beist auf einmal

Diskutiere beist auf einmal im Rennmäuse Verhalten Forum im Bereich Rennmäuse Forum; Hallo, ich habe im März mein süßen Anabell bekommen(dachte es sein ein Mädel ist aber ein Bub). Er war immer firstrichtig zahm kam sofort an hat...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Tiermama

Tiermama

Registriert seit
29.11.2010
Beiträge
171
Reaktionen
0
Hallo,
ich habe im März mein süßen Anabell bekommen(dachte es sein ein Mädel ist aber ein Bub).
Er war immer
richtig zahm kam sofort an hat einen begrüßt sich kraulen lassen und aus der Hand gefressen.
Vor ca. 2 wochen biss er meine groß cousine ich dachte erst es sei weil er sie nicht kennt,einen tag später biss er mich.
Jetzt kommt er sobald man am Terra geht angerannt und versucht zu beisen.
Wisst ihr vielleicht weiter?
 
26.04.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Alexandra (Tierärztin) hat einen Ratgeber über Degus geschrieben. Sie erklärt in diesem Ratgeber, was die aufgeweckten Hörnchen brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
connye

connye

Registriert seit
08.01.2007
Beiträge
1.708
Reaktionen
0
sowas kenne ich. mein Floh war ganz extrem, der wurde fast vom einen auf den anderen tag bissig. ich weiss bis heute nicht wieso. ich konnte nicht mehr ins terri fassen ohne dass ich angst haben musste dass er aus dem nächsten loch geschossen kommt. ich musste mega aufpassen, sonst hatte ich ihn am finger hängen. ja, und dann hats so plötzlich wieder aufgehört wies angefangen hat. ich konnte ihn wieder in die hand nehmen ohne dass er theater machte... zur zeit habe ich hier wieder so ne kandidatin sitzen wo ich immer aufpassen muss dass sie mich nicht beisst.

ich würde dir empfehlen, die maus mal beim TA durchchecken zu lassen. vielleicht stimmt was nicht mit ihr.

hat der kleine eigentlich einen kumpel? wie verhält er sich ihm gegenüber?
 
Tiermama

Tiermama

Registriert seit
29.11.2010
Beiträge
171
Reaktionen
0
ja der kleine hat eine Freundin,der ist er ganz zertlich gegenüber.Ich vermute er beschüzt sie.
Den gestern konnte ich ihn streicheln als dan kiara kam wurde er wider zickig.
 
Tiermama

Tiermama

Registriert seit
29.11.2010
Beiträge
171
Reaktionen
0
so ich weiß jetzt warum er so ist er wird Papa.Seine Freundin hat einen schönen dicken bauch,habe ich gerade gesehen.
Naja dan wissen wir ja warum und er wird bald wider der alte sein.
 
Bec

Bec

Registriert seit
19.02.2011
Beiträge
869
Reaktionen
6
Hey,
die Schwangerschaft ist nicht geplant oder?
Wenn du keine weitern Würfe haben willst, würde ich den Papi sofort rausnehmen. Bei Rennern sieht man die Schwangerschaft erst sehr spät, ein paar Tage vor der Geburt. Und sofort nach der Geburt ist das Weibchen wieder deckbereit und wird meistens auch wieder gedeckt.

Mehr als 2 Würfe sollte es auch nicht hintereinander geben für die Mamamaus, sonst hat sie zu viel Streß und kann ihre Jungen sogar auffressen.

Wenn die Babys alt genug sind, kannst du sie nach geschlechtern trennen. Die Jungs können zum Papa (der kann die Zeit ruhig alleine sein, eine VG mit Jungtieren geht sowieso sehr schnell und ist nicht so kompliziert) und die Mädels bleiben bei der Mama. Ob du dann eine riskante Großgruppe oder lieber 2er Gruppen haben willst bleibt Dir überlassen (und natürlich auch ob du alle (be)halten kannst oder nicht doch lieber die Jungs/Mädels/.. abgibst) :)
lg
LG
 
Tiermama

Tiermama

Registriert seit
29.11.2010
Beiträge
171
Reaktionen
0
Nein die schwanger schaft war nicht geplant dachte es wären 2 mädels deswegen heißt das böckchen auch anabell.
Ich weiß das das weibchen gleich nach den schmeisen wider gedeckt werden kann aber ich warte bis die baby da sind und alt genug sind um von der mutter weg zu können dan trenne ich sie nach geschlechetrn,damit der papa nicht alleine leben muss.
Ich berhalte dan von den wurf ein mädel und ein bub damit keiner alleine leben muss den rest gebe ich in gute hände ab,sollte sie dan noch mal schwanger sein trenne ich sie wider nach geschlecht und geben die kleinen ab,dan dürfte nicht mehr passeiern.
 
A

Aiko

Registriert seit
09.07.2009
Beiträge
99
Reaktionen
0
Hm, da eine Trächtigkeit bei Rennern 22-26 Tage dauert - meines Erachtens nach - und man die Trächtigkeit, wie Bec erklärt hat, erst spät bemerkt wird (das weiß ich aber leider/zum glück nicht, hab nur 2 Männer) dann kann Papi doch wohl die paar Wochen alleine sein? :eek: Die Kleinen sind nämlich mit 28 Tagen sowieso selbstständig. Würde zumindest das Risiko einer erneuten Schwangerschaft eindämmen. Ich pers. würde nicht wollen, das meine Mausedame gleich wieder Junge wirft.

Bsp. anbei: Ich hatte eine Farbmausdame vom TH, die war schwanger und hat zum Glück nur Mädels und EINEN Jungen geworfen. Der war eine ganze Zeit lang alleine (sicher 1 1/2 Monate) und hat es blendend überlebt. Hab ihn kastrieren lassen und mit meiner 2. Grp. vergesellschaftet. Ist vllt nicht schön, aber vernünftig und so ein Wuselhaufen kleiner Mäuse ist auch anstrengend. ;)

Was mir noch einfällt:
"Es können zwischen 2 und 8 Welpen geboren werden..."
Willst du im schlimmsten Fall echt 2mal 8 Kleine haben? Nur rein theoretisch die Frage. Also mir wäre das zu viel.
 
Bec

Bec

Registriert seit
19.02.2011
Beiträge
869
Reaktionen
6
Hey,
also soweit ich weiß können die Babys getrennt werden, wenn sie keine Milch mehr brauchen...sie brauchen halt nur ein erwachsenes Tier, damit sie sich das Verhalten abgucken können.

Weiß nicht, ob ich einen Link posten darf, aber guck mal hier: www.diebrain.de
da sind viele nützliche Tipps,auch bei Nachwuchs etc :)
lg
 
Tiermama

Tiermama

Registriert seit
29.11.2010
Beiträge
171
Reaktionen
0
Ich erlebe nicht zum ersten mal wie renner aufwachsen.Ich habe schon sehr viele würfe gesehen und miterlebt wie sie aufgewachsen sind .
ich gebe allle ab auser vater mit sohn und mutter und tochter.
 
Bec

Bec

Registriert seit
19.02.2011
Beiträge
869
Reaktionen
6
Ah ok, wurde nicht so deutlich aber ist doch gut, wenn du schon weißt wie es abläuft etc :)
lg
 
Tiermama

Tiermama

Registriert seit
29.11.2010
Beiträge
171
Reaktionen
0
Ja die kleinen sind da.Mama ist wider schlank und ich habe die kleinen gehört:)
Bin mal gespant wie die außehen werden und wie viele es sind.
 
Laura

Laura

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
5.927
Reaktionen
1
Also ich muss sagen, ich finde es nicht gut, dass du das Böckchen immer noch mit drin lässt.

Es mag sein, dass es dir nicht ausmacht, wenn die Mutti noch mal nachgedeckt wird, aber wenn du die Kleinen im Endeffekt nicht los wirst, stehst du doof da. Jede dieser Mäuse nimmt einer Notfallmaus einen Platz weg.
Zumal hat das Weibchen unendlichen Stress. Ich habe das einmal miterlebt, wie ein trächtiges Weibchen ständig noch von den Böcken besprungen wurde und direkt nach der Geburt schon wieder herhalten musste. Das ist der Horror. Eine Trächtigkeit ist anstrengend und gleich zwei hintereinander umso mehr.

Du gehst das Risiko eines zweiten Wurfes ganz bewusst sein. Wenn man mal ehrlich ist, bist du auch das des ersten Wurfes wissend eingegangen, denn du schriebst schon mehrere Tage bevor du von der Schwangerschaft wusstest, dass er ein Böckchen und sie ein Weibchen ist...
Sorry, aber das finde ich echt daneben.

Ich würde dich bitten, das Böckchen sofort zu separieren. Vielleicht hast du Glück, bzw. die Maus hat Glück, und das Weibchen ist noch nicht wieder gedeckt worden. Dem Bock macht es nichts aus, mal ein paar Wochen allein zu sitzen. Für die Maus aber kann jede Trächtigkeit lebensgefährlich sein...
 
Tiermama

Tiermama

Registriert seit
29.11.2010
Beiträge
171
Reaktionen
0
Die bekomme ich zu 100 % los.
Und es ist meine sache ob ich sie nioch bzusammen lasse oder nicht.
Trenne sie ja sobald die babys älter sind nach geschlechter.
Ich weiß das eine Trächtigkeit gefährlich ist,aber ich will nicht das Anabell alleine sitzen muss.
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
13.152
Reaktionen
13
Wenn man in einem Zooladen arbeitet, dann bekommt man sie los... Und irgendwie ist das doch mal wieder der Beweis wieviel Ahnung die Verkäufer in Zooläden von den Geschlechtern haben...

Manchen Leuten würde ich echt wünschen, dass sowas nach hinten los geht, dass die Mutter stirbt, die kleinen sterben usw. Irgendwie glaub ich nicht, dass das nicht gewollt war.

Hattest du nicht vor ein paar Monaten erst Rennernachwuchs, wenn ich mich recht erinnere und da war es auch schon ungewollt & du hast dich mit allen Mittel gerechtfertigt.

Edit: Hab die Themen dazu gefunden... Die kleinen sind damals einer nach dem anderen gestorben... Ist doch klar, dass man es dann nochmal riskieren muss *Achtung Ironie*
 
Laura

Laura

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
5.927
Reaktionen
1
Und es ist meine sache ob ich sie nioch bzusammen lasse oder nicht.
Leider ja, die Tiere können ja nicht entscheiden...

Also ich finde das nach wie vor ein Unding. Du setzt das Leben der Muttermaus und ihres Nachwuchses auf's Spiel, um eine Situation zu umgehen, die keinem wirklich schaden würde.
Du lässt gewollt Nachwuchs produzieren, obwohl Notstationen und Tierheime oft viel zu viele Renner haben.

Ich hoffe, kein Neuuser kommt auf die gleiche Idee, unsere Ratschläge so in den Wind zu schießen.

 
ida22

ida22

Registriert seit
04.08.2009
Beiträge
1.808
Reaktionen
0
So viel Gedankenlosigkeit macht einfach nur noch sprachlos.

Du setzt bewusst Nachwuchs in die Welt - und zwar nicht zum ersten Mal!

Du riskierst, dass Deine Dame sofort nach der Geburt wieder gedeckt wird, obwohl Du Dir der Risiken bewusst bist!

Warum geht man so verantwortungslos mit Leben um, für das man die Verantwortung übernommen hat ...

Tipps und Ratschläge möchtest Du nicht annehmen, geplante Vermehrung widerspricht diesem Forum --- darum mache ich mal das Licht aus.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

beist auf einmal