Was muss ich beim Kauf eines Schäferhundes beachten?

Diskutiere Was muss ich beim Kauf eines Schäferhundes beachten? im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, da wir dieses Jahr in eine größere Wohnung umziehen mit einem riesigen Park direkt um die Ecke und mein Freund sich nach 3 Jahren...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
sweety1201

sweety1201

Registriert seit
25.04.2012
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo,

da wir dieses Jahr in eine größere Wohnung umziehen mit einem riesigen Park direkt um die Ecke und mein Freund sich nach 3 Jahren Hundeentzug ( leider war sein Hund sehr krank und ist vor 3 Jahren von uns gegangen:() wieder
nach einem treuen Freund sehnt möchte ich ihm den Wunsch erfüllen.
Da er davon aber nichts wissen soll und ich noch nie selber einen Hund gekauft bzw. geholt habe wollte ich euch ein paar Fragen stellen und freue mich auf eure Antworten.

Wieviel sollte man denn für einen Schäferhund ausgeben?
Auf was muss ich achten um einen gesunden Welpen zu bekommen?
Was muss ich zu Hause für Vorbereitungen treffen? ( Leine und Co. ist mir schon klar aber vllt ist da ja was an das man garnicht denkt als Anfänger)
Wo finde ich geeignete Züchter oder kann man auch auf Kleinanzeigen reagieren? ( Will ja keine Vermehrer unterstützen )
Kann mir jemand aus Erfahrung einen Züchter in Sachsen oder Thüringen empfehlen?

So ich glaube das wars erstmal!!

Danke schonmal für eure Antworten!!
 
25.04.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Was muss ich beim Kauf eines Schäferhundes beachten? . Dort wird jeder fündig!
alexis sorbas

alexis sorbas

Registriert seit
22.04.2012
Beiträge
12
Reaktionen
0
Was für ein Schäferhund möchtest Du denn gern? Deutschen, Belgischen, Weissen,...?

Soll er Papiere haben oder nicht?

Mit Papiere vom Züchter natürlich, kostet es etwas mehr. Ich schätze mal so um die 1500,-€ glaube ich.

Ohne Papiere ab 200-300,-€. Muß dann aber selber mit dem Hund zum Arzt gehen und alles checken lassen.

Der Welpe muß geimpft sein und alles was dazu gehört (vom Tierarzt). Beim Züchter ist das alles inbegriffen.

Und dann solltet Ihr Euch jeden Tag mit dem Hund befassen und nicht den ganzen Tag beim Arbeiten sein oder besser, wechselschicht arbeiten. Der Hund will nie alleine sein. Wenn er alleine sein möchte, dann geht er von selber in ein ruhiges Plätzchen.

Dann kommt noch hinzu ob Ihr Kinder habt. Es ist nämlich für ein jungen Schäferhundwelpe ein Paradies wenn es mit Kinder zusammen ist.

LG Dimi, der kein Schäferundexperte ist aber ein Jack Russel experte.:mrgreen:
 
sweety1201

sweety1201

Registriert seit
25.04.2012
Beiträge
8
Reaktionen
0
Danke für deine Antwort!!
Es soll ein Deutscher Schäferhund werden und Papiere brauchen wir eigentlich nicht!
Das mit geimpft und gechipt das wissen wir schon, werde da auch ganz genau drauf achten.
Hast du Erfahrung damit ob man Hunde bevor man sie endgültig kauft auch mal vorher beim TA durchchecken lassen kann? Oder sind da die Leute dagegen?
Das mit dem Hund befassen ist kein Problem wenn das nicht möglich wäre würde ich mir keinen anschaffen, ich gehe nur 20 Std. arbeiten die Woche und könnte denn Hund mit ins Büo nehmen und mein Schatz ist spätestens 15 Uhr zu Hause!

Kinder haben wir noch keine aber die sind in Arbeit;)!
Wie wäre es denn besser erst Kind und dann Hund oder anders rum? oder ist das egal! Hunde kann man ja auch an die Situation gewöhnen indem man Kinderbett und Co. schon aufstellt und vllt ne Puppe verwendet!
 
Engelchen09

Engelchen09

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
1.401
Reaktionen
0
Warum soll es denn genau ein Schäferhund sein?

Ich frage deshalb, weil sich die wenigsten einen DSH anschaffen, wenn sie einen "normalen" Familienhund wollen.

Mit einem DSH muss man viel arbeiten, der läuft nicht nur nebenher mit. Wenn ihr keine extremen Hundesportler seid, ist es daher wichtig, dass der Hund nicht aus einer Hochleistungszucht kommt.

Habt ihr euch dahingehend schon mal Gedanken gemacht? Also wie ihr den Hund richtig auslasten könnt?
 
Bingolo

Bingolo

Registriert seit
16.09.2009
Beiträge
3.767
Reaktionen
0
hallo,

ich denke nicht, das eine "Überraschung" so sinnvoll ist :eusa_think:

ich denke es wäre besser mit Deinem Freund zusammen zu besprechen, was Ihr für Ansprüche an den Hund habt, was Ihr dem Hund bieten könnt und dann nach einer Rasse ausschau haltet, die geeignet sein könnte.
Wir hier im Forum helfen dann auch gerne weiter.
Vielleicht darf es auch ein Mischling sein?
Soll es ein Welpe werden? Wahrscheinlich. Habt Ihr die Zeit, Euch um einen Welpen zu kümmern?
Darf es auch einer aus dem Tierheim sein?
Da Kinder geplant sind....der Alltag mit jungem Hund und Baby...ist echt anstrengend und sollte gut überlegt sein ;)
Wie hoch sind die Kosten?
Urlaub?
 
sweety1201

sweety1201

Registriert seit
25.04.2012
Beiträge
8
Reaktionen
0
Mein Freund und ich haben schon über alles geredet ich weiss also seine Anforderungen. Wir hatten bis jetzt nur nicht den Platz und das passende Umfeld.
Das haben wir dann aber nach dem Umzug. Also im grundegenommen weiss er das ein Hund kommt er weiss halt nur nicht wann!!
Der Hundeclub wäre auch direkt um die Ecke, der Park ebenso, Seen haben wir 3 Stück,.... und wir sind eigentlich den ganzen Tag draußen unterwegs und machen viel Sport!
(Ich weiss das ein Welpe noch nicht soviel Sport machen darf deswegen würden wir uns an den Hund anpassen und uns langsam steigern)
Ein Schäferhund soll es sein da mein Schatz früher schon einen Schäferhund hatte und sich nicht von seinem Wunsch abbringen lässt!
Von mir aus dürfte es auch jeder andere Hund sein! Gerne auch aus dem TH!
Das der Alltag streßig werden wird mit einem Welpen weiss ich aber es lohnt sich ja auch:p Und die Zeit habe ich auch, wie gesagt könnte ich den kleinen mit auf Arbeit nehmen und ich arbeite auch nur 4 Std am Tag!
Geld ist kein Problem wir haben beide gut bezahlte Jobs die auch sicher sind!
Und Urlaub machen wir hauptsächlich in Deutschland und Umland, da wir gerne Wandern und auch gern Selbstversorger machen!
Sollten wir jedoch mal ins Ausland fliegen wäre das auch kein Problem unsere Eltern haben sich schon angeboten den Hund zu sich zu nehmen!
 
alexis sorbas

alexis sorbas

Registriert seit
22.04.2012
Beiträge
12
Reaktionen
0
Ich finde Ihr habt tolle vorrausetzungen und somit habt Ihr genügend Zeit für den Hund.

Was vorher besser wäre Hund oder Kind bin ich nicht befugt darüber was zu sagen, weil wir vorher die Kinder machten und wir nie an einen Hund damals gedacht hatten.

Den ersten Hund den wir kauften waren meine Kinder 10 und 5 Jahre alt.


Da Dein Mann schon vorher einen Hund hatte finde ich nicht daß Ihr so lange warten solltet.
 
sweety1201

sweety1201

Registriert seit
25.04.2012
Beiträge
8
Reaktionen
0
Danke für deinen positiven Zuspruch!!
 
annaschnecke

annaschnecke

Registriert seit
23.02.2009
Beiträge
924
Reaktionen
0
Hallo,
gerade beim Deutschen Schäferhund würde ich auf einen wirklich seriösen Züchter achten, der Hunde mit einem relativ geraden Rücken züchtet. Schau dich mal beim VDH um, dort wirst du einige Züchteradressen finden. Aber wie eigentlich immer beim Welpenlkauf, Augen auf. Nur weil der Züchter VDH angeschlossen ist, muss es keine seriöse Zucht sein ;)
Welpen ohne Papiere würde ich nicht empfehlen. Seriöse Züchter müssen einige Auflagen erfüllen und werden streng kontrolliert. Gerade wenn man mit dem Hund in den Hundesport geht, sollte das nicht außer Acht gelassen werden.
Den Hund vor dem Kauf nochmals durchchecken zu lassen, werden die meisten Züchter zustimmen. Man muss allerdings bedenken, dass HD/ED und sonstige Erbkrankheiten in diesem jungen Alter noch nicht erkannt werden können, daher ist die gute Zucht auch so wichtig.

Trotzdem würde ich deinen Freund den Hund selber aussuchen lassen. Wenn die Sympathie nicht stimmt, ist der Hund nachher der Leittragende.
Habt ihr euch denn schon genauere Gedanken um die geistige Auslastung gemacht? Eine guter Hundeverein ist nicht leicht zu finden, daher unbedingt vorher dort mal vorbei schauen.
Seit euch bewusst, dass der DSH kein Couchhund ist, und oftmals einfach nur unterfordert wird.

LG Anna
 
sweety1201

sweety1201

Registriert seit
25.04.2012
Beiträge
8
Reaktionen
0
Also einen Hundeverein hätten wir ja schon da mein Freund ja schonmal einen Hund hatte und auch schon in dem Verein war!
Zur geistigen Auslastung habe ich mir auch schon Gedanken gemacht : was für mit Asta immer gemacht haben war z.B. Grundgehorsam üben, Wurfspiele, Becherspiel, Suchspiele (Futterbeutel), Parcour,.... oder was hattest du gemeint? Treffen mit Freunden die ebenfalls Hunde haben und dann gleich um die Ecke wohnen würden



Kann mir denn jemand eine Züchter oder eine gute I-net Seite empfehlen?
 
annaschnecke

annaschnecke

Registriert seit
23.02.2009
Beiträge
924
Reaktionen
0
Ja sowas meinte ich im Prinzip. Beim Schäferhund werdet ihr um Fährtenarbeit, Unterordnung, THS, Schutzdienst oder ähnliches nicht drumherum kommen. Es gibt sehr viele Möglichkeiten den Hund geistig zu fordern.
Wurfspiele und andere Hunde treffen, fordert den Hund ja nicht sonderlich. Zumindest nicht geisitg ;)

Wie gesagt der VDH wäre meine erste Anlaufstelle ;) Auf der Seite kann man unter dem Punkt, Welpen, seine Postleitzahl angeben und es werden entsprechende Züchter gesucht.
Für einen gesunden Hund muss man allerdings schonmal einige Hundert KM fahren, und die Wartezeiten sind meistens recht lange. Den Preis für einen Welpen würde ich bei 1500€ aufwärts anordnen.
Vlt. hilft euch das ja etwas weiter.

LG
 
sweety1201

sweety1201

Registriert seit
25.04.2012
Beiträge
8
Reaktionen
0
ja das hilft mir schon sehr!!
War ja nur ein Ausschnitt von dem was wir machen könnten und auch werden alles kann man ja nicht aufzählen das würde ja Stunden dauern:);)

Danke
 
Bingolo

Bingolo

Registriert seit
16.09.2009
Beiträge
3.767
Reaktionen
0
wow, Eure Vorraussetzungen sind, find ich, ziemlich gut :shock: viel besser kann es ein Hund kaum treffen
und die Auslastung kommt ja eh erst etwas später...und dann muß man halt gucken, was der Hund mag und wo er Lust zu hat. Nützt ja nix, wenn ich Mantrail voll toll finde, der Hund aber kein Bock drauf hat, oder überfordert ist, oder so...da gibts ja so viele tolle Sachen, die man mal ausprobieren kann :)

zur Züchterwahl kann ich leider nichts beitragen aber frag doch mal die userin "Zappi", die ist da schwer informiert ^^, die kann Dir/Euch bestimmt helfen.
 
Zapzarap

Zapzarap

Registriert seit
27.10.2011
Beiträge
2.946
Reaktionen
0
Da bin ich :mrgreen:

Das wesentliche wurde ja bereits erwähnt. Wenn ihr nicht "zwangsweise" in den Prüfungssport wollt, sondern einfach einen aktiven Familienhund sucht, der beschäftigt werden will und tatsächlich auf den DSH festgelegt seid -überlegt euch das gut :), dann wäre ein Hund aus Hochzuchtlinien die erste Wahl. Sie wollen arbeiten, sind aktiv und sportlich, aber ohne die Extreme, in die die meisten Leistungslinien gehen und im Schnitt auch führiger, da das Hauptzuchtziel sich eben von den Sportzuchten unterscheidet, in denen man ernsthafte, selbsständige Hunde bevorzugt.

Die Preise für einen DSH "sind im Keller", einen normal veranlagten DSH Welpen mit Papieren bekommt man zwischen 400 und 800 Euro.
Auf Welpen "ohne Papiere" verzichtet ihr bitte, denn selbst wenn es "von Privat" ist, sind es letzten Endes doch nur Vermehrer, da Sie eben wild (also ohne Verbandskontrolle) nachgezogen haben.
Für VDH Welpen ist der SV und der RSV2000 zuständig, letzterer ist allerdings auf die Leistungszucht spezialisiert.
Bei den Dissiverbänden, von denen es beim DSH einige sehr gute gibt, ist der LSVD und der ADRV zu empfehlen, beide Vereine züchten ausschließlich Langstockhaar DSH ("Altdeutsche", also Schäferhunde mit langem Fell).
Auf der Seite des SV gibt es die Möglichkeit, Züchter nach PLZ zu sortieren, schaut euch dort einfach einmal um und beschäftigt euch mit der Materie an sich.
Ansonsten gibt es in Tierheimen allgemein und diversen DSH Notseiten auch immer viele Nasen, die ein Zuhause suchen.
Viel Erfolg und Glück, bei der Suche :)
 
nane9583

nane9583

Registriert seit
06.09.2010
Beiträge
678
Reaktionen
0
SV kann ich dir auch empfehlen.

Mein Mann und ich sind da seit Jahren schon Mitglied. Dort findest du alle Züchter in deiner Nähe :D
 
sweety1201

sweety1201

Registriert seit
25.04.2012
Beiträge
8
Reaktionen
0
Danke für eure Hilfe ich werde mich da mal erkundigen!!:p
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Was muss ich beim Kauf eines Schäferhundes beachten?