Meine Katzen und ich finden keine Wohnung/Haus, bitte Hilfe

Diskutiere Meine Katzen und ich finden keine Wohnung/Haus, bitte Hilfe im Katzenkörbchen Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, seit Monaten suche ich bereits nach einer Wohnung oder einem Haus zur Miete für meine Familie und unsere Katzen, doch leider sagt jeder...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
K

Kris92

Registriert seit
06.04.2012
Beiträge
0
Reaktionen
0
Hallo,

seit Monaten suche ich bereits nach einer Wohnung oder einem Haus zur Miete für meine Familie und unsere Katzen, doch leider sagt jeder Vermieter, wenn er von Katzen hört, nein. Wir haben auch nicht besonders viel Geld und suchen deswegen eine preisgünstige Wohnung. Ein weiteres Problem ist, dass unsere Katzen in unserem früheren Haus draußen immer herumlaufen durfen und in unserer jetzigen Wohnung drinnen sein müssen. Deswegen brauchen wir einen Garten, da die Kleinen es drinnen nicht mehr lange aushalten. Wir
mussten vor einem Jahr innerhalb von wenigen Wochen umziehen und hatten damals schon Probleme eine Wohnung zu finden. Die Wohnung, die wir letztes Jahr im März fanden, wurde uns mit abgerissenen Tapeten, brüchigem Fussboden, kaputten Badezimmerfenster und z.T. Steckdosen, sowie einer verschimmelten Badezimmerdecke übergeben. Wir hatten keine Wahl und der Vermieter versprach, sich noch darum zu kümmern, was er aber nicht tat. Im April zogen wir ein. Im Juni übergaben wir einem Anwalt die Sache und kürzten auf dessen Rat die Miete. Seit dem gab es nur Ärger. Jetzt störten dem Vermieter auch die Katzen. Er leitete eine Verfahren ein und drohte mit Räumung.
Es ist nun soweit, dass wir ca. 2 Monate noch Zeit haben, eine andere Wohnung/ Haus zu finden. Doch kein Vermieter ist mit Haustierhaltung einverstanden. Ich möchte meine Katzen nicht abgeben. Diese ständige Suche seit Monaten geht mir total auf die Nerven und ich habe auch nicht mehr lange Zeit! Ausziehen aus dieser Wohnung wollte ich schon vor dem Einzug
. Seit Januar ist außerdem das Öl der Heizung leer. Mit anderen Worten, wir haben kein warmes Wasser mehr und keine Heizung, und das bei Minus Temperaturen. Wurde deswegen auch krank, hatte furchterliche Probleme mit den Nieren.
Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Hat vielleicht jemand einen Vorschlag? Ich wäre wirklich sehr dankbar, denn wir alle halten es in dieser Wohnung nicht mehr aus, aber wollen auch nicht das Dach über den Kopf verlieren, und schon garnicht uns trennen!
Danke!

Grüße

Kris
 
16.04.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
13.503
Reaktionen
5
Hallo Kris,


das ist kein schöner zustand.
Darf ich fragen, warum ihr aus eurer vorherigen Wohnung so schnell raus musstet?
Wieviele Katzen habt ihr?
und vorallem, in welchem Gebiet lebt ihr?
Und hinzu die wichtigste Frage, was soll das ganze Kosten?

Lg, Knopfstern
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
6.444
Reaktionen
0
Üble Geschichte. Wirklich helfen kann Dir wohl keiner. Ausser es hätte jemand ne Wohnung anzubieten. Ich habe hier in Berlin eine Wohnung bei einer Genossenschaft gefunden. Hund war kein Problem. Katzen sind willkommen. Allerdings auch nur Wohnungskatzen.

Seit Januar ist außerdem das Öl der Heizung leer. Mit anderen Worten, wir haben kein warmes Wasser mehr und keine Heizung, und das bei Minus Temperaturen. Wurde deswegen auch krank, hatte furchterliche Probleme mit den Nieren.
Dafür gibt es allerdings ne recht einfache Lösung, glaube ich. Öl kaufen?
 
Ina4482

Ina4482

Moderator
Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
9.797
Reaktionen
1
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
6.444
Reaktionen
0
Das ist aber nun wirklich nicht Sache des Mieters und vielleicht auch aus mehreren Gründen einfach nicht möglich, das selbst zu regeln (Zugang, Geld etc.).
Klar, das ist Sache des Vermieters. Nur wohnt in so einem Haus nicht nur ein Mieter. Da müssten sich halt alle zusammentun und dem Vermieter die Pistole auf die Brust setzen. Mietkürzungen wirken bei vielen Vermietern Wunder. Und bei Heizungsausfall im Winter wären das 50%.
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
4.191
Reaktionen
3
wichtig wär wirklich zu wissen, wo du wohnst, vielleicht wohnt ja jemand auch dort und kennt wen

Prinzipiell wär auch interessant zu wissen, wie du die KAzten erwähnst.

Ich bin gerade auch auf Wohnungssuche und bin da recht unterschiedlich rangegangen. Die erste Wohnung die ich mir ansehen wollte, war eine Zufallsentdeckung. Und da es nur um die spezielle Wohnung ging, die wirklich total toll klang, hab ich meine KAzten erst an Ort und Stelle erwähnt, damit ich eben auch argumentieren und beruhigen kann. Die Wohnung wurde es dann nicht

Mein nächster Ansprechpartner war ein befreunderte Immobilienkaufmann, was das ganze schon mal erleichtert hat. er weiß von meinen Kazten, weiß dass ich ordentlich bin, von daher war das kein Problem. Ich hab mir eine Wohnung bereits reserviert, hab dann aber noch bei einer andern Vermietungsfirma angefragt, da dann aber auch gleich die Katze aus dem Sack gelassen, da ich ja schon eine Wohnung hatte und die suche und Zeit sich ja erspart werden kann, wenn da prinzipiell ein Problem besteht wegen der Kazten.

Probleme hatten sie dann aber nicht und nun wirds wahrscheinlich eine Wohnung da. Ich war hetue noch mal da, habe noch mal genau wegen meiner Kazten nachgefragt, habe auch mein vermeintliches Müllentsorgungsproblem (vom dem ich nciht weiß, ob es besteht, muss ich mal sehen) angesprochen und nach einer eventuellen lösung im Fall der Fälle gefragt. Die waren echt Nett, haben gleich gesagt, dass sich da wenn nötig was machen lässt. Ich hab heute dann auch gleich erwähnt, dass ich gern noch auf 4 Kazten aufstocken würde in naher zukunft, auch das war kein Problem, lief alles sehr toll



leider ist es wohl so, dass es doch schon je nach Ort sehr unterschiedlich mit der Wohnugssuche von Tierhaltern ist. Offensichtlich hat hier noch niemand schlechte Erfahrungen gemacht, weswegen ich wirklihc keine Probleme hatte, was die Mietzten anging. In andern Gegenden scheint das aber bedeutend schwieriger zu sein
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
13.503
Reaktionen
5
Off-Topic
Lucian, du schreibst immer wieder Kazten, es wird aber Katzen geschrieben. Hat das einen grund? :D
 
K

Kris92

Registriert seit
06.04.2012
Beiträge
0
Reaktionen
0
Hallo,

danke für die Antworten. Ich musste aus unserem Eigentumshaus, in dem ich mein ganzes Leben verbracht hatte, mit meiner Familie ausziehen, da mein Vater die Kreditraten nicht mehr bezahlte, also ließ die Bank das Haus versteigern. Das war in Bremen. Ein Freund meines Vaters kaufte dann ein Haus in Wagenfeld, Landkreis Diepholz, sehr ländlich, das meine Mutter rausgesucht hatte. Es ist ein Zweifamilienhaus. Die untere Wohnung mit einer Ölheizung in einem Nebenraum, getrennt von der Wohnung durch eine verschlossene Tür. Die obere Wohnung wird mit Gas geheizt. Die untere Wohnung haben wir gemietet. Der Freund meines Vaters hatte dort nur notdürftig die Fussböden verfließt, jedoch das zerbrochene Badezimmerfenster, kaputte Steckdosen, brüchige Wohnungstür und eingeschlagenes Badezimmerfenster, herunter gerissene Tapeten so gelassen wie es war. Da wir dringend dort einziehen mussten, weil wir mit unseren Lieblingen nicht so schnell etwas anderes finden konnten, zogen wir in die Wohnung ein, auch weil der Vermieter versprach die Wohnung wieder in Ordnung zu bringen, was er bis heute nicht tat. Deswegen haben wir die Sache im Juni - wir zogen im April ein - einem Anwalt übergeben und auf dessen Rat die Miete gekürzt. Dann wurde es immer schlimmer. Jetzt, ganz plötzlich, störten dem Vermieter die Katzen. Für 3 Monate übernachteten im gleichen Haus ( in den Garagen und in einem Nebenraum bei der Ölheizung ) ca. 12 Arbeiter oder Handwerker, die dabei waren die obere Wohnung zu "renovieren", das Haus neu anzustreichen und jeden Tag von 7 Uhr bis 23 Uhr Krach und Dreck machten. Im Januar ging die Sache vor Gericht. Jetzt haben wir noch 2 Monate Zeit eine andere Wohnung zu finden, ansonsten Räumung. Ich halte es in dieser Wohnung auch nicht mehr lange aus, aber ich will auf keinen Fall meine Lieblinge verlieren.
Ich begann im Umkreis von 30 km um Wagenfeld zu suchen. Erweiterte es auf 100 km. Dann in ganz Niedersachsen und Bremen. Habe einigen Vermietern sofort von den Katzen erzählen müssen, anderen bei der Besichtigung. Bei Katzen hieß es immer: "Was? Katzen? Nein, danke".
Wir hatten schon was in Aussicht, jedoch hatten wir den Vermieter nicht mehr erreichen können. Dann erfuhren wir, dass er es schon an jemand anderen vermietet hat, der keine Haustiere hat.
Wir können die Miete für die jetzige Wohnung auch nicht mehr lange zahlen, wollen wir auch nicht. Der Vermieter verlangt 600 Euro kalt, zzgl. 270 Nebenkosten. Wasser und Strom sind nicht enthalten. Eigentlich könnten wir uns nicht mehr als 500 Euro kalt leisten.
Da es mit mieten immer schwieriger wurde, hatte mein Bruder ein Genossenschaftsvertrag abgeschlossen. Wir zahlen an die Genossenschaft eine monatliche Rate, dafür kauft die Genossenschaft in 1-2 Jahren ein Haus, dass wir ohne Angabe von Haustieren usw. nutzen können. Außerdem sparen wir auf den Kaufpreis an und können das Haus der Genossenschaft wieder abkaufen. Die Idee meines Bruders war es nun, einem Hausverkäufer anzubieten, das Haus, das derjenige verkaufen möchte, 1-2 Jahre zu mieten bzw. ein Nutzungsentgeld zu zahlen und dann in 1-2 Jahren dem Verkäufer durch die Genossenschaft das Haus abzukaufen. Wir sprachen auch mit einem Anwalt darüber, der mit unserer Idee, die ich hier nicht so ausführlich erzähle, keine Probleme sah. Aber bis jetzt war kein Verkäufer damit einverstanden. Und wenn wir kurz davor waren, hatte meistens der Makler dem Verkäufer davon abgeraten.
Ich bin am verzweifeln und weiß nicht mehr weiter. Wenn ihr eine Idee habt, ich wäre wirklich dankbar. Vielen Dank.

Grüße
Kris
 
J

Jessica91

Registriert seit
09.03.2012
Beiträge
988
Reaktionen
0
Ich würde dir vorschlagen eine Wohnung oder ein Haus auf dem Dorf zu suchen. Dort haben sie auch weniger Probleme mit Tieren, glaub ich. Unser Vermieter hat 2 Hunde, hat auch keine Probleme mit anderen Tieren. Wir sind mit einer Katze hier eingezogen, die ist gestorben, wir haben 2 neue geholt. Außerdem hab ich mir noch Meerschweinchen geholt und im Januar noch mal eine Katze. Mein ältester Bruder hatte auch einen Hund, und der Vermieter hatte nichts dagegen. Nur, und das steht auch im Mietvertrag, müssen alle Reperaturen aufgrund von Schäden, die durch die Tiere am Haus entstanden sind aus eigener Tasche gezahlt werden.
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
4.191
Reaktionen
3
Off-Topic
Off-Topic
Lucian, du schreibst immer wieder Kazten, es wird aber Katzen geschrieben. Hat das einen grund? :D
Ja, natürlich hat das eine Grund, sogar einen sehr trifftigen Grund: Ich bin zu blöd zum Tippen:uups::lol:
Das hat man davon, wenn man schnell schreibt nach seinem eigenen System. Ich werd mehr drauf achten, sieht ja auch total doof aus so was
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Off-Topic
Off-Topic
Lucian, du schreibst immer wieder Kazten, es wird aber Katzen geschrieben. Hat das einen grund? :D
Ich denke, der Grund ist, dass das "t" und das "z" auf der Tastatur direkt nebeneinander liegen - wenn ich schnell tippe, schreibe ich auch nicht selten "Kazten" :D
ABER: Ich gucke mir das hinterher nochmal an und ändere es :eusa_shhh:;)

edit: Lucian war schneller ;)


 
Sumo88

Sumo88

Registriert seit
25.10.2011
Beiträge
4.055
Reaktionen
0
Habt ihr schonmal ne Anzeige in der Zeitung aufgegeben "Nette Familie mit braven Katzen sucht dringend ein neues zu Hause. (+Preisvorstellungen etc.)" oder in online-Portalen, an Pinnwänden von Supermärkten etc? Wenn ihr keine Wohnung findet, vielleicht findet die Wohnung euch? Aber natürlich trotzdem nebenbei weitersuchen..

Das es schwer wird für diesen Plan jemanden zu finden kann ich schon verstehen, euer Vertragspartner würde ja ein finanzielles Risiko eingehen...

Off-Topic
mit wäre das mit dem t und dem z gar nicht aufgefallen :D
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
13.503
Reaktionen
5
somit wissen wir immer noch nicht, um wieviele tiere es sinch bei dir handelt.:102:

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Off-Topic
Off-Topic


Ja, natürlich hat das eine Grund, sogar einen sehr trifftigen Grund: Ich bin zu blöd zum Tippen:uups::lol:
Das hat man davon, wenn man schnell schreibt nach seinem eigenen System. Ich werd mehr drauf achten, sieht ja auch total doof aus so was
und ich dachte das is was besondere.:mrgreen:
 
Die Ente :)

Die Ente :)

Moderator
Registriert seit
14.03.2012
Beiträge
1.213
Reaktionen
1
Hallöchen!

Deine Lage ist wirklich mies:(
Versuchs mal hiermit:http://www.immobilienscout24.de/om/wohnen/index.html?ftc=1100010201&kw=[immoscout]
Hierher hat mein Freund seine Wohnung auch (ist mittlerweile meine:mrgreen:).
Versuchs auch mal mit weiter weg, wenns nicht anders geht. Vielleicht findest du was, was eben ein Eck weiter liegt.

Ich wünsche dir ganz ganz viel Glück, meine Daumen sind gedrückt!

Liebe Grüße!
 
K

Kris92

Registriert seit
06.04.2012
Beiträge
0
Reaktionen
0
man geht beim Kauf eines Hauses immer ein finanzielles Risiko ein. Siehe mein Vater. Er hat ein Kredit aufgenommen, ihn nicht mehr bezahlt, da er meinte, er muss um sein Überleben kämpfen ( Er, Finanzbeamter, Gehalt fast 4.000 Euro ). Komisch, hm? Hat noch mehr Kredite aufgenommen. Und jetzt hat er das Risiko eingegangen, einen Berg von Schulden zu haben.
 
Sumo88

Sumo88

Registriert seit
25.10.2011
Beiträge
4.055
Reaktionen
0
Kris, mich würde es auch interessieren, wie viele Katzen bei euch leben...

Ich meinte nicht das finanzielle Risiko für euch, sondern für den Verkäufer. Woher soll der wissen, dass ihr euch es nicht in 2 Jahren anders überlegt oder was auch immer...Schlupflöcher gibts da immer..
 
K

Kris92

Registriert seit
06.04.2012
Beiträge
0
Reaktionen
0
Das hab ich ganz vergessen zu erwähnen. Wir haben 12 Katzen. Vielleicht hört sich das für euch viel an. Jedoch für mich nicht. Unsere Lieblinge haben drei Zimmer für sich alleine, eingerichtet mit Kratzbäumen, Decken, Spielzeug. Natürlich dürfen sie auch in unseren "Wohnbereich". Haben uns so entschieden, weil wir sie hier nicht rauslassen können ( Begründung: Umzug, oft befahrene Hauptstraße ). Deswegen hatten wir auf diesen riesen Grundstück ( ca. 2.000 qm? ) ein relativ großes Freilaufgehege nahe der Hauswand mit einem kleinen verklinkerten Stall errichtet. Wie gesagt, es steht an der Hauswand, und der Vermieter wollte diese anstreichen lassen, wofür er den ganzen Sommer bis zum Ende des Sommers brauchte, also musste das Gehege offenstehen. Außerdem viel vom Dach ständig Baudreck, harte Sachen, direkt ins Gehege.
Bei Vermietern habe ich allerdings nie mehr als 3 Katzen erwähnt. Meistens hörte ich: "Eine vielleicht, unter Umständen, zwei ist kritisch, drei überhaupt nicht, auf keinen Fall".
Ich verstehe oft nicht, was Leute gegen Katzen haben. Mein Cousin im Ausland hat 20. Könnt ihr mir glauben oder nicht. Die Freundin meiner Mutter in der Schweiz soll sogar 32 haben. Die hat aber auch einen riesigen Bauernhof.
Bzgl. der Sache mit der Genossenschaft: Wir hatten zwei Hausverkäufer gefunden, die damit einverstanden waren. Jedoch wollten wir ja das Haus dann 1-2 Jahre mieten bzw. ein Nutzungsentgelt zahlen, da fragte der wieder nach Haustieren und als er Katzen hörte, reagierte der als hätten wir eine ansteckende, lebensgefähliche Krankheit. Der andere entschied sich plötzlich um, und meinte, wenn er es in einem Jahr nicht verkauft hat, können wir uns wieder melden.
 
Ina4482

Ina4482

Moderator
Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
9.797
Reaktionen
1
Das hab ich ganz vergessen zu erwähnen. Wir haben 12 Katzen. Vielleicht hört sich das für euch viel an.
So schockierend ist das nicht, hab ja selbst 7 ;). Grenzwertig finde ich es, nur 3 zu erwähnen. Aus dreien zwei zu machen ist eine Sache, aber 9 (!) zu verschweigen kann ja bloß nach hinten losgehen im Endeffekt :shock:.

Ansonsten hätte ich jetzt auch vorgeschlagen, mal selbst eine Anzeige aufzugeben oder Zettel auszuhängen.
 
K

Kris92

Registriert seit
06.04.2012
Beiträge
0
Reaktionen
0
Stelle jede Woche fast zwei Anzeigen ins Internet, habe auch schon in der Zeitung inseriert. Keiner hat sich gemeldet. Und dass ich nur höchstens drei erwähnte, scheint auch vollkommen egal gewesen zu sein, da die Vermieter nicht mehr als eine akzeptierten.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Meine Katzen und ich finden keine Wohnung/Haus, bitte Hilfe

Meine Katzen und ich finden keine Wohnung/Haus, bitte Hilfe - Ähnliche Themen

  • Was könnte das für eine rasse sein?

    Was könnte das für eine rasse sein?: Er sieht nicht wie ein typischer ekh Kater aus also was könnte noch darin sein?
  • Nach Tod neue Katze - Partner wehement dagegen

    Nach Tod neue Katze - Partner wehement dagegen: Hallo Zusammen, Ich hab die Problematik dass mein Partner und ich uns nicht ganz einig sind. "kurz" zum Zusammenhang: Uns wurde leider...
  • Katze 4,5 Wochen eingesperrt

    Katze 4,5 Wochen eingesperrt: Hallo, wir haben eine Katze und einen Kater, beide 9 Jahre alt. Die Katze kam am 4. August, vor 4,5 Wochen, abends nicht nach Hause, was sie...
  • Eine Katze abtrainieren, auf den Balkon zu gehen

    Eine Katze abtrainieren, auf den Balkon zu gehen: Hallo zusammen, ich bin ziemlich verzweifelt. Meine Familie will unbedingt eine Katze, am besten aus einem der Tierheime, da diese hier...
  • Kaiserschnitt Katze

    Kaiserschnitt Katze: Hallo, meine Katze bekam leider am Montag einen Kaiserschnitt. Ihr geht es soweit gut und ihren Kitten ebenfalls. Nun ist meine Frage so. Die...
  • Kaiserschnitt Katze - Ähnliche Themen

  • Was könnte das für eine rasse sein?

    Was könnte das für eine rasse sein?: Er sieht nicht wie ein typischer ekh Kater aus also was könnte noch darin sein?
  • Nach Tod neue Katze - Partner wehement dagegen

    Nach Tod neue Katze - Partner wehement dagegen: Hallo Zusammen, Ich hab die Problematik dass mein Partner und ich uns nicht ganz einig sind. "kurz" zum Zusammenhang: Uns wurde leider...
  • Katze 4,5 Wochen eingesperrt

    Katze 4,5 Wochen eingesperrt: Hallo, wir haben eine Katze und einen Kater, beide 9 Jahre alt. Die Katze kam am 4. August, vor 4,5 Wochen, abends nicht nach Hause, was sie...
  • Eine Katze abtrainieren, auf den Balkon zu gehen

    Eine Katze abtrainieren, auf den Balkon zu gehen: Hallo zusammen, ich bin ziemlich verzweifelt. Meine Familie will unbedingt eine Katze, am besten aus einem der Tierheime, da diese hier...
  • Kaiserschnitt Katze

    Kaiserschnitt Katze: Hallo, meine Katze bekam leider am Montag einen Kaiserschnitt. Ihr geht es soweit gut und ihren Kitten ebenfalls. Nun ist meine Frage so. Die...