dann viel Freude damit haben.
 
W

WiskasCat

Registriert seit
14.03.2007
Beiträge
1.385
Reaktionen
0
meine mama hat aber die geduld nicht, sie kanns nicht ansehen wie die vor angst an der decke hängen:)

was haltet ihr dennv on den spielbaumwolltaus?
kann man so etwas reinmachen zum hangeln oder klettern?
habe sowas heute gesehen und dachte so als abwechslung?


könnte mir die tage 2 abgabetiere anschauen, zwar schon 6 jahre alt, aber ist erstmal kein problem für mich.
 
Thema:

Welche Unzertrennlichen werden am zahmsten?

Welche Unzertrennlichen werden am zahmsten? - Ähnliche Themen

  • Wollen unsere Agaporniden ein Nest bauen?

    Wollen unsere Agaporniden ein Nest bauen?: Hallo zusammen, seit geraumer Zeit beobachte ich bei unseren Unzertrennlichen folgendes: Im Käifg ist ein Schlafhaus agebracht, alle Seiten...
  • kümmere mich für ein paar Tage um ein Paar Unzertrennliche

    kümmere mich für ein paar Tage um ein Paar Unzertrennliche: Hi. Eine Freundin ist für ein paar Tage im Urlaub. In der Zeit sind ihre beiden Unzertrennlichen bei mir in der Wohnung. Leider kann ich sie...
  • Unzertrennliche .. Was muss ich beachten ???

    Unzertrennliche .. Was muss ich beachten ???: Hallo Vogelfreunde Ich möchte mir ein Päärchen Unzertrennliche kaufen. Da ich aber auf dem Gebiet der Voglhaltung Neuland betrete und keine...
  • Unzertrennliche (Streithähne?)

    Unzertrennliche (Streithähne?): Hallo liebe Vogelfreunde :) Eigentlich bin ich hier ganz falsch, aber der Fall einer Klassenkameraden hat mich vor kurzem zum Nachdenken...
  • Agaporni Vogel Hat gelähmte füße! Hilfe!

    Agaporni Vogel Hat gelähmte füße! Hilfe!: Hallo. Ich habe seit 4 Monaten ein Agapornis päärchen (die unzertrennlichen) und die sind jetzt 9 monate. Der männliche (Pa) ist vor 2 tagen im...
  • Agaporni Vogel Hat gelähmte füße! Hilfe! - Ähnliche Themen

  • Wollen unsere Agaporniden ein Nest bauen?

    Wollen unsere Agaporniden ein Nest bauen?: Hallo zusammen, seit geraumer Zeit beobachte ich bei unseren Unzertrennlichen folgendes: Im Käifg ist ein Schlafhaus agebracht, alle Seiten...
  • kümmere mich für ein paar Tage um ein Paar Unzertrennliche

    kümmere mich für ein paar Tage um ein Paar Unzertrennliche: Hi. Eine Freundin ist für ein paar Tage im Urlaub. In der Zeit sind ihre beiden Unzertrennlichen bei mir in der Wohnung. Leider kann ich sie...
  • Unzertrennliche .. Was muss ich beachten ???

    Unzertrennliche .. Was muss ich beachten ???: Hallo Vogelfreunde Ich möchte mir ein Päärchen Unzertrennliche kaufen. Da ich aber auf dem Gebiet der Voglhaltung Neuland betrete und keine...
  • Unzertrennliche (Streithähne?)

    Unzertrennliche (Streithähne?): Hallo liebe Vogelfreunde :) Eigentlich bin ich hier ganz falsch, aber der Fall einer Klassenkameraden hat mich vor kurzem zum Nachdenken...
  • Agaporni Vogel Hat gelähmte füße! Hilfe!

    Agaporni Vogel Hat gelähmte füße! Hilfe!: Hallo. Ich habe seit 4 Monaten ein Agapornis päärchen (die unzertrennlichen) und die sind jetzt 9 monate. Der männliche (Pa) ist vor 2 tagen im...