ein Streifchen zieht ein!:)

Diskutiere ein Streifchen zieht ein!:) im Streifenhörnchen Verhalten und Zähmung Forum im Bereich Streifenhörnchen Forum; Hallo liebe Streifchenfans, in unsere Wohnung zieht bald ein kleines Streifenhörnchen ein :) Erste Vorbereitungen haben wir schon getroffen, der...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
M

Mew

Registriert seit
02.06.2012
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo liebe Streifchenfans,

in unsere Wohnung zieht bald ein kleines Streifenhörnchen ein :)
Erste Vorbereitungen haben wir schon getroffen, der Käfig ist schön groß und wird nun liebevoll eingerichtet.
Ich würde mich sehr über einige Tipps zur Haltung, Pflege und Gestaltung des Geheges freuen :D

--> Im Internet habe ich nachgelesen, dass Streifis viele Rückzugsmöglichkeiten brauchen und auch gern Höhlen bauen würden. Wie groß sollte so eine Häuschen
denn sein? Es ist ja noch ziemlich klein...
Und was für Material braucht es zum Bauen? Heu? Hamsterwatte? (Ich habe keine Ahnung ._.)
--> Bevorzugen Streifchen Toiletten, die offen sind, oder gehen sie lieber in geschlossenere stille Örtchen?
--> Kletterseile und Hängematten habe ich schon gesehen, aber mit was spielen sie denn sonst noch gerne? Beschäftigen sie sich selbst mit ihren Spielsachen oder lassen sie sich lieber bespaßen? (Es handelt sich, wie gesagt, um ein junges Tier.)
--> Wie viel Eingewöhnungszeit braucht es ungefähr bis es die erste Erkundungstour in der Wohnung machen darf und wie viele Stunden Auslauf brauc es pro Tag?
--> Das Streifchen wird ein "eigenes" Zimmer haben, in dem der Käfig stehen wird und es laufen kann, da wir auch eine Katze haben. (Sie ist ein ziemlicher Angsthase und würde dem Hörnchen nichts tun.
Aber sollte man den Kontakt grundsätzlich vermeiden? Würde es meine Katze angreifen? Mit anderen Kleintieren hatten wir vorher keine Probleme, meistens hatten die mehr Interesse an der Miez als sie wollte.)
--> Brauch ein Streifi Impfungen?

Ich würde mich sehr über eure Ratschläge freuen :)
 
02.06.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: ein Streifchen zieht ein!:) . Dort wird jeder fündig!
Luzia

Luzia

Registriert seit
16.02.2012
Beiträge
810
Reaktionen
0
Ich habe kein Streifi aber versuch mal einiges zu beantworten
Hallo liebe Streifchenfans,

--> Im Internet habe ich nachgelesen, dass Streifis viele Rückzugsmöglichkeiten brauchen und auch gern Höhlen bauen würden. Wie groß sollte so eine Häuschen denn sein? Es ist ja noch ziemlich klein... http://www.hoernchenvilla.de/index.php/innenhaltung/kaefigeinrichtung
Und was für Material braucht es zum Bauen? Heu? Hamsterwatte?Hamsterwatte ist Tabu!! Weil die sich Gliedmassen abschnüren können! (Ich habe keine Ahnung ._.)http://www.hoernchenvilla.de/index.php/innenhaltung/kaefigeinrichtung?id=38:nestmaterial&catid=6, http://www.hoernchenvilla.de/index.php/innenhaltung/kaefigeinrichtung?id=36:einstreu&catid=6
--> Bevorzugen Streifchen Toiletten, die offen sind, oder gehen sie lieber in geschlossenere stille Örtchen?http://www.hoernchenvilla.de/index.php/innenhaltung/kaefigeinrichtung?id=37:toilette&catid=6
--> Kletterseile und Hängematten habe ich schon gesehen, aber mit was spielen sie denn sonst noch gerne? Beschäftigen sie sich selbst mit ihren Spielsachen oder lassen sie sich lieber bespaßen? (Es handelt sich, wie gesagt, um ein junges Tier.)
--> Wie viel Eingewöhnungszeit braucht es ungefähr bis es die erste Erkundungstour in der Wohnung machen darf und wie viele Stunden Auslauf brauc es pro Tag?http://www.hoernchenvilla.de/index.php/innenhaltung/auslauf
--> Das Streifchen wird ein "eigenes" Zimmer haben, in dem der Käfig stehen wird und es laufen kann, da wir auch eine Katze haben. (Sie ist ein ziemlicher Angsthase und würde dem Hörnchen nichts tun.
Aber sollte man den Kontakt grundsätzlich vermeiden?Ja Würde es meine Katze angreifen? Denke eher anders rum... Mit anderen Kleintieren hatten wir vorher keine Probleme, meistens hatten die mehr Interesse an der Miez als sie wollte.Grundsätzlich kein Kontakt weil Fressfeinde! Da kriegt das Hörnchen nur Angst wenn es ne Katze riecht oder sieht... Und riskieren bezüglich Kontakt würde ich nichts..
--> Brauch ein Streifi Impfungen? Glaube nicht.

Ich würde mich sehr über eure Ratschläge freuen :)
Guck dir diese seite doch mal genauer an, da habe ich fast alle infos gefunden zu deinen Fragen und die shceinen mir Kompetent....
http://www.hoernchenvilla.de/

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

zu Hamsterwatte: http://www.hoernchenvilla.de/index.php/no-go-area/hamsterwatte
 
zitroneneistee

zitroneneistee

Registriert seit
28.10.2010
Beiträge
3.146
Reaktionen
0
Luzia hat dir ja schon eine ganz tolle Seite gezeigt. die ist sehr zu empfehlen! dort wirst du vorerst alles erfahren was du wissen willst.

die meisten Hörnchen beschäftigen sich lieber selbst mit allem was sie finden. Du kannst aber gerne Bastelein mit einbringen (siehe Link)
Würde es meine Katze angreifen? Denke eher anders rum...
beides :eusa_think:
im Herbst würde das Streifi womöglich auf die Katze los gehn und Frühling-Sommer die Katz auf das Horn. das ist ein natürlicher Instinkt der Katzen den kann man nicht so einfach unterbinden ;)
aber es spielt doch keine Rolle wer dann wen angreift, sicher ist, dass man einen direkten Kontakt vermeiden muss :lol: auch andere Tiere gehörn nicht in die greifbare Nähe!

was mich persönlich noch interessieren würde ist die Größe des Käfigs.
woher kommt dein Schützling denn? :D
 
Luzia

Luzia

Registriert seit
16.02.2012
Beiträge
810
Reaktionen
0
Off-Topic
das Eichhörnchen das auf dem Kirschbaum bei meinem Freund lebt hat seine Katze immer verprügelt wenn die sich am Baum die krallen gewetzt hat:lol::lol: einmal musste er zum TA:roll:
 
M

Mew

Registriert seit
02.06.2012
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo liebe Streifi-Gemeinde,


erstmal vielen Dank für eure Antworten!

Das Kleine ist eines von vier Jungtieren aus dem Wurf einer Kollegin meines Freundes.
Zum Käfig: da sind wir gerade ein wenig am Rätseln, die Meinungen von der "Mindestgröße" gehen hier ja von 100x100x200 bis 200x200x200 doch recht weit auseinander.
Leider bietet unsere Wohnung nicht allzuviel Platz, der "Hauptkäfig" wird 100x80x250 (haben sehr Hohe decken 3,20m oder so), da uns das aber als zu klein erscheint, wollen wir mit so einer Spielröhre einen Tunnel zu einem 2. Käfig ca. 50x50x70 auf einen Schrank bauen, wo es dann nach Belieben hin und her wuseln kann.

Wenn ihr noch andere Ideen habt, immer her damit :)
 
zitroneneistee

zitroneneistee

Registriert seit
28.10.2010
Beiträge
3.146
Reaktionen
0
Zum Käfig: da sind wir gerade ein wenig am Rätseln, die Meinungen von der "Mindestgröße" gehen hier ja von 100x100x200 bis 200x200x200 doch recht weit auseinander.
2m x 2m x 2m ist das absolute Mindestmaß ohne Auslauf ;) also bei Außenvolieren zB
1m x 1m x 2m gilt nur wenn man das Streifi fast den ganzen Tag frei laufen lässt (was ja nicht immer machbar ist) 1 Stunde reicht bei weitem nicht!!!
um so größer um so besser. ein "zu groß" gibt es nicht!

diese Mindestmaße sind eigtl eh noch viel zu klein. Sie sind so angesetzt, dass das Tier gerade so keine Verhaltensstörungen zeigt (was natürlich immer auf das einzelne Tier ankommt)
ob es sinnvoll ist sich ein Tier zuzulegen und die Unterkunft dann nur so groß zu baun, dass sich das Tier einigermaßen normal verhält aber keinen cm mehr zu opfern als unbedingt nötig sei mal dahingestellt...


die Höhe ist schonmal super. aber 0,8m² sind trotzdem noch die Grundfläche und somit zu klein :(
selbst wenn ihr diesen Anbau mit ran macht (was ja auch alles andere als groß ist :lol: ) ändert das nichts an der Grundfläche.
mein Streifi Joker macht 2-3 Sprünge und dann hat er 1m zurückgelegt. bei 0,8m² befürchte ich, dass euer Streifi stereotypes Verhalten zeigen könnte...


ein guter Züchter gibt seine Tiere nicht in so kleine Käfige ab sondern nur in große Volieren.
ein guter Züchter fragt nach wo es hin kommt, wie man sich das Zusammenleben, die Ernährung usw vorstellt.
Von ihm solltest du alles erfahren können was du wissen willst so, dass es gar nicht nötig wird hier nachzufragen ;)
tut mir leid wenn ich das so offen sage, aber daraus schlussfolge ich, dass es nicht ratsam ist von dieser Person ein Tier zo holen... :eusa_think:
vil findet sie Baby-Streinfenhörnchen einfach nur niedlich, oder will Geld verdienen oder oder oder. Gründe die keine Unterstützung wert sind.
ein seriöser Züchter muss sich unheimlich gut mit Genen, Erbkrankheiten usw auskennen. ich bezweifle dass das hier der Fall ist.

ihr habt doch gesagt, dass es einen "eigenen" Raum haben wird, da sollte es doch kein Problem sein nochmal das doppelte anzubaun :eusa_think:
ich rate euch dringend mindestens zu verdoppeln und euch dann in Tierheimen umzusehn.
auf der bereits genannten Seite www.hoernchenvilla.de suchen auch einige ein neues Zuhause.
einen serösen Züchter zu finden ist sehr schwer, daher schaut euch bitte zuerst mal in den genannten Anlaufstellen um.

habt ihr schon einen hörnchenkundigen Tierarzt ausgemacht, zu den ihr auch in Notfällen ( Samstag 22:00 Uhr) könnt?
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
12.331
Reaktionen
0
Hallo!

Ich kann dir auch nur sagen, dass das schon arg klein ist.

Dauerfreilauf nimmt man sich vielleicht vor, aber wenn das Hörnchen dann anfängt, die Couch auszuhöhlen, alles anzuknabbern, überall Kotet und pullert oder jeden menschen angreift der sein revier (also den gesamten Raum) betritt, insbesondere Besucher, dann wird es schon schwer damit.

Wenn ihr mit Dauerfreilauf also nicht meint, dass ihr selber den Raum praktisch nicht mehr selber nutzt, sondern er NUR dem Streifi gehört und ihr bloß zum Streife beobachten und versorgen rein geht, dann wird das eben doch nur stundenweiser freilauf sein.

Und dafür ist der von euch geplante Käfig schlicht und einfach zu klein. Da würde es richtig massiv stereotype Verhaltensweisen zeigen und echt am Rad drehen.

Was aber vorstellbar wäre: den großen Teil noch 20cm breiter machen (oder 1,30x80cm Bodenfläche), und als Extra nicht so nen Hamsterknast, sondern noch etwas richtig großes und vor allem auch Langes in der Höhe. Etwa 2 Meter lang, so hoch es geht, befestigung wie bei einem Küchenhängeschrank. Ihr habt ja sehr hohe Decken, also kann man diese Hohen Ecken auch gut nutzen, Streifis halten sich sowieso gerne weit oben auf. Das wird dann nur echt schwierig zum sauber machen, aber das ist dann euer risiko, dass ihr dabei von der Leiter fallt.

So wie es jetzt geplant ist dreht euch das Streifi durch. Wortwörtlich, die neigen dazu, Loopings im Käfig zu drehen, und das ununterbrochen, weil sie echt wahnsinnig werden durch die Enge. zusätzlich werden sie dabei zunehmen bissig, was dann auch noch den Freilauf unmöglich macht. Man kann ja kaum das Käfigtürchen aufmachen, wie ein irrer raus rennen und zum wieder einsperren eine Ritterrüstung anziehen, damit das Tier einen nicht ernstlich blutig verletzt.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

ein Streifchen zieht ein!:)