Ein eigensinniger Hund

Diskutiere Ein eigensinniger Hund im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo liebe Forenleser, vor 1 Woche haben mein Freund und ich endlich unseren lang ersehnten Hund bekommen. Ursprünglich kommt dieser aus einem...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
I

ixxx

Registriert seit
21.05.2012
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo liebe Forenleser, vor 1 Woche haben mein Freund und ich endlich unseren lang ersehnten Hund bekommen. Ursprünglich kommt dieser aus einem Tierheim in Spanien, lebte dort seit seinem 2. Lebensmonat und wurde vor 1-2 Monaten nach Deutschland in ein Tierheim aufgenommen, er ist etwa 7 Monate alt, eigentlich ein friedlicher und ruhiger Hund, die Heimleiterin meinte das er inzwischen stubenrein geworden wäre und auch sonst keine Probleme machte. Ich weiß, dass Hunde oft nach dem Umzug in eine neue Umgebung sich gewöhnen müssen an die Leute und ihr neues Zuhause, dass das dauern kann und dass es nicht einfach ist für beide miteinander umzugehn, dennoch geben wir unser Bestes um es ihm gemütlich ergehen zu lassen und dennoch nicht zusehr zu verhätscheln, da
dass später möglicherweise zum Problem in der Rangordnung unseres "Rudels" führen könnte und somit sein Gehorsam negativ beeinträchtigen.
Es treten so einige Komplikationen auf nachdem er angefangen hat sich hier so richtig einzuleben, er ist unglaublich stur geworden und möchte nicht reagieren auch wenn wir ihm klare Befehle geben und alles mit einem Leckerli und viel Streicheln versüßen. An diesen Dingen arbeiten wir aber und denken, dass er sich mit der Zeit daran gewöhnen und es lernen wird, dass man viel Geduld haben muss, ist uns bewusst und auch wichtig.
Nun sind wir aber auf ein Problem gestoßen wo unsere Geduld auf die Probe gestellt wird und wo wir auch nicht genau weiterwissen, deswegen hoffe ich hier von erfahrenen Hundebesitzern, hilfreiche Ratschläge zu erhalten.
Die Situation ist folgende: Damit ein Hund lernt wo sein Platz ist brauch er Grenzen, deswegen haben wir Orte und Dinge bestimmt an die er nicht darf wie z.B. das Bad oder das Bett usw. und da haben wir festellen müssen, auch wenn das in vielen Foren heiß diskutiert wird und von genug Leuten für Schwachsinn gehalten wird, dass unser Hund aus Protest immer irgendwo hinpinkelt oder hinmacht.(Wir haben es zuerst mit ignorieren versucht oder als wir ihn auf "frischer Tat" ertappt haben dafür geschimpft, wo er nichtmal reagiert hat und einfach weitergepinkelt hat.) Diese Annahme haben wir, weil das hinpinkeln und hinmachen immer direkt dann passiert, wenn er etwas nicht darf/nicht bekommt und vorallem weil er es ebenfalls nach dem Gassi gehen macht, wo er sich eigentlich "entleert" haben müsste. Was unsere Gassigeh-Gewohnheiten sind kann ich auch kurz erläutern: Wir gehen 2-3 mal täglich mit ihm raus, morgens, sobald er unruhig wird und abends, ab und zu auch Mittags wenn er sich besonders langweilt und unruhig wird oder anfängt rumzufiepen.
Außerdem bellt er oft, anfangs dachten wir, er bellt weil er im Flur im Haus jemanden reinkommen hört, nun aber hat er plötzlich ohne ersichtlichen Grund angefangen die Kissen auf unserem Bett anzubellen und hat unglaubliche Angst vor diesen, obwohl diese davor kein Problem darstellten und er sie weder berührt noch wir ihm irgendeinen Anlass gegeben haben Angst vor diesen zu haben.

Hat vielleicht jemand ähnliches erlebt oder kennt eine Lösung darauf/kann sich das erklären? Wäre sehr dankbar für Antworten.
 
21.05.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
willi79

willi79

Registriert seit
17.08.2011
Beiträge
7.477
Reaktionen
0
vielleicht ist aber auch 2-3 mal für einen 7 monate alten Hund zuwenig? Also ich geh mit Boomer 5 mal 2mal mind eine Stunde und drei mal kleine Pipirunden.
Wie lange seid ihr denn dann mit ihm draußen? Was macht ihr unterwegs mit ihm ?
Lobt ihr ihn wenn er draußen gemacht hat?
Welche größe hat er? Nach den rassen zufragen ist bei einem Spanischen Stragrami wohl vergebens oder;)

lg
 
I

ixxx

Registriert seit
21.05.2012
Beiträge
5
Reaktionen
0
Die Sache ist ja, er macht sonst, wenn es solche Verbote nicht gibt eben nirgenwo hin, nur wenn er seinen "Willen" nicht kriegt. Wir werden es mal mit öfter rausgehen probieren, einen Versuch ist es wert. Wenn wir rausgehen sind wir etwa eine Stunde draußen mal mehr mal weniger, nehmen Spielzeug mit und lassen ihn bei Gelegenheit frei laufen. Er ist 51 cm groß und ist wahrscheinlich ein Golden Retriever/Husky-Mischling.
 
Nikita.

Nikita.

Registriert seit
13.04.2012
Beiträge
2.304
Reaktionen
0
Off-Topic
FOTOOOS! :mrgreen:


Habt ihr denn das Gefühl, dass er nach dem Spaziergang ausgelastet ist?
Vielleicht weiß er einfach noch nicht ganz genau, ob er nun drinnen machen darf oder nicht?

Es kann auch ein Angst oder Stress pinkeln sein. Er kennt es ja auch nicht nicht ausgeschimpft zu werden.
Ihr braucht viel Geduld, das wird sich noch legen. ;)
 
Hexe76

Hexe76

Registriert seit
24.08.2011
Beiträge
2.022
Reaktionen
0
Weiterpinkeln ist normal, auch wenn ihr in dem Moment schimpft. Ein Hund in dem Alter (ich glaub egal welches Alter) kann nicht anhalten, wenn es einmal läuft.
Bei der Mischung der euer Hund zu sein scheint, denke ich mir, dass er unterfordert ist.
Einer meiner Hunde hat vor kurzem damit angefangen, Aufmerksamkeit zu fordern, Beschäftigung zu fordern, wenn ich nicht genug mit beiden unternehme. Das sieht unter anderem so aus, dass irgendwas im Haus angebellt wird, was vorher kein Problem dargestellt hat.
Da ich bellen im Haus nicht haben will, kriegt Hund postwendend was er haben - Aufmerksamkeit....
Beschäftige ich mich daraufhin mit dem Hund, ist das Objekt was vorher verbellt wurde plötzlich absolut uninteressant.
Also von meiner Situation auf eure schliessend denke ich, Wuffi will mehr Beschäftigung. Auch im Haus! Es gibt genug Dinge, womit man einen Hund im Haus beschäftigen kann.
Vielleicht solltet ihr euch mal mit dem Thema "Clicker-Training" beschäftigen. Könnte was für euren Wauzi sein.
Und auch für euch, da ihr damit erwünschtes Verhalten viel gezielter belohnen und bestärken könnt.
 
I

ixxx

Registriert seit
21.05.2012
Beiträge
5
Reaktionen
0
Ich glaube nicht, dass es aus Angst oder Stress ist, da er heute z.B. auf den Teppich gemacht hat, weil wir ihm den Kauknochen weggenommen haben (durch ein Leckerli ausgetauscht), und davor haben wir mit ihm ein wenig gespielt und rumgealbert. Was ist denn die vernünftigste Art darauf zu reagieren wenn er mal irgendwo hinmacht?

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

@ Hexe: Wir hatten eigentlich Angst, dass wir ihm zuviel Aufmerksamkeit schenken und wollten es etwas reduzieren, da er wenn wir mal Fernsehen wollten oder was machen mussten, nichts mit sich anzufangen weiß, ansonsten wird eig immer mal bisschen gespielt, mal bisschen Pfote geben trainiert usw. :) oder gibt es "zuviel Aufmerksamkeit" nicht?
 
I

ixxx

Registriert seit
21.05.2012
Beiträge
5
Reaktionen
0
berni.jpg Das ist unser Mischling, Berni heißt er.
 
Nikita.

Nikita.

Registriert seit
13.04.2012
Beiträge
2.304
Reaktionen
0
Oh was ein hübscher Kerl! :050:
 
I

ixxx

Registriert seit
21.05.2012
Beiträge
5
Reaktionen
0
Ja, ist er, jetzt nur noch beibringen Herrchen und Frauchen nicht an den Rand der Verzweiflung zu treiben, dann ist er perfekt :)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Ein eigensinniger Hund

Ein eigensinniger Hund - Ähnliche Themen

  • Eigensinnige Colliehündin

    Eigensinnige Colliehündin: Hallo zusammen, mittlerweile ist unsere Colliehündin Ronja fast 10 Monate (mittlerweile sterilisiert) alt. Wir haben ein paar Probleme mit ihr...
  • Hund hat Delle am Rücken

    Hund hat Delle am Rücken: Er hat keine Schmerzen. Weiß einer was das sein könnte.
  • Hund beißt ohne ersichtlichen Grund

    Hund beißt ohne ersichtlichen Grund: Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier. Deshalb möchte ich mich erst einmal vorstellen. Ich bin Julia 27 Jahre, ich selber habe keinen Hund aber...
  • Hund fletscht Zähne wenn er was nicht machen möchte - Pupertät Hund

    Hund fletscht Zähne wenn er was nicht machen möchte - Pupertät Hund: Mein Border Collie Rüde (6 Monate) ist gerade mitten in der Pupertät angekommen und testet sich somit auch ordentlich aus. Wenn ich ihm sage, dass...
  • Hündin hat Angst vor anderem Hund in eigener Wohnung

    Hündin hat Angst vor anderem Hund in eigener Wohnung: Hallo, Ich habe hier ein Problemchen. Meine Hündin 1 1/2 Jahre alt hat plötzlich Angst vor einer anderen Hündin. Und zwar sind die beide...
  • Ähnliche Themen
  • Eigensinnige Colliehündin

    Eigensinnige Colliehündin: Hallo zusammen, mittlerweile ist unsere Colliehündin Ronja fast 10 Monate (mittlerweile sterilisiert) alt. Wir haben ein paar Probleme mit ihr...
  • Hund hat Delle am Rücken

    Hund hat Delle am Rücken: Er hat keine Schmerzen. Weiß einer was das sein könnte.
  • Hund beißt ohne ersichtlichen Grund

    Hund beißt ohne ersichtlichen Grund: Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier. Deshalb möchte ich mich erst einmal vorstellen. Ich bin Julia 27 Jahre, ich selber habe keinen Hund aber...
  • Hund fletscht Zähne wenn er was nicht machen möchte - Pupertät Hund

    Hund fletscht Zähne wenn er was nicht machen möchte - Pupertät Hund: Mein Border Collie Rüde (6 Monate) ist gerade mitten in der Pupertät angekommen und testet sich somit auch ordentlich aus. Wenn ich ihm sage, dass...
  • Hündin hat Angst vor anderem Hund in eigener Wohnung

    Hündin hat Angst vor anderem Hund in eigener Wohnung: Hallo, Ich habe hier ein Problemchen. Meine Hündin 1 1/2 Jahre alt hat plötzlich Angst vor einer anderen Hündin. Und zwar sind die beide...