chinesische Feuerbauchmolchdame kann nicht schwimmen...

Diskutiere chinesische Feuerbauchmolchdame kann nicht schwimmen... im Amphibien Forum Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Hey! Ich habe seit 2 1/2 Wochen mein Aquarium, seit Montag sitz meine kleine Feuerbauchdame und mein kleiner Feuerbauchherr drin. Beide sind aus...
P

phoniamegdeb

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Hey! Ich habe seit 2 1/2 Wochen mein Aquarium, seit Montag sitz meine kleine Feuerbauchdame und mein kleiner Feuerbauchherr drin. Beide sind aus der gleichen Nachzucht, beide fressen und sind an sich quicklebendig. Ich habe einen Landteil und und habe ausreichend Pflanzen im Becken (54l). Trotz Hochsommer schaffe ich es das Wasser bei konstanten 21 Grad zu halten. Wasserstand sind etwa 12cm.
So, nun das Problem: Meine Dame (etwa 8cm) kann weder schwimmen noch problemlos auftauchen. Sie stößt sich ab, strammpelt ganz wild, schaft es aber nicht bis nach oben und geht dann unter wie ein Stein. mit viel Anstrenung schafft sie es mal bis nach oben, geht aber gleich wieder unter. Meistens wird sie hektisch und läuft unter Wasser so "schnell" wie möglich zum Landteil. Während mein Männchen problemlos schwimmen kann und sich deswegen auch auf die Planzen setzen kann, hat sie es nicht mal auf die kleine Korkinsel geschafft, die ich noch mit drin hatte. Stattdessen muss sie immer zum aufgeschütteten Landteil laufen. Sie ist nicht dick und sieht auch sonst völlig normal aus. Muss ich mir Sorgen machen? Oder habe ich einfach nur eine etwas schwerfällige Dame erwischt?
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Dieter zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
MidnightBlue

MidnightBlue

Beiträge
3.522
Punkte Reaktionen
0
Hey!

Stell bitte mal Bidler von den Tieren und vom Becken ein. Hast du die Möglichkeit ein (scharfes) Video von dem Weibchen zu machen? Wann war den der Nitritpeak? Wie wird gefilter? Wie alt sind die beiden?

Hast du dich schon bei der Zücherin gemeldet? Konnte diese etwas zu dem Verhalten des Tieres sagen? Weißt du welchen Wasserstand die Tiere davor hatten?
 
P

phoniamegdeb

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Das ging ja fix mit der Antwort!
Das mit dem Video funktioniert leider nicht. Unscharf wäre noch untertrieben und die Sequenzen sind zu kurz (Uralt Didicam).
Fotos sind einfacher. Allerdings sieht das Becken auf den Fotos ziemlich lieblos aus. :(
Meinst Du es könnte tatsächlich an der Wasserqualität liegen? Wäre sie dann nicht mehr draußen?
Ich muss gestehen, dass ich das Wasser nicht getestet habe, aber der kleine hat ja auch keine Probleme. Wie alt die Tiere genau sind, weiß ich nicht. Der Typ von dem ich sie habe ist kein Züchter, sondern ein Privatmensch, der Nachwuchs hatte.
Ich war verzweifelt auf der Suche nach Tieren, die keine Wildfänge sind und das ist in Berlin erstaunlicher Weise gar nicht so leicht (außer man glaubt den Tierhandlungen ihre seien es nicht), so dass ich seine Informationsarmut hingenommen habe.
Aber er hatte mir die 10-15cm Wasser geraten.
Zum Verhalten hat er nichts weiter gesagt.

Ferndiagnose ist mit diesen vagen Informationen wahrscheinlich schwierig oder?



Wollte die Bilder von Becken und Molch anhängen, die Dateien sind aber zu groß. Ich versuche es heute Abend nochmal, nachdem ich sie verkleinert habe

Lieben Gruß!

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Ach ja, gefiltert wird gar nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
MidnightBlue

MidnightBlue

Beiträge
3.522
Punkte Reaktionen
0
Hier im Amphibienbereich ist nicht besonders viel los, da hat man einen guten Überblick und kann schnell antworten.

Das hab ich mir schon fast gedacht, Filmaufnahmen von Aquarien sind meist ziemlich bescheiden. Versuch trotzdem mal gute Fotos einzustellen (du kannst sie mir auch per Mail schicken. Vielleicht kannst du ja ein paar Bilder von dem Weib beim Versuch aufzutauchen machen. Es könnte etwas sein, muss aber nicht. Viele Orientalis paddeln ganz unbeholfen nach oben, schnappen kurz nach Luft und lassen sich dann sofort wieder nach unten sinken. Wenn du allerdings den Eindruck hast dass sie ziemlich gestresst ist, dann würde ich mir schon etwas Gedanken machen *grübel*

Bei einem Filterlosen Becken sollte man besonders auf die Wasserwerte achten. Meist sind Molche nicht besonders anspruchsvoll was die Werte betrifft, aber vor allem in der Anfangszeit sollte man sie doch etwas im Blick haben. Nicht jeder Molch verlässt beim Peak das Wasser. Den meisten adulten Orientalis gefällt es an Land so gar nicht und sie tun ihr möglichstes dort nicht hin zu müssen.

Hast du die Haltung der Tiere bzw. der Elterntiere gesehen?

Es ist leider wirklich ziemlich schwer an seriöse Züchter zu kommen. Von Zoohandlungen kann man wirklich nur abraten, ich kenne nicht viele in denen adulte Nachzuchten angeboten werden. Anhand des Preises kann man dies eigentlich sehr schön sehen. Nachzuchten werden im Zoofachhandel meist für 16 bis 20 EUR angeboten, Wildfänge erhält man meist für 6 bis 7 EUR. Privat nachgezogene Tiere sind meistens nur deshalb so günstig weil es sich um Jungtiere handelt die frisch durch die Metamorphose sind, sich also noch an Land aufhalten.

Sollte man auch nach längerem suchen keine NZ in der Umgebung finden sollte man auf einen Tiertransport zurückgreifen. Die 30-35 EUR sollten es einem schon Wert sein.

Schade, dass du nur sehr wenig über die Tiere weißt, aber wenigstens sind es NZ, da kann man schon mal viel ausschließen.
Fotos helfen bei solchen Problemen immer ungemein, aber wir können natürlich nicht in das Tier hinein sehen.
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Beiträge
3.522
Punkte Reaktionen
0
Hier sind die Bilder von phoniamegdeb:

IMG_2755.JPG

IMG_2731.JPG

IMG_2732.JPG

IMG_2738.JPG

IMG_2749.jpg

Das Becken sieht schonmal ganz gut aus. Ein paar krautige Pflanzen fehlen noch, aber das wird schon. Einzig der Bodengrund ist etwas grobkörnig, da wäre feiner Kies oder Sand besser geeignet.

Die Tiere sehen auf den Fotos ganz gut aus ;)
 
P

phoniamegdeb

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Oh, hatte gelesen, dass zu feiner Kies schlecht ist, weil sie den verschlucken können. Was für Pflanzen würdest Du denn noch vorschlagen?

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Ach ja und danke für's Hochladen:D
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Beiträge
3.522
Punkte Reaktionen
0
Den jetzigen Kies bekommen sie auch problemlos ins Maul, leider können sie ihn nicht mehr so problemlos ausscheiden wie feinen Kies oder Sand. Du glaubst garnicht was so alles in ein kleines Molchmaul passt ;-)

Am besten eignen sich kaltwasergeeignete Pflanzen wie Wasserpesst, Hornkraut, Vallisneria oder Javamoos. Der Froschbiss in deinem Becken sollte schön wachsen, der wächst bei mir auch recht gut und die Anubia habe ich auch im Becken, meine ruhen sehr gerne auf den großen Blättern kurz unter der Wasseroberfläche.

Edit: Kein Problem :)
 
P

phoniamegdeb

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Dann ist das nächste Projekt, in einigen Wochen, den Bodengrund zu wechseln und noch etwas dazu zupflanzen. Das war der Grund, warum ich die Anubia eingepflanzt hab, aber meine Dame kommt nicht drauf (im Gegensatz zu ihm) :)

Ach ja noch eine Frage, stehen Deine Molche auch so auf Licht?
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Beiträge
3.522
Punkte Reaktionen
0
Normalerweise mögen es C. orientalis wie fast alle Molcharten eher etwas dämmrig, meine Becken sind daher alle ziemlich tageslichtnah beleuchtet. Durch die vielen Pflanzen kommt nicht viel Licht an den Boden, aber sie scheinen es so zu mögen. Gefüttert werden sie bei mir in den Abendstunden, daher sind sie um diese Zeit auch aktiver ;)
 
P

phoniamegdeb

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Ich hab das Aquarium mit einer Plexiglaskonstruktion abgedeckt, damit sich nicht so viel Wärme staut und beleuchte deswegen von der Seite. Immer wenn die Lampe angeht, setzt sich meine Molchdame auf den Landteil und streckt ihren Kopf zum Licht. Sie scheint sich zu sonnen :-D Seltsames Geschöpf die Kleine :)
 
Thema:

chinesische Feuerbauchmolchdame kann nicht schwimmen...

chinesische Feuerbauchmolchdame kann nicht schwimmen... - Ähnliche Themen

Ist meine Feuerbauchmolchnachzucht krank? - chinesischer Feuerbauchmolch: Hallo zusammen, Informationen zum Tier: chinesischer Feuerbauchmolch Herkunft: eigene Nachzucht aus 2015 Größe, Alter u. Geschlecht: Größe ca...
Steckbrief: Chinesischer Feuerbauchmolch: Kurzinfo Klasse: Lurche (Amphibia) Ordnung: Schwanzlurche (Caudata) Überfamilie: Salamanderverwandte (Salamandroidea) Familie: Echte Salamander...
Feuerbauchmolch Anfang: Hallo miteinander, Ich wollte mir (Chinesische) Feuerbauchmolche kaufen. Ich habe ein 112 Liter Aquarium. Ich habe mich eigentlich schon...
Chinesischer feuerbauchmolch mach ich alles richtig ?: Hallo bin neu hier und hab gleich mal eine frage . Am 27.9 . 012 hab ich 5 junge Molche bekommen von Züchter !! Sie sind ein Jahr alt und schon...
Oben