eine Ratte ins Rudel integrieren

Diskutiere eine Ratte ins Rudel integrieren im Ratten Vergesellschaftung Forum im Bereich Ratten Forum; Hallo, ich habe seit März 2 Ratten. Nun habe ich gestern einen neuen und firstgrößeren Käfig geholt der locker die Kapazität für 4 Ratten bietet...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
T

Teddi

Registriert seit
11.01.2012
Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo,

ich habe seit März 2 Ratten. Nun habe ich gestern einen neuen und
größeren Käfig geholt der locker die Kapazität für 4 Ratten bietet. 4 finde ich jedoch etwas viel. Kann ich in dieses noch junge Rudel noch eine weitere Ratte integrieren? Es sind zwei Weibchen falls das relevant sein sollte.

mfG Teddi
 
03.06.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal in den Ratgeber zur Vergesellschaftung von Gerd nachgelesen? Er beantwortet dort alle wichtigen Fragen rund um das Wohlbefinden der quirligen Nager, insbesondere über die Vergesellschaftung. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.411
Reaktionen
87
Huhu,

frueher oder spaeter wirst du sogar integrieren muessen, damit nie jemand allein sein muss. Zudem ist es fuer Ratten artgerechter, in einem Rudel ab 4 Tiere zu leben. Paerchenhaltung ist einfach nur ein Kompromiss fuer diese Rudeltiere, da sie einfach nicht alles an Sozialverhalten ausleben koennen. Haeufig hat man auch das Problem, dass irgendwann ein Tier das andere extrem stark dominiert - man koennte fast von Mobbing sprechen. Im Rudel passiert das absolut selten.
Im artgerechten Rudel merkt man dann kaum noch, ob es nun 3, 4 oder 5 Tiere sind ;)

Auch eine 3er Haltung ist nur ein Kompromis, aber weitaus besser als nur reine Paerchenhaltung, wenn auch noch nicht ideal. Wenn die 3 aber harmonieren, ist das noch okay.
Jedoch wird es schwer sein, ein passendes Einzeltier zu finden. Ein Tier allein aus seinem Rudel zu reissen und dann fuer die Integration wochenlang allein sitzen zu haben ist nicht fair. Daher ist es immer besser, mindestens 2 neue Tiere aufzunehmen, die sich fuer die Zeit der Integration Gesellschaft leisten koennen. Es sei denn, das Tier sitzt bereits allein, weil z.B. der Artgenosse gestorben ist oder aus aehnlichen Gruenden.
Schau dich einfach mal in Tierheimen und bei Rattenvermittlern um, was denn im Moment dort so ein Zuhause sucht und dann schau, wer vom Charakter zu deinen Damen passen koennte ;)

Fuer eine Integration brauchst du auf jeden Fall einen zweiten Kaefig !
Ansonsten kannst du hier mal schauen, wie eine Integration im Groben laeuft : https://www.tierforum.de/t27328-kleiner-vergesellschaftungsleitfaden.html
Wenn du noch fragen hast, nur zu ;)
 
T

Teddi

Registriert seit
11.01.2012
Beiträge
10
Reaktionen
0
So hab heut die kleine den anderen beiden vorgestellt. Haben sie sofort gut aufgenommen^^. Gab nur einmal stress als sie beim essen gestört hat. Jetzt schlafen alle 3 in dem neuen größeren Haus. Alles bestens und ohne Probleme^^
 
Luzia

Luzia

Registriert seit
16.02.2012
Beiträge
2.284
Reaktionen
0
bleib dabei meine haben sich auch verstanden und am nächsten tag war dann plötzlich stress, ich würde zur sicherheit über nacht noch mal trennen, das ist eben schon stress und der ist noch dda wegen der neuen rate, da werden noch die Ränge neu verteilt und angezweifelt schätze ich da kanns noch mal abgehen..
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.411
Reaktionen
87
Sag mal, hast du das Geschriebene und den Link ueberhaupt gelesen ?
Wieso ist da ploetzlich EINE neue Ratte, die auch noch sofort zu den anderen blitzintegriert wurde ? Sass sie schon allein oder hast du sie aus dem vertrauten Rudel gerissen ?
Da frag ich mich, warum ich mir ueberhaupt die Zeit genommen habe, zu antworten :eusa_eh:
Ist die neue Ratte ueberhaupt gesund ? Du kannst dir sonstwas fuer Krankheiten durch neue Tiere in den Bestand holen ?
 
T

Teddi

Registriert seit
11.01.2012
Beiträge
10
Reaktionen
0
Ja ich habe mir das Geschriebene durchgelesen, keine Angst. Hab mich aber auch noch anderweitig schlau gemacht. Da meine zwei Damen auch erst 3 Monate alt sind gibt es da nicht so viele Probleme eine neue Ratte zu integrieren. Warum nur eine? Weil ich geschrieben habe das ich nur 3 möchte.^^ Sie ist kerngesund!!! Wurde von einem Tierarzt bestätigt. Ist mir bewusst das neue Tiere auch neue Risiken mit sich bringen, also wurde die kleine untersucht. Und das die Ränge nochmal neu verteilt oder angezweifelt werden ist doch klar. Ich kann die kleine auch nach einer Woche erst reinsetzen und trotzdem gibt es Gerangel. Gehört nun mal dazu. Die zwei großen spielen schön mit der kleinen und vor ner halben Stunde sind alle schlafen gegangen und die kleine liegt friedliche zwischen den großen. Es ist also alles in Ordnung.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.411
Reaktionen
87
Na hoffentlich geht die Blitzintegration nicht schief und die Kleine wird verbissen. Mit 3 Monaten (das Alter hast du im Uebrigen nie erwaehnt, nur, dass sie seit 3 Monaten bei dir sind - scheinbar wurden sie auch viel zu frueh von Mama und Schwestern getrennt :( ) sind sie eigentlich schon zu alt fuer eine Babyinte.
Wenn du richtig Pech hast, beissen sie sie dir noch tot :(
Ich versteh nicht, warum man so leichtsinnig mit dem Leben von Tieren umgeht und jegliche Tipps in den Wind schiesst *schulterzuck*

Und die arme Maus, die aus ihrem Rudel gerissen und einfach neuen Ratten vorgesetzt wurde, tut mir einfach leid. Das ist purer menschlicher Egoismus und das Tier muss darunter leiden.
Kleine Ratten trennt man nicht komplett von ihren Geschwistern, die haengen sehr an ihnen und ein Kumpel macht Integration und Umzug viel ertraeglicher fuer die Tiere.

Aber nun ist es eh zu spaet. Arme Maus.
 
T

Teddi

Registriert seit
11.01.2012
Beiträge
10
Reaktionen
0
1. Ich hab sie nicht getrennt sondern der Züchter
2. die kleine hat Rießenspaß und tolt fein rum
3. die großen lassen sich davon überhaupt nicht beeindrucken

Ich weiß das du dir Sorgen machst, aber es ist gut für sie gesorgt. Die erste Woche ist eh meine Freundin komplett zu hause weil sie frei hat und wenn es zu schlimm wird geht man eben dazwischen. Das wird schon gut gehn. Glaub mir ich hol mir kein Tier zu quälen oder um mich zu belustigen, sondern um es zu pflegen. Es sind ja schließlich Familienmitglieder.

Ihr gehts gut und das is für mich die Hauptsache!
 
Zookie

Zookie

Registriert seit
09.04.2012
Beiträge
28
Reaktionen
0
Dazu fehlen mir echt die Worte.
 
Nini-Chan

Nini-Chan

Registriert seit
13.12.2011
Beiträge
452
Reaktionen
0
das habe ich auch gedacht.
*kopf schüttel*
Unverantwortlich.
 
T

Teddi

Registriert seit
11.01.2012
Beiträge
10
Reaktionen
0
Ich weiß nich ob ihr das alle nich begreift. Der kleinen geht es gut. Ich habe mich eben noch anders erkundigt und eine andere Meinung eingeholt.

Es gibt mehrere Methoden und nicht nur eure. Ich wollte einen Rat und keine Gerichtsverhandlung. Ich habe die Integration beobachtet und war dabei und hätte die Rasselbande schon getrennt wenn es nich gegangen wäre.

Also wo is das Problem?
 
Zookie

Zookie

Registriert seit
09.04.2012
Beiträge
28
Reaktionen
0
Das Problem ist, dass eine Integration von Ratten jenseits der 12-Wochen-Marke Tage und Wochen dauern kann, aber keinesfalls Minuten oder Stunden.
Ich weiß nicht wer dir dazu geraten hat, aber ein kompetenter Rattenhalter kann es nicht gewesen sein. Ziel ist es auch nicht sich verschiedene Meinungen anzuhören und sich dann für die zu entscheiden die einem am bequemsten erscheint! Hinterfrage und reflektiere was du hörst. Frage dich: Wer hat hier etwas davon? Ich? Oder mein Tier? Wir beide? Und antworte dir ehrlich :(
Dir sollte definitiv klar sein, dass du riskierst, dass deine kleine Maus totgebissen wird. Der Leitfaden zur Integration ist nicht "unserer", die darin enthaltenen Tipps wurden über lange Zeit von vielen Rattenhaltern als sinnvoll und wichtig erkannt, um die Vergesellschaftung für alle Beteiligten (vor allem für deine Kleinen!!) am gefahrlosesten und stressfreisten zu halten. Diesen Leitfaden findest du auch in anderen großen Rattenforen, Links hierzu kann ich dir gerne zukommen lassen. Ich möchte dich damit nicht persönlich angreifen, ich möchte dir nur klar machen was du tatsächlich riskierst.
Die Stimmung in deinem Käfig kann auch noch in 2 Wochen ins absolute Gegenteil umschlagen, auch wenn jetzt scheint, dass alle zufrieden seien.:!:

Die Frage ist einfach: Wieso bist du nicht Willens dir die Zeit die eine richtige Integration braucht, für dich und deine Tiere zu nehmen? :102:
Tiere fordern von uns Zeit und unendlich viel Geduld. Wir müssen flexibel sein und an das Beste für die Kleinen denken, nicht daran wie wir es gerne hätten. (Meinst du mir macht dat Spaß, jeden Tag erstmal sämtliche 30L-Topfpflanzen in unerreichbare Höhen zu stapeln weil ich eine leidenschaftliche Buddlerin dabei hab? :D Oder glaubst du ich schüttele mir die 3-4 Stunden Zeit für getrennten Freilauf (vor einer Inti), Beschäftigung + Saubermachen einfach aus dem Ärmel? :roll:
Das Ding sollte nur sein, dass man es für die Süßen tut und dass ein Stupser von einem deiner Teppichflitzer dich für alles entschädigt.
Sollte das nicht so sein, dann solltest du eventuell über eine andere Tierart als Haustier nachdenken, die mehr deinem Wesen, beziehungsweise deinem Zeitkontingent entspricht das du zur Verfügung hast, bzw bereit bist zu investieren und die Rattis an jemand anderen vermitteln. Denk bitte drüber nach und versuche das Ganze objektiv zu sehen. Fehler machen wir alle am Anfang, aber wir sollten bereit sein zu lernen und Dinge anzunehmen um stets nach bestem Gewissen zu handeln.

Lg Dani

Auf www.ratside.de kannst du links unter "Infos" den Eintrag "Integration", dort ist das alles auch noch einmal mit Bildern zusammengefasst und am Ende gibt es einige Beispiele wie so etwas ablaufen kann.
Auf http://ratzelfatzel.de.tl/Blitzintegration.htm kannst du auch noch einen kurzen Text zum Thema Blitzintegration lesen.
 
Nini-Chan

Nini-Chan

Registriert seit
13.12.2011
Beiträge
452
Reaktionen
0
Das du Dein Tier (Familien Mitglied) super viel stress unerziehst, gefahren aussetzt und dann noch der überzeugung bist das es toll/gut ist?!
Naja wie schon gesagt Verantwortungslos.
 
Luzia

Luzia

Registriert seit
16.02.2012
Beiträge
2.284
Reaktionen
0
ist nur so das es für ne ratte viel weniger shclimm ist von ihrer familie getrennt zu werden (züchter ihre geschwister mama usw) wenn sie nicht aleine sind, darum nimmt man zwei, dann sind da auch 2 neue die zusammenhalten können und nicht alle auf einen neuen sondern auf zwei. wir gehen ja auch lieber zu zweit an nen neuen ort als alleine, geschwister können viel eher wo anders zusammen übernachten als alleine, ist einfach shcöner wenn man wen kent, zu mal es keine seriösen züchter gibt, es gibt tierheime und vermittlungen die auch junge tiere haben. und die brauchen ein zuhause und bringen nicht irgendwelchen leuten geld ein die isch wenig bis ein dreck um ihre tiere scheren!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

eine Ratte ins Rudel integrieren

eine Ratte ins Rudel integrieren - Ähnliche Themen

  • Ratten zusammenhalten?

    Ratten zusammenhalten?: Hallo, ich hab vor einem Monat eine paar Wochen alte Ratte bekommen. Sie hat sich schnell eingelebt und ist sogar sehr friedlich. Heute habe ich...
  • Junge sowie fremde Ratten vergesellschaften

    Junge sowie fremde Ratten vergesellschaften: Hallo zusammen! :) Vorwort: Wir sind seit fast drei Wochen stolze und glückliche Besitzer dreier jungen, weiblichen Ratten. Zu dem Thema Ratten...
  • Hilfe ! Ratte erkrankt während der Vergesellschaftungsphase- wie gehe ich jetzt vor? 😳

    Hilfe ! Ratte erkrankt während der Vergesellschaftungsphase- wie gehe ich jetzt vor? 😳: Hallo zusammen, ich habe ein Problem und wäre sehr dankbar für eure Hilfe! Kurz zur Info, ich bin bin erst seit kurzem und eher wie die...
  • Ratten halten bei integration den Schwanz hoch

    Ratten halten bei integration den Schwanz hoch: Hallo allerseits, Ich habe jetzt schon was länger Ratten und aktuell ein Rudel aus 3 ca 1 Jahr alten Böcken. Jetzt habe ich vor 3 Wochen 3 kleine...
  • Ein paar kleine Fragen zur Integration meiner Rattendamen

    Ein paar kleine Fragen zur Integration meiner Rattendamen: Hallo^^ Ich versuche derzeit meine Zweijährige Rattendame Cassy mit zwei jungen Weibchen zu vergesellschaften. (Keine Angst, Cassy hat natürlich...
  • Ein paar kleine Fragen zur Integration meiner Rattendamen - Ähnliche Themen

  • Ratten zusammenhalten?

    Ratten zusammenhalten?: Hallo, ich hab vor einem Monat eine paar Wochen alte Ratte bekommen. Sie hat sich schnell eingelebt und ist sogar sehr friedlich. Heute habe ich...
  • Junge sowie fremde Ratten vergesellschaften

    Junge sowie fremde Ratten vergesellschaften: Hallo zusammen! :) Vorwort: Wir sind seit fast drei Wochen stolze und glückliche Besitzer dreier jungen, weiblichen Ratten. Zu dem Thema Ratten...
  • Hilfe ! Ratte erkrankt während der Vergesellschaftungsphase- wie gehe ich jetzt vor? 😳

    Hilfe ! Ratte erkrankt während der Vergesellschaftungsphase- wie gehe ich jetzt vor? 😳: Hallo zusammen, ich habe ein Problem und wäre sehr dankbar für eure Hilfe! Kurz zur Info, ich bin bin erst seit kurzem und eher wie die...
  • Ratten halten bei integration den Schwanz hoch

    Ratten halten bei integration den Schwanz hoch: Hallo allerseits, Ich habe jetzt schon was länger Ratten und aktuell ein Rudel aus 3 ca 1 Jahr alten Böcken. Jetzt habe ich vor 3 Wochen 3 kleine...
  • Ein paar kleine Fragen zur Integration meiner Rattendamen

    Ein paar kleine Fragen zur Integration meiner Rattendamen: Hallo^^ Ich versuche derzeit meine Zweijährige Rattendame Cassy mit zwei jungen Weibchen zu vergesellschaften. (Keine Angst, Cassy hat natürlich...