Katze frisst nicht, Müde, erhöhte Temperatur, Schmerzen im ganzen Körper - Ursache?

Diskutiere Katze frisst nicht, Müde, erhöhte Temperatur, Schmerzen im ganzen Körper - Ursache? im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, diesmal gehts um unsere älteste Katze Maus, die ca. 13 Jahre alt ist und seit etwas über 12 Jahren bei uns lebt. Sie ist schon immer...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Shiria

Shiria

Registriert seit
28.10.2007
Beiträge
1.039
Reaktionen
28
Hallo,

diesmal gehts um unsere älteste Katze Maus, die ca. 13 Jahre alt ist und seit etwas über 12 Jahren bei uns lebt. Sie ist schon immer Freigänger gewesen, wurde regelmäsig entwurmt und gespottet.
Zu Fressen gab es bisher Trockenfutter zur freien Verfügung (welches sie aber eher wenig frisst) und Naßfutter (was sie sehr gerne genommen hat). Dazu vom Nachbarn gekochtes ungewürztes Hühnerfleisch, was er trotz mehrfachen bittens nicht unterlässt.

Da
sie übergewichtig war, wurde die Futterration im Haus vor einiger ein wenig eingeschränkt und sie hat etwa ein Kilo abgenommen.
Irgendwann im letzten Jahr war sie wegen einer Vergiftung in der Tierklinik, die sie aber gut überstanden hat.

Vor ca. 4 Tagen ist sie wieder gespottet worden (mit Stronghold), da wir Flöhe gesichtet haben.

Heute ist meine Schwester mit ihr zum Tierarzt, da sie nichts gefressen hat und auch die sonstigen Favoriten wie Leberwurst, Joghurt und Käse nicht wollte. Sie war ausserdem sehr müde und ruhig und hatte eine heisse, trockene Nase. Dazu blasse Schleimhäute und sie hat gefaucht/geknurrt, wenn man sie hochheben oder auch nur irgendwo berühren wollte.
Wegen Verdacht auf Vergiftung wurde eine ganze Menge untersucht.

Beim TA wurde folgendes gemacht:
Allgemeine Untersuchung mit Abtasten, Abhören etc: - alles in Ordnung
Großes Blutbild mit 12 Blutparametern: - alle Werte tiptop
Blutgasanalyse: auch OK
Röntgenbild: auch alles in Ordnung
Zähne: leichter Zahnstein, ansonsten ok
Temperatur: leicht erhöht
Combi Plus Snaptest FelV/FIV: alles in Ordnung

Sie hat dann Convenia (ein AB) und Medrate (ein Depot-Cortison?) gespritzt bekommen.

Laut TA hat sie sich vielleicht geprügelt oder entwickelt grade eine Krankheit. Sehr befriedigend ist diese Aussage zugegebenermaßen nicht, zumal es ihr wirklich dreckig geht.
Für alles haben wir etwas über 300€ bezahlt - liegt das noch im Rahmen?

Danke fürs lesen,

Liebe Grüße,
Shiria
 
16.04.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Hallo,

diesmal gehts um unsere älteste Katze Maus, die ca. 13 Jahre alt ist und seit etwas über 12 Jahren bei uns lebt. Sie ist schon immer Freigänger gewesen, wurde regelmäsig entwurmt und gespottet.
Zu Fressen gab es bisher Trockenfutter zur freien Verfügung (welches sie aber eher wenig frisst) und Naßfutter (was sie sehr gerne genommen hat). Dazu vom Nachbarn gekochtes ungewürztes Hühnerfleisch, was er trotz mehrfachen bittens nicht unterlässt.





Großes Blutbild mit 12 Blutparametern: - alle Werte tiptop
Wie geht denn ein GROSSES Blutbild innerhalb weniger Minuten beim TA in der Sprechstunde? :eusa_think: Normalerweise dauert das ja ein paar Tage, weil die Proben an ein Labor gehen. Oder hab ich was falsch verstanden?

Und wieso wurde bei Verdacht auf Vergiftung ein Röntgenbild gemacht?

Und dann diagnostiziert der TA danach eine "Prügelei"? Sehr merkwürdig alles ehrlichgesagt..:?

Und die 300 Euro sprengen jeden Rahmen! Ich würde sagen, dieser TA hat keine Ahnung, hat Euch ganz schön abgezockt und will einfach nur Geld verdienen:eusa_shhh:
Ich würd mir einen anderen suchen!

Aber das ist nur meine Meinung.

Ich wünsche aber auf jeden Fall gute Besserung!
 
Zuletzt bearbeitet:
Shiria

Shiria

Registriert seit
28.10.2007
Beiträge
1.039
Reaktionen
28
Hi,

Also meine Schwester meinte großes Blutbild, sie haben mir grade eine Kopie der Rechnung geschickt. Es wurde wirklich eins gemacht, aber auch irgendein Soforttest für die Blutwerte, bei denen die Werte ok waren. Die vom großen Blutbild sind wohl noch nicht da.

Sie haben mich grade angerufen, weil sie nochmal zu unseretm Stamm-TA waren...
Diagnose: Lungenriss - es ist schon Luft neben Speiseröhre und halt im Brustkorb ausserhalb der Lunge. Sie hat nochmal was gespritzt gekriegt...
Wir sollen uns jetzt das Röntgenbild von der Untersuchung heute Mittag geben lassen, bzw. sie fragen das sie ihmd as zuschickt.
Er meinte dass man die Ergebnsise die sie daraus hat auch günstiger hätte gewinnen können. Und das Depot-Cortison und Depot-AB wären wohl überdosiert - ganz toll...
Meine Schwester erzählte auch grade, das sie auf den Hinweis, das die Schleimhäute blass wären gar nicht eingegangen sei.
Sie war wohl irgendwie überall gleichzeitig und hat alles mögliche gemacht ohne sie zu Fragen oder zu erklären wozud as nötig war. Lediglich das Röntgenbild und das große Blutbild waren abgesprochen-

Ganz toll, das fördert echtd as vertrauen in Ärzte...

Sie sollen jetzt halt ganz genau auf die Atmung achten und morgen wiederkommen. Wenn was ist natürlich früher.

Oh man... ich hoffe sie schafft es *heul* Und ich bin nicht da...

Traurige Grüße,
Shiria
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Also mit einem Lungenriss und dazu wahrscheinlicher Überdosierung der Medikamente gehört das Tierchen JETZT SOFORT in eine Tierklinik! Jede Minute zählt!

Habt Ihr eine in der Nähe?
 
Shiria

Shiria

Registriert seit
28.10.2007
Beiträge
1.039
Reaktionen
28
Hi,

Die Tierklinik hat den Lungenriss nichtmal erkannt! Das ist ja da wo wir heut Mittag waren.
Die hat das ja als ne Infektion, bzw "die hat sich geprügelt" abgetan.

LG
Shiria

EDIT: Ja, die wo wir heut Mittag waren. Ergebnis siehe Eingangsext... Die da wieder nhinzubringen? Ähm... nein Danke ...
Dann lieber bei unserem TA und 24 Stunden erreichbarkeit...

Nochmal EDIT: Als meine Schwester anrief wegen Röntgenbild und die Ergebnisse der Soforttests (letzteres hätte man ja Faxen können), meine die Ärztin sie hätte sich einen Magen-Darm-Infekt eingefangen sie könne das jetzt nicht.
Ähem... Schrei??? Und ja das ist die Tierklinik hier...
 
Zuletzt bearbeitet:
lausa

lausa

Registriert seit
30.08.2010
Beiträge
753
Reaktionen
0
Was ist denn das dann für eine Tierklinik?:eusa_think: Deren Verhalten klingt echt sehr Fragwürdig...! Dennoch würde ich auch sehr zu der Aussage "Die 7 M`s" tendieren. Das Tier sollte schnellstmöglich operiert oder wenigstens klienisch überwacht werden. Mit einem Lungenriss ist nicht zu spaßen und soetwas kann sehr schnell und plötzlich zum Tod führen(auch heute Nacht noch). Habe jetzt sehr gute Erfahrung mit der Tierklinik in Bielefeld gemacht, die haben mein Meerschweinchen sofort operiert und das Ergebniss ist echt klasse. Soltest wirklich schnellst möglich also noch heute Nacht losfahren (egal in welche Klinik, nur nicht umbedingt in die in der du schon warst). Wünsche dir und deiner Maus alle gute. LG
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Ich versteh jetzt irgendwie immer weniger ehrlichgesagt. Du hattest doch geschrieben, Deine Schwester war beim TA! (nicht Tierklinik:eusa_think:) und da wurde so "komisch" behandelt. Dann wurden unzählige Untersuchungen durchgeführt und am Ende dann eine "Prügelei" oder ein "Infekt" diagnostiziert.

Und jetzt auf einmal ist es ein Magen-Darm-Infekt und ein Lungenriss und Überdosierung..:?

Nicht böse sein, aber ich kann Dir da nicht mehr helfen. Ist alles etwas verwirrend für mich ehrlichgesagt.:?

Ich würde wie gesagt JETZT in eine gute (andere?) Tierklinik fahren!

ALLES GUTE!
 
Shiria

Shiria

Registriert seit
28.10.2007
Beiträge
1.039
Reaktionen
28
Hi,

Also, die TA wo meine Schwester heute Mittag war ist die TA in der Tierklinik dort. Das hätte ich vielleicht deutlicher schreiben sollen.
Dort wurde sie so komisch behandelt - also die ganzen Tests, sowie die vermutliche Überdosierung. Dazu die Diagnose Infek oder hat sich geprügelt.

Heute Abend waren meine Eltern+meine Schwester bei unserem Stamm TA, der den Lungenriss diagnostizierte und uns um das Röntgenbild der ersten untersuchung sowie die Blutergebnisse der Soforttests gebeten hat. Ansonsten viel Ruhe, warm halten, genau beobachten, wenn was ist sofort kommen.

Meine Schwester hat daraufhin bei der Tierklinik (der ersten TA) angerufen, welche daraufhin meinte sie (also die TA selbst) hätte sich einen Magen-Darm-Infekt zugezogen und könne das grade nicht rüberschicken.

Hoffe jetzt ist es klarer?

LG
Shiria

Edit: Habe mal wegen der Überdosierung auf Vetpharm geschaut. Sie hat 1ml Convenia Injektionslösung gekriegt, was für eine 10kg Katze wäre, sie wiegt etwa 4-5kg. Laut Vetpharm wird selbst eine höhere Übersosierung i.d.R. gut vertragen und es treten nur lokale Beschwerden an der Einstichstelle auf.
Beim Medrate kann ich zur Dosierung nichts sagen, da steht die Dosierung nicht bei, nur das sie auch 1ml bekommen hat aber wieviel mg Wirkstoff, keine Ahnung. Eine starke Überdosierung führt aber wohl zu einer Immunsuppression und Hemmung der Cortisolsekretion (was auch immer das heisst...)
Also zumindest beides nichts allzuschlimmes, aber schlimm genug :(.
 
Zuletzt bearbeitet:
Shiria

Shiria

Registriert seit
28.10.2007
Beiträge
1.039
Reaktionen
28
Hallo,

Maus geht es etwas besser, sie hat ein wenig gefressen und hat schon wieder mehr Interesse gezeigt, mal sehen was der Arzt heute sagt.
Die TA aus der Tierklinik hat die Ergebnisse die sie bisher hat und das Röntgenbild heute rausgegeben. Auf die Frage hin, was sie zu der Diagnose des anderen TA meint, sagte sie das sie sich einen Lungenriss nicht vorstellen kann.

Die ganzen Tests wären gemacht worden um alles mögliche auszuschliessen. Warum hat sie meine Schwester aber nicht gefragt, bzw. erklärt wozu sie das macht?

Naja, kann wohl nur abwarten, meine Eltern + Schwester rufen mich später wieder an wenn sie zurück sind.

LG
Shiria
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Ich bin jetzt auch ehrlich schockiert übre das Vorgehen dieser Tierklinik :shock:.

Zum Vergleich für euch: Im August 2010 habe ich ebenfalls eine große General-Untersuchung bei meiner Tisha machen lassen, weil völlig unklar war, was sie hatte. Dabei waren ebenfalls ein großes Blutbild, die allgemeine Untersuchung, Röntgenbilder inkl. Extra-Check wegen FORL (sie hatte stark gesabbert, was den Verdacht auf etwas an den Zähnen zunächst gelenkt hatte). Das Ganze in Vollnarkose. Die Rechnung belief sich (auch in einer größeren TK) auf ca. 180 €. Und ich bin im Laufe des Vormittags mehrfach angerufen worden, weil sie IMMER nachgefragt haben, wenn ihnen noch was eingefallen ist und sie das dann eben mit mir absprechen wollten. Extra kam dann noch mit ca. 20 € die Überprüfung der Schilddrüsenwerte, weil das nur in einem externen Labor gemacht werden kann. Auch da wurde vorher nachgefragt bei mir.

Aber zu ändern ist das jetzt wohl nicht mehr und viel wichtiger ist, dass die Maus jetzt in guten Händen ist. Ich drücke die Daumen, dass es ihr bald wieder besser geht!
 
Shiria

Shiria

Registriert seit
28.10.2007
Beiträge
1.039
Reaktionen
28
Hi,

Ja, ich war auch schockiert, zumal wir ja vorher schon da waren und da immer alles in Ordnung war. Sie hat ja auch Whiskys Analbeutelabzess vernünftig unter Vollnarkose geöffnet und gespült und am selben Abend war Whisky wieder topfit, obwohl sie Narkosen eher schlecht verträgt.
Sie war zwar immer teuerer wie die anderen TA, aber es geht ja um die Tiere. Aber da war der Unterschied das wir halt immer in etwa wussten was die Tiere haben, welche Unetrsuchungen und Medikamente wir wollen.
Diesmal hatten wir halt gar keine Ahnung...

Ansonsten geht es ihr weiterhin besser. Sie läuft schon wieder, frisst was und lässt sich wieder anfassen. Gestern war nicht mehr so viel Luft daneben laut TA. Sie soll aber die nächsten Tage noch drinne bleiben, zwecks Beobachtung.
Unser TA schaut sich das Rönztgenbild und die Blutergebnisse der TK auch mal an. Im Urintest war leicht erhöhter Zucker wenn ich das am Telefon richtig verstanden habe, aber er meinte, dass das auch vom Stress kommen kann.

Er sagte auch das ein Lungenriss von stumpfer Gewalteinwirkung/Trauma herkommt, also Sturz, Tritt, Angefahren werden oder sowas. Aber sie kann nur im Erdgeschoss raus, wir haben keinen Balkon und wenn sie angefahren worden wäre, wäre ja mehr zu sehen gewesen...
Naja erfahren werdne wir es wohl nie...

Danke jedenfalls fürs Daumendrücken.

LG
Shiria
 
Shiria

Shiria

Registriert seit
28.10.2007
Beiträge
1.039
Reaktionen
28
Hi,

Also Maus gehts soweit wieder gut, sie frisst/trinkt wieder normal, kommt kuscheln und will unbedingt raus.
Bin froh das sie es so gut überstanden hat...

LG
Shiria
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Katze frisst nicht, Müde, erhöhte Temperatur, Schmerzen im ganzen Körper - Ursache?

Katze frisst nicht, Müde, erhöhte Temperatur, Schmerzen im ganzen Körper - Ursache? - Ähnliche Themen

  • Kater frisst und trinkt nicht

    Kater frisst und trinkt nicht: Hallo, mein Kater (15 Jahre alt) frisst und trinkt nicht mehr. Ich war gestern bereits beim TA. Da bekam er eine Infusion. Er war dehydriert, weil...
  • Katze frisst plötzlich nicht mehr... :(

    Katze frisst plötzlich nicht mehr... :(: Hallo Leute, ich habe ein Anliegen, dass mich total verzweifeln lässt. Meine Katze mittlerweile 16 jährige Katze hat am Donnerstag den 14.09...
  • Katze frisst 2-3 Tage nicht

    Katze frisst 2-3 Tage nicht: Hallo, meine Katze wird nun 22 Jahre, seit 4-5 Wochen frisst sie nun manchmal 2-3 Tage nichts, gar nichts. Ist das normal ?
  • Katze frißt Einstreu

    Katze frißt Einstreu: Hallo an alle, habe ein Problem, meine Katze Rosi ist jetzt 18 Jahre und 4 Monate alt, ist eine Perser. Seit einiger Zeit frißt sie ihren Einstreu...
  • Main Coon Katzer frisst nicht

    Main Coon Katzer frisst nicht: Hallo ich mache mir riesige Sorgen um meinen Main Coon Katzer er ist 10,5 Jahre alt . Er hat gestern stark erbrochen wo ich auch am abend mit ihm...
  • Main Coon Katzer frisst nicht - Ähnliche Themen

  • Kater frisst und trinkt nicht

    Kater frisst und trinkt nicht: Hallo, mein Kater (15 Jahre alt) frisst und trinkt nicht mehr. Ich war gestern bereits beim TA. Da bekam er eine Infusion. Er war dehydriert, weil...
  • Katze frisst plötzlich nicht mehr... :(

    Katze frisst plötzlich nicht mehr... :(: Hallo Leute, ich habe ein Anliegen, dass mich total verzweifeln lässt. Meine Katze mittlerweile 16 jährige Katze hat am Donnerstag den 14.09...
  • Katze frisst 2-3 Tage nicht

    Katze frisst 2-3 Tage nicht: Hallo, meine Katze wird nun 22 Jahre, seit 4-5 Wochen frisst sie nun manchmal 2-3 Tage nichts, gar nichts. Ist das normal ?
  • Katze frißt Einstreu

    Katze frißt Einstreu: Hallo an alle, habe ein Problem, meine Katze Rosi ist jetzt 18 Jahre und 4 Monate alt, ist eine Perser. Seit einiger Zeit frißt sie ihren Einstreu...
  • Main Coon Katzer frisst nicht

    Main Coon Katzer frisst nicht: Hallo ich mache mir riesige Sorgen um meinen Main Coon Katzer er ist 10,5 Jahre alt . Er hat gestern stark erbrochen wo ich auch am abend mit ihm...