Katze bringt unglaublich viele lebende Mäuse nachhause

Diskutiere Katze bringt unglaublich viele lebende Mäuse nachhause im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo ihr Lieben, erst einmal: Hallo, ich bin die Neue und wenn ich ein bisschen Hilfe bekomme, komm ich hoffentlich auch öfter :D Ich habe 2...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
V

Veiha

Registriert seit
06.06.2012
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

erst einmal: Hallo, ich bin die Neue und wenn ich ein bisschen Hilfe bekomme, komm ich hoffentlich auch öfter :D

Ich habe 2 Katzen die ich natürlich liebe wie verrückt.
Seit einiger Zeit aber, bringt meine Große ( Luna, 6 jahre alt, mein Haustier seit 2 Jahren) unfassbar viele Mäusle nachhause, die sie allesamt am Leben lässt und mir bringt.
Hin und wieder habe ich Glück und meine Kleine ( Zombie, 1 Jahr) ist gerade zuhause und spielt die Maus dann tot.
Meisst bemerke ich es auch, da die Dame einen merkwürdigen Maunz-ton anschlägt wenn sie ein Mäuschen bringt.
Nun ist es so, dass Luna mir seit ungefähr 2 Wochen fast täglich eine bis zwei lebende Mäuse bringt, maunzt und das Mäuschen dann nicht mehr beachtet und einfach rennen lässt. :|
Mir ist bewusst, dass
sie mir damit nur Gutes will, und ich lobe sie auch fleisig, schliesslich handelt das Tier nur nach seinem Instinkt. Aber da sie so viele bringt und sie dann immer laufen lässt, kommt mir das doch komisch vor.
Dazu wäre vielleicht noch wichtig das Luna von anfang an Freigänger war und nach meinem Umzug vor einem Jahr nun seit ungefähr 2 Monaten Nachts wieder raus möchte. ( tatsächlich habe ich wegen der Kleinen recht lange gewartet bis ich Freilauf wieder gestattet habe, Luna wollte aber auch nicht raus) Seit sie also wieder nach draussen drängt, darf sie natürlich dank katzenklappe ein und aus marschieren wie es ihr beliebt. Mäuse bringt sie aber erst in so enormem Ausmass seit diesen 2 Wochen. Vorher hat sie vielleicht mal eine Maus im halben Jahr gebracht. Die Gegend hat sich auch kaum verändert, ich bin nur knapp 700 meter Luftlinie im selben Dorf verzogen.
Wäre mein Maus- Radar namens Zombie nicht, hätte ich auch heute eine Maus in meiner Wohnung übersehen.
Übersehe ich vielleicht irgendetwas? Versucht meine Katze vielleicht nicht nur, mir Geschenke zu bringen, sondern mir etwas zu sagen??

Auch wichtig ist, das Luna teilweise sehr verhaltensgestörte Züge an den Tag legt. Sie lässt sich von mir und selten von meinem Freund ( wir wohnen zusammen) streicheln. Ich kann mit Luna eigentlich machen was ich will, ich benutze sie sogar hin und wieder als kopfkissen :D Sonst darf aber keine Person diese Katze berühren, auch nicht die Vorbesitzerin, der sie 5 Jahre lang gehörte. Hin und wieder gibt es natürlich Ausnahmen bei Freunden, je nach ihrer Laune. Luna reagiert ängstlich auf Wetterumschwung und versteckt sich, hat teilweise solche Angst vor meinem Freund, dass sie blindlings gegen Wände läuft wenn sie flüchtet, oder sich gleich hinter mir versteckt. ( Ich kann hier mit ruhigem gewissen sagen, dass mein freund dieser Katze nie ein Haar gekrümmt hat, er fast sie mittlerweile garnicht mehr an). An anderen Tagen darf mein Freund mit ihr spielen und raufen. Auch mit der zweiten Katze kam Luna von anfang an nicht klar, obwohl sie in der Vergangenheit immer mit anderen Katzen gelebt hat.

Mach ich denn vielleicht was falsch??
Ich wäre froh wenn mir einer von euch einen Rat geben könnte, es ist doch sicher furchtbar anstrengend für die arme Mietz, immer Angst zu haben und non stop Mäuse zu bringen?

Danke fürs Lesen und hoffentlich auch Antworten, Gruß Veiha
 
06.06.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Katze bringt unglaublich viele lebende Mäuse nachhause . Dort wird jeder fündig!
Renate*

Renate*

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
4.582
Reaktionen
0
Hallo Veiha,

Katzen sind eigenständige Geschöpfe und suchen sich ihre Menschenfreunde eben aus. Da mußt Du Dir keinen Kopf machen.
Was die Mäuse anbelangt, vielleicht gibts zur Zeit eben viele Mäuse. Ich bekommen auch täglich 1 bis 2 Mäuse und der Mogli bringt sie auch oft lebend. Ich lass ihn halt nicht damit in die Wohnung.

Eine bsondere Bedeutung hat das mMn nicht;)
 
V

Veiha

Registriert seit
06.06.2012
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo Renate,

Es ging mir ja in der ersten Linie nicht um die Bedeutung des Bringens der Mäuse, sondern um das leben lassen. Es ist doch nicht normal, das eine Katze Mäuse in ihr Revier schleppt und sie dann laufen lässt und nicht weiter beachtet. Die Eigenständigkeit war auch nie ein Problem..sondern die Angst vor meinem Freund.
Und kontrollieren was sie bringt kann ich leider auch nicht..ausser ich kündige meinen Job und setze ich 24 Std. täglich vor die Katzenklappe ;)
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
4.191
Reaktionen
3
Katzen schleppen Mäuse in ihr Revier, um ihren schwächeren Freunden oder ihren Jungen Futter zu bringen. Wenn Kitten schon etwas älter sind, dann bringen die Mütter die Mäuse lebend, um so den Jagdinstinkt der Kitten zu trainieren und zu fördern. Ich denke mal ähnlich gelagert wird das auch in diesem Fall sein.

Viel machen kannst du da wahrscheinlich nicht allerdings würd ich das loben mal lassen. Vielleicht animierst du sie dadruch ja auch erst recht noch wietere Mäuse mitzubringen
 
Renate*

Renate*

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
4.582
Reaktionen
0
ob das eine Bedeutung hat dass der Kater die Mäuse lebend bringt und nimmer beachtet kann ich Dir nicht sagen.
Ich habe keine Klappe genau aus dem Grund weil ich dann icht kontrollieren kann ob was reingeschleppt wird.

Dass der Kater Angst vor Deinem Freund hat glaub ich nicht, die Katzen meiner Tochter lassen sich von
mir auch nicht streicheln, geschweige denn hochnehmen (aber das muß eh ned sein und versuch ich auch gar ned)
obwohl ich sie immer füttere wenn die in Urlaub ist und wir in einem Haus wohnen.
Ich habe garantiert den Tieren noch nie was Unangenehmes getan und trotzdem ist das so.
 
V

Veiha

Registriert seit
06.06.2012
Beiträge
6
Reaktionen
0
Liebe Renate, ich fürchte du verstehst mein Problem garnicht :/ zum ersten geht es nicht um einen Kater, sondenr um ein weibliches Tier und zweitens.. hoch nehmen lassen, und vor Panik gegen wände zu laufen, ist ein himmelhoher Unterschied.

Lucian,
vielen Dank, ich daran das sie vielleicht den Jagtinstink der jüngeren Katze stärken will, hab ich garnicht gedacht. Das ist ne gute Idee.. Aber die Kleine jagt eigentlich schon selbst, wenn auch nicht so erfolgreich ( bis jetzt hatte sie nur einen riesigen Vogel in freier wildbahn erwischt ^^ ) Wenn ich ehrlich bin, denke ich auch das meine Mäusefängerin, die kleine Mietz nicht mag, zumindest wird sie immer knurrend auf abstand gehalten.
Soll ich das loben wirklich sein lassen? Es ist doch nur instinktverhalten, und das, dachte ich immer, darf nicht bestraft werden??

grüßle Veiha
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
4.191
Reaktionen
3
ich hab ja auch nicht von bestrafen geredet ;)

Hierzu bestehen unterschiedliche Meinungen, aber ich denke schon, dass Lob eine Kazte noch mehr dazu animiert, Mäuse und dergleichen nach Hause zu bringen. Sie bekommt durch das Lob ja noch mal besondere Aufmerksamkeit.
Es kann auf jeden Fall nicht schaden, dererlei sachen eine Zeit lang zu ignorieren und auch zu versuchen, die Beute in einem ungesehen Moment zu entfernen. Was allerdings nicht so leicht sein sollte, wenn sie noch lebt.


Seit wann ist die Kleine denn bei euch? und wie verstehen sie sich sonst, wenn du glaubst, dass die Große die Kleine nicht mag
 
V

Veiha

Registriert seit
06.06.2012
Beiträge
6
Reaktionen
0
Ok, ich versuch es mal damit Luna zu ignorieren.



Die Beute muss ich garnicht in ungesehenen Momenten entfernen, Luna interessiert sich ja garnicht für das Mäusle.. wenn ich es erstmal auf der Hand habe, ist der Gedanke daran für Luna wie verpufft. Aber das sie der Kleinen die Mäuse bringt würde zumindest erklären warum der einzige Zeitpunkt an dem die beiden sich verstehen, der ist, wenn Luna eine Maus bringt. Zombie ( die kleine) darf Luna die Maus wegnehmen und mit ihr spielen und sie für sich beanspruchen. Luna hat da garnichts dagegen, sie interessiert sich absolut NICHT für die Maus wenn sie ersteinmal in der Wohnung ist.
Normalerweise darf sich Zombie aber nicht nähern. Wenn sie zu nah an Luna steht, faucht Luna und läuft weg, will die Kleine spielen, wird gefaucht und gehauen.. hilft das nicht, schreit sie bitterlich als wäre sie verletzt ( was sie nie ist, Zombie sucht wirklich nur Kontakt auf spielerische Art)

Das meinte ich im ersten Beitrag mit Verhaltensgestörten Zügen. Luna lässt sich nur von mir gern und unbedarft berühren. Sie faucht und kreischt wenn Fremde sie anfassen und schlägt und beisst auch. Eben auch bei meinem Freund.. es belastet das Alltagsleben mittlerweile.. hast du da vielleicht auch einen Rat??

Danke für die Tipps :) Und bei uns ist Zombie seit ungefähr einem dreiviertel Jahr
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
4.191
Reaktionen
3
Wie geht denn dein Freund derzeit mit ihr um?

Was die Kleine angeht, das kann durchaus noch werden. Manche Vergesellschaftungen brauchen etwas längern und bei Freigängern kann das ohnehin etwas schwieriger sein, als bei reinen Wohnungskatzen.

Zur Sicherheit noch die Frage - und falls ich es überlesen hab, entschuldige bitte - die beiden sind aber schon kastriert oder?
 
V

Veiha

Registriert seit
06.06.2012
Beiträge
6
Reaktionen
0
beide sind kastriert und gechipt bzw. tättowiert.
Mein Freund berührt Luna nur dann, wenn sie zu ihm geht, bzw. bei mir liegt und er daneben, dann versucht er hin und wieder sie zu streicheln.. es gibt tage an denen die beide auch spielen, aber das ist sehr selten. Wenn mein Freund das Wohnzimmer betritt rennt Luna geduckt vor ihm davon, stürzt teilweise gegen Wände und zieht dabei Ohren und Schwanz ein.
Luna drängt sich auch zwischen uns, im Bett, auf dem Sofa usw. mir kommt es oft so vor, als wäre sie eifersüchtig ( ich kann zum beispiel kein Buch lesen ohne das Luna sich so auf mich setzt, das lesen unmöglich wird, oder neben meinem Freund liegen ohne das sie einfach über uns drüber läuft)
 
Renate*

Renate*

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
4.582
Reaktionen
0
Ups...ok, dann ist das ein Katzenmädchen das panisch vor Deinem Freund wegläuft. Ist ja jetzt vom Problem her kein Unterschied.
Wie muß man sich das vorstellen? Der kommt in die Wohnung und sie flüchtet kopflos, oder er steht von der Couch auf und sie rennt gegen Wände:eusa_think:

Ich schließe mich der Frage an wie geht Dein Freund mit der Katze um? Versucht er sie hochzunehmen, feszuhalten oder was auch immer, oder lässt er sie komplett in Ruhe?
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
4.191
Reaktionen
3
Hat sie vielleicht mal schlechte Erfahrung mit Männern gehabt, bevor sie zu euch kam?

Wer füttert sie denn? Vielleicht sollte das dein Freund mal für eine Weile übernehmen.

Vielleicht hat es auch was mit dem Auftreten von deinem Freund zu tun.

es hat fast zwei Monate gedauert, bis Chico sich mit meinem Vater angefreundet hat. Mein Vater ist ziemlich schwer und stampft ganz schön, beim gehen, dass war Chico wohl etwas unheimlich
 
V

Veiha

Registriert seit
06.06.2012
Beiträge
6
Reaktionen
0
Mein Freund kennt diese Katze seit ihrer Geburt, die beiden sind also seit 6 jahren zusammen :/ sie gehörte zuvor seiner Schwester ( von der sie sich übrigens auch nicht mehr berühren lässt) er füttert jeden Abend und ich jeden Morgen. Ich weiss wirklich nicht woran es liegt.. schon damals, als ich die Katze das erstemal gesehen habe, sagte mein Freund" ach lass, die geht zu niemandem.. die kommt nicht mal zu uns" ( die ganze Familie wurde von ihr einfach ignoriert) .. zwei Tage später bin ich nachts wach geworden weil mir was furchtbar schweres, pelziges auf der brust lag.. seither ist es meine Katze.. bzw. ich Ihr Frauchen.. ausgesucht hat sie nämlich mich.. nicht anders herum.

Problematisch ist einfach, dass es immer schlimmer wird.. je anhänglicher Luna bei mir wird, desto schlimmer reagiert sie auf andere Menschen ( nicht nur mein Freund ist Grund für sie zu flüchten, auch andere Menschen). Im Gegenzug aber kann ich mit ihr tun und lassen was ich will... sie schläft auf mir, und jede nacht bei mir, sie hört auf ihren Namen und auch auf sprüche wie:"hopp, Luna wir gehn schlafen" .. dann läuft sie schnell ins schlafzimmer und wartet auf mich.
Schlechte Erfahrungen hat sie laut der Familie meines Freundes nie gemacht

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Hallo Renate,
sowohl als auch.. es gibt Tage an denen er sich nur bewegen muss um Panik bei ihr auszulösen. Auf die Frage wie er mit ihr umgeht habe kurz vor deinem Beitrag geantwortet :)
Ob sie auch bei fremden vor Wände läuft kann ich nicht sagen.. wenn Luna mitbekommt das Besuch kommt ( zum Beispiel durch die Türklingel) versteckt sie sich unter dem Sofa und kommt erst wieder wenn der Besuch weg ist. ( nur um diese Frage vorweg zu nehmen :) )
 
Renate*

Renate*

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
4.582
Reaktionen
0
Ich denke dann solltet ihr mit der Tatsache leben.
Akzeptiert am besten diese Art der Katze, ändern kann man da schlecht etwas und je weniger Beachtung man dem Ganzen schenkt....
Kazten sind scheinbar manchmal recht launenhaft:eusa_think:
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Katze bringt unglaublich viele lebende Mäuse nachhause

Katze bringt unglaublich viele lebende Mäuse nachhause - Ähnliche Themen

  • Mehrfach verfolgt von verschiedenen Katzen

    Mehrfach verfolgt von verschiedenen Katzen: Hallo ihr Lieben, Ich habe eine komische Woche hinter mir. Ich habe selbst keine Haustiere und auch noch nie welche gehabt. Innerhalb ungefähr...
  • Katze bringt übertrieben viele Mäuse sowie andere Beute mit!

    Katze bringt übertrieben viele Mäuse sowie andere Beute mit!: Hallo, Ich bin neu hier, (gerade erst angemeldet) und will mich zur einleitung eben kurz vorstellen, ich heiße Andreas, wohne in...
  • Katze bringt nachts halbtote Mäuse nach Hause

    Katze bringt nachts halbtote Mäuse nach Hause: Hallo, Ihr habt dieses Problem wahrscheinlich schon oft gehört. Aber trotzdem hoffe ich das mir jemand auf meine Fragen antwortet und mir...
  • Katze bringt neben Mäuse und Vögel auf einmal Äpfel mit nach Hause

    Katze bringt neben Mäuse und Vögel auf einmal Äpfel mit nach Hause: Hallo Zusammen, unsere Katze bringt uns neben Mäusen und Vögel hin und wieder Äpfel mit nach Hause. Eigentlich finde ich das nicht schlimm, da...
  • Bin Verzweifelt, Katze bringt eine Maus nach der anderen

    Bin Verzweifelt, Katze bringt eine Maus nach der anderen: Hallo HILFE Ich liebe meine Katze, aber das geht so doch nicht weiter. Ständig bringt sie Mäuse mal tot, mal quitschfidel, mal halbtot...
  • Bin Verzweifelt, Katze bringt eine Maus nach der anderen - Ähnliche Themen

  • Mehrfach verfolgt von verschiedenen Katzen

    Mehrfach verfolgt von verschiedenen Katzen: Hallo ihr Lieben, Ich habe eine komische Woche hinter mir. Ich habe selbst keine Haustiere und auch noch nie welche gehabt. Innerhalb ungefähr...
  • Katze bringt übertrieben viele Mäuse sowie andere Beute mit!

    Katze bringt übertrieben viele Mäuse sowie andere Beute mit!: Hallo, Ich bin neu hier, (gerade erst angemeldet) und will mich zur einleitung eben kurz vorstellen, ich heiße Andreas, wohne in...
  • Katze bringt nachts halbtote Mäuse nach Hause

    Katze bringt nachts halbtote Mäuse nach Hause: Hallo, Ihr habt dieses Problem wahrscheinlich schon oft gehört. Aber trotzdem hoffe ich das mir jemand auf meine Fragen antwortet und mir...
  • Katze bringt neben Mäuse und Vögel auf einmal Äpfel mit nach Hause

    Katze bringt neben Mäuse und Vögel auf einmal Äpfel mit nach Hause: Hallo Zusammen, unsere Katze bringt uns neben Mäusen und Vögel hin und wieder Äpfel mit nach Hause. Eigentlich finde ich das nicht schlimm, da...
  • Bin Verzweifelt, Katze bringt eine Maus nach der anderen

    Bin Verzweifelt, Katze bringt eine Maus nach der anderen: Hallo HILFE Ich liebe meine Katze, aber das geht so doch nicht weiter. Ständig bringt sie Mäuse mal tot, mal quitschfidel, mal halbtot...