Maus knabbert die ganze Nacht!

Diskutiere Maus knabbert die ganze Nacht! im Farbmäuse Verhalten Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Hallo Kleintierfreunde, ich habe ein Problem mit den Mäusen meiner Freundin. Es sind zwei Farbmausweibchen. Grade neu bei uns eingezogen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
T

Telemach

Registriert seit
05.06.2012
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo Kleintierfreunde,

ich habe ein Problem mit den Mäusen meiner Freundin.
Es sind zwei Farbmausweibchen. Grade neu bei uns eingezogen.
Meine Freundin hat ihnen einen Käfig gekauft der aus Nadelholz ist und ihn sorgfältig mit Spielzeuglack bearbeitet.
Das Ding ist 117cm lang, 60cm tief und 80cm hoch.
Ein riesen Teil welches jetzt bei mir im Wohnzimmer steht, weil ihre Wohnung nicht groß genug ist !?
Ich war ja auch damit einverstanden. Aber da
wusste ich noch nicht, dass eine von den Mäusen jede Nacht stundenlang versucht, sich durch die Käfigwand zu fressen. Ich habe auch nur eine Kleine Wohnung und höre diesen Nervtötenden Lärm bis ins Schlafzimmer.
Meine Freundin meint, die hört schon auf wenn sie sich eingewöhnt hat.
Ich glaub das aber nicht. Der Käfig ist voll mit Sauteurem Spielzeug von Klettergerüsten über Wippen, Schaukeln Häuschen und Laufrad^^ Aber die Maus interessiert sich nur für`s fressen und für`s nagen.
Ihre Schwester spielt mit dem angebotenen und fällt nicht groß aus dem Rahmen. Aber die andere macht mich irre.
Ich habe meiner Freundin gesagt dass ich die Mäuse nicht bei mir haben will wenn sie so einen radau machen und sie gebeten eine Lösung für die Radaumaus zu finden. Ich befürchte nur dass das nicht schnell genug geht. Kann mir jemand hier Rat geben?
Meine Freundin meint, es würde aufhören wenn wir die Gruppe vergrößern. Aber ist das so???
Ich hab echt Angst dass das dann noch schlimmer wird. Mehr Mäuse, mehr Krach. Sie schläft unter der Woche in ihrer Wohnung und ich hab diesen Zirkus jede Nacht. Was kann ich versuchen um die Maus glücklich zu machen damit sie mich endlich pennen lässt?
Bitte helft mir

Gruß, Daniel
 
05.06.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.415
Reaktionen
89
Huhu,

woher stammen die Tiere denn ? Sassen sie frueher in kleinen Gehegen ?
Eventuell hat sie frueher eine Stereotypie entwickelt, die sich jetzt in stressigen Situationen zeigt.
Bleibt nur herauszufinden, was sie stresst. Die Kaefiggroesse sollte es nicht sein. Hast du andere Tiere ?
Ist es sehr hell oder laut, dort wo sie stehen ? Sind viele technische Geraete an ? Die senden Ultraschalllaute aus, die die Maeuschen wahrnehmen, das kann sie stoeren.

Knabbert sie nur an einer Stelle oder ueberall ?
Wenn es nur eine Stelle ist, koennte man da z.B. eine Fliese mit Aquariensilikon ankleben. Auf Dauer koennte sie es naemlich schaffen, sich durch zu nagen.
Wenn es eine Kante ist, kann man auf Alukantprofile aufkleben.
So lassen sollte man es nicht, denn durch das Genage wird die Lackschicht beschaedigt und das Gehege kann anfangen zu stinken. Es sollte also repariert werden.

Eine Gruppenvergroesserung ist generell sinnvoll, denn Maeuse sind Gruppentiere, Paerchenhaltung ist nicht sonderlich artgerecht. Aber ob es das Problem mit dem Nagen beseitig, wage ich mal anzuzweifeln. Ich denke, da ist ein akuter Stress da. Eine groessere Gruppe koennte sie zwar Ablenken, aber wenn sie sich z.B. von einem Ultraschallfiepen durch den Fernsehen im Standby gestoert fuehlt, bleibt der Stressor ja weiterhin vorhanden.
 
T

Telemach

Registriert seit
05.06.2012
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo Nienor,

danke für die schnelle Antwort.
Ich wusste nicht, dass selbst TV Geräte im Standby solche Geräusche aussenden können^^
Zu den Mäusen:
Sie sind aus einer Zoohandlung. Meine Freundin meinte, die eine Maus wäre schon auf der Heimfahrt sehr gestresst gewesen.
Die andere hat sich in der Transportbox bereits geputzt und zum schlafen hingelegt.
In der Zoohandlung wohnen die Mäuse zu ca. 20 Tieren in einem Käfig. Ähnlich der Größe unseres Käfigs.
Seltsam ist, sie haben die ersten 4 Tage in einem kleineren Käfig gewohnt und sind dann zu mir gezogen.
Und erst in dem großen Käfig fing das nagen an.
Sie benagt auch nur zwei bestimmte Stellen. Hinten links und rechts. Wobei sie an einer Stelle bereits bis auf die Schraube durch ist.
Ich habe dort jetzt einen dicken Kiesel hingelegt den ich meinen Nachbarn aus dem Beet genommen habe.
Und zum Standort des Käfigs. Niemand kommt an dem Käfig vorbei und er steht an einem Fenster.
Ich habe noch eine steinalte Katze. Aber die interessiert sich null für die Mäuse.
Die ist froh wenn sie schlafen kann und liegt nachts bei mir im Bett. Die hab ich noch nie in der Nähe des Käfigs gesehen.
Mein Arbeitskollege meinte grade, er könne sich vorstellen dass die Mäuse die Katze riechen und die eine deswegen so einen Alarm macht!?
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.415
Reaktionen
89
Huhu,

ja, der Geruch der Katze kann eine Rolle spielen.
Im Idealfall hat ein Raubtier wie die Katze keinen Zutritt zum Raum, in dem man Maeuse haellt und Mensch waescht sich die Haende und wechselt die Kleider zwischen dem Kontakt zwischen den Arten.
Es ist der natuerliche Instinkt der Nager, dass sie Angst vor Katzen haben.

Auch ist es nicht ideal, dass das Gehege am Fenster steht. So kannst du nicht mehr lueften - Luftzug ist gefaehrlich fuer die empfindlichen Nager - und es kann viel zu hell sein am Tag. Direktes Sonnenlicht sollte vermieden werden.

Ist es moeglich, die Tiere umzupositionieren ?
 
T

Telemach

Registriert seit
05.06.2012
Beiträge
3
Reaktionen
0
Ja, ich könnte sie an einen anderen Ort stellen. Aber dann latsche ich da immer drann vorbei. Dachte das wäre auch nicht so ideal.
Wobei ich sie Tags noch nie wirklich gesehen habe. Da schlafen sie immer durch.
Nun ich versuche es erstmal. Und hoffe dass der Maus damit geholfen ist. Die Katze kann ich nicht aussperren.
Wie schon gesagt. Sie interessiert sich nicht für den Käfig.
Ich gehe auch tagsüber nur 2 mal an den Käfig um Wasser und/oder Futter zu wechseln und/oder Frischfutter zu reichen.
Hände wasche ich mir vorher und nachher immer.
Gut, ich werde sie heute Abend mal umstellen und dann sehen wie es läuft. Wobei ich noch erwähnen muss, dass sie an der Stelle zwar direkt unterm Fenster stehen, aber keine direkte Sonne bekommen.
Vielleicht hat hier ja noch jemand Lust zu schreiben der mal eine Maus mit ähnlichen Problemen hatte,
um mir zu sagen was er/sie gemacht hat um der Maus das nagen abzugewöhnen.
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
Hallo Telemach,

eine Vergrößerung der Gruppe halte ich persönlich für dringend angebracht. Neben den von Nienor genannten Punkten, kann eine VG tatsächlich auch dafür sorgen, dass Mäuse gewisse Verhaltensweisen ablegen.

Was mir noch auffällt: Mäuse sollten keine Wippen im Gehege haben, da es tatsächlich passieren kann, dass eine Maus drüber läuft, während die andere drunter sitzt. Das kann sehr unschön enden.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Maus knabbert die ganze Nacht!

Maus knabbert die ganze Nacht! - Ähnliche Themen

  • Farbmaus lange schwanger

    Farbmaus lange schwanger: Hallo zusammen, ich habe seit dem 30.06. meine Farbmäuse. Ich habe mir 4 „Weibchen“ gekauft (privat, nicht in Zoohandlung) wobei sich wohl eins...
  • Trächtige maus baut kein nest

    Trächtige maus baut kein nest: Hallo ihr lieben. Ich hab 2 weibchen 1 männchen. Das erste weibchen hatte am12.6 geworfen. Jetzt ist meine andere maus auch trächtig Ich hab...
  • Maus hat Verletzungen nach Kampf

    Maus hat Verletzungen nach Kampf: Meine 2 Farbmäuse aus dem Tierheim (beide männlich) haben sich schon länger gestritten und ich musste heute feststellen das die eine Maus eine...
  • Maus kratzt sich viel

    Maus kratzt sich viel: Hallo, Die Mäuse wohnen seit 5.November bei mir. 5 Weibchen zwischen 1Jahr und 1,5 Jahre alt. Eine von ihnen kratzt sich sehr viel. Ist aber von...
  • Was kann ich machen gegen eine trauernde Maus?

    Was kann ich machen gegen eine trauernde Maus?: Hallo, leider ist mir aus meiner Vierergruppe die kleine Alaska über Nacht verstorben (sie hatte laut TA Grippe und die Medikamente haben auch...
  • Was kann ich machen gegen eine trauernde Maus? - Ähnliche Themen

  • Farbmaus lange schwanger

    Farbmaus lange schwanger: Hallo zusammen, ich habe seit dem 30.06. meine Farbmäuse. Ich habe mir 4 „Weibchen“ gekauft (privat, nicht in Zoohandlung) wobei sich wohl eins...
  • Trächtige maus baut kein nest

    Trächtige maus baut kein nest: Hallo ihr lieben. Ich hab 2 weibchen 1 männchen. Das erste weibchen hatte am12.6 geworfen. Jetzt ist meine andere maus auch trächtig Ich hab...
  • Maus hat Verletzungen nach Kampf

    Maus hat Verletzungen nach Kampf: Meine 2 Farbmäuse aus dem Tierheim (beide männlich) haben sich schon länger gestritten und ich musste heute feststellen das die eine Maus eine...
  • Maus kratzt sich viel

    Maus kratzt sich viel: Hallo, Die Mäuse wohnen seit 5.November bei mir. 5 Weibchen zwischen 1Jahr und 1,5 Jahre alt. Eine von ihnen kratzt sich sehr viel. Ist aber von...
  • Was kann ich machen gegen eine trauernde Maus?

    Was kann ich machen gegen eine trauernde Maus?: Hallo, leider ist mir aus meiner Vierergruppe die kleine Alaska über Nacht verstorben (sie hatte laut TA Grippe und die Medikamente haben auch...