Schlimme Diagnose! zu wenig rote Blutkörperchen! Bitte um erfahrungsberichte!

Diskutiere Schlimme Diagnose! zu wenig rote Blutkörperchen! Bitte um erfahrungsberichte! im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, ich bin gerade sehr verzweifelt! um genauer zu sagen fix und fertig! (kurze vorab info) Ich habe zwei Wohnungskatzen, beides Kater, beide...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
J

Julzn

Registriert seit
29.08.2010
Beiträge
86
Reaktionen
0
Hallo, ich bin gerade sehr verzweifelt! um genauer zu sagen fix und fertig! (kurze vorab info) Ich habe zwei Wohnungskatzen, beides Kater, beide Kastriert einer fünf Jahre einer 2 Jahre.
normalerweise "kränkelt" der große immer (allergieen, chronische Gastritis). Das haben wir aber im Moment gut im Griff! Unser kleiner sonnenschein (der ist wirklich immer gut drauf! immer schmusig etc.) war bis jetzt immer quiklebendig. Letzte woche jedoch merkten wir das er etwas schlapp sei. nicht so wild wie sonst. Also fuhren wir am Freitag noch zum Tierarzt.
Diese hatte ihn kurz durchgecheckt (Schleimheute angekuckt, Bauch abgetastet, Herz abgehört, Fiebergemessen). Fazit, schmerzen hat er keine, der Bauch ist auch schön weich, Herz normal, Schleimheute o.k aber 39,5 Fieber. Er bekam etwas gegen fieber verabreicht und ich bekamm Tropfen mit nach Hause. Tierärztin meinte ich solle mir keine Sorgen, machen er brütet vermutlich eine Grippe aus. Montag soll ich nochmal kommen.

Gut, fr und Sa hing er dann nur rum, lag den ganzen Tag in der Ecke bewegte sich nicht und hatte keinen Appetitt. (normal voll der vielfraß).
Sonntag war er dann "etwas" besser drauf. Putze sich wieder, frass zumindest ein klein bisschen, etc. (ist halt
schwer mometan auch noch einzuschätzen mein anderer liegt bei der Hitze auch nur am Boden rum!)
Also gingen wir Montag zum Tierarzt total unbeschwert und rechneten damit das die Tierärztin sagt "fieber etwas zurückgegangen, tropfen noch 2 - 3 Tage geben und gut ists"

Leider war dem nicht so ;( trotz dem besseren eindrucks hatte er 40Grad Fieber, ein Blick auf die Schleimhäute-->weiß. Sofort Bluttest.
Die Tierärzten meinte sie habe eine Schlechte Nachricht für mich. Die Blutwerte seien sehr schlecht. Leberwerte auch. Er habe zu wenige rote Blutkörperchen.
(jetzt ist der teil wo ich morgen nochmal nachhacken muss, ich war so zerstreut gestern von der plötzlichen Diagnose!)
So wie ichs verstanden habe weiß nicht nicht ob es Leukose oder Fiv ist. Sie meinte die Test seien aber nicht 100% sicher, also auch wenn er Leukose positiv ist kann bei einem reinem Leukosetest negativ rauskommen. Deshalb meinte sie das man das gegebenfalls sich spart.
Sie sagte man könne ihn nicht heilen nur mit Coritison die Symptome gegebenfalls hinauszögern/ unterdrücken!
Morgen soll ich mit ihm nocheinmal hin, Sie meinte er hat gute Chancen die woche zu überstehen und wieder "fit" zu werden und dass man den Krankheitsverlauf noch etwas rauszögern kann. Sie meinte rein optisch macht er einen tapferen und guten eindruck (abgesehen von den Schleimhäuten. WEil er stand am Behandlungstisch und hob den hintern so, weil ich ihn gekrault hatte). Also er wirkt jetzt nicht sonderlich leidend, einfach etwas müde.
falls er ende der woche schlechter drauf sein sollte, würde sie raten ihn zu erlösen.

Jetzt habe ich voll Angst um meinen kleinen Mann, da ich jetzt weiß da er an dieser Krankheit sterben wird. Hat jemand erfahrungen damit schon gesammelt? Kann man unter Umständen, wenn man einen kleinen Kämpfer hat, wie ich, ihm noch ein paar schöne Monate oder sogar Jahre schenken?! Es werden doch auch aus dem Tierheim Katzen mit Leukose vermittelt?!
Mein Partner und ich fühlen uns von der Diagnose jetzt total überrumpelt! wir wollen ihn zwar auf keinen Fall leiden lassen! Sind aber im Moment alles andere als bereit abschied von ihm zu nehmen.
2 Jahre ist einfach viel zu kurz.
Ich bin so fertig ich habe die ganze Nacht kein Auge zugetan, nichts gegessen und würde am liebsten alle 5 Minuten schauen ob er noch atmet oder was er tut.

Heute hat er wenigstens wieder ein bisschen etwas gefressen. Morgens 1/4 Protion, Mittags 3/4 Portion und Snacks (die frisst er komischerweise. Tierärztin meinte besser wie nix, er braucht Energie) hat er einige gegessen (2 Kaustäbchen, 4-5 Katzen-krabbenchips und ein paar dreames) außerdem hat er noch etwas Katzenmilch getrunken. Ich hoffe das pusht ihn etwas.
Das er morgen wieder etwas fitter ist und weniger fieber hat! Habe so große angst mit einer leeren Box heimzukommen und ihn einfach von seinem Kumpel wegzu tun. (dieser frisst übrigens jetzt auch nix mehr... vielleicht liegts an der hitze, aber er merkt das was faul ist)

ich mace mir soviel Gedanken, wann wird der letzte Weg sein! Wie wird er sein! Merkt er es wenn ich ihn das letzte mal in die Box setzte und seine Heimat verlasse! was passiert mit seinem Kumpel und und und.


Entschuldigt die wirre schreibweise aber ich bin sehr aufgerüttelt. Ich kann es einfach nicht verstehen, dass mein kleiner vielleicht nicht mehr lang bei uns ist!
Ich bin so traurig! er ist sooooo eine tolle Katze! so einen findet man kein 2. mal! er ist immer lieb, immer schmusig, immer gutgelaunt .... und hübsch ist er auch noch ohne ende.


Das weinede Frauchen mit den 8 Pfoten
 
19.06.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
Junikind

Junikind

Registriert seit
27.05.2011
Beiträge
504
Reaktionen
0
Ach herje, das tut mir aber sehr leid für Euch so ne Diagnose bekommen zu haben.
Ich hab leider(naja eigentlich Gott sei dank) keine Erfahrungswerte damit....

ABer ich drücke Euch ganz dolle die Daumen, dass es dem kleinen Katerchen gut geht....

WIe ist den der nächste TA Besuch ausgegangen... hoffentlich gut?
 
J

Julzn

Registriert seit
29.08.2010
Beiträge
86
Reaktionen
0
Waren am Mittwoch nochmal, weil sie ja sehen wollte wie wir weiter verfahren (bei verschlechterung termin für Eutanasie)
Mittwoch Morgen hat er plotzlich wieder voll hunger gehabt und wiedermal nen haufen gemacht (seit 1,5 wochen! hab mich noch nie so über ne stinkende... gefreut)
Naja wir waren dann beim TA und die waren völlig überrascht wie gut er aussieht und sagten das hätten sie nicht erwartet und es tut ihnen leid das sie uns am Montag so bestürzt hatten, aber sie müssen ja die wahrheit über ihre einschätzungen und ergebnisse sagen.
Sie untersuchten ihn dann und stellten fest, Fieber ganz weg! auch die schleimheue (augenlieder etc.) gefielen ihr schon besser, da sie etwas rose farben waren (am montag schnee weiß)
wir haben jetzt noch cortison bekommen, allerdings geben wir nicht mehr so hoch dosiert wie anfang der woche.

Sie war total perplex darüber aber freute sich natürlich. Sie sagte sie hätte das nicht gedacht das er sich so fängt!
Auf meine Frage hin, ob es jetzt sicher sei das er so eine tödliche Krankheit habe, weil er sich dann ja bei einer Krankheit wo die abwehrkräfte versagen wie bei Leukose oder Fip oder Fiv nicht mehr so schnell regeneriert hätte, meinte sie dann "ganz ehrlich der Test viel zwar am Montag so aus, aber sicher bin ich mir da nicht mehr. Dadurch das er auch wieder etwas dunklere augenlieder hat, kann man davon augehen das die roten Blutkörperchen zumindest etwas sich wieder regeneriert haben!
Da viel uns schonmal ein stein vom herzen! ich hab mich schon ende der Woche den schlimmen weg gehen sehen, den ihm gings am Montag echt nicht mehr so gut...
Naja jetzt sind wir erstmal heilfroh das er noch bei uns bleiben kann! Im Moment geht es ihm sehr gut! wieder ganz der Alte! kommenden Mittwoch fahren wir nochmal hin und machen dann nochmal einen Großen Bluttest. Wir machen und zwar keine falschen Hoffnungen aber wir gehen jetzt trotzdem etwas (weils ihm so gut geht) von einem Wunder aus und hoffen das dieser wieder besser ausfällt.

Daumen und Pfoten müssen gedrückt werden!

Sollte es tragischerweiße der fall sein, das er trotz der verbesserung so schwer erkrankt ist, wissen wir zumindestens das wir ihm noch ein paar schöne Monate/Jahre machen können, bis es ausbricht!
aber ich bin mometan ganz guter Dinge, weil er mir so gut gefällt (die hoffnung stirbt zuletzt) und die Tierärtzin, meinte der zweite test, kann dann nicht mehr von ner "grippe" oder so verfälscht werden, und durch die schleimheit das er zumindest etwas besser ausfallen sollte. Aber wie gesagt ich hoff jetzt auf ein wunder! Unser kleiner ist ein Kämpfer:)


vg
 
Junikind

Junikind

Registriert seit
27.05.2011
Beiträge
504
Reaktionen
0
Das hört sich doch sehr gut an :)

Da freuen wir uns mal mit, das es dem Süßen erstmal besser geht und drücken alle Daumen und Pfoten, dass das so bleibt und tatsächlich "nur" von der Grippe ein gefälschtes Ergebniss war.
Manchmal gibt es eben doch noch kleine Wunder ;)
 
AnKaH

AnKaH

Registriert seit
05.07.2011
Beiträge
230
Reaktionen
0
Hallo!
Auch ich habe keine Erfahrungswerte mit einem derartigen Krankheitsbild/-verlauf. Aber ich freue mich gute Neuigkeiten gelesen zu haben. Wir denken an euch und hoffen auf ein verfälschtes Ergebnis und Entwarnung! Auch hier sind alle 4 Daumen und 8 Pfoten gedrückt!
Liebe Grüße
 
RicardaN

RicardaN

Registriert seit
19.08.2012
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo,
ich bin über das Thema hier gestolpert und wollte mal fragen, wie es dem Kleinen denn nun geht. Ich habe selbst einen Pflegekater mit Leukose und weiß also, wie das so sein kann. Sie sind einfach sehr anfällig für Krankheiten und sollten nicht rausgehen, so wenig Stress wie möglich und eben gut beobachten. Mein Kater ist wegen der Krankheit ein bisschen schmaler, sieht also nicht aus wie 3, und er zupft sich hin und wieder das Fell aus. Außerdem sabbert er stärker als andere Katzen.
Leukosekatzen können aber ein langes Leben haben, denn die Krankheit muss ja nicht demnächst ausbrechen. Sie tragen eben leider diesen Virus in sich. Ja sicher, die meisten sagen eben, innerhalb von 3 Jahren war es das, aber solange er eben keine Anzeichen zeigt, würde ich auch nichts machen. Als ich meinen Kater bekommen habe, hatt eer ein bösen Schnupfen, kahle Stellen im Fell, war abgemagert und total verängstigt, und trotz der Krankheit frisst er nun, ist normalgewichtig, das Fell glänzt und der Schnupfen ist nun weg. Also mach dir, wenn deiner nun FelV+ ist, nicht allzu verrückt, pass einfach nur mehr auf.
 
J

Julzn

Registriert seit
29.08.2010
Beiträge
86
Reaktionen
0
Hallo,
ja das ganze ist jetzt Gott sei dank scho einige Wochen her. Der Schock verdaut! und es gibt Gute Nachrichten!!!!!

Wir waren mehrere Wochen 1x Wöchentlich in der Tierklink um den kleinen Mann zu "kontrolieren" und die Medikamente richtig zu dosieren.
die 3 Tierärzte der Klink sind total verwirrt (immer noch) da er jetzt (Gott sei dank!) wieder top fit ist und das Blutbild wieder gut! Die Blutkörperchen haben sich wieder regeneriert und der Katze geht es sehr gut, als sei nichts gewesen.
Sie haben mehrere male Rücksprache gehalten, weil ihnen so ein Fall nicht bekannt ist. Ich mein ich habs ja selbst gesehen, dass das Blut beim 1x abnehmen wirklich flüssig wie Wasser und rosarot war. Die Testergebnisse waren ja auch dementsprechend mieserabel. Jetzt ist alles wieder normal!
Das einzige was die Tierärztin meinte, was sie sich in der Klink denken können, was den Gesundheitszustand (nur noch liegend, keine Nahrungsaufnahme, kein Toilettengang, keine Reaktionen, starkes Fieberetc) ausgelöst haben und den Bluttest so extrem verfälscht haben könnte, ist das er eine schwere Hirnhautentzündung hatte.
Dann ist aber auch die Frage, wo er die als Wohnungsmieze herbekommen hat. etc. Aber sie sind mehrere male alle Ergebnisse und den Verlauf durchgegangen und können sich das gar nicht erklären. Wie gesagt sie sagten "wenn dann noch Hirnhautentzündung, aber wissen tun sie es nicht".

Naja ich denke manchmal darf man einfach nicht Nachfragen! Wunder akzeptieren und gut ist! Er ist halt ein Kämpfer der zudem immer gut drauf ist und sehr freundlich ist, er war einfach noch nicht bereit zu gehen.

vg,

@Ricarda ich hoffe deiner Miez geht es gut! sie hat bestimmt ein schönes erfülltes Leben bei dir!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Schlimme Diagnose! zu wenig rote Blutkörperchen! Bitte um erfahrungsberichte!

Schlimme Diagnose! zu wenig rote Blutkörperchen! Bitte um erfahrungsberichte! - Ähnliche Themen

  • Schlimmer ?Hautpilz?befall einer älteren Katze

    Schlimmer ?Hautpilz?befall einer älteren Katze: Guten Tag, unsere Katze ist mittlerweile 17 Jahre alt und bekommt seit drei Monaten immer mehr kahle Stellen im Fell (Gesicht, Schwanz und...
  • Schlimme Erfahrung beim Tierarzt mit meinen Kater

    Schlimme Erfahrung beim Tierarzt mit meinen Kater: Guten Tag liebes Forum & User! Durch Google bin ich auf dieses Forum aufmerksam geworden. Da ich heute eine sehr traurige und sehr schlimme...
  • Schlimme Neuigkeiten wegen Rena

    Schlimme Neuigkeiten wegen Rena: Hallo, ich helfe im Tierheim und da gibt es so ne wunderschöne Katze. Sie wollte nicht fressen und hat nur geschlafen (Vorgeschichte: Schlechte...
  • Heft mir bitte..meine Katze hat schlimmen Durchfall

    Heft mir bitte..meine Katze hat schlimmen Durchfall: Das ganze geht jetzt schon was länger so und mein Tierarzt meinte das wär nicht so schlimm weil die noch relativ Jung ist aber ich glaub nicht so...
  • Schlimme Schmerzen im Schwanz - was kann das sein?

    Schlimme Schmerzen im Schwanz - was kann das sein?: Guten Abend und erst mal sorry, dass ich "schon wieder" ein Thema eröffne. Aber ich mache mir grad große Sorgen um meine Chou-Chou. Ich war...
  • Schlimme Schmerzen im Schwanz - was kann das sein? - Ähnliche Themen

  • Schlimmer ?Hautpilz?befall einer älteren Katze

    Schlimmer ?Hautpilz?befall einer älteren Katze: Guten Tag, unsere Katze ist mittlerweile 17 Jahre alt und bekommt seit drei Monaten immer mehr kahle Stellen im Fell (Gesicht, Schwanz und...
  • Schlimme Erfahrung beim Tierarzt mit meinen Kater

    Schlimme Erfahrung beim Tierarzt mit meinen Kater: Guten Tag liebes Forum & User! Durch Google bin ich auf dieses Forum aufmerksam geworden. Da ich heute eine sehr traurige und sehr schlimme...
  • Schlimme Neuigkeiten wegen Rena

    Schlimme Neuigkeiten wegen Rena: Hallo, ich helfe im Tierheim und da gibt es so ne wunderschöne Katze. Sie wollte nicht fressen und hat nur geschlafen (Vorgeschichte: Schlechte...
  • Heft mir bitte..meine Katze hat schlimmen Durchfall

    Heft mir bitte..meine Katze hat schlimmen Durchfall: Das ganze geht jetzt schon was länger so und mein Tierarzt meinte das wär nicht so schlimm weil die noch relativ Jung ist aber ich glaub nicht so...
  • Schlimme Schmerzen im Schwanz - was kann das sein?

    Schlimme Schmerzen im Schwanz - was kann das sein?: Guten Abend und erst mal sorry, dass ich "schon wieder" ein Thema eröffne. Aber ich mache mir grad große Sorgen um meine Chou-Chou. Ich war...