Guppys verhalten sich komisch

Diskutiere Guppys verhalten sich komisch im Fische Forum Forum im Bereich Aquaristik Forum; Hallo alle miteinander. Hab ein Problem mit meinen Gubbys. Hab 5 große Gubbys und vier kleine. War schon im Zoohandel und hab Wasserwerte...
B

biene999

Registriert seit
08.12.2009
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo alle miteinander.
Hab ein Problem mit meinen Gubbys. Hab 5 große Gubbys und vier kleine. War schon im Zoohandel und hab Wasserwerte überprüfen lassen und da hatte sich rausgestellt
das der Nitrit-wert nicht in Ordnung war. Hab darauf hin mehrere Teilwasserwechsel gemacht und Wert hatte sich wieder verbessert. Nun sind es nur noch drei große und die eine sieht auch nicht gerade gut aus. Die großen schwimmen alle oben an der Wasseroberfläche, die restlichen verhalten sich normal. Hatte jetzt Medis gegeben (Ektol Fluid) hat aber auch nix gebracht und heute habe ich 80% Wasserwechsel gemacht. Es Ist aber immer noch keine Besserung zu sehen. Hat jemand noch nen Rat? Würde mich über schnelle Hilfe freuen.

LG biene999
 
25.04.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Ulli zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
MidnightBlue

MidnightBlue

Registriert seit
30.01.2010
Beiträge
3.522
Reaktionen
0
Off-Topic
Ich denke du meinst "Guppy" ich ändere deine Überschrift einmal ab damit man den Thread über die Sufu auch findet.


schau mal hier: https://www.tierforum.de/t123885-kranke-fische-und-was-sollte-ich-erzaehlen.html

versuch mal alle Fragen so gut es geht zu beantworten.


Am wichtigsten wären diese:
- genaue Wasserwerte (Tröpfchentest, Streifen sind extrem ungenau) "in Ordnung" kann so gut wie alles sein
- seit wann läuft das Becken
- Wann wurden die Fische eingesetzt

Ich schätze du hast von einem Nitritpeak noch nie etwas gehört oder? :? Dieser Peak kann möglicherweiße die Ursache für das Fischsterben gewesen sein. Um so etwas zu verhindern lässt man sein Becken auch immer einige Wochen einfahren. In dieser Zeit misst man den Nitritwert. Sobald der Peak vorbei ist kann man die Tiere einsetzen.

Noch so nebenbei: Tiere nie im Aquarium behandeln, Medikamente gibt man nur in einem extra Becken.
 
B

biene999

Registriert seit
08.12.2009
Beiträge
7
Reaktionen
0
nein davon habe ich noch nix gehört.

Hier die Angaben die ich machen kann:

Größe: 60l
Standzeit: ca. Februar
Fischbesatz: Am Anfang - 8 Gubbys 2 Welse (ein Wels war nach einer Woche Tot, dafür haben wir einen neuen gekauft (Wasserwerte waren da ok)), dann sind nach und nach 3 Gubbys gestorben. Haben dann wegen starken Schneckenbefall einen Schmerlenfisch dazu gekauft. Nach dem dann der Schneckenbefall zurückgegangen war, ist dann noch ein Gubby gestorben als er Jungfische auf die Welt gebracht hatte. Danach haben sich die großen Gubbys größtenteils an Wasseroberfläche aufgehalten. Danach ist ein Gubby auf der Seite geschwommen und ein Tag später war er tot. Gestern habe ich die Medis dazu gegeben. Und heute einen 80% Wasserwechsel gemacht. Ein Gubby ist schon seit tagen aufgebläht, schnappt nach Luft und die Schuppen stehen ab. Die anderen beiden schwimmen nur an der Wasseroberfläche. Bei den anderen ist nix auffälliges zu erkennen.
Neuerbestand heute: 3 Große Gubbys, 4 kleine Gubbys, 2 Welse und 1 Schmerle
Wasserwechsel: wöchentlich 20l
Bodengrund: Kies
Pflanzen: 4 verschiedene, aber weiß nicht wie die heißen
Kunst Stein: 1
sonstiges: 2 Steinfiguren
Filteranlage: aller 2 Wochen Reinigung
Licht: 12h an täglich
Wärmestab: 26°C
Dünger: (Ferropol flüssig)
Wasserzusatz: Wasseraufbereiter
Futter: Flockenfutter 1x täglich
Medis: hatte ich ja schon genannt

Wasserwerte kann ich leider nix genaueres sagen. Beim letzten Test im Zoogeschäft letzte Woche war der Nitrit-Wert immer noch ein bisschen schlecht (gelb falls das was hilft, war mal rot), aber sonst alles ok.

Hoffe das Hilft weiter und mir kann geholfen werden.
 
Flammennacht

Flammennacht

Registriert seit
12.04.2012
Beiträge
349
Reaktionen
0
Nun ja...die Guppys, die aufgebläht sind, könnten Bauchwassersucht haben. Ich schreib mal was aus meinen Buch dazu ab. ~Wenn die Krankheit fortgeschritten ist, kann man einen aufgetriebenen Leib und gesträubte Schuppen deutlich erkennen. Oft wird diese begleitet von Entzündungen und Glotzaugen. Ursache ist oft eine bakterielle Infektion, die zu einer Nierenschädigung geführt hat (und sehr oft auch durch Fischtuberkulose hervorgerufen wird). Es kommt zu starken Flüssigkeitsansammlungen im Körper, die zur beschriebenen Auftreibung der Leibeshöhle führen. Nur in einem sehr frühen Stadium kann durch Zugabe von Medikamenten eine Ausbreitung verhindert werden. Durch Zugabe von speziellen Medikamenten zum Aquarienwasser wird der Salzgehalt im Wasser erhöht, wodurch die Nieren entlastet werden. Eine Kontrolle des Sauerstoffgehaltes sollte parallel durchgeführt werden.~ Ich vermute, dass es die Medikamente im Zoofachhandel gibt. Hoffe ich konnte helfen. LG, Flammennacht
 
Turtle28

Turtle28

Registriert seit
24.09.2010
Beiträge
4.440
Reaktionen
0
Flammennacht, könntest du bitte eine geeignete Quellenangabe machen und dein Zitat in die Zizatblase setzen?
Außerdem finde ich solche Ferndiagnosen (grad ohne richtige Bilder) ziemlich gewagt und den Tip, einfach so Medis reinzuschütten auch nicht grade toll.
Naja... Liebe GRüße
Nici
 
Cerridwen

Cerridwen

Moderator
Registriert seit
04.10.2010
Beiträge
4.741
Reaktionen
56
Hi,

Am Anfang - 8 Gubbys 2 Welse (ein Wels war nach einer Woche Tot, dafür haben wir einen neuen gekauft (Wasserwerte waren da ok)), dann sind nach und nach 3 Gubbys gestorben.
Wenn man nicht weiß, woran ein Fisch gestorben ist, kauft man nicht einfach einen nach.
Wasserwerte ok gibt es nicht. Genaue Angaben wären besser. Laut deinem 1. Posting war es wohl eine Nitritvergiftung. Hierzu gibt es einen angepinnten Thread "Nitritpeak - was tun?"

Haben dann wegen starken Schneckenbefall einen Schmerlenfisch dazu gekauft.
Schmerlen werden 20cm groß. Du wirst sie abgeben müssen. Bis dahin brauchst du einen Nachschub an Futterschnecken. Ich bin sowieso kein Freund von Funktionstieren. Behebe doch lieber die Ursache der Schneckenexplosion (zu großes Nahrungsangebot)! In der Anfangsphase eines AQs ist eine pendelnde Schneckenpopulation aber normal. Das regelt sich mit konstant niedriger Fütterungsmenge von allein.

Nach dem dann der Schneckenbefall zurückgegangen war, ist dann noch ein Gubby gestorben als er Jungfische auf die Welt gebracht hatte.
Das passiert leider häufig bei den überzüchteten Guppys.

Danach haben sich die großen Gubbys größtenteils an Wasseroberfläche aufgehalten.
Sauerstoffmangel durch Nitritvergiftung.

Danach ist ein Gubby auf der Seite geschwommen und ein Tag später war er tot. Gestern habe ich die Medis dazu gegeben. Und heute einen 80% Wasserwechsel gemacht. Ein Gubby ist schon seit tagen aufgebläht, schnappt nach Luft und die Schuppen stehen ab. Die anderen beiden schwimmen nur an der Wasseroberfläche. Bei den anderen ist nix auffälliges zu erkennen.
Meist kann man für erkrankte Fische nicht viel tun. Du kannst nur Prophylaxe betreiben. Halte die Bakteriendichte niedrig (häufige TWW und ausreichend dimensionierte Filterung mit viel Besiedlungsoberfläche; Zugabe von Erlenzapfen, Seemandelbaumblättern und Eichenlaub wirkt desinfizierend auf das Wasser) und vermeide alles, was den Fischen Stress macht (z.B. zu hohe Besatzdichte oder zu kleines Becken wie im Fall deiner Schmerle).
 
Thema:

Guppys verhalten sich komisch

Guppys verhalten sich komisch - Ähnliche Themen

  • Meine Guppys sterben im gute Wasserwerte ?

    Meine Guppys sterben im gute Wasserwerte ?: Ich hab gestern drei Guppys gekauft von ein Geschäft und zwei sind am gleichen Tag nach drei Stunde gestorben und die andere ist nach ein tag auch...
  • Ich hab keine Ahnung wie lange es noch dauert bis meine Guppys werfen... Hilfe!!!

    Ich hab keine Ahnung wie lange es noch dauert bis meine Guppys werfen... Hilfe!!!: Hi ich habe seit ca. einer Woche 5 Guppys und 2 Weibchen sind glaube ich schwanger ich bin mir aber nicht sicher... Hier meine Frage: -Sind meine...
  • Guppys teile Flossen ab, wer war es?

    Guppys teile Flossen ab, wer war es?: Hallo, mein Bruder hat eine Frage, in seinem neuen Aquarium fehlt seid Samstag einem Guppy Männchen ein Teil der Schwanzflosse, heute hat er...
  • Fragen über Blasenschnecken, Kugelfischen, Black Mollys und Guppys

    Fragen über Blasenschnecken, Kugelfischen, Black Mollys und Guppys: Hallo an alle, ich habe seit gestern ein Aquarium und habe mir heute noch Guppys und 2 Blasenschnecken gekauft. Ich hätte jetzt noch einige...
  • Kleine Guppys'

    Kleine Guppys': Hallo Leute Ich weiss nicht ob ich schon kline Guppys in meinem AQ habe.:?: Mein Weibchen nimm langsam ab. Daten zu meinem AQ und zu meinen...
  • Kleine Guppys' - Ähnliche Themen

  • Meine Guppys sterben im gute Wasserwerte ?

    Meine Guppys sterben im gute Wasserwerte ?: Ich hab gestern drei Guppys gekauft von ein Geschäft und zwei sind am gleichen Tag nach drei Stunde gestorben und die andere ist nach ein tag auch...
  • Ich hab keine Ahnung wie lange es noch dauert bis meine Guppys werfen... Hilfe!!!

    Ich hab keine Ahnung wie lange es noch dauert bis meine Guppys werfen... Hilfe!!!: Hi ich habe seit ca. einer Woche 5 Guppys und 2 Weibchen sind glaube ich schwanger ich bin mir aber nicht sicher... Hier meine Frage: -Sind meine...
  • Guppys teile Flossen ab, wer war es?

    Guppys teile Flossen ab, wer war es?: Hallo, mein Bruder hat eine Frage, in seinem neuen Aquarium fehlt seid Samstag einem Guppy Männchen ein Teil der Schwanzflosse, heute hat er...
  • Fragen über Blasenschnecken, Kugelfischen, Black Mollys und Guppys

    Fragen über Blasenschnecken, Kugelfischen, Black Mollys und Guppys: Hallo an alle, ich habe seit gestern ein Aquarium und habe mir heute noch Guppys und 2 Blasenschnecken gekauft. Ich hätte jetzt noch einige...
  • Kleine Guppys'

    Kleine Guppys': Hallo Leute Ich weiss nicht ob ich schon kline Guppys in meinem AQ habe.:?: Mein Weibchen nimm langsam ab. Daten zu meinem AQ und zu meinen...