Kann man Wohnungskatzen zu Freigängern machen?

Diskutiere Kann man Wohnungskatzen zu Freigängern machen? im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo Ihr Lieben! Ich bin vor ca. 3 Wochen mit meinen beiden Miezen umgezogen. Vorher hatte ich eine Wohnung ca. 65 qm und jetzt wohne ich in...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
LukundLeni

LukundLeni

Registriert seit
24.12.2011
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo Ihr Lieben!

Ich bin vor ca. 3 Wochen mit meinen beiden Miezen umgezogen. Vorher hatte ich eine Wohnung ca. 65 qm und jetzt wohne ich in einem Haus. Hier haben sie sich schon richtig eingelebt und freuen sich dass sie so viel Platz haben zum toben. :clap::D:D

Meine beiden sind 3 Jahre alt und waren noch
nie draußen. Ich möchte sich auch nicht raus lassen da ich angst habe dass ihnen was passieren könnte draußen.
Ich schaue auch immer dass die Türen gleich geschlossen werden dass sie nicht mal rauswitschen. Aber wie das so ist könnte es ja mal passieren. Das wäre die Hölle für mich.

Ich weiß... sie müssen noch mindestens 1-2 Wochen wirklich drinnen bleiben dass sie ihr Zuhause auch wirklich kennen und wissen dass sie hier her gehören.

Kann man eigentlich Katzen in jedem Alter an das Drausßensein gewöhnen? Oder ist es besser sie von klein auf daran zu gewöhnen?
Meine beiden sind ja jetzt nun doch schon 3 Jahre alt.

Also wenns nach mir geht dann bleiben meine Miezchens drinne, aber werde jetzt schon von allen Seiten "bequatscht" ich solle sie doch jetzt wo ich in einem Haus wohne der einen Garten hat... doch raus lassen. :?:? !!!! Sie würden sich dann wohler fühlen. Denke ich aber nicht. Sie sind ja die Wohnung gewöhnt und fühlen sich hier pudelwohl...

LG
 
07.06.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Kann man Wohnungskatzen zu Freigängern machen? . Dort wird jeder fündig!
Renate*

Renate*

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
4.582
Reaktionen
0
Lass Dich nicht bequatschen:eusa_shhh:

Wenn Du nicht willst dass sie rausgehen dann lass sie drinnen.
Möglich ist es auf jeden Fall und sie werden auch sehr vorsichtig sein, vielleicht am Anfang gar ned vor die Tür gehen:eusa_think:
 
Tiger_09

Tiger_09

Registriert seit
22.11.2009
Beiträge
573
Reaktionen
0
Na klar kann man sie mit dem Alter nach draußen gewöhnen und ich kann dir nur Mut zusprechen! Du wirst deine Katzen draußen mit völlig anderen Augen sehen. Ein Leben in einer Wohnung ist für ein Raubtier nichts. Deine Katzen werden draußen regelrecht aufblühen und du wirst Glänzen in ihren Augen sehen, wie du es bei reinen Wohnungskatzen nie zu sehen bekommst. Katzen müssen jagen, klettern, Kontakt zu Artgenossen suchen und sich im Dreck wälzen können.
Du wirst deine Umwelt durch die Augen deiner Katzen ganz anders wahrnehmen. Wer keinen Freigänger hat, kann da nicht mitreden. Wer einen hat weiß was ich meine.
Ermögliche den beiden ein so artgerechtes Leben und sie werden dir mit sau viel Lebensfreude zeigen, dass es die richtige Entscheidung war.

Also, lass dich bequatschen! :mrgreen:
 
K

Kuuta

Guest
Wie ist denn deine Wohnlage so? Eher ruhig oder ist 30 Meter weiter eine befahrene Straße?
Anfangs würden sie alles ganz vorsichtig erkunden und dann immer etwas weiter weg gehen. Ich würde die beiden allerdings nicht über Nacht drausen lassen. Das wäre mir zu gefährlich. Unsere sind nur Nachmittags drausen, vormittags auch nicht, weil unsere Straße von den Pendlern gerne als Abkürzung genommen wird. Wenn sie Abends heim kommen, gibt es Futter. Somit haben sie immer einen Grund, heim zu kommen.
Aber ne ganz wichtige Frage: sind die beiden kastriert?
 
Kilou

Kilou

Registriert seit
25.12.2011
Beiträge
884
Reaktionen
0
Unser Kater war fast 18 Jahre eine reine Wohnungskatze.
Dann sind wir umgezogen und er hat die Wildnis entdeckt :) Das war überhaupt kein Problem, jeden Tag hat er von selbst seinen Radius größer gemacht, in dem er sich vom Haus entfernt hat. So wie er wollte...

Nachts sind unsere nie draussen. Sie dürfen um halb 7 Morgens raus und kommen spätestens um 22:30 von selber wieder nach Hause um im kuscheligen Korb zu schlafen :)
Dazwischen sind sie natürlich auch im Haus, sofern jemand zu Hause ist und die Türe aufmacht :)

Aber wenn du sie nicht rauslassen willst, weil zB die Umgebung zu gefährlich ist, dann ist das auch deine Entscheidung :)
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.154
Reaktionen
6
Ich finde, es kommt sehr darauf an, wo man wohnt....
In einer ländlichen Gegend mit Wald und Wiesen drumherum würde ich meine Katzen auch rauslassen, wenn es die wohnungstechnischen Gegebenheiten hergäben...
An manchen Orten finde ich es aber schlichtweg zu gefährlich, wenn größere oder vielbefahrene Straßen da sind.
Das kann jetzt wieder in eine Endlos-Diskussion Pro und Contra Freigang ausarten, was es aber bitte nicht soll...

Grundsätzlich kann man sicher jede Wohnungskatze zum Freigänger machen - die einen werden den Freigang wahrscheinlich schnell und freudig annehmen, die anderen werden möglicherweise immer zurückhaltend bleiben und sich nur in der Nähe des Hauses aufhalten, wenn sie es denn überhaupt verlassen....

Ich würde die Katzen aber auf jeden Fall 4-6 Wochen im Haus behalten, damit sie sicher wissen, wo und was ihr neues Zuhause ist.... Und wenn Dir die Umgebung sicher genug für Freigang erscheint, kannst Du ja einfach mal die Tür aufmachen und gucken, was passiert ;)

(Unsere Katzen durften in den ersten Wochen auch noch nicht auf die Dachterrasse - als sie dann durften, haben sie sich schrittweise ihr Terrain erobert.... erst immer nur kurz raus, sofort wieder rein.... und dann so nach und nach den Radius erweitert.... Heute sind sie knatschig, wenn es regnet und sie nicht draußen herumtollen können (wobei wir eine Katzenklappe haben und sie jederzeit rein und rauskönnen - aber bei Regen macht´s eben keinen Spaß ;) )

LG, seven
 
LukundLeni

LukundLeni

Registriert seit
24.12.2011
Beiträge
8
Reaktionen
0
Kuuta .... in der Nähe is eine Straße die hauptsächlich unter der Woche zum Berufsverkehr morgens und Feierabendverkehr gut befahren ist. Auch direkt am Haus fahren öfter Autos entlang. Sonst ist es recht ruhig im Wohngebiet. Mit dem Auto ist man in ca. 5-10 Minuten auf der Autobahn. Aber denke so weit würden sie nicht laufen. Hab schon sehr Angst. Auch wegen den Leuten die Katzen nicht so gut gesonnen sind. Das sind ja fast die schlimmsten Gefahren. Würde sie auch nur tagsüber raus lassen und schauen dass sie Nachts drin sind.
Meine beiden sind schon kastriert. Schon von klein auf.
 
Kilou

Kilou

Registriert seit
25.12.2011
Beiträge
884
Reaktionen
0
Du kannst sie ja mal am Wochenende (nachdem sie ein paar Wochen im Haus waren) rauslassen. Unsere jüngste (mit 1,5 Jahren aus dem Tierheim) hat sich wochenlang nur im Garten aufgehalten, bis ihr die Große beigebracht hat, was man in der Nachbarschaft so anstellen kann...
Vielleicht hast du ja "Glück" und sie wollen gar nicht weiter gehen und genießen nur sie Sonne auf dem Rasen oder der Terrasse :)
 
ice.age

ice.age

Registriert seit
04.08.2009
Beiträge
2.379
Reaktionen
0
Natürlich, und so rum viel leichter als anders rum :-D

Meiner Meinung sollte man, wenn die Möglichkeit besteht, also keine Hauptstraßen Nähe und so.
Sollte man die Katzen raus lassen ich finde es gibt nichts schöneres als ihnen draußen beim toben und jagen zu zusehen.

Aber natürlich kann draussen auch mehr passieren das muss man sich bewusst machen.


Es gibt Katzen wie Sid die rennen sofort drauf los und verbringen den meisten Tag draussen.
Ich hole ihn abends aber rein.

Oder Katzen wie Ellie, die sind trotzdem den ganzen Tag drin und wollen nur ab und zu raus. Wobei Ellie ja erst acht Monate is.

Du kannst also deine Katzen auch selbst entscheiden lassen.

Am besten fängt man mit Geschirr und leine an um ihnen die Umgebung zu zeigen.

4 bis sechs Wochen Gewöhnung sagt man, dann langsam raus lassen.
Und immer wieder rufen und Leckereien geben.
Dann kommen sie auf zu Ruf :)
 
LukundLeni

LukundLeni

Registriert seit
24.12.2011
Beiträge
8
Reaktionen
0
.... das würde mich ja sehr freuen wenn sie nur in den Garten wollen und sich dort in der Sonne räkeln und sich wohlfühlen im Gras und bei den Blümchen.... grins!!! Denke aber, dass nur wenige Katzen mit dem zufrieden sind..... :roll::lol::lol::lol::lol::lol:
 
Kilou

Kilou

Registriert seit
25.12.2011
Beiträge
884
Reaktionen
0
Ich glaube auch, dass es da mehrere gibt...
Vor allem haben deine beiden ja keine Erfahrung mit dem Leben in der Wildnis und auch keinen, der es ihnen zeigt :) Also dass sie gleich anfangen Mäuse zu jagen und ein riesen Revier besetzen bezweifle ich :) Solange du ihnen brav immer ihr Futter hinstellst :D
 
Renate*

Renate*

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
4.582
Reaktionen
0
Tiger09 hat natürlich recht, ohne Zweifel, ich habe selber Freigänger;)
und dennoch, solange Du nicht selber davon überzeugt bist dass es für Deine Katzen besser ist, tu es nicht!


Es kann sein dass die nie weit weg gehen, es kann aber auch sein dass Du sie den ganzen Tag nicht siehst und damit mußt Du klarkommen können.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
13.066
Reaktionen
0
Ich möchte sich auch nicht raus lassen da ich angst habe dass ihnen was passieren könnte draußen.
Das wäre die Hölle für mich.
Sie sind ja die Wohnung gewöhnt und fühlen sich hier pudelwohl...

LG
Ich denke, das spricht für sich und Du musst gar nicht weiter überlegen! ;)

Aber dennoch schätzen ja Katzen ein Frischluftplätzchen. Hast Du die Möglichkeit, eventuell ein "Gehege" auf der Terrasse zu bauen, oder gibt es in dem Haus einen Balkon, den Du einnetzen kannst? Oder könntest Du den Garten (oder ein Teil davon) irgendwie einzäunen?
 
ice.age

ice.age

Registriert seit
04.08.2009
Beiträge
2.379
Reaktionen
0
Ich wollte beim rein und raus und im Garten sitzen nicht ständig aufpassen das wer aus kommt.

Glaub mir für mich ist es auch die Hölle jeder kleine Kratzer.
Aber ich sehe ihm so gern draussen zu.

Aber wenn musst du wirklich wollen, nicht andere :)
 
Tiger_09

Tiger_09

Registriert seit
22.11.2009
Beiträge
573
Reaktionen
0
Wer hat denn keine Angst um seine Freigänger? Wenn sich die Wohnlage bei dir anbietet und das tut sie nach deinen Beschreibungen, dann wäre es falscher Egoismus deinen Katzen ein Leben in der Natur zu verwehren, nur weil du Angst hast. Wie gesagt, damit bist du nicht alleine. Jeder der seine Tiere liebt und kennt, hat Angst, wenn Unregelmäßgkeiten auftreten, aber auch da wirst du hier ein offenes Ohr finden und dich auch ein Stück weit dran gewöhnen, dass es nunmal Katzen sind, die ihren eigenen Kopf haben.

Ich habe, wie die Mehrheit hier, meinen Kater auch daran gewöhnt, dass er abends drin ist und das klappt super. Wie hier auch schon jemand geschrieben hat, rennen Katzen nicht gleich hunderte Meter weit. Anfangs ist selbst der Strauch im Garten ein Abenteuer. Die weiteren Erkundungstouren ergeben sich mit der Zeit. Was ich anfangs auch gemacht habe, ich bin mit Tiger die Strecken abgelaufen, wo ich wollte, dass er sich aufhält. Und ich sage dir, das prägt! Deine Katzen werden deine Anwesenheit in fremdem Gebiet zu schätzen wissen und dir folgen, auch wenn es wieder Richtung Heimat geht. Es gibt kaum was tolleres, wenn du mit deinem Tier durch die Wiesen und Wälder streifen kannst.

Straßen sind natürlich immer so eine Sache... Aber Katzen halten sich auf Straßen nicht auf. Straßen werden nur zwangsdürftig überquert und ansonsten haben sich all meine Freigänger von Straßen ferngehalten.


Ich wiederhole mich, aber wenn deine Umstände passen, dann wage den Schritt. Deine Stubentiger werden dir danken und du wirst die vielen tollen Erlebnisse draußen nicht mehr missen wollen.
 
Renate*

Renate*

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
4.582
Reaktionen
0
Straßen sind natürlich immer so eine Sache... Aber Katzen halten sich auf Straßen nicht auf. Straßen werden nur zwangsdürftig überquert und ansonsten haben sich all meine Freigänger von Straßen ferngehalten.
Na ja ich mußte meinen Merlin letzten September tot vom Straßenrand wegholen, überfahren:(
Die laufen da mal einer Maus nach oder vor einer anderen Katze davon und schon kanns passiert sein:?
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
13.066
Reaktionen
0
Straßen und Katzen....

ICH selbst hab ja sogar schonmal vor Jahren eine kleine Katze angefahren und das Bild werde ich bis heute nicht los.:(
Da überquerten Mama und Nachwuchs eine Straße und ich bin mit Tempo 30 auf eine rote Ampel zugerollt. Ich war also wirklich nicht schnell, Aber ich konnte einfach nicht mehr bremsen, so schnell wie aus dem Nichts waren die Miezen aufgetaucht. :( Die Mama hat es noch geschafft, die kleine hab ich erwischt und es gab einen fürchterlichen Knall:( Die kleine ist dann zwar noch weitergelaufen und im angrenzenden Feld/Gebüsch verschwunden..
Trotzdem hab ich noch tagelang gesucht.

Aber alles Suchen half nix, die Katze war verschwunden. Ich hoffe, sie hat es überlebt....:?
 
ice.age

ice.age

Registriert seit
04.08.2009
Beiträge
2.379
Reaktionen
0
Ich gebe dir Tiger 09 in ALLEN. punkten recht.

Nur
wenn was passiert, wird sie sich verfluchen das sie auf andere gehört hat.
Ich für mich kann sagen, Ich wollte ihnen diese Möglichkeit geben, die Welt draussen zu entdecken.

Wenn etwas passiert, zerreisst es mir das Herz aber es war meine Entscheidung.
 
Tiger_09

Tiger_09

Registriert seit
22.11.2009
Beiträge
573
Reaktionen
0
Ich sage ja, das ist immer so eine Sache. Wenn man jetzt aber nur von den Unfällen spricht kann man alles schlecht reden. Man muss sich dessen bewusst sein, aber etwas so tolles auf Grund von Unfällen schlecht reden, finde ich absolut falsch. Dann kann ich bei Wohnungshaltung auch sagen, dass man Katzen raus lassen sollte, wegen Kippfenstern. Jeder der ein ganzes Haus bewohnt, weiß das man nicht jedes Fenster absichern kann. Auch da können Unfälle passieren.

EDIT: Wo schon Ampeln den Verkehr regeln müssen, ist garantiert kein geeigneter Lebensraum für eine Freigängerkatze.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Kann man Wohnungskatzen zu Freigängern machen?

Kann man Wohnungskatzen zu Freigängern machen? - Ähnliche Themen

  • Eine Wohnungskatze oder doch zwei?

    Eine Wohnungskatze oder doch zwei?: Hallo ihr Lieben, unsere BKH hat vor ungefähr einem Monat vier gesunde Kitten zur Welt gebracht: zwei Kater und zwei Katzen. Meine Stiefmutter...
  • Katze Gassigang gewöhnt, jetzt reine Wohnungshaltung

    Katze Gassigang gewöhnt, jetzt reine Wohnungshaltung: Hallo, Also...ich habe durch einen Todesfall in der Familie nun eine Perserkatze. Sie war 5 Jahre lang eine Wohnungskatze, lebte mit ihrem Bruder...
  • "Freigänger"-Kater ins Tierheim oder als Wohnungskatze ?

    "Freigänger"-Kater ins Tierheim oder als Wohnungskatze ?: Hallo, mein Freund und ich haben gestern eine Nachricht von einer Bekannten bekommen, wegen ihres Katers. Sie muss leider umziehen und kann...
  • Katze im Camper Van halten?

    Katze im Camper Van halten?: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum, heiße Fabian und werde im Mai 21 Jahre. Bisher hatte ich nie ein Haustier (Eltern waren dagegen) und...
  • Freilebende Katze wird zur Wohnungskatze?Gefährte für Wohnungskatze?

    Freilebende Katze wird zur Wohnungskatze?Gefährte für Wohnungskatze?: Hallo liebe Leute, ich hoffe hier einige gut gemeinte Ratschläge von Euch zu erhalten oder auch Vorschläge. Meine Freundin und ich haben einen...
  • Freilebende Katze wird zur Wohnungskatze?Gefährte für Wohnungskatze? - Ähnliche Themen

  • Eine Wohnungskatze oder doch zwei?

    Eine Wohnungskatze oder doch zwei?: Hallo ihr Lieben, unsere BKH hat vor ungefähr einem Monat vier gesunde Kitten zur Welt gebracht: zwei Kater und zwei Katzen. Meine Stiefmutter...
  • Katze Gassigang gewöhnt, jetzt reine Wohnungshaltung

    Katze Gassigang gewöhnt, jetzt reine Wohnungshaltung: Hallo, Also...ich habe durch einen Todesfall in der Familie nun eine Perserkatze. Sie war 5 Jahre lang eine Wohnungskatze, lebte mit ihrem Bruder...
  • "Freigänger"-Kater ins Tierheim oder als Wohnungskatze ?

    "Freigänger"-Kater ins Tierheim oder als Wohnungskatze ?: Hallo, mein Freund und ich haben gestern eine Nachricht von einer Bekannten bekommen, wegen ihres Katers. Sie muss leider umziehen und kann...
  • Katze im Camper Van halten?

    Katze im Camper Van halten?: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum, heiße Fabian und werde im Mai 21 Jahre. Bisher hatte ich nie ein Haustier (Eltern waren dagegen) und...
  • Freilebende Katze wird zur Wohnungskatze?Gefährte für Wohnungskatze?

    Freilebende Katze wird zur Wohnungskatze?Gefährte für Wohnungskatze?: Hallo liebe Leute, ich hoffe hier einige gut gemeinte Ratschläge von Euch zu erhalten oder auch Vorschläge. Meine Freundin und ich haben einen...