Hilfe bin total überrumpelt, mein Hund dominant? könnt ihr helfen?

Diskutiere Hilfe bin total überrumpelt, mein Hund dominant? könnt ihr helfen? im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo zusammen, Ich kann es kaum fassen,Mein kleiner Rüde 1 Jahr alt ,mit dem waren wir im Futterhaus für ein neues >Geschirr und wo die...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mama201105

mama201105

Registriert seit
19.04.2012
Beiträge
172
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

Ich kann es kaum fassen,Mein kleiner Rüde 1 Jahr alt ,mit dem waren wir im Futterhaus für ein neues >Geschirr und wo die Verkäuferin es ihm an ziehen wollte hat er geknurrt und nach ihrem Arm geschnappt,
er war richtig böse nicht das er richtig gebissen hätte
aber er ist immer wieder an ihren arm und wieder weg,aber streicheln durfte die Verkäuferini hn .

Nun war ich gestern mit ihm draußen und er war ohne Leine,
da kam ein Mensch der an uns vorbei ging,erst war alles ok!
Aber dann aus heiterem Himmel sprang er an dem Mann hoch knurrte und ich weiß nicht genau vllt hat er auch am Hosenbein zupfeln wollen,
Seiddem macht er das bei meinen Kids auch,aber nur wenn sie rennen sonst nicht ,er rennt denen knurrend hinterher,
Mein verdacht er will die alle Maßregeln oder jagen? was kann ich dagegen tun ? bei den Kindern ist es besser geworden ,ich sag dann ein scharfes Nein.

Bei mir und meinen Mann macht er das nicht ,der würde uns nicht einmal anknurren und unterwürft sich viel zu schnell meiner meinung nach!

Lg mama201105 bin dankbar für jeden Tip
 
18.05.2012
#1
A

Anzeige

Guest

L

Lilienkind

Registriert seit
13.05.2012
Beiträge
65
Reaktionen
0
Ich glaube nicht, dass dein Hund dominant ist - das sind in der Tat sehr, sehr wenige;)
Ich denke eher, dass er a) sozial unsicher ist (das schnappen nach der Verkäuferin und das Anspringen des fremden Mannes) und b) schlecht erzogen;)

Wie war die Situation mit dem Geschirr anziehen?
Viele Hunde mögen es ja nicht, wenn sich Fremde über sie beugen oder ihre Beine berühren und das ist ja eine typische Situation beim Geschirr anziehen.
Hat dein Hund da schon Abwehrverhalten gezeigt? Oder Unsicherheit?
Als er angefangen hat zu knurren, wie habt ihr da reagiert? Hat die Verkäuferin das ignoriert und weiter gemacht? Ich schätze, ihr habt da einfach einen Punkt bei ihm überschritten und ihn zum Handeln "gezwungen"

Und wie genau war die Situation mit dem Mann?
Kannst du da mehr drüber schreiben?

Ich hoffe, die ist klar, dass für deinen Hund jetzt erst einmal Leinenzwang angesagt ist und du bitte keine fremden Leute an den Hund heranlässt, bis ihr das geklärt habt? Das sind ja beides schon Situationen, die ernst sind, ihr könnt da ganz gewaltig Ärger bekommen, wenn mal wer auf die Idee kommt euch (berechtigterweise) anzuzeigen.
Am besten wäre es wirklich, wenn du dir ganz schnell kompetente Hilfe suchst, das ist immer besser als übers Internet, da ein Trainer vor Ort auch mehr sieht als ihr, beim eigenen Hund ist man ja oft etwas betriebsblind, weil man emotional beteiligt ist.
 
mama201105

mama201105

Registriert seit
19.04.2012
Beiträge
172
Reaktionen
0
Zum Geschirr anziehen also über ihn gebeugt hat sie sich nicht nur solbald sie unter dem bauch ging fing er an , sie hat dann mit ihm geredet kurz auf gehört und weiter gemacht,unsicher würde ich nicht sagen das er das war,allerdings kann es auch sein das wir in dem wirr war seine Singnale nicht gedeutet haben ,!"


Zu der Begegnung mit dem Mann er ging ca 1m oder weniger an uns vorbei meine andere Hündin schnupperte an ihm da sie recht neugierig auf fremde Menschen ist (vorher hatte sie angst und das haben wir im Griff bekommen) na und wo der Mann schon ca 1 m hinter uns war drehete mein Yorki sich um und knurrte ihn an und sprang an ihm hoch ich sagte schluß bzw nein ,der Mann blieb stehen und Dann hab ich meinen Hund genommen und bin gegangen er ist dann auch nicht mehr zurück, bei fremden kläfft er normalerweiße wenn die kommen und sobald er aufmerksamkeit bekommt freut er sich wie ein schneekönig,,er ist zurzeit nur noch an der Schleppleine, Hundetrainer ist hier in der gegend etwas schwierig die meisten schulen hier haben gruppenkurse und richtige Trainer ist hier irgendwie keiner ,hatte mich da auch schon drüber informiert ,naja und mobil bin ich leider auch nicht !
 
L

Lilienkind

Registriert seit
13.05.2012
Beiträge
65
Reaktionen
0
Einzeltrainer kommen meist auch nach Hause, zumindest war das bei uns so, das ist ja auch sinnvoller als das auf dem Platz zu üben.

Also generell würde ich meine Hunde nicht zu Fremden hinlaufen und schnuppern lassen, schon gar nicht, wenn die nicht sehr kompetent sind, auch das anbellen ist schlicht ein NoGo - es gibt ja auch Menschen, die Angst vor Hunden haben oder einfach keine Lust haben, beschnüffelt zu werden.
Vielleicht könnt ihr es so üben, dass er erst still sein muss und dann, wenn er nicht bellt und etwas entspannter ist, bekommt er die Aufmerksamkeit?

Ich vermute mal - soweit das auf die ferne geht- das euer Rüde, genau wie die Hündin es war, etwas unsicher im Umgang mit fremden Menschen ist, ihr dürft ihn da nichts selbst klären lassen sondern müsst das für ihn übernehmen, ihr müsst dafür sorgen, dass er einen Abstand zu Menschen einhält, der richtig für ihn ist (und den dann mit der Zeit verringern) und ihn korrigieren, wenn er sich falsch verhält (das Bellen)

Genauso mit dem Geschirr, mich wundert es, dass man einem Hund, der einen anknurrt, noch weiter "bedrängt",ich hätte da als Verkäuferin ja gar keine Lust zu, das Risiko einzugehen gebissen zu werden;)
ich kann ja nur sagen, wie ich das bei meiner Hündin mache, die ja auch nicht die mutigste ist ;)
Wir achten im Alltag von uns aus darauf, dass sie nicht in Situationen gerät, in denen sie meint, knurren oder bellen zu müssen.
Fremde, die ihr nicht ganz geheuer sind, dürfen sie nicht anfassen und wir gehen auch nicht zu dicht an solche Personen heran - wenn es aber doch mal sein muss (z.B. beim Tierarzt, wobei sie unseren inzwischen auch mag) dann wird sie auch korrigiert, wenn sie knurrt und gelobt, wenn sie sich ruhig verhält.
Insgesamt ist es halt so, dass es deutlich besser geworden ist, nachdem wir begriffen haben, dass WIR einfach viel mehr bestimmen und lenken müssen, wenn der Hund in einer kritischen Situation ist, und sie so deutlich seltener in diese Situationen gerät und wenn, dann diese besser meistert.
 
mama201105

mama201105

Registriert seit
19.04.2012
Beiträge
172
Reaktionen
0
Das ist ja mal ein guter Tipp ,ich lasse meine Hunde auch nicht direkt auf fremde zu ,doch meine Hündin war vorher in schlechter haltung und hat Richtig angst vor Menschen gehabt , und wenn wir Spazieren gehen da wo eigentlich ausschließlich Hundehalter hin gehen bis auf ein paar ausnahmen ,haben wir ihr halt nahe gebracht das nicht gleich jeder schlecht oder böse ist ,natürlich nur mit absprache des Hundehalters , wenn ich sie rufe und da ist jemand dann kommt sie auch sofort ,aber sie ist ebend jetzt sehr neugierig auf >Menschen geworden ,so wie man es manchmal ebend kennt wenn ein Hund einen anderen Hund trifft :) Sie ist aber Gehorsam in allen Dingen! und ist vorher immer nur den Menschen ausgewichen so das sie 5 m zurück ist.


Naja und mein Yorki da ist in der Erziehung so fast alles schief gelaufen (leider)
aber ich werde es mit der Schleppi mal so versuchen wie du es geschrieben hast ! Wenn man den Zwerg überhaupt ruhig sdtellen kann :) ne also wenn Leute kommen mach ich es normal so das sie sitz machen und bleiben bis der oder die jenige an uns vorbei sind klappt nur bei ihm nicht immer ,


Und das du das bellen usw korrigierst finde ich gut ,aber machst du das auch im Haus ? Also wenn meine was hören bellen sie soforft und schaukeln sich gegenseitig hoch (manchmal nervig) aber ich denke man sollte auch ein Hund hund sein lassen da gehört das bellen dazu! Wenn die das Nachts machen würden ,(wenn sich einer mit böser absicht dem Haus nähert,wären andere froh darum oder?
 
L

Lilienkind

Registriert seit
13.05.2012
Beiträge
65
Reaktionen
0
Ich würde es statt dem Sitz mit vielen verschiedenen Sachen probieren, nur "Sitz" gibt dem Hund teils sogar die möglichkeit, sich eher in die Situation zu steigern, kennt man von Leinenaggressiven Hunden, wenn die Sitz machen sollen und der andere Hund vorbei gehen soll, dann steigern die sich da oft richtig rein:roll:

Ich würde als entweder mal Sitz, mal Platz, dann Pfötchen geben lassen etc. oder den Hund an der - wenn möglich lockeren- Leine einfach zügig am Menschen vorbeiführen, so das die Situation eben möglichst normal und entspannt bleibt (mit unserer Aggrobürste bin ich teils sogar an anderen Hunden vorbei gejoggt, der war aber auch etwas extrem, aber der war durch das schnelle laufen so mit sich beschäftigt, dass er den anderen Hund nur am Rande mitbekommen hat)
Ideal wäre es, wenn beide lernen, auf Kommando Blickkontakt zu dir aufzubauen und in solchen Situationen einmal kurz Blickkontakt zu dir suchen und du ihnen dann signalisieren kannst, was du von ihnen möchtest, das ist wirklich angenehm (kann man z.B. über Clicker aufbauen), am Ende war es bei uns dann nämlich so, dass Woodie wenn andere Hunde zu nahe kamen, sich voll auf mich konzentriert hat und dann entsprechend reagiert hat - aber das sind Sachen, die wirklich ihre Zeit brauchen, bis sie sich eingespielt haben und bei denen ein Trainer gold wert ist;)


Achso, ich korrigiere das bellen natürlich auch im Haus, sie darf anschlagen wenn es klingelt aber wenn ich sage, dass es reicht, dann muss auch Schluss sein;)
Und ja, der Hund muss Hund bleiben - aber wie gesagt, wenn sie sich gegenseitig dadurch hochschaukeln ist das ja auch nicht mehr normal, sondern dann bellen sie eher vor Aufregung, das würde ich schon unterbinden (nervt ja eben auch, je nachdem, wie lange die brauchen um sich zu beruhigen;))
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hilfe bin total überrumpelt, mein Hund dominant? könnt ihr helfen?

Hilfe bin total überrumpelt, mein Hund dominant? könnt ihr helfen? - Ähnliche Themen

  • Beccyi ist total aufgedreht!!! HILFE!!!

    Beccyi ist total aufgedreht!!! HILFE!!!: Halo ihr Lieben, ich hätte nie gedacht das ich im Hundeforum mal was fragen muss, weil ich einfach mit HUnden aufgewachsen bin und wir nie...
  • Hilfe! mein Hund ist total seltsam geworden!

    Hilfe! mein Hund ist total seltsam geworden!: hallo ihr, ich hab echt ein problem: mein hund Lennox (ein kleiner Mischling aus einem spanischen Tierheim, ungefähr 8 jahre alt), den ich schon...
  • Totaler Neuling, Ersthund, brauche erfahrene Hundebesitzer zur Hilfe

    Totaler Neuling, Ersthund, brauche erfahrene Hundebesitzer zur Hilfe: Hallo ihr Lieben, gezielt an stolze Besitzer von Jackis! :D Ich habe jetzt schon etwas im Forum rumgeschnüffelt aber noch nichts richtig...
  • Bitte um Hilfe, Umstellung Gassizeiten u. Futter beim Pflegehund?

    Bitte um Hilfe, Umstellung Gassizeiten u. Futter beim Pflegehund?: Hallo, ich war schon seit ewigen Zeiten nicht mehr hier und hoffe ich poste mein Anliegen im richten Bereich. Es geht um folgendes: Seit ca 14...
  • Leinenaggression Owtscharka HILFE

    Leinenaggression Owtscharka HILFE: Heii, ich habe mich hier angemeldet um vielleicht Ratschläge von euch zu bekommen. Unsere 3 jährige zentralasiatische Owtscharka Hündin ist an der...
  • Ähnliche Themen
  • Beccyi ist total aufgedreht!!! HILFE!!!

    Beccyi ist total aufgedreht!!! HILFE!!!: Halo ihr Lieben, ich hätte nie gedacht das ich im Hundeforum mal was fragen muss, weil ich einfach mit HUnden aufgewachsen bin und wir nie...
  • Hilfe! mein Hund ist total seltsam geworden!

    Hilfe! mein Hund ist total seltsam geworden!: hallo ihr, ich hab echt ein problem: mein hund Lennox (ein kleiner Mischling aus einem spanischen Tierheim, ungefähr 8 jahre alt), den ich schon...
  • Totaler Neuling, Ersthund, brauche erfahrene Hundebesitzer zur Hilfe

    Totaler Neuling, Ersthund, brauche erfahrene Hundebesitzer zur Hilfe: Hallo ihr Lieben, gezielt an stolze Besitzer von Jackis! :D Ich habe jetzt schon etwas im Forum rumgeschnüffelt aber noch nichts richtig...
  • Bitte um Hilfe, Umstellung Gassizeiten u. Futter beim Pflegehund?

    Bitte um Hilfe, Umstellung Gassizeiten u. Futter beim Pflegehund?: Hallo, ich war schon seit ewigen Zeiten nicht mehr hier und hoffe ich poste mein Anliegen im richten Bereich. Es geht um folgendes: Seit ca 14...
  • Leinenaggression Owtscharka HILFE

    Leinenaggression Owtscharka HILFE: Heii, ich habe mich hier angemeldet um vielleicht Ratschläge von euch zu bekommen. Unsere 3 jährige zentralasiatische Owtscharka Hündin ist an der...