Hund aus dem Ausland

Diskutiere Hund aus dem Ausland im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo ihr Lieben, wir haben uns überlegt, einen Hund (evtl. Welpe) aus dem Ausland zu adoptieren.. Leider haben wir nicht firstso gute Dinge...
Rubinrot

Rubinrot

Registriert seit
14.08.2011
Beiträge
17
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,
wir haben uns überlegt, einen Hund (evtl. Welpe) aus dem Ausland zu adoptieren.. Leider haben wir nicht
so gute Dinge darüber gehört..
Auf was sollte man besonders achten? (Papierkram, Gesundheit des Tieres etc.)
Welche Organisationen/Vereine etc. könnt ihr empfehlen, was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Von welchen Vereinen sollte man lieber die Finger lassen?

Wir haben ein ganz süßes Welpenmädchen aus Spanien im Visier, von Hundepfoten in Not e.V. (http://hundepfoten-in-not.de/index1.htm). Was haltet ihr speziell von diesem Verein?
 
05.07.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Die Frage freut mich gerade besonders, denn ich kann jetzt folgendes tun :mrgreen::
Schau dir mal unsere Zeitschrift an, da war ein großer Artikel drin zum Thema "Tiere aus dem Ausland". Dort gibt es auch zwei Infokästen, worauf man bei der Orga und beim Tier selber achten sollte.
Hier mal der Link: https://www.tierforum.de/tierzeit/. In Ausgabe drei findest du den Bericht, du darfst die anderen Ausgaben aber auch gerne noch lesen :mrgreen:.

LG
 
Rubinrot

Rubinrot

Registriert seit
14.08.2011
Beiträge
17
Reaktionen
0
Danke für den Link. Tolle Zeitschrift!!!! Weiter so :)
 
Emmifinchen

Emmifinchen

Registriert seit
23.04.2012
Beiträge
84
Reaktionen
0
Huhu,

also ich kenne mich nur mit Hunden aus Rumänien ein bisschen aus.
Empfehlen könnte ich Dir da auf jeden Fall den BMT: http://www.bmt-auslandstierschutz.de/, die kooperieren mit dem Tierheim in Brasov indem ich als Freiwillige arbeite. Sie haben regelmäßig Junghunde aber auch ältere Tiere. Die Hunde sind alle gechippt, geimpft usw. In der Regel sind sowohl Rüden als auch Hündinnen kastriert. Wenn die Hunde aus Brasov beim BMT ankommen, werden sie auch noch einmal komplett durchgecheckt und erst vermittelt, wenn alles in Ordnung ist.
Von diesem Verein kann ich Dir versprechen, dass sie absolut professionell sind.

Du solltest darauf achten, dass der Hund den Du bekommen kannst nicht zu jung ist. Wenn Dir z.B. ein acht Wochen alter Welpe aus dem Ausland angeboten wird, den Du sofort haben könntest, dann ist meistens etwas faul. Welpen dürfen nämlich, so kenne ich es zumindest von Rumänien, erst mit ca. 4 Monaten ausreisen (21 Tage nach der Tollwutimpfung die erst gegeben werden sollte wenn der Hund 12 Wochen alt ist).
Wenn keine Vorkontrolle verlangt wird, ist das meistens auch kein gutes Zeichen für die Professionalität einer Organisation.
 
Rubinrot

Rubinrot

Registriert seit
14.08.2011
Beiträge
17
Reaktionen
0
Danke :) Werde mir das alles mal genau anschauen :)
 
K

Kooiker

Registriert seit
08.07.2012
Beiträge
43
Reaktionen
0
Also mit Hunden aus Spanien ist das eher nicht so schön. Du rettest sie vor der Tötungsstation. Da gibt es so Internetseiten mit Bildern und Daten von den Hunden. Wenn du Interesse an einem hast, kontaktierst du die Leute. Allerdings beschäftigen sich die Leute dort nicht so sehr mit den Hunden, wie Leute im Tierheim, das heißt, sie kennen die evtl. Ticks der Hunde nicht. Desweiteren sind die wenigsten Interessenten bereit, extra nach Spanien zu fliegen und der Hund wird dir auch nicht sofort gebracht, du musst warten, bis ein Tourist sich bereit erklärt, den Hund im Flieger mitzunehmen. Natürlich kannst du den Hund auch nicht mehr zurück schicken. Außerdem kennst du das genaue Alter des Hundes nicht und 50% der Hunde sind an der Krankheit Leishmaniose erkrankt, die durch eine Mücke am Mittelmeer übertragen wird.
Die einzige gute Möglichkeit ist es, selber in Spanien oder einem anderen Land Urlaub zu machen und sich vor Ort umzuschauen entweder in einer Fangstation oder auf der Straße (tummeln sich oft an Müllcontainern rum), du solltest sie aber in beiden Fällen vorher nochmal checken lassen. Da, wo wir immer sind, gibt es auch ein Einkaufszentrum, mit einem Tierladen, wo Hundewelpen in kleinen Glaskästen mit Zeitungsschnipseln sind. Die Kästen sind so klein, wenn die Hunde sich hinlegen, ist der Kasten ausgefüllt. Das ist so traurig, wollte auch schon mal einen aus Mitleid kaufen, aber ich bin mir nicht sicher, ob die nicht extra gezüchtet werden, in diesem Falle würde man das Dealen mit Hundewelpen unterstützen. Einfach nur schrecklich dort. Allerdings sind die Senfhunde aus Spanien die süßesten Hunde :D
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
@Kooiker: Was du da beschreibst gibt es sicherlich, aber man sollte da schon differenzieren. Nicht alle Orgas, die mit spanischen Strassenhunden arbeiten, sind so. Viele organisieren auch Transporte mit dem Auto, viele haben Pflegestellen, arbeiten mit Orgas vor Ort zusammen usw.. Das Alter und den Charakter des Hundes kennen sie dann fast so gut wie die Betreuer in deutschen THs. Es kommt eben darauf an, dass man sich eine seriöse Orga aussucht.
Man kann den Hund bei einer seriösen Orga übrigens zurück geben, denn die meisten haben Pflegestellen oder bringen den Hund dann anderweitig unter. Allerdings sollte das ja kein Ausschlusskriterium sein.

Was du als Tipp gibst würde ich übrigens nie machen: Einfach hinfahren und selber einen Hund mitnehmen. Für den einen kommen 5 nach und geholfen habe ich damit niemandem. Wenn überhaupt ein Hund aus dem Ausland, dann von einer seriösen Orga, die auch vor Ort hilft und versucht, etwas zu ändern.

LG
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
2
Kann mich Mischling nur anschließen. Ich kenne eine ganz tolle Orga aus Spanien, die fast den ganzen Tag mit "ihren" Hunden verbringen, ihnen Pflegestellen besorgen, teilweise selbst Pflegestelle sind, die Hunde selbst kennenlernen und sich von den Pflegestellen über das Verhalten berichten lassen. Im Übrigen sind es nicht immer nur Hunde aus Tötungen oder von der Straße. Es gibt viele Spanier, die Hunde halten wie wir, aber manchmal durch Schicksal die Hunde abgeben müssen - in der Regel ist es die ländliche Gegend und die Politik, die noch viel Schmuh "dort unten" macht. Jene Orga fliegt ebenfalls so gut wie nie und sie sind auch nicht bei Flugpaten-Seiten eingetragen, weil sie alle 2-3 Monate eine Transporttour von Spanien nach Deutschland und zurück machen. Auf dem Hinweg kommen die Hunde nach Deutschland und auf dem Rückweg nehmen sie diverse Sachspenden mit.

Den Tipp, sich "einfach so" einen Hund von der Straße mitzunehmen, halte ich für besonders fahrlässig. Da kennt man den Hund genauso wenig und so ein "Check" beim TA, ist nicht mal eben gemacht. Auch hier gelten diverse Impfregeln - wenn man ein paar Wochen/Monate Urlaub machen kann - ok. Aber mal eben nach Spanien spazieren, den Hund kurz beim TA abhorchen lassen und mit nach Hause nehmen, ist nicht.

Die Orga sollte weise gewählt werden. Nur im Internet nach schönen Bildern gucken und dann kontaktieren, ist nicht gerade geschickt. Es gibt sehr viel zu beachten (Mischling hat ja schon fein Werbung für unseren Artikel gemacht :D).
 
Y

Yacky

Registriert seit
28.08.2012
Beiträge
16
Reaktionen
0
Hallo guten tag das Stimmt
Wir bekommen auch einen Hund aus Spanien ich hoffe es läuft alles gut ab er wurde schon reserviert er ist und von einem Tierschutzverein reserviert worden und das Tierheim selber ist in Bochum wir freuen uns sehr
LG:D
 
Sofia-Lusia

Sofia-Lusia

Registriert seit
09.08.2009
Beiträge
1.716
Reaktionen
0
wir haben unseren Hund vor 7 1/2 Jahren bekommen. Er wurde in Spanien als Straßenhund geboren und landete als 5 Monate alter Welpe in der Tötungstation. Da hat ihn dann das Tierheim aus der Umgebung rausgeholt und knapp 1 Monat später haben wir ihn dann mit 6 Monaten adoptiert. Er ist unser erster Hund und viele haben uns davon abgeraten. Allerdings kann ich soviel sagen. Wir hatten ein paar Probleme die man mit Welpen vom Züchter nicht hat. zB kannte er keine Treppen bzw hatte angst davor hochzulaufen und wir mussten ihn anfangs tragen ( Dobermann/windhundmix ), anfangs hatte er beim spazieren gehen vor allem schiss. Selbst Rundballen die auf den Feldern lagen wurden angebellt. Er wollte nicht Autofahren und bekam panik sobald die Kofferraumklappe zu war. Er hat immernoch ein riesen problem mit Männern die uns i Dunkeln begegnen. Er hat immernoch angst vor vielen Menschen zB wenn wir mal Geburstagfeiern und lauter gesprochen wird oder die Musik etwas lauter ist, er hat angst vor alten Menschen die krumm gehen und einen Stock in der Hand haben und er ist immernoch seeehr schreckhaft zB wenn er die tür mit der nase aufschiebt und sie an die wand andockt. Oder einmal hat sich mein Bruder hinter einem Gebüsch versteckt und wollte mich erschrecken und Blacky hat sich soo erschrocken das er gefühlte 2m nachhinten gesprungen ist. Aber er hat ein riesen großes Herz was Kinder angeht und er ist total sozial unter anderen Hunden. Ok manchmal ist er sehr dominant aber er würde nie einem anderen Hund etwas tun, sondern geht ärger immer aus dem Weg.
Wie gesagt es ist unser erster Hund und wir habe dank der Hundeschule viel gelernt und konnten Blacky an vieles gewöhnen. Leider nicht an alles aber damit können wir leben und wir wissen wovor er angst hat und stellen uns eben dementsprechend darauf ein. Wenn Geburtstage anstehen ist er die Zeit woanders untergebracht, er trägt immer Halsband und Geschirr damit er nicht in Panik abhaut und ja mit der Zeit läuft es einfach prima.

Ich würde jederzeit wieder einen Hund aus einem anderen Land aufnehmen. Ob ich jetzt allerdings einen nehmen würde den ich nur auf einem Foto gesehn hab weiß ich nicht. Wir waren mit Blacky bevor wir ihn adoptiert haben fast 3 Wochen jeden Tag im Tierheim zum spazieren gehen. Einfach damit wir gucken konnten ob er zu uns passt. Wenn ich einen Hund am Flughafen abhole oder vom Auto das es nach Deutschland gebrach hat, weiß ich im Grunde nichts von dem Hund. Ich muss blind auf die Auskunft der Ausländischentierschützer vertrauen. Und ich weiß aus eigener erfahrung das die einem alles mögliche tolle von dem Hund erzählen damit er vermittelt wird aber ob es amende passt, dass heißt die eigenarten werden nicht erzählt.

Bei uns war es wirklich so das wir Blacky gesehen haben, mit ihm draußen waren und uns niemand von den Ängsten erzählt hat. Er war etwa 6 Monate alt und wir fragten wie groß er werden würde. Daraufhin meinten die lieben leute: der wächst nicht mehr. Später wuchs er dann doch nochmal gut 15cm und ist nun ganze 70cm hoch. Außerdem wurde uns ein spanischer impfausweisgegeben wo er als Schäferhundmischling drinsteht. Lässt sich an unerfahrene Leute eben besser vermitteln als ein Dobermannmischling. Denn einen Dobermann hätten wir uns als ersthund nicht zugetraut. Und das wussten die Leute. Erst später versicherten uns ganz viele Tierärzte und Züchter das in ihm kein stück eines Schäferhundes steckt sondern eine ordentliche dominate portion Dobermann. Aber da hatten wir uns schon so sehr aneinander gewöhnt das wir ihn nie zurückgegeben hätten. Damit möchte ich sagen: Beschreibungen von den Hunden sind vielleicht ganz toll aber ob das alles so stimmt weiß man nicht. Und noch weniger weiß man es wenn man einen hund nur im internet gesehn hat.
 
Y

Yacky

Registriert seit
28.08.2012
Beiträge
16
Reaktionen
0
hallo
Wir haben auch einen Hund aus dem ausland beantragt der ist jetzt für uns reserviert worden er kommt aus Spanien es wird alles über ein Bochumer Tierheim geregelt
 
T

Tootsie1

Registriert seit
03.04.2013
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo wir haben einen Hund von Hundepfoten in Not seit September 2011 und es ist alles super gelaufen
Gruß Birgit
 
Thema:

Hund aus dem Ausland

Hund aus dem Ausland - Ähnliche Themen

  • Mutter will Hund weggeben

    Mutter will Hund weggeben: Hey Wir haben vor ca. 2 Wochen einen junghund aus dem Tierheim geholt(9monate alt). Er ist sehr verspielt und nimmt halt immer unsere Sachen zum...
  • Hund oder Single

    Hund oder Single: Hallo ! Aus Verzweiflung in meinem Privatleben möchte ich hier um eure Meinung bitten: Ich bin mit meiner Freundin nun ein Jahr lang zusammen...
  • Hund ignoriert mich

    Hund ignoriert mich: Hey, Wir haben vor einer Woche einen Hund aus dem Tierheim bekommen.Zuhause fühlt er sich sehr wohl. Er liebt meine Mutter. Sie kann keinen...
  • Übergriffe auf meinen Hund .

    Übergriffe auf meinen Hund .: Hallo, schon einige Mahle mußte ich erleben , wie orientalische Menschen nach meinen Hund traten und mich beschimpften , weil mein Hund ihnen zu...
  • Vorsicht mit dem Lecken von Hunden

    Vorsicht mit dem Lecken von Hunden: Ich lasse mich ja nicht oft und regelmäßig von meinen Hunden lecken, aber manchmal ist gerade Lobo schneller als ich und ich hab seine Zunge im...
  • Ähnliche Themen
  • Mutter will Hund weggeben

    Mutter will Hund weggeben: Hey Wir haben vor ca. 2 Wochen einen junghund aus dem Tierheim geholt(9monate alt). Er ist sehr verspielt und nimmt halt immer unsere Sachen zum...
  • Hund oder Single

    Hund oder Single: Hallo ! Aus Verzweiflung in meinem Privatleben möchte ich hier um eure Meinung bitten: Ich bin mit meiner Freundin nun ein Jahr lang zusammen...
  • Hund ignoriert mich

    Hund ignoriert mich: Hey, Wir haben vor einer Woche einen Hund aus dem Tierheim bekommen.Zuhause fühlt er sich sehr wohl. Er liebt meine Mutter. Sie kann keinen...
  • Übergriffe auf meinen Hund .

    Übergriffe auf meinen Hund .: Hallo, schon einige Mahle mußte ich erleben , wie orientalische Menschen nach meinen Hund traten und mich beschimpften , weil mein Hund ihnen zu...
  • Vorsicht mit dem Lecken von Hunden

    Vorsicht mit dem Lecken von Hunden: Ich lasse mich ja nicht oft und regelmäßig von meinen Hunden lecken, aber manchmal ist gerade Lobo schneller als ich und ich hab seine Zunge im...