Ist das ein Dogo Canario?

Diskutiere Ist das ein Dogo Canario? im Hunderassen Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo Leute, Die Kleine wurde uns als Old English Bulldog verkauft. Hab natürlich gleich gesehen, dass es auf keinen Fall diese Rasse sein kann...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Susan&Lilly

Susan&Lilly

Registriert seit
01.06.2012
Beiträge
1.101
Reaktionen
0
Hallo Leute,

Die Kleine wurde uns als Old English Bulldog verkauft. Hab natürlich gleich gesehen, dass es auf keinen Fall diese Rasse sein kann. Nun
vermuten wir, dass sie eine Dogo Canario Hündin ist. Optisch weist sie typische Merkmale auf und vom Charakter her passt sie auch zu der Rasse. Das einzige meiner Meinung nach untypische ist, dass sie recht schlank ist, kann aber auch am Futter liegen. Zudem ist sie auch noch sehr bewegungsfreudig. Auf den Bildern ist sie ca. 4-5 Monate alt.

Was meint ihr dazu? Ist es ein Dogo Canario? Bin für jede Meinung dankbar :)
 

Anhänge

01.06.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Sofia-Lusia

Sofia-Lusia

Registriert seit
09.08.2009
Beiträge
1.716
Reaktionen
0
Hey :)
Mhm also ich find nicht das sie wie eine Old englisch Bulldoge aussieht. Da passt schon allein das Gesicht irgendwie nicht und die Form ist auch anders. Wesentlich kompakter und kürzere Beine ?!
Ich hab mir grad mal Bilder von nem Dogo Canario angeguckt und ich finde das sie denen schon ähnlich sieht.
Wo kommt sie denn her ? Also ist sie in Deutschland geboren oder ist sie Ausländerin :D ?
Und wo habt ihr sie her ?

Also als ich deine Frage grad gelesen hab musste ich etwas schmunzeln, weil als wir unseren blacky bekommen haben ( ist unser erster Hund ) hat uns das Tierheim auch gesagt: Jaja das ist ein Schäferhundmix. Mitlerweile wissen wir zu 99,999% das es kein Schäfi ist, sondern ein Dobermann-Galgomix.
Nur nen Dobermanmix hätten wir als ersthund nie genommen. Das wusste anscheint auch das TH und ein Dobimix lässt sich schließlich schwerer vermitteln als ein Schäferhundmix. Aber was solls. Mitlerweile lebt er schon seit 7 Jahren bei uns und nach ein paar ziemlichen hürden läuft alles prima.
Wünsch euch viel spaß mit der süßen
 
Susan&Lilly

Susan&Lilly

Registriert seit
01.06.2012
Beiträge
1.101
Reaktionen
0
Also geholt haben wir sie aus Niedersachsen, allerdings war sie da schon 3 Monate alt. Sie war mit ihren Geschwistern bei einer Privatperson auf einem Bauernhof. Die Elterntiere haben wir leider nicht gesehen, da diese angeblich weggegeben wurden aus Zeitmangel. Wir sollten zwar Fotos bekommen, aber auch das ist nicht passiert. Es ist schon ein wenig seltsam...also genau kann ich nicht sagen, wo sie wirklich herkommt.
 
Susan&Lilly

Susan&Lilly

Registriert seit
01.06.2012
Beiträge
1.101
Reaktionen
0
Übrigens: mit Bildern aus dem Internet hab ich sie ja auch schon verglichen, aber ich bin mir da trotzdem nicht ganz sicher. Es wär schön, wenn sich jemand hier findet, der sich mit der Rasse auskennt und mal eine Meinung sagt. Wird allerdings sicher schwierig werden, da diese tolle Rasse den meisten Leuten gar nicht bekannt ist.
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Ich finde sie ist noch viel zu schmal für ein
Dogo Canario. Ich habe mal eine gesehen die 10 Monate alt war und hatte schon richtig Masse. War aber ziemlich bewegungsfreudig und hatte temperament Kann aber auch sein das sie einfach ein zierlicher Typ ist. Wenn man aber mal bei Google Dogo Canario Welpen eingibt, gibt es schon welche die von der Form des Kopfes deiner ähnlich sehen
Aber für eine
Old English Bulldog paßt das Gesicht einfach nicht. Die Nase ist zu lang die Ohren zu groß. Sie sieht einfach puh ehrlich gesagt vom Kopf zu gesund aus. Also lange Nase keine Falten über der Nase usw.
Einfach mal schauen wie sie sich weiter entwickelt.
 
Susan&Lilly

Susan&Lilly

Registriert seit
01.06.2012
Beiträge
1.101
Reaktionen
0
Ja so seh ich das auch. Genauer werd ich es erst sehen, wenn sie dann ca. ein Jahr alt ist. Und das mit der Old English Bulldogge hab ich auch gleich am Anfang gesehen. Da hat sie absolut keine Ähnlichkeit mit. Für die Rasse ist sie außerdem meiner Meinung nach schon zu groß. Sie hat jetzt eine Schulterhöhe von ca. 55cm und scheint auch nicht mehr viel zu wachsen...das weiß ich, da ich immermal ihre Höhe messe.
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Wenn sie 4-5 Monate alt ist wird sie noch wachsen, ca bis zu einem Jahr können Hunde in die Höhe wachsen, dannach geht es in breite.
Also keine Panik sie wird mit Sicherheit noch einen schub bekommen, das sieht man auch noch an den Beinen.

Lg Yvi
 
Susan&Lilly

Susan&Lilly

Registriert seit
01.06.2012
Beiträge
1.101
Reaktionen
0
Naja, sie ist inzwischen über ein halbes Jahr alt. Über die Rasse Dogo Canario sagt man, was das Wachstum angeht: bis ca. 8 Monate in die Höhe und ab da gehts nur noch in die Breite. Und die Fotos sind ja wie oben schon erwähnt nicht ganz die Aktuellsten. Inzwischen sehen die Pfoten passend zum Körper aus. Also sprich, sie hat nich mehr ganz so große Tatzen.;) Es ist auch gut möglich, dass sie vielleicht einen Monat älter ist, als wir bisher annahmen. Dagegen sprich allerdings, dass sie noch keine Läufigkeit hatte...also wird das Alter wohl stimmen.
 
D

derschwabe

Registriert seit
14.06.2012
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hi,
also hab selber einen Presa-Rüden. Ist jezt 1 Jahr alt, und wiegt 54Kg.
Wenn ich mir die Bilder so anschau, denke ich schon das ein Presa im Spiel ist. Schädel, Färbung, die weissen Abzeichen und der Körper sprechen dafür.
Stutzig bin ich bei den Augen, und den für einen Presa zu großen Ohren. Es ist schon richtig, dass ein Presa ca 1 Jahr in die Höhe und dann in die Breite geht. Allerdings zählt diese Rasse wie alle Molosser zu den langsam wachsenden Rassen. Ist ein Hund im Schnitt nach 2 Jahren "fertig", braucht es bei einem Presa locker 3 Jahre. Das andere ist ein Trend, der bei vielen Rassen zu sehen ist. Nämlich der, große Rassen immer kleiner und sportlicher zu züchten. Da hab ich schon Presa-Rüden gesehen, die ausgewachsen 40 Kg haben! Ich pers. finde diesen Trend grenzwertig, da ein Presa laut Rassebeschreibung 60Kg haben kann, und darum dieses Gewicht auch haben soll. Auch sieht man im Schutzdienst immer mehr "Presas", die mit Pitts und Staffs gekreuzt wurden, um sie (noch) triebiger und spritziger zu machen. Auf der anderen Seite seht man aber auch auf Ausstellungen Presas die mit Mastiffs und Boerboels gekreuzt werden, um sie noch größer und massiger zu haben. Hab da schon "Presas" gesehen, die 70Kg und mehr auf die Waage bringen. Da wir mit dieser wunderbaren Rasse ein rießen Schindluder betrieben, echt traurig. Also abschließend denke ich schon, dass bei deiner kleinen ein Presa drinn ist, ob sie allerdings reinrassig ist, bezweifle ich. Allerdings lassen sich die Merkmale erst ab ca 1 1/2 Jahren feststellen. Kannst sie ja später mal beim VDH Typisieren lassen, kostet glaub ich 100€ und geht ab 18 Monate.
Wünsch dir aber viel Spass mit der kleinen.

 
Susan&Lilly

Susan&Lilly

Registriert seit
01.06.2012
Beiträge
1.101
Reaktionen
0
@derschabe: Danke für die Antwort. Das einzige was wohl helfen wird ist Abwarten. Spaß haben wir auf jedenfall jetzt schon reichlich mit der kleinen :D Was für ein VDH muss das denn sein? Bzw. an wen genau sollte man sich für eine Typisierung wenden? Ich habe das auch schon in Betracht gezogen, aber noch nicht viel hilfreiches gefunden. Ich würd gern mal ein paar Bilder von deinem Presa Rüden sehen so zum vergleichen. Achso...und das mit den großen Ohren kann ja auch daran liegen, dass sie noch so jung ist. Wenn ich mir andere Welpen dieser Rasse anschaue, dann haben die auch große Ohren.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

derschwabe

Registriert seit
14.06.2012
Beiträge
2
Reaktionen
0
@Susan&Lilly
ist halt schwierig eine Rasse zu beurteilen, solang der Hund noch nicht ausgewachsen ist.
Ich würde einfach noch warten. Hab dir per PN die Fotos geschickt, hoffe es hat geklappt.
 
L

lauraluna

Registriert seit
25.09.2012
Beiträge
1
Reaktionen
0
hallo

das ist ein dogo canario aber ich glaube kaum das dieser hund reinrassig ist ..

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Aso was mir aufgefallen ist, unsere Hündin war auch auf einem Bauernhof und die eltern haben die uns auch nicht gezeigt .. bis heute kein Foto ....
 
Tayet

Tayet

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
4.544
Reaktionen
0
wie sieht denn die kleine inzwischen aus?

ich sehe da allerdings gar kein Dogo Canario. Kopfform ganz anders, Körperbau auch. Vielleicht ist da auch ein Boxer mit drin oder mehrere Rassen. Das die Eltern nicht da waren und das es ein Bauernhof war spricht auch nicht grade dafür dass es sich um reinrassige Hunde handelt.
 
Susan&Lilly

Susan&Lilly

Registriert seit
01.06.2012
Beiträge
1.101
Reaktionen
0
Sie ist inzwischen noch etwas in die Höhe und in die Länge gegangen. Ich denke nun auch, dass es vielleicht eine Mischung aus Boxer und Labrador sein könnte. Würde vom Aussehen und Verhalten doch ganz gut passen. Kopf, Verfressenheit und Apportierfreudigkeit könnte vom Labi kommen und die schlanke Körperform und langen Beine vom Boxer. Aber leider werd ich es sowieso nie genau wissen.
 
Susan&Lilly

Susan&Lilly

Registriert seit
01.06.2012
Beiträge
1.101
Reaktionen
0
Ähnlichkeit besteht, aber die Rute sieht ganz anders aus. Danke:D Sie ist auch wirklich toll geworden, auch vom Charakter her einfach topp. Ich hör auch ständig von anderen wie süß sie es doch finden, dass sie eine weiße Nase, Schwanzspitze und Pfoten hat ;)
 
1

1Ice

Registriert seit
31.10.2012
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo,
also ich würde sagen das es kein Dogo ist...ich habe selber seit Jahren Dogos und die sehen komplett anders aus...vielleicht hat mal ein Dogo dran geschnuppert.Und was hier geschrieben wird teilweise ist quatsch,ein dogo muß nicht mindestens 60kg haben und die Ohren wären auch nicht zu lang für einen Dogo...meine kleine Dogo Hündin ist jetzt 1jahr alt und wiegt 30kg und hat eine Ahnentafel.Es gibt zig linien bei den Dogos,es gibt Dogos von 60-70kg,aber es gibt auch Dogos mit 30kg ohne das ein Pit Bull oder sonst was eingekreuzt wurde...
Und ich denke wenn du zufrieden mit deinem Hund bist,dann nehme ihn so wie er ist,denn letzendlich spielt es doch keine rolle was drin steckt...wenn du da wert drauf gelegt hättest,dann hättest du dir ein Tier mit Papieren geholt und du hättest dir die Elterntiere zeigen lassen!!!
Es ist ein Hübscher Hund,sei froh das sie Gesund ist und nehme sie wie sie ist...kauf ihr für die 100€ die du dem VDH in den Rachen schmeißen willst lieber ein riesen knochen,da haste mehr von ;-)
 
fiete10

fiete10

Registriert seit
31.05.2011
Beiträge
1.791
Reaktionen
0
Also ich denke, dass sie werder Old English noch Dogo ist.
Meine Tante züchtete Dogos und die sahen anders aus!
Ich glaub sie ist ein Mix!
Aber muss man wirklich wissen, was der Hund für eine Rasse ist?
Wenn er Gesund ist und ein schönes Wesen hat, ist das doch egal! :)
.kauf ihr für die 100€ die du dem VDH in den Rachen schmeißen willst lieber ein riesen knochen,da haste mehr von ;-)
Sehe ich auch so :)
 
Susan&Lilly

Susan&Lilly

Registriert seit
01.06.2012
Beiträge
1.101
Reaktionen
0
Vielen Dank für eure Antworten:)

@Ice
Ich bin mir inzwischen auch bewusst, dass dort kein Dogo mitgespielt hat. Hatte hier ja auch schon geschrieben, dass sie meiner Meinung nach eher nach Labrador/Boxer Mischling aussieht. Als sie noch kleiner war, hätte man den Dogo allerdings wirklich annehmen können...ich war auch erst nach einem Hinweis von jemand Fremden auf die Idee gekommen;)

Klar hätte ich zum Züchter gehen können, um wirklich auf Nummer sicher zu gehen. Ich sage jetzt mal: aus Fehlern lernt man und wenn ich mir irgendwann später wieder einen Hund hole, wird der auch vom Züchter kommen. Ich habe auf die Rasse nicht sooo viel Wert gelegt, wollte nur eigentlich gerne eine Old Englisch Bulldogge haben. Aber ich bin nun keines Falls unglücklich über die Entscheidung bzw über die Rassen, die in ihr stecken- was auch immer das sein mag.
Zudem kam ja dann noch, dass ich sie nicht selber von dem -ich sag jetzt mal Vermehrer- abgeholt habe, sondern mein Freund, der nicht ganz so Hundevertraut ist, wie ich;) Ich hatte ständig gedrängt wenigstens Fotos von den Elterntieren zu sehen und das auch schon eine Weile bevor wir sie dort abgeholt haben. Aber ich wurde immer mit einer Ausrede vertröstet. Klar ist das im Nachhinein sehr offensichtlich, dass das ganze sehr seltsam war. Allerdings habe ich in dem Moment zu sehr ans Gute im Menschen geglaubt und war natürlich auch schon im Hundewahn:uups:

Das mit dem VDH war rein aus neugier. Ich habe mich da auch nicht weiter informiert, denn ich muss nicht UNBEDINGT wissen,was in ihr für Rassen stecken. Klar bin ich neugierig, aber wer wäre das nicht:D
Also werde ich auch garantiert niemandem 100€ in den Rachen werfen, weder einem VDH noch irgendeinen Gentest machen oder was weiß ich.

Dazu habe ich ja diesen Tread gemacht. Um Meinungen anderer einzuholen, was die so denken über mögliche Rassen.;)


Dann frage ich nochmal direkt: Was wären denn eure Vermutungen bezüglich der Rasse-außer, dass kein Dogo drin steckt?:)

Liebe Grüße
Susan und Lilly
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Ist das ein Dogo Canario?