Griechische Landschildkröte bewegt Hinterbeine nicht mehr

Diskutiere Griechische Landschildkröte bewegt Hinterbeine nicht mehr im Landschildkröten Forum im Bereich Schildkröten Forum; Hallo, Ich hoffe ihr könnt mir mal irgendwie weiterhelfen, falls da jemand Ahnung hat. Also die griechische Landschildkröte meiner Mutter sitzt...
Rilana

Rilana

Registriert seit
19.01.2011
Beiträge
127
Reaktionen
0
Hallo,

Ich hoffe ihr könnt mir mal irgendwie weiterhelfen, falls da jemand Ahnung hat.
Also die griechische Landschildkröte meiner Mutter sitzt seit 3 Tagen oder so im Gehege nur noch auf der selben Stelle. Meine Mutter hat aber nicht die Möglichkeit zum TA zu gehen.
Sie sagt es wäre zu teuer...
Jedenfalls bewegt sie die Hinterbeine nicht mehr und "zieht" sich, so wie ich das verstanden habe, mit den Vorderbeinen zum Fressen (wenn sie's überhaupt mal schafft). Ich weiß nicht was ich da noch tun soll ich meine man kann die doch nicht einfach ihrem Schicksal überlassen oder?
Das einzige was wir uns vorstellen können ist: Der Züchter wo sie die gekauft hatte vor ca. 3 Jahren hat den Schildkröten immer Kohl gegeben. Der ist eigentlich nicht gut für die soweit ich das jetzt weiß. Und noch dazu ist uns letztes Jahr schon eine Schildkröte von demselben Züchter verstorben, weil sie die Eier im Bauch nicht rausbekommen hatte selbst. Das ging ganz plötzlich innerhalb von 3 / 4 Tagen.
Vielleicht weiß einer von euch, was das sein könnte?

Gruß Rilana
 
10.05.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Griechische Landschildkröte bewegt Hinterbeine nicht mehr . Dort wird jeder fündig!
MidnightBlue

MidnightBlue

Registriert seit
30.01.2010
Beiträge
2.015
Reaktionen
0
Hier kann nur der Tierarzt helfen, alles andere wäre reine Spekulation und würde zu nichts führen.

Ich kann einfach nicht verstehen warum man sich ein Tier anschafft ohne an die Tierarztkosten zu denken. Leiden müssen immer die Tiere :(
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
13.964
Reaktionen
1
Huhu,

gibt es die Möglichkeit das Geld vorzustrecken für deine Mama? Oder vielleicht sogar selbst bezahlen? Ich meine, welche Möglichkeiten habt ihr? Das Tier kann weiterhin vor sich hin vegetieren, weil es "günstig" ist und wird je nach Folgen bald sterben oder Spätfolgen erleiden (ne chronische Krankheit wird dann richtig teuer). Ihr könntet noch warten mit dem TA-Besuch, aber erfahrungsgemäß wirds nur teurer, weil sich das Problem weiter ausbreitet. Oder ihr geht jetzt und teilt euch die Kosten? Bei TÄ kann man gerne auch mal Ratenzahlungen vereinbaren.

Ich kann auch nur raten: Geht zum TA und lasst erstmal eine Diagnostik erstellen. Je nachdem ist das noch bezahlbar. Weitere Eingriffe kann er mit euch besprechen und ihr könntet auch mal nach einer Ratenzahlung fragen.

Alternativ, wenn wirklich gar kein Geld da ist, würde ich das Tier an eine Nothilfe übergeben. Ich meine, von den Tierchen hat man einige Jahre, da werden immer mal wieder Kosten kommen. Dann sollte es doch lieber bei einem Halter sein, der das Tier bezahlen kann, oder?

Liebe Grüße
Pewee
 
J

Jonny

Registriert seit
05.10.2010
Beiträge
104
Reaktionen
0
Hallo.
Lahmende Hinterbeine deuten meistens auf ein Nierenleiden hin. (Angaben ohne Gewähr).
Dem Züchter würde ich da mal ganz schnell nicht die Schuld in die Schuhe schieben.

Wenn ein Weibchen nicht legen kann oder besser gesagt will liegt das meistens an der Haltung weil die Bedingungen einfach für das Weibchen nicht passen. Es gibt natürlich auch anatomische Probleme, wo aber der Züchter auch nichts dafür kann.

Bei solchen Leuten bin ich dann doch wieder für ein generelles Haltungsverbot von Wildtieren. Dann müssen sie wenigstens nicht leiden.

Wie man ein Legenot geplagtes Weibchen zur Strecke bringen kann ist mir auch ein Rätsel. Da wird 3-4 Tage zugeschaut, bis es tot ist. Mit einer einzigen Spritze hätte sie wahrscheinlich überlebt.
Und jetzt ist das nächste Tier dran.

Ich Frage gar nicht nach, wie die Schildkröten bei euch gehalten werden. Ist sowieso hoffnungslos, wenn sogar das Geld für den Tierarzt fehlt.

Das einzige, was mir spontan einfallen würde, ist das Tier zu übernehmen. Vorausgesetzt ihr wohnt nicht am anderen Ende von Deutschland.
 
Rilana

Rilana

Registriert seit
19.01.2011
Beiträge
127
Reaktionen
0
Hallo,

Also erstmal Danke für die Ernst!! gemeinte Hilfe von euch. Ich werde mal schaun nur ist das gerade im Moment Strom-Rechnungen zu teuer sind wg tollen Solaranlagen.. ._. Damit hab ich nichts zutun. Nur bin ich Schülerin und verdiene noch nichts, außer geringe 130 Euro im Monat die ich zurzeit verplant hab für Mäuse.
Wie man ein Legenot geplagtes Weibchen zur Strecke bringen kann ist mir auch ein Rätsel. Da wird 3-4 Tage zugeschaut, bis es tot ist. Mit einer einzigen Spritze hätte sie wahrscheinlich überlebt.
Und jetzt ist das nächste Tier dran
Das einfach nur eine Frechheit von dir, bitte vorher denken dann antworten. Nein aber also wir waren mit dem Weibchen das nun tot ist 4 - 5 Mal beim Tierarzt röntgen spritzen alles mögliche. Nottierarzt Also Johnny bitte hör auf sowas zu behaupten.
Wir haben 4 Tiere vom selben Züchter. Das eine Weibchen ist ja nun tot das zweite hat jetzt diese Probleme und die anderen Griechen haben nichts, genauso wenig wie die Russischen.

Die Haltung ist auch ok. Wir haben draußen im Garten für unsere 2 Gruppen jeweils 1 Gewächshaus mit Außengehegen die sehr groß sind. Schildkrötenzucht eben und allen anderen Schildkröten gehts super. Die Russischen legen auch ganz normal. Futter kann es auch nicht liegen.
 
J

Jonny

Registriert seit
05.10.2010
Beiträge
104
Reaktionen
0
Hm.
Vor 3 Jahren habt ihr die griechen geholt. Da kann man noch nicht von einer Zuchtgruppe reden.
Und die eierlegenden Weibchen werden so um die 300-500 Euro gehandelt.
Es stehen 2 Gewächshäuser für die Tiere bereit und da fehlen dann 100 Euro für einen Tierarzt?
Aber es sind ja die Solaranlagen schuld.

Legenot geplagte Weibchen bekommen eigentlich nur 1 Spritze. Wenn das nicht fruchtet kommt normalerweise die OP.

Wenn die Tiere zu warm oder gar nicht überwintert werden kann es auch zu Nierenproblemen kommen.

Sei mir nicht böse aber irgendwas stimmt da nicht.
 
Rilana

Rilana

Registriert seit
19.01.2011
Beiträge
127
Reaktionen
0
Nur die 4. Wir haben ja noch mehr Schildkröten und seit glaube ich jetzt das dritte Jahr russische Landschildkrötenbabys, welche auch alle gesund sind. Wir haben auch keine eierlegenden Tiere gekauft, sondern welche, die noch jünger waren und jetzt in das Alter kommen. Zurzeit eben schon. Sie hatte ja keine direkte Legenot? wenn ich das mal so nennen darf. Sie haben durch vorherige schlechte Ernährung am Panzer Schäden bzw. durch den Kohl wie so kleine Hügel laut Tierarzt. Die Schildkröte um die es hier eigentlich geht, hat diese nicht, weil sie nicht so lange bei denen wahr und bei uns gibts kein Kohl selbstverständlich. Die Tiere werden weder zu warm gehalten noch nicht überwintert. Dazu graben sie sich selbstständig draußen ein und klappt auch jedes Jahr. Ich wüsste nichts mehr, was da nicht stimmen kann, aber wenn das 3. Weibchen irgendwann auch noch Probleme bekommt, liegt es eindeutig am Züchter.
 
J

Jonny

Registriert seit
05.10.2010
Beiträge
104
Reaktionen
0
Ja klar.
Schuld sind immer andere. Die Hügel am Panzer kommen nicht vom Kohl sondern von zu trockener Haltung.

Fakt ist aber, daß bei euch ein Tier vor sich dahin stirb und ihr nicht zum Tierarzt mit ihm geht.

Und jetzt schreib ich nix mehr zu diesem Thema.
Hoffentlich hat's die Schildkröte bald schmerzfrei überstanden.
 
Rilana

Rilana

Registriert seit
19.01.2011
Beiträge
127
Reaktionen
0
Das ist bewiesen vom Tierarzt also ^^ Ich würd ja hin gehen aba es ist nicht mein Tier und dafür kann ich nichts. Trotzdem danke für diese teilweise Hilfe.
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
13.964
Reaktionen
1
Und was hast du jetzt vor? Lasst ihr euch wenigstens von einer Schildi-Nothilfe helfen? Wenn ihr kein Geld für die Tiere habt, könnt ihr sie nicht einfach behalten und solltet im Sinne der Tiere behalten. Ich kann verstehen, dass es auch noch andere Tiere gibt, um die ihr euch zu kümmern habt. Nur dann müsst ihr Abstriche machen.
 
Rilana

Rilana

Registriert seit
19.01.2011
Beiträge
127
Reaktionen
0
Also heute Nachmittag waren Käufer da und ich hoffe mal das ich meiner Mutter klar machen kann, dass sie zum Ta geht. Ihre "Ausrede" zählt dann nicht mehr.. ._.
 
Habe_keine_Ahnung

Habe_keine_Ahnung

Registriert seit
18.08.2011
Beiträge
150
Reaktionen
0
Hallo,

wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, züchtet ihr Schildkröten und verkauft sie. Der Käufer heute finanziert mit dem Kauf eines Jungtieres den Tierarzt?

Zum Tierarzt kann deine Mutter nicht gehen, weil dieser zu teuer ist - das ist geplante Tierquälerei !!!

Was gebt ihr als Züchter den Käufern eurer Tiere mit auf den Weg? Wie beratet ihr sie?

Ohne deine Mutter zu kennen, denke ich, es würde Sinn machen die ganze Schildkrötenhaltung aufzugeben. Sie macht nur Sinn, wenn die Lebensqualität von Mensch und Tier nicht darunter leidet. Hier leidet ein Tier und ihr seht zu. Anders herum, bringt deine Mutter das Geld nur auf, wenn sie selber auf etwas verzichtet - das eine komplett fehl geplante Haltung.

Wenn das Tier Panzerprobleme hat, kann die Lücke zwischen Rücken und Bauchpanzer zu schmal sein - Legenot wäre vorprogramiert. Jetzt vergesst mal ganz schnell euren eigenen finanziellen Nutzen und geht mit dem Tier zum Tierarzt....

Und bevor jetzt hier wieder etwas von Frechheit steht, weil man die Haltung deiner Mutter anzweifelt. Es ist eine Frechheit ein Tier das sichtbar leidet nicht zu einem Tierarzt zu bringen, da geht mir die Hutschnur hoch...

Dennoch...
 
Rilana

Rilana

Registriert seit
19.01.2011
Beiträge
127
Reaktionen
0
Hallo,

wie schon gesagt. Die Haltung ist korrekt. Das ist nur zur Zeit diesem Monat so. Wir geben ihnen Listen für Futter, Haltung und Pflege usw. mit und hier werden sie natürlich selbstverständlich beraten. Also hört auf hier über jemanden zu urteilen den ihr nicht kennt und keine genauen Hintergründe kennt. Das ist keine geplante Tierquälerei. Der Tierarzt hat gesagt, da kann man nix mehr machen, außer Massieren.
Klar. Man gibt die Haltung von Tieren auf, weil man einen Monat mal weniger Geld gerade hat. Bitte hört auf über meine Mutter zu urteilen wie schon oben erwähnt. Das Thema hat sich nun erledigt und ihr braucht nicht weiter, auch wenn es euch vielleicht Unterhaltung bringt, auf mich rumhacken. Nochmal für die die jetzt weiter rummeckern wollen.Wir waren jetzt beim Tierarzt und es ist nichts weiter raus gekommen als das was oben steht.
Dieser Thread wird von mir hier für geschlossen erklärt. Ende.
 
J

Jonny

Registriert seit
05.10.2010
Beiträge
104
Reaktionen
0
Tierarzt ist nicht immer gleich Tierarzt.

Ich muss z.b. 100km weit fahren, wenn ich meine Tiere behandeln lassen muss. Sogar fürs entwurmen.
Bei uns gibts einfach keinen, der auf Reptilien spezialisiert ist.

Wie massiert man denn eine Schildkröte, wenn der Nerv durch irgendwas abgeklemmt wird? Akkupunktur??

Wurde Blut abgenommen und geröngt? Trinkt die Schildkröte auffallend viel?

Ich will hier nicht deinem Tierarzt irgendwas unterstellen aber ein Hund und Meerschweinchen Doc hat von Schildkröten keine Ahnung.

Wenn ich nicht dauerhaft für meine Haustiere Sorgen kann, schaffe ich mir auch keine an. Vor allem spare ich nicht an einem Tierzt, wenn es krank ist.
Bist du dir bewusst, wie alt Schildkröten werden und wie oft ihr noch zum Doc damit müsst auch wenn es nur zum entwurmen ist?
 
Habe_keine_Ahnung

Habe_keine_Ahnung

Registriert seit
18.08.2011
Beiträge
150
Reaktionen
0
Hallo Rilana,

Deine Worte: "Meine Mutter hat aber nicht die Möglichkeit zum TA zu gehen. Sie sagt es wäre zu teuer..." Da steht nichts von nur einem Monat kein Geld. Wenn deine Mutter das so gesagt hat, ist sie nicht in der Lage ein krankes Tier behandeln zu lassen. Das ist für mich ein Fall von Tierquälerei. Redet mit dem Arzt, handelt eine Ratenzahlung aus oder sonst was. Aber gar nichts tun ist falsch.

Deine Worte: "Also heute Nachmittag waren Käufer da und ich hoffe mal das ich meiner Mutter klar machen kann, dass sie zum Ta geht. Ihre "Ausrede" zählt dann nicht mehr.. ._."
Du redest selber von einer Ausrede, also mutmaße ich wohl nicht so ganz verkehrt.

Ich gebe dir recht, dass es nicht nett ist über jemanden zu urteilen, wenn man nicht alle Hintergründe kennt, aber die von dir preis gegebenen Details lassen auch so einiges erahnen. Du hast um Hilfe gebeten und man hat dir geraten zum Tierarzt zu gehen. Wenn ein Tierarztbesuch erstmal zu teuer ist, muss man sich Gedanken machen, ob man sich eine Haltung noch leisten kann. Tiere werden krank und das kostet Geld. Notfalls leiht man sich Geld - oder nicht ???

Es ist echt traurig, dass man das mit dir diskutieren muss. Du schreibst, eure Haltung ist korrekt, das habe ich nicht bezweifelt. Es geht um die Situation des Tieres. Lese meinen Kommentar nochmal durch und du wirst feststellen, dass ich nicht einmal eine artgerechte Haltung angezweifelt habe. Aber es ist und bleibt eine fehlerhaft geplante Haltung. Jeder kann in Schwierigkeiten geraten, gerade dann erkennt man den Tierfreund. Entscheidet er sich für das Tier und gegen die Haltung, oder umgekehrt??? Und damit meine ich nicht, dass man heute mal keine 20 Euro für eine Untersuchung beim Tierarzt über hat. Es geht um die Aussage: "Sie sagt es wäre zu teuer..." Wenn das Tier jetzt nicht behandelt wird, wird es noch teuerer. Das Tier bezahlt es dann vielleicht mit dem Leben - und das wäre dann wirklich ein hoher Preis...

Aber es freut mich, dass es mit dem Besuch beim Tierarzt jetzt schonmal geklappt hat. Wie lautet der Befund?
 
Schref

Schref

Registriert seit
21.05.2011
Beiträge
545
Reaktionen
0
Wenn ich sowas schon lese, das ist wurst ob hund katz maus oder schildkröte, wer sich selbst als Züchter bezeichnet, hat sich auch so zu verhalten. Was hättet ihr denn gesagt hätten eure potentiellen käufer gefragt warum ihr nicht zum TA geht? Tut mir leid ich finde deine Argumentation schon sehr peinlich, nicht nur für dich , sondern auch für deine Mutter. Was ihr da treibt hat nichts mit züchten im guten Sinne zu tun, für mich eher Vermehrung..
Ob die Haltungsparameter stimmen? Erzählen könntest du uns alles.. aber ich glaube nicht, dass ein Tier nach dem anderen draufgeht, weil der Züchter falsch gefüttert hat, das müsste dann viel früher kommen , nicht 3-4 JAhre später..
Setzt euch mal zusammen und überlegt ob ihr nicht vllt alle Schildis verkauft, wenn ihr ihnen nicht gerecht werden könnt.
Und zu dem Geld für den TA, als tierhalter legt man sich immer 100-200 als Reptilienhalter noch mehr zurück das man im Notfall den Tieren helfen kann.Du willst doch wenn du krank bist auch sofort hilfe und nicht erst warten bist mal wieder geld reinkommt!?
 
Rilana

Rilana

Registriert seit
19.01.2011
Beiträge
127
Reaktionen
0
Und zu dem Geld für den TA, als tierhalter legt man sich immer 100-200 als Reptilienhalter noch mehr zurück das man im Notfall den Tieren helfen kann.Du willst doch wenn du krank bist auch sofort hilfe und nicht erst warten bist mal wieder geld reinkommt!?
Zum 2. oder 3. Mal erwähnt es ist nur in diesem Monat so. Ihr kennt weder meine Mutter, mich, unsere finanzielle Lage und usw. Also hört doch endlich mal auf hier noch zu schreiben was ist an dem Satz : Der Thread ist geschlossen. sooo schwer zu verstehen?

Tierarzt ist nicht immer gleich Tierarzt.
Ich muss z.b. 100km weit fahren, wenn ich meine Tiere behandeln lassen muss. Sogar fürs entwurmen.
Der Tierarzt bei dem wir waren, ist auf Reptilien spezialisiert, von dem her schenke ich dessen Urteil schon Glauben und das der Ahnung hat merkt man. Nicht wie der andre bei uns im Ort, da wird gefühlt alles eingeschläfert fast. Uns wurde nur gesagt, dass man da nichts machen kann, auch wenn man früher gefahren wäre, als 1 Tag später. Uns wurde nur erklärt, dass das so bleibt und man die Beine massieren soll.

Wenn ich solche Vorwürfe schon wieder höre: Das ist Vermehrung. Du kennst uns nicht. Ich urteile auch nicht über dich und behaupte irgendwelche Lügen. Wir haben Papiere, Zuchtbuch und artgerechte Haltung, artgerechte Ernährung. Wäre nett wenn ihr jetztendlich mal aufhören würdet damit.!!!

Und würdet ihr 16 Schildkröten und alle anderen Tiere verkaufen weil es euch einen Monat lang mal schlecht geht? Denkt ihr etwa, wie denken nicht an die Tiere?! Wir verzichten auf alles, um die zu ernähren, weil die um einiges wichtiger sind und ihr könnt mir nicht erzählen, dass es euch jeden Monat jedes Jahr in eurem gesamten Leben finanziell nicht einmal ein einziges winziges Problem hattet. Das kann JEDEM mal passieren im Leben.

Hört nun endlich auf über mich zu urteilen. Der weilen es ja nicht mal um mich geht. Tut mir Leid falls ich jemanden's Ego nun beleidigt habe, aber das ist nur noch reiner Kindergarten hier. Wenn man eine Frage stellt, wo es nicht mal um mich geht, um dann beleidigt zu werden, obwohl ihr keine Hintergründe kennt. Ich wollte Hilfe zwecks dem Tier, die habt ihr mir gegeben. Da muss man nicht auf meiner Person oder meiner Mutter noch kritisiert werden. Das Thema ist geschlossen. Zum 3. Mal nun.

Gruß Rilana
 
J

Jonny

Registriert seit
05.10.2010
Beiträge
104
Reaktionen
0
Und wie geht's jetzt eigentlich der kranken Schildkröte?

Wenn man so deine alten Beiträge durchliest hat man leicht den Anschein, daß du es allgemein nicht so mit Tierärzten hast.
Vor allem wenn man 17km weit fahren muss.
Und das hat nichts mit Frechheit zu tun.
 
Rilana

Rilana

Registriert seit
19.01.2011
Beiträge
127
Reaktionen
0
Die Schildkröte frisst wie vorher auch ganz normal und trinkt genauso. Die Beine sind nur so schlapp. Wenn man Schildkröten an den Beinen anfässt dann spürt man ja den Widerstand, aber der fehlt bei ihr zum Teil.

Das mit den 17km war vor glaub ich einem Jahr jetzt fast, wo ich selbst noch kein Geld verdient hab (auch wenns nur gering nun ist) und dazu muss ich mich hier nicht äußern. Schreib wenn dann ne PN wenn es dich so brennend interessiert.
 
J

Jonny

Registriert seit
05.10.2010
Beiträge
104
Reaktionen
0
Die lahmen Hinterbeine kommen daher, weil irgendwas auf den Nerv drückt. Wir reden hier nicht von einem Bandscheibenvorfall!
Das kann ein Fremdkörper im Darm sein, den das Tier von alleine nicht ausscheiden kann oder geschwollene Nieren.

Wie schon mal geschrieben, werden solche Tiere normalerweise geröntgt und angezapft (Blutentnahme).
Beobachte mal, ob die Schildkröte viel trinkt, wenn du sie in eine Fläche Badeschale setzt. Aber achte bitte auf handwarmes Wasser.
Kann sie normal Kot absetzen oder muss sie sich dabei quälen? Wurde der Kot schon auf Parasiten untersucht?

Deine näheren Lebensumstände interessieren mich nicht.
Meine Meinung solltest du ja mittlerweile kennen. Ohne Moos nix los. Ähhh kein Haustier!!
 
Thema:

Griechische Landschildkröte bewegt Hinterbeine nicht mehr

Griechische Landschildkröte bewegt Hinterbeine nicht mehr - Ähnliche Themen

  • Vielleicht Griechische Landschildkröte?

    Vielleicht Griechische Landschildkröte?: Hallo liebes Forum, diese Schildkröte entdeckte ich im "Garten der Schmetterlinge" in Sayn / Bendorf. Leider fand ich dort kein Namensschild, um...
  • griechische Landschildkröten beißen sich!

    griechische Landschildkröten beißen sich!: Hallo Leute, Ich habe seit ca.5 Jahren zwei sieben Jahre alte, männliche, griechische Landschildkröten und bisher vertrugen sie sich gut, doch...
  • Hilfe !!! Griechische Landschildkröte tot oder winterstarre??

    Hilfe !!! Griechische Landschildkröte tot oder winterstarre??: Hi, eine meiner Griechen (1 Jahr) ist von gestern auf heute ganz steif und wacht nicht auf. Tagsüber sind die im Freigehe, abends nehm ich die...
  • Griechische Landschildkröte entlaufen :-( 74579 Fichtenau

    Griechische Landschildkröte entlaufen :-( 74579 Fichtenau: Wer hat sie gesehen ? Sie hat ein schräges Rückenfeld Gold braun Männerhand groß Entlaufen Ende Juni 2014
  • Welche Tiere kann man mit einer griechischen Landschildkröte zusammen halten ?

    Welche Tiere kann man mit einer griechischen Landschildkröte zusammen halten ?: In meinem Schildkrötengehege habe ich das Problem das Ameisen meiner Schildkröte zuschaffen machen Sie klettern bei der Schildkröte unter den...
  • Welche Tiere kann man mit einer griechischen Landschildkröte zusammen halten ? - Ähnliche Themen

  • Vielleicht Griechische Landschildkröte?

    Vielleicht Griechische Landschildkröte?: Hallo liebes Forum, diese Schildkröte entdeckte ich im "Garten der Schmetterlinge" in Sayn / Bendorf. Leider fand ich dort kein Namensschild, um...
  • griechische Landschildkröten beißen sich!

    griechische Landschildkröten beißen sich!: Hallo Leute, Ich habe seit ca.5 Jahren zwei sieben Jahre alte, männliche, griechische Landschildkröten und bisher vertrugen sie sich gut, doch...
  • Hilfe !!! Griechische Landschildkröte tot oder winterstarre??

    Hilfe !!! Griechische Landschildkröte tot oder winterstarre??: Hi, eine meiner Griechen (1 Jahr) ist von gestern auf heute ganz steif und wacht nicht auf. Tagsüber sind die im Freigehe, abends nehm ich die...
  • Griechische Landschildkröte entlaufen :-( 74579 Fichtenau

    Griechische Landschildkröte entlaufen :-( 74579 Fichtenau: Wer hat sie gesehen ? Sie hat ein schräges Rückenfeld Gold braun Männerhand groß Entlaufen Ende Juni 2014
  • Welche Tiere kann man mit einer griechischen Landschildkröte zusammen halten ?

    Welche Tiere kann man mit einer griechischen Landschildkröte zusammen halten ?: In meinem Schildkrötengehege habe ich das Problem das Ameisen meiner Schildkröte zuschaffen machen Sie klettern bei der Schildkröte unter den...