2w, viel Chaos, nun noch 1w dazu holen? [Lange Geschichte]

Diskutiere 2w, viel Chaos, nun noch 1w dazu holen? [Lange Geschichte] im Ratten Vergesellschaftung Forum im Bereich Ratten Forum; Ich fall mal mit der Tür direkt ins Haus und glaubt mir, diese Tür fällt lange bis sie auf den Boden kracht, denn ohne den kompletten...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
R

RealOverDrive

Registriert seit
15.06.2012
Beiträge
6
Reaktionen
0
Ich fall mal mit der Tür direkt ins Haus und glaubt mir, diese Tür fällt lange bis sie auf den Boden kracht, denn ohne den kompletten Hintergrund fühlt sich das Ganze hier nicht vollständig genug an.

Die ganze Geschichte fängt so an:
Mein herzallerliebster Freund hat mir spontan am Dienstag eine Ratte geschenkt.
Ratte, namentlich Monty, war also da und ich saß erstmal vor'm Laptop um mich über die Tierchen schlau zu machen.
Am Nachmittag waren wir dann auf mein Drängen hin die 2te Ratte holen, denn Einzelhaltung ist ja bekanntlich der pure Abf**k für die Kleinen. Also kam zu Monty nun auch Baldur hinzu. Beides Mädels, scheinen mir noch nicht allzu alt und weise zu sein.

Die Altersfrage hatte auch irgendwie niemand in der Zoohandlung gestellt, ging ja alles recht schnell. Von daher kann ich nur raten und sage mal: Über 10 Wochen dem Verhalten nach zu urteilen. Monty hatte Baldur vorgestern in einer harmlosen Raufferei die Pfote auf den Bauch gelegt und ist somit nun der Boss. Das Verhalten legen die kleinen unter 10 Wochen meines Wissens nach noch nicht an den Tag. Wenn ich falsch liege korrigiert mich, was das Alter angeht kann ich leider nur raten.

Jetzt will gesagt sein: Ich habe keinerlei erfahrung mit Tieren - damals als Kind hatte ich ein kleines 60L Aquarium, aber Fische sind ja nun wirklich vom Anspruch her nix im Vergleich zu einer Ratte. Herrgott, ich hatte ja schon immer Angst den Hamster von einem Freund hochzuheben, weil ich dachte ich könnte den zerdrücken.
Habe mich also die letzten Tage intensiv in die Materie reingelesen und bin nun ein kleines Rattenlexikon. Aber so läuft das eben, wenn man plötzlich die ungefragte Verantwortung für zwei kleine Leben hat. Da will ja alles gewusst sein, und bloß nix falsch gemacht werden. Aber Theorie und Praxis
sind ja zwei verschiedene Sachen.

Die letzten Tage mit den beiden verliefen unglaublich gut.
Der Käfig ist zu klein, deshalb beschäftige ich mich viel mit den kleinen Nasen.
Aus der Hand füttern klappte eigentlich von anfang an bei beiden super und auch mit Babybrei drauf lecken die beiden wie Weltmeister am Finger rum - gebissen wird also nicht. Gut, denn ich glaube anfangs hatte ich mehr Angst vor den beiden, als die vor mir...

Long Story short: Die beiden kommen mit mir super aus. Obriges ist ja nur der Anfang gewesen. Ich habe mich halt viel mit denen beschäftigt - eigentlich fast jedes mal wenn sie wach waren und durch den Käfig gedüst sind. Mittlerweile lassen sich beide locker hochheben, auch wenn Monty da etwas...sagen wir mal nicht so begeistert ist. Streicheln lassen sie sich auch. Sie putzen bzw. lecken meine Finger ab. Sie kommen auf die Schulter. Freilauf gab es nun in der Diele zwei mal, auch wenn die beiden da noch etwas ängstlich sind und quasi nur 1/3 vom aufgebauten Krams in Anspruch nehmen. Oh, und mit Baldur lag ich nun 2mal auf der Couch - anfangs wollte der kleine nie von meinem nacken (immer hinterm Kopf, ist ja geschützter da ;)) runter, aber mittlerweile ist er auch neugieriger geworden.

Zur Persönlichkeit der beiden also:
Monty ist aufgeweckt, baut gerne Nester, flitzt viel rum, erkundet sofort neues - lässt sich aber wohl ungern was sagen.
Baldur ist träger, findet Nestbauen irgendwie garnicht interessant, aber wenn er mal in fahrt kommt ist er scheinbar aktiver als Monty. Nur dauerts bis dahin meist, während Monty schon alles erkundet hat. :)

Oh, und Baldur hat eine kleine Allergie gegen...keine Ahnung was. Er niest eben ab und an mal gerne. Eine Erkältung ist es definitiv nicht, wurde nach Streuwechsel (nun Hanfstreu + Zeitung) wesentlich besser. Ich glaube, der kleine hat Probleme mit Staub/Hundehaar/Deo...alles feinstaubige eben. Werde das beobachten, und wenn es schlimmer werden sollte ab zum TA. Vorher werde ich aber mal keine Panik machen, denn wie es mir scheint ist es schlicht eine sehr empfindliche Nase.

Achtung, nun kommen wir der Frage näher:
Die beiden kommen nun mit zu mir nach Hause - das wird eine 3 stündige Autofahrt. Ich bin nur Beifahrer, kann also Futter und trinken geben wie es passt. Transportbox ist auch vorhanden. Wenn es da irgendwas wirklich wichtiges gibt worauf ich achten sollten: Her mit den Tipps!
Wenn sie bei mir sind kommen sie übergangsweise in meinen Fernsehrolltisch. Der hat 4 Schächte wie ein Regal, ich werde die wohl verbinden und aussen vor ein Rechteck aus Gitter/Drahtzaun/Irgendwas machen. Das hört sich dilletantisch und schei**e an, und das ist es auch. Aber es ist nur ein Übergang, und anders geht es leider nicht. Also nicht dafür steinigen.
Spätestens (!) Mittwoch wird ein neuer & großer Käfig vor meiner Tür stehen. Die Maße habe ich nicht mehr im Kopf, aber das Volumen war ca. 240L. 3 Etagen (mit Boden). Freilauf-Gehege wird auch eingerichtet, vielleicht sogar die ganze Wohnung(23qm) direkt Rattensicher gemacht und zum Freilauf benutzt.

Wenn alles gut geht, und ich gebe mir wirklich Mühe das es so sein wird, dann denke ich könnte eine dritte Ratte nicht schaden. Denn ob eine mehr oder weniger, das macht nicht viel mehr Arbeit, tut aber den Ratties sehr gut. Vor allem eben in Todesfällen besteht ein soziales Auffanggerüst - und das ist mir wichtig. Denn im besten Fall habe ich die Racker drei Jahre lang. Wenn die nur zu zweit sind und einer stirbt...gar nicht gut.

So, mit all den Infos oben, die sicher extrem viel Stress für die Ratten bedeuten...wie sieht es eurer Meinung nach mit einer dritten aus? Geht das noch ohne große Integrations-Rituale, oder sind meine beiden schon ein Team und müssen erst den Neuzugang ausgiebig kennenlernen bevor sie zusammenwohnen können? Falls dem so ist...Mist. Geld für einen zweiten käfig habe ich leider nicht, und als Anfänger traue ich mir selbst ja noch kaum genug.
Wie gesagt, die Frage ist:
Meint ihr ich könnte innerhalb der nächsten Woche noch eine Nr3 hinzuschmuggeln, oder machen meine beiden da stunk?

...und ja, diese Geschichte ist sicher ein graus für einige Leute.... Zoo-Ratten, ohne Plan gekauft, zu kleiner Käfig, Übergangskäfig und hau mich tot. Tja, aber ich bin nun Ratten-Papa widerwillen, habe meine Freude daran gefunden und werd nun der Verantwortung gerecht werden.
Von daher...ich tu mein bestes, und ich hoffe der Post hier bringt auch klar rüber was mir an dem Wohl der beiden Schnüffis liegt und das ich mich wirklich ausführlich informiert habe.

Großartige Kritik an der Geschichte kann ich gerade wohl kaum gebrauchen, ändern lässt sich das nicht mehr und das es so keine Art ist sich Ratten anzuschaffen ist auch klar. Ich bräucht grad eher 'ne ehrliche Meinung zu meiner Frage. Denn eine dritte Ratte wäre für die Zukunft der beiden das beste, aber mit Integrations-Ritus für mich nicht machbar zur Zeit.

Danke im Vorraus für eure Antworten, die hoffentlich nicht ganz so elend Lang wie dieser Text hier sind. ;)

EDIT: Um Verwirrungen vorzubeugen: Baldur und Monty sind beides Mädchen. Mit Männernamen, weil Kontroversen ja total witzig sind. (Oder auch: Weil mein Freund Monty einfach so genannt hat und ich darauf hin Baldur auch nen Männernamen gegeben hab'.)

EDIT²: Und plötzlich, jetzt gerade um 4Uhr morgens baut Baldur auch fleißig am Nest mit. Hihi, denen Zeitungssnipsel durchs Gitter zu reichen und dann zu zu sehen wie sie's ratzfatz in ihr Haus tragen...schön, einfach schön. Vor allem das Baldur langsam mal aus sich raus kommt. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
15.06.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: 2w, viel Chaos, nun noch 1w dazu holen? [Lange Geschichte] . Dort wird jeder fündig!
Faile

Faile

Registriert seit
23.12.2010
Beiträge
437
Reaktionen
0
Hallo, ich will dich nicht kirre machen..... Aber die meisten Ratten, die ein Nest bauen sind trächtig...... Waren die im zooladen gemischtgeschlechtlich gehalten? Wenn ja, dann kannst sicher mit Babies rechnen.
Mach mal Fotos von den beiden, dann kann man mal alter schätzen und nach Bäuchen kucken....

Conny
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.411
Reaktionen
87
Huhu,

wegen des Rudelzuwachses - der definitiv noetig ist, Ratten sind Rudeltiere und fuehlen sich erst so richtig ab 4 Tieren wohl, wenn sie alles an Sozialverhalten ausleben koennen - solltest du wirklich noch abwarten, ob deine Zooladendamen dir da nicht noch jeweils 10-15 Ueberraschungseier besorgen.
In drei Wochen weisst du dann sicher bescheid, ob was kam oder noch zu erwarten ist (wobei es dann schon kritisch ist, weil sie dann schon am Uebertragen sind).

Alternativ und in Anbetracht des Alters anzuraten : Schnapp dir die beiden und lass sie vom Arzt mit Allizin behandeln. 2mal im Abstand von 24 Stunden und du bist die Babysorgen los.

Und da die Tiere schon richtiges Rudelverhalten zeigen (das Auf-den-Ruecken-Legen und Unterwerfen), sind sie definitiv zu alt fuer eine Babyinte. Dass es jetzt noch geklappt hat, war Glueck, ein weiteres Tier einfach so dazuzusetzen muss nicht nochmal so gut gehen.
Also wenn in 3 Wochen niemand schwanger aussieht und keine Shrimps da sind, solltest du dich nach einem Leihkaefig (z.B. auch vom Tierheim) und mindestens 2 weiteren Ratten umsehen. Ein Tier allein aus seinem Rudel zu reissen ist dem Tier gegenueber ungerecht, denn es sitzt dann noch Tage oder gar Wochen allein, je nachdem, wie lang die Integration dauert. Zudem hast du dann eine ideale Rudelgroesse.

Weisst du, wie der Kaefig heisst, den du dir gekauft hast ?
240 l sind beim Aquarium 120x40x50 ..
Und schon die absoluten Mindestmasse von 80x50x80 ergeben 320 Liter .. womoeglich ist der neue Kaefig wieder zu klein.
Da du eventuell Babies zu erwarten hast, waere ein Gitterabstand von unter einem Zentimeter auch anzuraten, sonst hauen dir die Zwerge ab, sobald sie wissen, wozu die vier Anhaengsel da sind.
Ich wuerde generell auf mehr als die Mindestmasse gehen. Eine schoene hohe Voliere waere ideal - sofern sie die Mindestgrundflaeche hat. Schau dich mal auf Ebay um (auch bei den Kleinanzeigen), da gibt es haeufig gebrauchte und geeignete Rattengehege fuer sehr wenig Geld ;)

Wegen des Freigeheges : kein Gitter - da klettern sie drueber ;) Bei nur 23 qm lohnt es sich, alles rattensicher zu machen und sie laufen zu lassen - sonst hast du da einen Freilaufklotz in der Wohnung stehen und selbst kein Platz mehr. Ratten brauchen schon einige Quadratmeter Freilauf, um sich die Fuesse gescheit zu vertreten.
Im Moment scheint es sogar Diskussionen um eine Mindestflaeche zu geben. Tendenz bis zu 10 qm hoch, was nicht schlecht ist. Absolutes Mindestmass in Rattenkreisen sind scheinbar 6 qm,

So, zum Transport.
Waehrend der Fahrt brauchst du die Ratzeln nicht zu betuedeln ;)
Einfach ein paar Handtuecher in die Box, dazu noch reichlich Trockenfutter und Gurke (Fluessigkeitsversorgung) und dann irgendwo an einen ruhigen Ort verstauen, sodass sie Luft abbekommen, aber kein direktes Sonnnenlicht.
Klimaanlage nur so hoch einstellen, dass man nicht eingeht, aber es sollte definitiv nicht kuehl werden oder stark im Auto winden. Offene Fenster sind auch tabu.
Wenn es sehr heiss wird, kannst du auch die Haelfte der Box mit einem feuchten Handtuch abdecken, das kuehlt ein wenig. Im Idealfall dann aber in den fruehen Morgen- oder spaeten Abendstunden fahren, wenn es schon kuehler ist. Die Zwerge kommen mit Hitze sehr schlecht zurecht und ein Hitzschlag endet schnell toetlich.
 
R

RealOverDrive

Registriert seit
15.06.2012
Beiträge
6
Reaktionen
0
@Faile

Eventuell hab' ich da was durcheinandergeschmissen. Die beiden tragen Zeitungsschnipsel & Taschentuch/Klopapierschnipsel in ihr Häuschen. Das heisst ja "nisten", und hab's vorhin einfach "Nest bauen" genannt. Falls beides doch das gleiche ist...uff!
Die Tiere wurden in der Zoohandlung nach Geschlecht getrennt gehalten, ich hoffe als das mir kein kleiner Nachwuchs dazu kommt. Die Zeit um mich drumm zu kümmern hätte ich momentan, trotzdem wäre es wohl etwas "too much" für einen Neuling wie mich. Werde das ganze dennoch ein paar Wochen beobachte um auf möglichen Zuwachs vorbereitet zu sein.

Fotos gibt's morgen Mittag. Gleich geht's erstmal in den Baumarkt, ich denke ich werd' dich Wohnung direkt Rattensicher machen und nur die Kochecke aus Hygienegründen abtrennen. Das Bad hat ne Tür, und da stehen halt doch einige Sachen rum die Rattenschädlich sind...Putzzeug, Shampoo, Haarspray und so weiter. :)

@Nienor
Zu den Babies: Siehe oben.

Zum Käfig:
Ich habe mich online wirklich ausgiebig nach Mindestmaßen erkundigt. Größer könnte ein Käfig natürlich immer sein.
Der neue wird nun ca. 72x50x70cm sein. Mädels klettern ja lieber, was sich bei meinen auch gut zeigt, von daher wird's sicher reichen. Der neue Käfig heisst "Alcatraz 2". Dank E-Bay neu für 15€. Der hat Gitterböden, und bevor hier mit dem Wort "Bumblefoot" nach mir geworfen wird: Ich werde Holzplatten zurechtsägen, lackieren und auf den Gitterböden befestigen. Übergangsweise werd' ich 2-3 Lagen Zeitungspapier drauflegen. Ne Hängematte hab' ich hier auch schon liegen. :)
Momentan sind sie in einem 48x28x58 Käfig. DAS ist zu klein. Der neue wird jedoch reichen, da bin ich ziemlich sicher.

Ausserdem: Wenn Sie meine Studentenbude zum Auslauf wird haben 'sie genug Platz um sich auszupowern.
Vielleicht werde ich auch zusätzlich (!) einen kleinen, abgetrennten Auslauf vor den Käfig zaubern. Dann wäre der Käfig immer offen und die beiden könnten in einem Gebiet von 1-3qm jederzeit rumdüsen. Quasi zum kompensieren der Käfiggröße. Ich finde das ist ein guter Ansatz, wenn auch bisher nur ein Plan und nichts was ich sofort umsetzten werde.. :)

Der Transport - heut Abend 21Uhr - wird also mit Gurken, Trockenfutter und massig Zeitungsschnippsel gemacht. Ich freu mich schon.

Noch eine gute Nachricht: Ich werde den Käfig in dem sie jetzt sind auch mitnehmen. Also erspart das den Ratten schonmal auch wieder etwas Stress... :)

Wie gesagt, Fotos morgen Mittag, jetzt gerade bin ich hier echt etwas im Stress und die Nasen schlafen sowieso meist bist ca. 20 Uhr. :)

Danke für die ausführlichen und freundlichen Antworten!
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.411
Reaktionen
87
Huhu,

nur weil der Zooladen sagt, er trennt nach Geschlechtern, heisst das noch lang nicht, dass sich da nicht doch mal ein Bock zwischen den Damen versteckt. So wirklich Ahnung haben die meisten nicht und sie nehmen es billigend in Kauf, dass der verzweiflte Besitzer ihnen die Jungtiere dann grosszieht und zurueckbringt - guenstiger Nachschub ;)

72x50x70cm IST zu klein, das geht nur mit einem Dauerauslauf und das sofort und nicht erst in einigen Wochen. Ratten haben einen enormen Bewegungsdrang, dem kann man in so einem Knast nicht gerecht werden. Es gibt schon einen Grund warum es absolute MINDESTMASSE gibt, die nicht auch noch unterschritten werden sollten.
Auf welcher Seite hast du denn gefunden, dass dieser Kaefig artgerecht waere ? Wer verbreitet denn solche Falschinformationen auf Kosten der Tiere ?

Und nur weil der jetzige Kaefig noch kleiner ist, ist ein groesserer aber immer noch zu kleiner Knast ploetzlich okay. Entweder, sie bekommen sofort Dauerauslauf und der ist so organisiert, dass sie in der Hoehe stehen aber auch bequem und sicher in den Auslauf koennen, oder ein artgerechter Kaefig muss her und das am besten noch gestern.

Ein wirklich artgerechter Rattenkaefig hat in meinen Augen eine Hoehe von mindestens 160 cm - so koennen 2 wichtige Beduerfnisse befriedigt werden :
1. koennen sie von allein in den Auslauf, weil der Kaefig nicht erhoeht steht. Kaefig, die aber keine Hoehe bieten, sollten nicht auf dem Boden stehen, sodass man sich was einfallen lassen muss.
2. koennen die Tiere die Hoehe nutzen und in der Hoehe schlafen, was sehr viele Ratten bevorzugen.
 
R

RealOverDrive

Registriert seit
15.06.2012
Beiträge
6
Reaktionen
0
Auf welcher Seite hast du denn gefunden, dass dieser Kaefig artgerecht waere ? Wer verbreitet denn solche Falschinformationen auf Kosten der Tiere ?
Es stand nirgends, das dieser Käfig für Ratten irgendwie perfekt wäre, auch wenn er bei ebay unter die Kategorie "Rattenkäfig" fällt. ;)

"Viele Vereine geben die Gehegegröße für Rattenkäfige nur in Volumen/Liter an. 200 l für Kleingruppen (2 Tiere), 400 l für mittelgroße Gruppen (3 - 4 Tiere) und 600 l für sehr große Gruppen (5 - 8 Tiere). Aber auch das ist sehr knapp bemessen und nur ein absolutes Mindestmaß."

Den Kleinen einen großen Luxuskäfig zu spendieren ist zur Zeit nicht drinn. Falls die beiden nun darin eingehen - und sowas merkt ja man ja doch recht fix - werde ich sicher schnellstmöglich etwas größeres auftreiben. Solange: Abwarten, und gucken wie die beiden klarkommen. Und ich behaupte mal das der große Auslauf den beiden genug Bewegungsfreiraum bieten wird, um diesen Mindestmaßkäfig zu kompensieren. Das heisst auch: Nicht erst in Wochen, sondern bis spätestens Mitte nächster Woche ist Wohnung Rattensicher. Viel Arbeit ist es nicht bei meiner kleinen Butze, aber für die Ratten das beste was ihnen passieren kann.

Also kurz gesagt: Immer mal auf dem Boden der Tatsachen bleiben und nicht direkt den Teufel an die Wand malen.
160cm Höhe als mindestmaß ist pure Übertreibung bei 2 Ratten, wenn auch sicher gut für die Ratten. Ich weiss nicht, aber manchmal habe ich das Gefühl das es unter Rattenhaltern viele Panik-macher gibt. Sobald ein wenig vom Optimum abgewichen wird ist's sofort als No-Go zu sehen. Und es muss alles über-perfekt sein, bloß nicht irgend einen Standart unterschreiten. Sorry, aber ich geb mir redlichst Mühe es den beiden so gut wie möglich zu machen. Und die beiden sind nunmal ganz plötzlich in mein Leben gesprungen - ich finde, da sind kleine Abstriche vorerst definitiv vertretbar. Tot unglücklich machen wird es sicher keine der beiden.

Das ist alles nicht böse gemeint, sondern meine Sicht der Dinge.

EDIT: Baldur's Allergie kommt vom glaube ich vom Duschzeug. Und zwar isses AXE - bekanntlich für Menschen ein toller Duft. Aber für Baldurs Näschen etwas zu intensiv. Also wird nur noch mit weniger Duftintensivem Duschzeug geduscht. Uff, was man nicht alles tut für die kleinen. Monty hat damit keine Probleme...mhpf.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

RealOverDrive

Registriert seit
15.06.2012
Beiträge
6
Reaktionen
0
Update: Ratties sind nun seit gestern bei mir zu Hause. Die Autofahrt über haben sie eigentlich nur geschlafen.Alles super soweit also. Haben mich heut Nacht aber gut wach gehalten die beiden. Raschel hier, raschel da, polter polter.Zur Zeit leben die beiden in einem 60x80x40 Improvisorium. Die Höhe ist zwar blöd, aber ich hab's denen schön eingerichtet das sie viel zum rumwuseln haben. Mitte der Woche kommt sowieso der neue Käfig.Sa die Hauptfrage des Threads ja geklärt ist kann hier auch eigentlich dicht gemacht werden denke ich.Danke nochmal für die ausführlichen Antworten.:)
 
Zookie

Zookie

Registriert seit
09.04.2012
Beiträge
28
Reaktionen
0
Zwecks deiner Käfigproblematik würde ich als billige Alternative für die Zukunft einen Schrankäfig ins Auge fassen. Bei Ebay Kleinanzeigen gibts öfters günstige alte Kleiderschränke abzugeben für 30 Euro oder so, zB den Aneboda von Ikea, der geht für ein 3-Grüppchen und kostet neu auch nur 65,-, ist gebraucht also dementsprechend günstig zu kriegen. Lohnt sich immer mal wieder reinzugucken. Ich hab hier auch so einen als Inti-Behausung stehen, wenn du da dann irgendwelche Fragen zwecks Umbau hast, kannst dich gerne an mich wenden. Ich könnt dir dann auch mal grob zusammenrechnen wieviel der im Endeffekt kostet mit Draht und Brettern, wie du das am besten machst etc etc.

Lg Dani
 
R

RealOverDrive

Registriert seit
15.06.2012
Beiträge
6
Reaktionen
0
@Zookie

Hey, danke für den Tipp!
Ich hatte auch schon an's Selberbauen von einem Käfigschrank gedacht.

Da fällt mir aber zu allererst eine Frage ein: So ein Schrank kann ja noch so gut lackiert sein - früher oder später wird der Rattengeruch sich doch sicher intensiver bzw. sich festsetzen, oder? Zumal der ja auch eben weniger durchlüftet ist, da 3 Seiten eben geschlossen sind meist. Ich lebe nunmal in einer Einzimmer-Studentenwohnung. Wenn dann also alles nach Ratte riecht am Ende wäre das ziemlich blöd. Richtig durchlüften ist hier leider auch schwer, da beide Fenster die ich hier habe an ein und der selben Wand sind.

Also falls der Geruch bei einem Schrankkäfig nicht wesentlich(!) schlimmer ist, spricht für mich nix dagegen. Preislich ist das sowieso wohl am günstigstem, Werkzeug ist auch schon zur Genüge vorhanden. Wenn du magst kannst du mir gerne einen "in etwa" Preis sagen für die Materialien, ob's nun am Ende 20€ mehr oder weniger kostet ist egal, muss also nicht 200%ig genau sein.


Und zur Allergie von Baldur: Es war garkeine Allergie, sondern nur 'ne trockene Nase.
Monty und Baldur hatten gestern Abend beide plötzlich viel genossen - im Auto vorher garnicht. Irgendwann hab' ich dann diese Vermutung gehabt, das es an der Luftfeuchtigkeit liegen könnte. 2 Stoffetzen genommen, in Kamillentee getränkt und fecht über das Käfiggitter gelegt. Dazu noch eine Schüssel mit Kamillentee in der Raummitte. Seit heute gibt's kein Geniese mehr...

Puh, und ich hatte langsam schon Angst bekommen das es doch ne Erkältung sein könnte.


EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Sorry Leute, mein Browser hat mal wieder die Absätze gefressen. Werd' mal kurz von Chrome zu Firefox hüpfen und nachbessern!
 
Zuletzt bearbeitet:
Zookie

Zookie

Registriert seit
09.04.2012
Beiträge
28
Reaktionen
0
Freut mich, dass es deinen Nasen wieder besser geht :080: Dann kannst du dein Duschgel ja wieder rausholen :004: Das Problem mit der Luftfeuchtigkeit hatten wir auch, aber unsere Juju war auch chronisch krank mit Atemnot und so weiter. Musste am Ende nen Vernebler anschaffen, weil die Feuchtigkeit partout nicht über 30% zu kriegen war, weder mit nassen Handtüchern noch diesen Wasserschalen für die Heizung *wurgs*

Also zwecks Geruch kann ich dich beruhigen, bei normalen "Putzverhalten" deinerseits hast du da nichts zu befürchten :mrgreen: Ich hab bei meinem an den Seiten noch kleine Fenster reingesägt mit so einem runden Bohraufsatz aus dem Baumarkt. Sieht hübsch aus, kommt mehr Luft rein und die kleinen haben schicke Gucklöcher. Wer geschickt mit der Säge ist, kann da natürlich auch richtige Fensterchen reinsägen, bei meinem Mann sah das eher aus wie moderne Kunst und von mir wollen wa garnicht erst reden :roll:

Dann setz ich mich nachher mal hin und guck was man da alles für braucht und lad ein paar Bilder hoch. Habe vor zwei Wochen nen größeren neuen Schrankkäfig umgebaut, weil wir noch Zuwachs bekommen haben, aber das war alles etwas kostenintensiver (mein Mann hat die Krise gekriegt :lol:). Der Aneboda mit Regalböden aus dem Baumarkt ist eben nicht für die Ewigkeit, daher mussten beim neuen Siebdruckplatten und Aluwinkel her etc etc. Die halten auch ein paar Jahre Rattenfontänen aus :roll:
A propos Fotos: Wir wollen Rattenfotos sehen! :mrgreen: Die sind bestimmt noch ganz flauschig, hach..

Lg DAni
 
R

RealOverDrive

Registriert seit
15.06.2012
Beiträge
6
Reaktionen
0
Ich muss hier grad auch gucken, wie ich das mache mit der Luftfeuchtigkeit.
Denn erfahrungsgemäß habe selbst ich hier oft eine trockene Nase, und die Ratten dann ja erst recht.
Gut, seit die kleinen da sind rauche ich nur noch auf dem Balkon, aber viel an der Luftfeuchtigkeit hat sich hier nicht getan.
Habe nun also auch einfach mal ein Nasses Handtuch genommen und aufgehangen, das sollte reichen.

Was das Putzen angeht: 1x die Woche mit Wasser, und 1x im Monat mit Essig bzw. Teebaumöl. :)

Bilder mache ich gleich mal sofort. Aber eins hab ich schon, ist aber ein paar Tage alt. Baldur auf der Couch bzw. auf meiner Schulter. Fand meine Haare wohl kuschlig. :)
 

Anhänge

Zookie

Zookie

Registriert seit
09.04.2012
Beiträge
28
Reaktionen
0
Aaaaaaww :060: Ist die süß. Dieser kritische Blick in die Kamera.. :D
Was lange währt, wird endlich gut: Ich hab jetzt in meinem Profil Alben angelegt, eins für den Aneboda und eines für meinen neu gebauten Pax. Da kannste dir die verschiedenen Befestigungsmöglichkeiten etc angucken.

Also, ich habe für meinen Aneboda gekauft:

- Schrank an sich (hab ihn neu für 65,- geholt)
- ca. 29,- für Volierendraht (gibt es in manchen Baumärkten am laufenden Meter, aber das ist anscheinend selten, daher rechnen wir hier mit einer 5m-Rolle, kleiner gibbet nich. Wenn du so eine große Rolle kaufst hast du noch den Vorteil, dass du Stücke auf Größe des Brettes (Rand lassen antürlich) unter den Regalboden tackern kannst und somit ganz einfach alles mögliche auf- und umhängen kannst, anstatt umständlich dauernd Löcher für Haken reinbohren zu müssen)
- ca. 50-60 Euro für Bretter (hier scheiden sich die Geister. Du kannst unbehandelte Holzbretter nehmen und sie 27 Mal lackieren oder du nimmst Regalbretter aus dem Baumarkt, die sind zumeist beschichtet, d.h. du musst nur die Schnittkanten 25x lackieren, damit kein Pipi einzieht oder du nimmst die teuere Variante namens Siebdruckplatten die garnicht so teuer ist wenn ich mir das so durchrechne, zumal sie dann noch ewig heben. Wenn du das irgendwann planst kann ich dir da noch n paar Tipps geben, denn im Baumarkt sind die Preise für diese Dinger himmelschreiend überteuert.)
- ca. 16,- für Winkel mit denen du die Bretter befestigst (da reichen ganz kleine, in meinem Aneboda hab ich Riesenteile verbaut aus Angst das Brett könnte runterfallen, was natürlich völlig Quatsch ist :lol:)
- ca. 5 - 10 ,- für den sog. Sabberlack, da fragst du am besten nach Lack für Kinderspielzeug auf Acrylbasis nach Din 73/1
- 5,- für Schrauben und Haken um die Treppen zu befestigen (da gibts auch noch tausend andere Möglichkeiten, nur mir ist keine andre eingefallen, also hab ich s dabei so belassen :mrgreen:) Achja, ich hab auf meine Brücken immer Teppich geklebt. Habe vor ein paar Jahren ne dicke Rolle von Ausschussware gekauft für 3 Euro, der wurde nun soeben aufgebraucht. Solche Restposten findest du meist in großen Teppichläden, bei Roller zB hab ich für den neuen viel mehr gezahlt weilds keine Reste gab dort. Viele haben Bedenken, dass es bei Teppich anfängt zu riechen wegen dem Gepiesele, aber ich muss sagen mir hat bisher noch keine auf die Treppen geschifft :mrgreen:. Und wenn der Teppich mal riechen sollte, einfach auswechseln, hab ja ne Riesenrolle.
- ca. 5,- für Spax-Schrauben, also Holzschrauben
- ca. 8,- für den Verschluss des Käfigs (da gehts auch günstiger, ich wollts eben vergleichsweise in hübsch haben :uups:)
- ca. 6,- für 2 Pakete des Must-Have um alles mögliche im Käfig aufzuhängen: Riktig, Gardinenhaken mit Klemme von IKEA. :mrgreen:

Unersetzlich ist der Elektrotacker um die Gitter zu befestigen, ich liebe dieses Teil. Ich hoffe ich hab jetzt nix vergessen, sicher haben andere auch noch ganz tolle Tipps, manchmal kommt man alleine einfach partout nicht auf die einfachste Lösung xD Hier gibts soweit ich weiß auch nen Thread wo man sich die Käfige von den anderen angucken kann.

Lg Dani
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

2w, viel Chaos, nun noch 1w dazu holen? [Lange Geschichte]