kaninchen mit behinderung!?

Diskutiere kaninchen mit behinderung!? im Kaninchen Gesundheit Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo zusammen, ich bin neu hier und wollte euch nachgenanntes problem schildern. hat schon mal jemand sowas mitgemacht? mein kaninchen hat ende...
S

spirit17

Dabei seit
18.05.2012
Beiträge
12
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und wollte euch nachgenanntes problem schildern. hat schon mal jemand sowas mitgemacht?

mein kaninchen hat ende april damit angefangen seinen einen hinterlauf nicht mehr zu belasten (fuss war aber noch angewinkelt).
bin sofort zum tierarzt. dieser hat den hasen abgetastet und an den füssen rum gezogen, konnte aber leider nichts feststellen und hat mich wieder heim geschickt (Kommentar: muss von alleine heilen).
nach diesem besuch hat der hase seinen hinterlauf nicht mehr angewinkelt, sonder nur noch hinter sich her
gezogen, als gehöre der fuss nicht dazu. fressen wollte er auch nicht mehr wirklich.

Nachdem sich die situation nach ein paar tagen nicht gebessert hatte, habe ich mich dazu entschlossen, einen anderen tierarzt aufzusuchen - wollte schließlich nicht mitansehen wie mein hase verhungert.
dieser tierarzt hat den hasen gleich geröngt. von den knochen her war jedoch alles in ordnung.

war nun von letzten donnerstag bis diesen dienstag täglich beim tierarzt. es erfolgte eine symtomatische behandlung. Der hase hat dort spritzen mit etwas antibiotischem und spritzen für die nerven bekommen. appetit hat er zwischenzeitlich wieder bekommen und hält sein gewicht auch (1,4 kg). sein beinchen konnte er zwischenzeitlich auch wieder anwinklen. Aber seit Dienstag hängt das bein wieder nur an dem hasen dran, als gehöre es nicht dazu. mittlerweile "läuft" er nur noch das nötigste. hoppeln ist gar nicht mehr möglich, weil der "gelähmte" fuss ihn dabei behindert, da dieser entweder langgestreckt hinterhergezogen wird oder irgendwo links oder rechts im weg liegt.

hab gestern auch nochmal beim tierarzt angerufen und soll -soweit sich nichts verschlechtert - ende nächster woche noch mal kommen.

ich finde es halt schlimm mit anzusehen. aber er macht eigentlich einen fiten eindruck - er reagiert auf alles, putzt sich, frisst.... - des einzige problem ist halt das laufen. hab schon einiges im www gelesen, dass kaninchen mit einer behinderung leben können und es meistens die menschen sind die damit ein problem haben.

Hat hier evtl auch schon mal jemand so etwas mit seinem kaninchen mitgemacht?

schönes wochenende.
 
19.05.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal hier im Ratgeber geschaut? Dort findest du sicherlich Hilfe und einige Tipps zu deinem Problem.
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Dabei seit
09.01.2007
Beiträge
18.866
Reaktionen
103
Wurde dein Kaninchen mal auf EC untersucht? Das wäre auch ein Zeichen für EC.
http://www.diebrain.de/k-cuni.html

Wenn nicht dann lass das mal machen.

Ich selbst hatte sowas aber noch nicht... Gute Besserung für den kleinen!
 
S

spirit17

Dabei seit
18.05.2012
Beiträge
12
Reaktionen
0
darauf untersucht wurde er nicht. hab beim ersten tierarzt gefragt ob es das sein kann, weil ich schonmal ein kaninchen hatte, das daran gestorben ist. da meinte der arzt, dass das ausgeschlossen werden kann, weil das mit einer kopfschiefhaltung beginnt. und der zweite tierarzt meinte dass er nicht glaubt dass das eine der typischen kaninchenkrankheiten ist und hat ihn deshalb symtomatisch auf eine nervensache behandelt. ich werde es beim tierarzt nochmal ansprechen. danke schon mal.
 
K

Kiwi

Dabei seit
08.03.2011
Beiträge
8.527
Reaktionen
0
Huhu,

wurde getestet, ob er in dem Fuß überhaupt noch Gefühl hat?
Ansonsten wird dich dein TA vll auch zu einer Tierklinik weiterempfehlen, wenn sich gar keine Lösung findet.
Ich wünsche weiter gute Besserung und dass ihr die Lösung für das Problem bald findet!
 
S

Sally1003

Dabei seit
12.01.2012
Beiträge
467
Reaktionen
0
Oh das hört sich ja nicht schön an! :/
Es stimmt das tiere gut mit behindernungen leben können aber die ursache würde ich schon rausfinden wollen...
EC könnte gut sein, nicht alle kaninchen haben kopfschiefhaltung oder die "normalen" symthome.
Ich hatte mal ein kaninchen was sehr schwer an EC erkrankt war, es aber erst kurz vor ihrem tod mit umkippen gezeigt hat.
Wie auf dibrain ja auch steht ist besonders der hintere teil bei lähmungen betroffen und das ist bei deinem hasi ja auch so.
Lebt er denn alleine, und wenn nein ist das andere kaninchen gesund?
Ich würde jetzt vielleich immer 2 köttel aufsammel und die dann dem TA zur kotprobe geben.
Wie hier ja auch steht:

Lähmungen: Es kommt zu unterschiedlichen Lähmungserscheinungen. Typisch ist ein Ausfall der hinteren Extremitäten. Die Hinterläufe werden mit der Zeit immer mehr nach hinten weg gestreckt und können nicht mehr selbstständig unter den Körper geschoben werden, auch eine ständige Seitenlage ist möglich. Die Tiere robben häufig nur noch mit den Vorderbeinen vorwärts. Einseitige Lähmungserscheinungen und Lähmungen des Kopfes oder der Vorderläufe kommen vor. [Differenzialdiagnose: Verletzungen und Stauchungen der Wirbelsäule, Knochenbrüche, Blähungen, Tumore an der Wirbelsäule/im Bauchraum, Schlaganfall, weitere Infektionen]

können das ja auch noch andere krankheiten sein.
Ich wünsch deiner maus alles gute und dir viel kraft! :)
LG Anni

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Oh das hört sich ja nicht schön an! :/
Es stimmt das tiere gut mit behindernungen leben können aber die ursache würde ich schon rausfinden wollen...
EC könnte gut sein, nicht alle kaninchen haben kopfschiefhaltung oder die "normalen" symthome.
Ich hatte mal ein kaninchen was sehr schwer an EC erkrankt war, es aber erst kurz vor ihrem tod mit umkippen gezeigt hat.
Wie auf dibrain ja auch steht ist besonders der hintere teil bei lähmungen betroffen und das ist bei deinem hasi ja auch so.
Lebt er denn alleine, und wenn nein ist das andere kaninchen gesund?
Ich würde jetzt vielleich immer 2 köttel aufsammel und die dann dem TA zur kotprobe geben.
Wie hier ja auch steht:

Lähmungen: Es kommt zu unterschiedlichen Lähmungserscheinungen. Typisch ist ein Ausfall der hinteren Extremitäten. Die Hinterläufe werden mit der Zeit immer mehr nach hinten weg gestreckt und können nicht mehr selbstständig unter den Körper geschoben werden, auch eine ständige Seitenlage ist möglich. Die Tiere robben häufig nur noch mit den Vorderbeinen vorwärts. Einseitige Lähmungserscheinungen und Lähmungen des Kopfes oder der Vorderläufe kommen vor. [Differenzialdiagnose: Verletzungen und Stauchungen der Wirbelsäule, Knochenbrüche, Blähungen, Tumore an der Wirbelsäule/im Bauchraum, Schlaganfall, weitere Infektionen]

können das ja auch noch andere krankheiten sein.
Ich wünsch deiner maus alles gute und dir viel kraft! :)
LG Anni
Quelle: http://www.diebrain.de/k-cuni.html
 
S

spirit17

Dabei seit
18.05.2012
Beiträge
12
Reaktionen
0
also vor ein paar tragen wurde mit einer pinzette getestet ob er noch gefühlt hat. darauf hat er reagiert. also richtig gelähmt war der fuss nicht.
komisch find ich halt dass es zwischen zeitlich auch wieder mal besser ging. und jetzt seit ein paar tagen plötzlich wieder gar nichts. ich spar mir mittlerweile auch die gymnastik mit dem hasi, weils einfach keinen sinn hat, weil er gar nicht darauf reagiert.
der tierarzt meinte ja dass ich erst ende nächster woche vorbei kommen soll, wenn es nicht schlechter wird. hab halt bisl bedenken, dass es doch schlechter wird... ist halt auch blöd, dass er sich nicht mal zum "geschäft machen" fortbewegt. er macht halt grad da hin wo er ist. ich will den tierarzt halt auch nicht nerven...

ja der hase lebt schon eine zeit lang alleine. ist nur noch seine schwester da, aber die wohnt im käfig unten drunter... und die ist auch fit bisher....
 
K

Kiwi

Dabei seit
08.03.2011
Beiträge
8.527
Reaktionen
0
ich will den tierarzt halt auch nicht nerven...
Also deswegen mach dir mal keine Sorgen! ;) Es ist ja nicht so, als hätte der TA nicht auch was davon:roll: Wenn man schon Geld dalässt, kann man finde ich auch mal "nerven".

Die Haltung von deinen beiden Kaninchen ist momentan leider alles andere, als optimal. Wenn es deinem kleinen wieder besser geht, kannst du dich ja hier nochmal zu Kaninchenhaltung informieren: Kaninchen Info
 
S

spirit17

Dabei seit
18.05.2012
Beiträge
12
Reaktionen
0
ich geh später erstmal in eine tierklinik - die am telefon meinten, dass es sich nach einem bandscheibenvorfall anhören würde. mal schauen was dort dann raus kommt.
und wegen der haltung, ich weis dass kaninchen eigentlich zu zweit gehalten werden sollen. aber ich würde trotzdem sagen, dass es den beiden gut hier geht.
 
Winniegirl

Winniegirl

Dabei seit
05.01.2010
Beiträge
1.101
Reaktionen
0
Hallo!

Ich hatte bisher 2 "behinderte" Kaninchen. Nala konnte auch eines Tages ihre Hinterbeine nicht mehr bewegen. Bei ihr war es ein Tumor, der auf die Nerven gedrückt hat. Da Nala schon verhältnismäßig alt war und mir 3 verschiedene Tierärzte unabhängig voneinander von einer OP abgeraten haben, haben wir da gar nichts unternommen, außer Vitamin B Spritzen. Sie ist damit eigentlich ganz gut zurechtgekommen, bis sie dann irgendwann doch eingeschlafen ist.

Bei Schnuffel hat ein kaputter Halswirbel für eine Lähnmung gesorgt. Die Geschichte war leider inoperabel. Aber auch sie ist eine Zeit lang damit zurechtgekommen. Es war halt alles ein bisschen mühselig, da sie jeden Tag "gewaschen" werden musste (weil sie sich vollgekotet hat), aber das hat sie ganz wunderbar mit sich machen lassen. Klar, ein schönes Kaninchenleben schaut anders aus, aber meine Tierärztin meinte, sie möchte sie ungern einschläfern, da sie von den gelähmten Hinterbeinen mal abgesehen, einen putzmunteren Eindruck gemacht hat.
Leider hatte sich dann innerhalb von 2 bis 3 Monaten der Zustand so sehr verschlechtert, dass ich sie dann letzten Endes doch habe einschläfern lassen.

Ich weiß, meine Erfahrungen machen jetzt alles andere als Hoffnung. Aber wenn du meinst, dass dein Kaninchen an sich noch munter ist und scheinbar schmerzfrei würde ich noch nicht den letzten Schritt gehen. Wurde denn mal richtig geröntgt? Nur abtasten klingt meiner Meinung nach irgendwie ziemlich vage. Vielleicht auch mal die Meinung eines zweiten Tierarztes hinzuziehen.

Off-Topic
Und was genau jetzt die Haltung mit dem eigentlichen Problem zu tun hat, is mir schleierhaft :roll:
 
S

spirit17

Dabei seit
18.05.2012
Beiträge
12
Reaktionen
0
komm gerade aus der tierklinik - war jetzt der 3. arzt zu dem ich gegangen bin.

heute mittag als ich den hasi auf die wiese gesetzt habe, ist mir aufgefallen, dass der andere fuss jetzt auch plötzlich damit anfängt.
der tierarzt heute hat zuerst versucht, ob der hase noch gefühlt in den beinen hat. aber auf sein zwicken hatte der hase weder an den füssen noch am schwänzchen reagiert. der arzt meinte, dass er eher denk, dass es von der wirbelsäule her kommt. eine langsam fortschreitende lähmung...

er hat ihm jetzt was mit -ich glaub- cortison gespritzt, damit, falls was in der wirbelsäule staut, sich das löst. das mittel wirkt wohl 2 - 3 tage. aber er meinte auch dass er, wenn sich nichts tut, den hasen erlösen würde, weil das ganze so kein hasenleben mehr wäre. der gedanke macht mich aber wirklich verrückt - der hase frisst bisher normal, macht vom kopf her nen fiten eindruck - und trotzdem einschläfern lassen sollen?! oh man. hoffentlich hilft die spritze. der arzt hat mir aber wenig hoffnung gelassen... :`-(
 
Winniegirl

Winniegirl

Dabei seit
05.01.2010
Beiträge
1.101
Reaktionen
0
Hat denn bisher keiner der Ärzte geröntgt??? :eusa_think: Ich find das schon ein bisschen merkwürdig... das war damals das allererste, was bei meinen Hoppels gemacht wurde
 
S

Sally1003

Dabei seit
12.01.2012
Beiträge
467
Reaktionen
0
Oh nein das tut mir leid!
Dann drück ich deinem häschen mal ganz doll die daumen das die spritzt hilft, und sie noch viele glückliche jaare erleben kann... :)

@winniegirl, falls das an mich gerichtet war, hab ich das nur gefragt weil ja ec im verdacht lag und da das ansteckent ist wollte ich wissen ob er/sie einen partner hat,
damit der gegebenenfalls mit untersucht werden kann.
Und die haltung kann sehr wohl was mit dem problem zu tun haben, denn es gibt genug krankheiten die durch dreckige käfige oder andere nict artgerechte haltung ausgelöst werden... ;)
 
W

Wuschelmonsterchen

Dabei seit
06.12.2011
Beiträge
2.555
Reaktionen
0
Off-Topic
Ich habe nicht den ganzen Thread gelesen :eusa_shhh:

Was mir gerade noch in den Sinn kommt: Ein Hirntumor ist auszuschliessen? Vielleicht drückt etwas aufs "Steuerungscenter" für die Hinterläufe und die Nerven sterben ab/werden nicht mehr mit den nötigen Stoffen versorgt :eusa_think:
 
S

spirit17

Dabei seit
18.05.2012
Beiträge
12
Reaktionen
0
doch der zweite arzt hat ja geröngt. von oben, so dass man wirbelsäule und beine sieht. der meinte aber dass da alles i. O. ist. und dass es eben vermuthlich von den nerven kommt.

und der tierarzt aus der tierklinik heute hat ja von der wirbelsäule gesprochen, also im prinziep auch mit den nerven zusammen hängend.
das mit EC hab ich auch angesprochen. aber er meinte, wenns der eine hat, hats der andere auch in sich. und die mutter von beiden ist ja an EC gestorben. aber daran wirds eher weniger liegen. er hat auf einen schlag auf die wirbelsäule getippt. aber das kann ich ausschließen. ausser es war ein fremder am käfig. aber das bezweifel ich irgendwie.

wegen tumor: also er hat zumindest keine beulen am kopf oder so. also über sowas wurde gar nicht gesprochen.

und keine panik. meinen hasen geht es wie gesagt gut von der haltung her. kein dreckiger käfig usw. wird regelmäßig gesäubert...
 
S

spirit17

Dabei seit
18.05.2012
Beiträge
12
Reaktionen
0
heute hatte es keinen wirklichen appetit. hat sein essen größtenteils nur abgeleckt. richtig komisch.
gerade war ich nochmal drausen, jetzt atmet es irgendwie schwer durch die nase. hört sich an als wäre da schleim oder wasser an der nase.
bekommt man echt angst. ob das von den spritzen gestern kommt!?
und sowas auf sonntag... dreh grad echt am rad.
 
Amber

Amber

Moderator
Dabei seit
09.10.2007
Beiträge
7.600
Reaktionen
180
ruhe bewahren....
Die Fressunlust und jetzt das schwer Luft kriegen klingt natürlich nicht gut, dennoch währe es falsch den jetzt den Kopf zu verlieren.

Ruf mal beim Nottierarzt oder in einer Tierklinik an und frag was sie dazu meinen. Die Nacht hat noch einige Stunden vor sich, wenn du merkst, dass es schwerer wird mit der Atmung würde ich dir jedoch zu raten nicht bis morgen zu warten.
Doch erst einmal würde ich anrufen und um ihre Meinung bitten.



Liebe Grüße
Amber
 
S

spirit17

Dabei seit
18.05.2012
Beiträge
12
Reaktionen
0
auch wenns mich echt voll mitnimmt - könnt jetz schon heulen wie ein schlosshund - werde ihn erlösen lassen.

gesund sieht der gar nicht aus. frisst immer noch nichts bzw nicht wirklich was - karotten und gurke sind nicht angefressen - er tut nur so als ob und leckt wie gesagt mehr. kanns gar nicht beschreiben, sieht so aus als wollte er abbeisen und es würde nicht gehen. kaninchen wollen doch bei krankheit keine schwäche zeigen, vielleicht deswegen?

wollte ihn grad mal wiegen, hat aber bisl rumgezittert - aber glaub er wiegt nur noch 1,2 kg. sieht auch voll abgemagert aus.
glaub nicht dass es ihm gut geht, so sehr ich es mir gewünscht habe, dass er mit der behinderung leben kann/will, verbesserung sehe ich keine - deshalb der entschluss ihn zu erlösen. :´-(
 
K

Kiwi

Dabei seit
08.03.2011
Beiträge
8.527
Reaktionen
0
Hallo,

ja, wenn sich so gar keine Lösung findet, ist es vielleicht das Beste, wenn du ihn erlösen lässt. Es gehört auch zum Tierschutz loslassen zu können.
Fühl dich gedrückt, wenn du magst...
 
S

spirit17

Dabei seit
18.05.2012
Beiträge
12
Reaktionen
0
ja das sehe ich auch so - hab alles mögliche versucht. mehr konnte ich laut den tierärzten nicht machen.
vielen dank!!!
 
benjina

benjina

Dabei seit
03.01.2009
Beiträge
830
Reaktionen
0
Hey, ich trau mich ja kaum zu fragen, aber hast du dein Fellnäschen schon erlösen lassen???
 
Thema:

kaninchen mit behinderung!?

kaninchen mit behinderung!? - Ähnliche Themen

  • Kaninchen mit Behinderung

    Kaninchen mit Behinderung: Hallo, ich hab ein 4 Wochne altes Kaninchenbaby, das sehr aber wirklich sehr Mager ist!! Es waren im Wurf 5 Häschen, eins ist letzte Woche...
  • Kaninchen behinderung (?!)

    Kaninchen behinderung (?!): hey ich bräucht mal euren rat. eines meiner kaninchen verhält sich häufig abwesend .. ich kann es schlecht beschreiben,erst sah es aus als sei...
  • Zergkaninchen beim trinken verschluckt

    Zergkaninchen beim trinken verschluckt: Hi, habe gerade meine Zwergkaninchen Wasser gegeben sie haben direkt aus dem Napf aus der Hand getrunken, einer der kleinen verzog auf einmal sein...
  • Kaninchen (8 Jahre) stirbt an Altersschwäche?

    Kaninchen (8 Jahre) stirbt an Altersschwäche?: Hallo alle zusammen, mein Kaninchen (8 Jahre) ist vor drei Wochen plötzlich verstorben. Ihm ging es vorher allerdings super gut, er hat gut...
  • Kaninchen Weibchen niest

    Kaninchen Weibchen niest: Servus, Ich habe mir ein zwei Jahre altes Kaninchen (weibchen) geholt als neue Partnerin für mein Zwergwidder (männchen) weil seine Partnerin...
  • Ähnliche Themen
  • Kaninchen mit Behinderung

    Kaninchen mit Behinderung: Hallo, ich hab ein 4 Wochne altes Kaninchenbaby, das sehr aber wirklich sehr Mager ist!! Es waren im Wurf 5 Häschen, eins ist letzte Woche...
  • Kaninchen behinderung (?!)

    Kaninchen behinderung (?!): hey ich bräucht mal euren rat. eines meiner kaninchen verhält sich häufig abwesend .. ich kann es schlecht beschreiben,erst sah es aus als sei...
  • Zergkaninchen beim trinken verschluckt

    Zergkaninchen beim trinken verschluckt: Hi, habe gerade meine Zwergkaninchen Wasser gegeben sie haben direkt aus dem Napf aus der Hand getrunken, einer der kleinen verzog auf einmal sein...
  • Kaninchen (8 Jahre) stirbt an Altersschwäche?

    Kaninchen (8 Jahre) stirbt an Altersschwäche?: Hallo alle zusammen, mein Kaninchen (8 Jahre) ist vor drei Wochen plötzlich verstorben. Ihm ging es vorher allerdings super gut, er hat gut...
  • Kaninchen Weibchen niest

    Kaninchen Weibchen niest: Servus, Ich habe mir ein zwei Jahre altes Kaninchen (weibchen) geholt als neue Partnerin für mein Zwergwidder (männchen) weil seine Partnerin...