Neue Kommandos beibringen - wie? Gute Literatur gesucht

Diskutiere Neue Kommandos beibringen - wie? Gute Literatur gesucht im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, wir haben jetzt seit 3 Wochen eine Hündin, ich hatte schonmal hier geschrieben. Sie ist vier, die Vorbesitzer haben sie wegen Zeitmangels...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
T

Tapa

Registriert seit
25.04.2012
Beiträge
786
Reaktionen
6
Hallo,

wir haben jetzt seit 3 Wochen eine Hündin, ich hatte schonmal hier geschrieben. Sie ist vier, die Vorbesitzer haben sie wegen Zeitmangels abgegeben. Sie stammt von einem reinrassigen Irish Setter und einem Labrador-Mix. Vom Aussehen und Größe her erinnert sie jedoch ganz stark an einen Hütehund, und ich vermute auch, dass das der "Mix"-Anteil in der Labradormixhälfte ist.

Sie ist sehr lieb und hat sich gut eingelebt. Von dem, was sie kann, ist sie manchmal, hm...wie soll ich sagen, "seltsam". Der Hunhd macht Sitz (auf Befehl plus Handzeichen), der Hund gibt Pfote, der Hund bleibt in Sichtweite, der Hund läßt sich aus wirklich jeder Lebenslage herbeirufen, der Hund geht auf Kommando ohne Leine bei Fuß.

Aber: Fordert man von ihr "Platz" (ersatzweise "leg dich o.ä.") guckt sie einen völlig irritiert an, setzt sich meist hin und weiß offenbar wirklich nicht, was von ihr erwartet wird. Ich habe den Eindruck, sie kennt das wirklich nicht - oder es ist so verschüttet, weil es nie abgerufen wurde? Aus dem Sitz heraus mit Leckerchen nach vorn/unten gehen, damit sie sich hinlegt...klappt bisher nicht wirklich...

Ich würde gern noch auf die Dauer "Platz" mir ihr üben wollen, außerdem noch auf Entfernung "Sitz" sowie "Bleib" (das klappt nur in der Wohnung, in ihrem Körbchen, draußen gar nicht).

Hat irgendjemand gute Tipps, evtl. gute Literaturtipps? Sie ist ja grundsätzlich gut erzogen, ich wollte nicht unbedingt in die Hundeschule deswegen...
 
04.05.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Neue Kommandos beibringen - wie? Gute Literatur gesucht . Dort wird jeder fündig!
Heidi&Lisa

Heidi&Lisa

Registriert seit
03.05.2012
Beiträge
96
Reaktionen
0
Wir gehn mit unser 8 monate alten bernahündin in die hundeschule und haben es halt so beigebracht bekommen mit dem platz halt mit der hand runter das leckerlie in ne faust und dan so lang warten bis sie sich hinlegt und dan das leckerlie geben und sagen 'fein platz'.

Dan haben wir es so gehmacht wen sie es draußen nicht macht auf anforderung die leine kurz nachoben halten und dan mit einem fuß weit oben am halsband auf die leine dan den hund runter drücken und wen sie liegt wieder leckerlie und 'fein platz'. so klappt es eig gut bei uns :)

Wir habeen es so gelernt das es kein bleib gibt sonder wen man sagt sitz dan heißt es auch sitz bis man sagt das sie kommen darf.
Wir haben es so gelernt das wir es draußen auf der wiese geübt haben und zwar z.b. wen sie liegt sagen platz und keine neben ihr fallen lassen und dan mal versuchen um sie rumzu gehen und dan wen es geht einmal rum nach unten schnell gehn und halt mit leckerchen loben und evtl. sagen 'fein platz'. Und wen es halt mit dem rum gehn nicht klappt erstmals nur an die seite gehn und wieder zurück und dan loben und dan mit kleinen stücken immer wieder weiter weg.So hat unsere kleine es sehr gut gelernt. :)

Ich hoffe ich könnte dir ein wenig helfen.
Lg Lisa :)

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Sorry :/ für rechtschreibfehler. :/

z.b. wen sie liegt sagen platz und keine

Anstatt keine (leine) :D
 
Morastbiene

Morastbiene

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
9.159
Reaktionen
0
Grüße dich! :039:

Für sowas brauchst du eigentlich keine Literatur, solange du ein gewisses Grundverständnis dafür hast, wie man eine Übung aufbaut. Obwohl gute Bücher nie schaden, versteht sich. Letztendlich gilt: Schwierige Übungen in Teilschritte zerlegen und den Hund nicht überfordern. Das heißt: In reizarmer Umgebung (zu Hause) beginnen, kurze Übungseinheiten und immer mit einem Erfolgserlebnis beenden, bevor man es überstrapaziert und nichts mehr klappt. Wenn der Hund sicher in der Ausführung ist, kann man die ablenkenden Reize langsam steigern, Orte wechseln.

Wie lange hast du das mit dem "Platz" denn versucht? Manchmal brauchen Hunde eine Weile, bis sie verstehen, was man will.
Oft hilft es schon, wenn man sie einfach ausprobieren lässt und das richtige "Angebot" belohnt. Wenn sie tatsächlich nicht nach unten geht, könntest du den "Tunneltrick" versuchen. Dazu setzt du dich hin, winkelst die Beine an, so dass sie ein Dreieck mit dem Boden bilden. Dann holst du sie zu dir, hältst ihr das Leckerli vor die Nase und lotst du mit der Hand in das Dreieck hinein, so dass sie sich zwangsläufig lang machen muss, wenn sie mit dem Mund hinterher will. Alternativ kannst du das Leckerli auch durch die Beine eines Stuhls ziehen. Sobald sie sich hinlegt, sagst du sofort ruhig "Platz" und schiebst die Belohnung in die Futterluke.

Wenn du dir ein Buch kaufen möchtest, würde mir z.B. "Hunde sind anders" von Jean Donaldson einfallen.
An den Schreibstil musste ich mich erst gewöhnen, aber es vermittelt einem ganz gut, wie Training sich eigentlich gestaltet und wie Hunde lernen.
 
I

Ivygirl

Registriert seit
02.05.2012
Beiträge
8
Reaktionen
0
Ich habe die Bücher von Cesar Millan gelesen!
Ich fand die auch gut um zu verstehen wie hunde "funktionieren"....
:) viel glück!
 
T

Tapa

Registriert seit
25.04.2012
Beiträge
786
Reaktionen
6
Hi, danke Euch!

Ich hoffe, dass das "Grundprinzip" in mir vorhanden ist - habe keine besondere Hundeerfahrung, aber beschäftige mich seit Jahren mit Pferden und deren Ausbildung vom Boden aus, also an der Hand oder ganz frei nur mit Stimmbefehlen und Körpersprache. Dass es auf das richtige Timing beim Lob wie ggf. beim nötigwerdenden Tadel, eine klare Körpersprache und eindeutige Befehle sowie auch die richtige Tonlage ankommt, dürfte beim Hund wie beim Pferd identisch sein. Manches übernehme ich sicherlich auch bewußt oder unbewußt.

Nur bin ich mir beim Hund eben nicht so sicher wie beim Pferd "wie sie ticken", wie was aufgefasst wird usw., wie man in Einzelschritte zerlegt, die für den Hund nachvollziehbar sind. INsofern danke für die bisherigen Anregungen und die Literaturtips...
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Neue Kommandos beibringen - wie? Gute Literatur gesucht

Neue Kommandos beibringen - wie? Gute Literatur gesucht - Ähnliche Themen

  • Welpe akzeptiert neues Rudel nicht

    Welpe akzeptiert neues Rudel nicht: Hallo, ich hoffe ihr könnt mir bei meinem Problem weiterhelfen - im Forum konnte ich nichts passendes finden. Zu meiner Situation: meine Schwester...
  • Hund neu geholt und jetzt Heimweh und probleme.

    Hund neu geholt und jetzt Heimweh und probleme.: Hallo ihr Lieben, wir haben vor 4 Tagen eine 1 jährige Golden Retriever Dame übernommen. Sie kommt von einem Reiterhof mit Golden Retriever...
  • Neuer Hund pinkelt alles voll. HILFE!!!!

    Neuer Hund pinkelt alles voll. HILFE!!!!: Hallo zusammen, wir haben seit ca. 4 Wochen einen neuen Hund (2 Jahre) und haben hier ein Pinkel-Problem. Ich hole mal ein bisschen aus. Wir...
  • Ersthund knurrt neuen Hund an

    Ersthund knurrt neuen Hund an: Guten Abend, Unser Ersthund ist ein Shiba Inu x Jack Russel Mix Rüde knapp 8 Monate alt nicht kastriert. Seit gestern Abend haben wir einen...
  • neuer Hund ist eifersüchtig auf Katzen, knurrt sie an...

    neuer Hund ist eifersüchtig auf Katzen, knurrt sie an...: hallo! Wir haben seit 3 Wochen einen 1 jährigen Hund aus Rumänien. Vorher war er 7 wochen auf Pflege bei der Frau, die den Verein leitet. Die hat...
  • Ähnliche Themen
  • Welpe akzeptiert neues Rudel nicht

    Welpe akzeptiert neues Rudel nicht: Hallo, ich hoffe ihr könnt mir bei meinem Problem weiterhelfen - im Forum konnte ich nichts passendes finden. Zu meiner Situation: meine Schwester...
  • Hund neu geholt und jetzt Heimweh und probleme.

    Hund neu geholt und jetzt Heimweh und probleme.: Hallo ihr Lieben, wir haben vor 4 Tagen eine 1 jährige Golden Retriever Dame übernommen. Sie kommt von einem Reiterhof mit Golden Retriever...
  • Neuer Hund pinkelt alles voll. HILFE!!!!

    Neuer Hund pinkelt alles voll. HILFE!!!!: Hallo zusammen, wir haben seit ca. 4 Wochen einen neuen Hund (2 Jahre) und haben hier ein Pinkel-Problem. Ich hole mal ein bisschen aus. Wir...
  • Ersthund knurrt neuen Hund an

    Ersthund knurrt neuen Hund an: Guten Abend, Unser Ersthund ist ein Shiba Inu x Jack Russel Mix Rüde knapp 8 Monate alt nicht kastriert. Seit gestern Abend haben wir einen...
  • neuer Hund ist eifersüchtig auf Katzen, knurrt sie an...

    neuer Hund ist eifersüchtig auf Katzen, knurrt sie an...: hallo! Wir haben seit 3 Wochen einen 1 jährigen Hund aus Rumänien. Vorher war er 7 wochen auf Pflege bei der Frau, die den Verein leitet. Die hat...