Integration 3x m (1 Jahr) + 2x m (7 Wochen)

Diskutiere Integration 3x m (1 Jahr) + 2x m (7 Wochen) im Ratten Vergesellschaftung Forum im Bereich Ratten Forum; Hallo liebe Rattenfreunde, da meine 3 Jungs nun schon ein Jahr alt sind, wollte ich die Gruppe erweitern, damit nicht alle auf einmal später weg...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
N

Nietenpaepstin

Registriert seit
30.04.2010
Beiträge
84
Reaktionen
0
Hallo liebe Rattenfreunde,

da meine 3 Jungs nun schon ein Jahr alt sind, wollte ich die Gruppe erweitern, damit nicht alle auf einmal später weg
sind.
Heute habe ich 2 Rattenjungs geholt, die so 7 Wochen alt sind.
Wie gehe ich am besten vor? Ich habe gelesen, dass man Ratten nicht unter der 10. Woche vergesellschaften soll.
Muss ich jetzt wirklich noch 3-4 wochen warten oder gibt's auch eine andere Möglichkeit?

Meine 3 Dicken sind von der Art her eigentlich recht friedlich und Rangkämpfe laufen immer als harmlose Boxkämpfe
oder Gefiepse und Gequieke ab.
Alle 5 sind handzahm und nicht scheu.

Liebe Grüße,
Monique
 
10.06.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal in den Ratgeber zur Vergesellschaftung von Gerd nachgelesen? Er beantwortet dort alle wichtigen Fragen rund um das Wohlbefinden der quirligen Nager, insbesondere über die Vergesellschaftung. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.415
Reaktionen
89
Huhu,

was ist denn so schlimm daran, noch zu warten ? :eusa_eh:
Generell ist es je nach "Quelle" ratsam, die Tiere erstmal 2-3 Wochen zu beobachten, ob sie wirklich gesund sind und es auch bleiben.

Mit 7 Wochen sind die kleinen auch noch nicht reif genug, das Verhalten erwachsener Ratten zu deuten. Die haben weder richtiges Rudel- noch Revierverhalten.
Zudem sind sie noch recht winzig, wenn du ganz viel Pech hast, loesen sie bei den erwachsenen Jagdinstinkt aus (scheinbar erst in einem anderen Forum passiert) oder benehmen sich falsch und werden schwer bis toetlich verletzt. Warte ruhig noch eine Weile, lass sie sich eingewoehnen und ein wenig wachsen und reifen, dann kannst du mit der Integration anfangen.
Sicher ist sicher und Vorsicht besser als Nachsicht.
 
Luzia

Luzia

Registriert seit
16.02.2012
Beiträge
2.284
Reaktionen
0
Ich hätte besser noch länger beobachtet anstelle von zusammenlassen weil am ende hatten alle Parasiten von der neuen Ratte, das ist doof und unangenehm für die Tiere und hätte verhindert werden können.
 
N

Nietenpaepstin

Registriert seit
30.04.2010
Beiträge
84
Reaktionen
0
Dagegen spricht die Zeit. Ich habe ab nächste Woche Urlaub, und nach dem Urlaub muss der Käfig Katzengesichert werden. Bis die schnurrer kommen hätte ich die VG gern durch. Bringen die großen denen das nicht bei? Sonst wachsen sie doch auch im Rudel mit verschiedenen Generationen.
 
Luzia

Luzia

Registriert seit
16.02.2012
Beiträge
2.284
Reaktionen
0
Zitat Nienor:
Mit 7 Wochen sind die kleinen auch noch nicht reif genug, das Verhalten erwachsener Ratten zu deuten. Das heisst doch das wenn sie nicht wissen wie reagieren wenn eine deiner grossen Ratten z.B. Plüscht oder sie unterwerfen will, wenn sie da nicht drauskommen können sie heftig gebissen werden... und das kann durchaus tödlich enden... Die haben weder richtiges Rudel- noch Revierverhalten.Die kennen so was wie ne Rangordnung nicht, also sind Rangkämpfe für sie bei einer Inte bedeuten oder verstehen auch nicht das die anderen ihr revier verteidigen usw.
Zudem sind sie noch recht winzig, wenn du ganz viel Pech hast, loesen sie bei den erwachsenen Jagdinstinkt aus (scheinbar erst in einem anderen Forum passiert) oder benehmen sich falsch und werden schwer bis toetlich verletzt.z.b. unterwerfen sich nicht, das ist ne provokation, und kann als reaktion einen angrif provozieren. Warte ruhig noch eine Weile, lass sie sich eingewoehnen und ein wenig wachsen und reifen, dann kannst du mit der Integration anfangen.
Sicher ist sicher und Vorsicht besser als Nachsicht.
So hab ich die Punkte verstanden Nienor bitte korrigiere mich wenn ich schwachsinn schreibe

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Integrieren Sie Jungtiere erst dann mit älteren Tieren, wenn die Kleinen mindestens 10–12 Wochen alt sind. Bei Ratten gibt es keinen Welpenschutz. Fremde Baby- oder Jungratten werden nicht anders behandelt als ausgewachsene Tiere. Bei einem Jungtier, das körperlich natürlich deutlich unterlegen ist, kann ein gezielter Biss zum Tode führen. Warten Sie daher mit der Integration, bis das junge Tier ein ausreichendes „Kampfgewicht“ hat.

Zitat aus
http://bellerat.de/pages/ratten/weitere-ratteninfos/integration.php
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.415
Reaktionen
89
Dagegen spricht die Zeit. Ich habe ab nächste Woche Urlaub, und nach dem Urlaub muss der Käfig Katzengesichert werden. Bis die schnurrer kommen hätte ich die VG gern durch.
Unter Zeitdruck sollte man nie eine Integration beginnen, denn der Druck uebertraegt sich auf die Tiere und dann geht es schief.
Zudem hat eine Katze auch nichts an einem gesicherten Kaefig verloren, das Zimmer, in dem Ratten leben, ist katzenfreie Zone. Raeuber und Beute, die sich riechen und so nah begegnen koennen, das kann kaum gut gehen.
Am Ende hast du womoeglich verstoerte Ratten, die sich nicht mehr in den Auslauf trauen und Katzen, die dir die Tueren waehrend des Rattenauslaufs zerkratzen, weil sie unbedingt mausen wollen ..

Wenn sie im Rudel aufwachsen, werden sie ja nicht integriert. Ratten in der Natur integrieren sich quasi gar nicht. Fremde Ratten werden verjagt oder verbissen - ganz egal, wie alt sie sind. Und so Zwerge haben den Grossen noch absolut gar nichts entgegen zu setzen. Und sie spielen noch extrem viel und das ist nicht selten ein sich gegenseitiges Anhuepfen, was erwachsene Ratten provoziert.
So ein Zwerg weiss noch nicht, wie man sich unterwirft und dann korrekt quiekt. Das provoziert unends. Und das Quieken ist wichtig, wie dir sicher Halter mit tauben Ratten bestaetigen koennen.

Wenn du Verletzte oder Tote haben willst : probiers.
Wenn dir das Wohl deiner Tiere am Herzen liegt, warte, bis sie groesser und reifer sind.
Und auch dann kann es immernoch zu Verletzungen kommen, wenn du die Zeichen falsch deutest und nicht rechtzeitig eingreifst. Oder eben mal endlich die Zeit steigern willst, weil sie doch am Wochenende endlich zusammenziehen sollen und das bisl Gepluesche und Gerangeln wird schon nicht schlimm sein, bis ein Knaeuel entsteht und du tiefe Wunden hast.
 
N

Nietenpaepstin

Registriert seit
30.04.2010
Beiträge
84
Reaktionen
0
Also ganz ehrlich, meine dicken quieken im normalen rangkampf nicht bzw kaum. Ich hatte schon eine inte jedoch ging einer gar nicht zu integrieren auch nach über 3 Monate nicht und der andere ist durch eine Krankheit verstorben. Die neuen hatten immer Stress gemacht, aber die großen haben sich nur bei fiesen Bissen gewehrt und geschrien. Ich hatte auch überlegt überhaupt wieder dazuzuintegrieren, denn die 3 sind Super harmonisch zusammen und total friedlich.

Ich Fonds schade, dass man hier alles pauschalisiert und einen für dumm und naiv verkauft, wenn man eine frage stellt.
 
Beeinh

Beeinh

Registriert seit
05.03.2012
Beiträge
376
Reaktionen
0
hör lieber auf das was sie sagen, denn sie haben schon recht ;)
meine mädels sind auch die liebsten und ruhigsten überhaupt, aber VGs sind immer schwierig, da es für beide Seiten meiner Meinung nach totaler Stress ist und man es auch nie wirklich einschätzen kann.

Also warte doch einfach, dass ist für alle am besten ;)
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.415
Reaktionen
89
meine dicken quieken im normalen rangkampf nicht bzw kaum.
Die allermeiste Kommunikation findet im Ultraschallbereich statt. Kannst du mit Sicherheit ausschliessen, dass der, der auf dem Ruecken liegt, keinen Mucks ueber 20 kHz von sich gibt ? ;) Nein.
Babies zu Erwachsenen zu setzen ist schlussendlich ein Spiel mit dem Feuer und die Zwerge haben die schlechten Karten. Das ist nunmal Fakt.
 
N

Nietenpaepstin

Registriert seit
30.04.2010
Beiträge
84
Reaktionen
0
Und wie sieht es mit dem täglichen zusammensetzen für wenige Minuten aus? Ohne dass die zeit signifikant verlängert wird? Dass sie sich einfach schon mal kennen lernen? Ich wäre ja die ganze zeit dabei und könnte eingreifen.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Zudem hat eine Katze auch nichts an einem gesicherten Kaefig verloren, das Zimmer, in dem Ratten leben, ist katzenfreie Zone. Raeuber und Beute, die sich riechen und so nah begegnen koennen, das kann kaum gut gehen.
Am Ende hast du womoeglich verstoerte Ratten, die sich nicht mehr in den Auslauf trauen und Katzen, die dir die Tueren waehrend des Rattenauslaufs zerkratzen, weil sie unbedingt mausen wollen ..[/QUOTE

Zum Thema Katze muss ich auch nochmal was sagen. Jede Katze ist anders und ich kenne viele Leute, bei denen das gar kein Problem ist. Katzenzugang in das zimmer gibt es bei meiner Anwesenheit, da die Ratten im Wohnzimmer stehen und ich mich da die meiste zeit aufhalte. Also lernt die gute auch, dass es nicht immer Zutritt gibt. Dann kratzt sie halt an der tuer, sie wird lernen, wo die grenzen sind. Die Ratten werden langweilig fuer sie, da sie ethnischer ran kommt.

Vorher war Katze mit anderen Nagern auch kein Problem, meine alte hatte es auch gelernt und akzeptiert. Alles erziehungsfrage.

Und unter Druck wollte ich die inte auch nicht machen, ich wollte lediglich die freie zwirnten, bevor die Schichtarbeit wieder los geht
 
Luzia

Luzia

Registriert seit
16.02.2012
Beiträge
2.284
Reaktionen
0
Also ich hab als mal die inte auch nur für 2 tage unterbrochen habe wider neu anfangen müssen, so ne inte ist brutal viel stress und es wäre schon gut wenn du das an einem stück machen kannst, und ich würde echt warten bis sie genug alt und gross sind, weil du willst ja kein unnötiges risiko eingehen denke ich, weil im normalfall liebt man seine Tiere und will sie schützen, ich denke das willst du auch, und so ne Bisswunde ist echt ne menge arbeit zum versorgen und wenn du pech hast bildet sich ein riesen bluterguss der dann so vorsteht und und und, das ist es nicht wert. ich würde auch nur eine Inte machen und noch warten bis du die zeit hast alles auf einmal durchzuziehen warten weil die inte so viel stress ist und den würde ich so gering halten wie möglich... ud kennen lernen, wenn du dann weg bist und sie sich 1-2 Tage nicht treffen erkennen die sich nicht wider, das ist auch bei kranken Tieren so wenn man die aus dem Rudel nehmen muss, muss, man schauen das sie sich doch kurz täglich sehen weil sonst kann es sehr gut sein das sich nicht mal geschwister widererkennen und dann muss man wider ne Inte machen.

Also kurz, mein Rat: lass es jetzt noch sein, warte bis sie genug alt und gross sind und integriere sie dann wenn du länger Zeit hast die Täglichen Inte treffen zu machen und zu Warten bis sie sich verstehen... hast du den Vergesellschaftungsleitfaden vom Forum schon gelesen?
 
N

Nietenpaepstin

Registriert seit
30.04.2010
Beiträge
84
Reaktionen
0
Natürlich habe ich den gelesen, hab ja auch schon ne inte durch, mit einem, der sich partout nicht integrieren wollte und die anderen ordentlich gebissen wurden, sodass ich es nach 3 Monaten aufgegeben hatte. Ich muss es hält neben der Arbeit machen, der nächste Urlaub ist zu weit entfernt. Aber täglich zeit geht, leider nicht die gleiche Uhrzeit.
 
Luzia

Luzia

Registriert seit
16.02.2012
Beiträge
2.284
Reaktionen
0
Also ich bin tagsüber auch weg ich mach es so, ich setze sie zusammmên wenn ich nach hause komme, dann wider nach em abendessen, dann meist etwas länger, wenn die inte schon etwas weiter ist und die zeiten erhöht werden können, kannst du nicht nen auslauf basteln aus z.b. umzugskartons und in die Küche stellen während du kochst, so können sie länger zusammen bleiben und du aufpassen... ist aber nur ne idee, und ich mach es z.b. so das der inte auslauf neben dem pult ist so das ich hausaufgaben machen kann und die süssen im blick habe, das geht recht gut.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Ich hab hier auch so 2 Tiere die sich zusammen nicht verstehen, darum hab ich mir noch ne Ratte geholt (kommt aus einzelhaltung und ist 1 jahr alt) um die andere einsame Ratte die einfach nicht integriert werden kann weil ich ne Zicke im grossen rudel hab, ne Freundinn zu holen, die haben beide ein gestörtes verhalten weil sie periodisch einzeln gehalten wurden also hab ich mir gedacht die beiden haben beide nen sozialen knacks also geht die inte mit den beiden hoffe ich wenigstens gut. Inten sind sauschwer find ich und sind ja auch nicht Natürlich weil in Natur zerbeissen die fremde und nehmen die nicht in ihr rudel auf..
 
Beeinh

Beeinh

Registriert seit
05.03.2012
Beiträge
376
Reaktionen
0
also, zu der Katzensache: unsere ganz alten Ratten (bevor wir es besser wussten ;)) standen mit ihrem Käfig in einem Zimmer, zu dem die Katzen auch freien Zugang hatten. Irgendwann sind die Ratten unseren Katzen gegenüber SO agressiv geworden, dass sie angefangen haben die Katzen anzugreifen. Einmal mussten wir unseren Kater deswegen sogar zum Tierarzt bringen (!!!)
Sowas kann in jede Richtung ausschlagen und man kann es nie genau einschätzen. Heutzutage würde ich alles tun um so eine Situation zu verhindern!
 
N

Nietenpaepstin

Registriert seit
30.04.2010
Beiträge
84
Reaktionen
0
standen mit ihrem Käfig in einem Zimmer, zu dem die Katzen auch freien Zugang hatten
es wird keinen freien katzenzugang geben. frei bedeutet, die katze kann jederzeit zutritt bekommen und das ist nicht der fall. wenn keiner da ist, ist die tür zu. zudem wird der käfig ausreichend gesichert, sodass es nicht zu verletztungen kommen kann.
 
N

Nietenpaepstin

Registriert seit
30.04.2010
Beiträge
84
Reaktionen
0
So, die kleinen sind nun 10 Wochen alt und ab nächste Woche geht die inte los. In 3 Wochen kommen die Katzen, ich hoffe, dass es eine beispielhafte inte wird und in 3 Wochen alles durch ist.
 
N

Nietenpaepstin

Registriert seit
30.04.2010
Beiträge
84
Reaktionen
0
Der lieben Arbeit geschuldet, hat die Inte gestern angefangen. Die kleinen sind jetzt 11 Wochen alt und zeigten untereinander deutliche Rangkämpfe, was mir also sagte: sie sind bereit.

Die ersten zwei treffen verliefen super, ich hoffe, die benehmen sich auch in den folgenden Treffen weiterhin friedlich^
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Integration 3x m (1 Jahr) + 2x m (7 Wochen)

Integration 3x m (1 Jahr) + 2x m (7 Wochen) - Ähnliche Themen

  • Ratten zusammenhalten?

    Ratten zusammenhalten?: Hallo, ich hab vor einem Monat eine paar Wochen alte Ratte bekommen. Sie hat sich schnell eingelebt und ist sogar sehr friedlich. Heute habe ich...
  • Ratten halten bei integration den Schwanz hoch

    Ratten halten bei integration den Schwanz hoch: Hallo allerseits, Ich habe jetzt schon was länger Ratten und aktuell ein Rudel aus 3 ca 1 Jahr alten Böcken. Jetzt habe ich vor 3 Wochen 3 kleine...
  • Ein paar kleine Fragen zur Integration meiner Rattendamen

    Ein paar kleine Fragen zur Integration meiner Rattendamen: Hallo^^ Ich versuche derzeit meine Zweijährige Rattendame Cassy mit zwei jungen Weibchen zu vergesellschaften. (Keine Angst, Cassy hat natürlich...
  • Männerinti (2x 1,5 Jahre, 4,5 Monate, 3 Monate) mit Angsthase

    Männerinti (2x 1,5 Jahre, 4,5 Monate, 3 Monate) mit Angsthase: Huhu (: Ich hab jetzt seit knapp 1,5 Jahren meine Rattis. Nachdem mein erstes Böckchen vor 6 Wochen ziemlich plötzlich starb, war für mich klar...
  • Problem bei Integration von 2 Männchen...hi... hab 2 ca. 1 jahr alte böcke, beide nicht kastriert u

    Problem bei Integration von 2 Männchen...hi... hab 2 ca. 1 jahr alte böcke, beide nicht kastriert u: hi... hab 2 ca. 1 jahr alte böcke, beide nicht kastriert und hab vor ca. 2 wochen noch 2 3 monate alte böcke dazu geholt, die auch nicht...
  • Problem bei Integration von 2 Männchen...hi... hab 2 ca. 1 jahr alte böcke, beide nicht kastriert u - Ähnliche Themen

  • Ratten zusammenhalten?

    Ratten zusammenhalten?: Hallo, ich hab vor einem Monat eine paar Wochen alte Ratte bekommen. Sie hat sich schnell eingelebt und ist sogar sehr friedlich. Heute habe ich...
  • Ratten halten bei integration den Schwanz hoch

    Ratten halten bei integration den Schwanz hoch: Hallo allerseits, Ich habe jetzt schon was länger Ratten und aktuell ein Rudel aus 3 ca 1 Jahr alten Böcken. Jetzt habe ich vor 3 Wochen 3 kleine...
  • Ein paar kleine Fragen zur Integration meiner Rattendamen

    Ein paar kleine Fragen zur Integration meiner Rattendamen: Hallo^^ Ich versuche derzeit meine Zweijährige Rattendame Cassy mit zwei jungen Weibchen zu vergesellschaften. (Keine Angst, Cassy hat natürlich...
  • Männerinti (2x 1,5 Jahre, 4,5 Monate, 3 Monate) mit Angsthase

    Männerinti (2x 1,5 Jahre, 4,5 Monate, 3 Monate) mit Angsthase: Huhu (: Ich hab jetzt seit knapp 1,5 Jahren meine Rattis. Nachdem mein erstes Böckchen vor 6 Wochen ziemlich plötzlich starb, war für mich klar...
  • Problem bei Integration von 2 Männchen...hi... hab 2 ca. 1 jahr alte böcke, beide nicht kastriert u

    Problem bei Integration von 2 Männchen...hi... hab 2 ca. 1 jahr alte böcke, beide nicht kastriert u: hi... hab 2 ca. 1 jahr alte böcke, beide nicht kastriert und hab vor ca. 2 wochen noch 2 3 monate alte böcke dazu geholt, die auch nicht...