Gebissen

Diskutiere Gebissen im Spinnen Forum Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Hallo,habe jetzt seit ungefähr 6 Monaten 2 Vogelspinnen. Wollte mal fragen,ob firstschon mal einer gebissen wurde und wie es so ist, also ob es...
S

sleipnir79

Registriert seit
18.12.2011
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo,habe jetzt seit ungefähr 6 Monaten 2 Vogelspinnen.
Wollte mal fragen,ob
schon mal einer gebissen wurde und wie es so ist,
also ob es sehr schmerzhaft ist?
Würde sie nämlich gerne mal herrausnehmen aus Terra und auf der Hand
laufen lassen.
 
10.07.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Gebissen . Dort wird jeder fündig!
Queeny87

Queeny87

Registriert seit
25.08.2011
Beiträge
1.199
Reaktionen
0
Hallo,

Vogelspinnen sind keine Kuscheltiere, sondern Beobachtungstiere.
Sie mögen es nicht in die Hand genommen zu werden und ich bin der Meinung man sollte es nur im äußersten Notfall tun...

LG
 
jason1612

jason1612

Registriert seit
31.10.2009
Beiträge
936
Reaktionen
0
GENAU! Aber auch im Notfall sollte man sie nicht auf die Hand nehmen. Das ist Stress für das Tier. Was hast du denn überhaupt für Vogelspinnen?

Freundliche Grüße

P.S. Herzlich Willkommen bei uns...:D
 
K

Kooiker

Registriert seit
08.07.2012
Beiträge
43
Reaktionen
0
Und wenn eine Vogelspinne dich mal beißt, ich weiß zwar nicht, wie schmerzhaft es ist, aber Bisse von Tieren sind nie ohne. Da sind ja dann ganz viele Bakterien in der Wunde und das tut meistens schon weh.
 
S

sleipnir79

Registriert seit
18.12.2011
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo nochmal,habe eine brachypelma smithi und eine brachypelme vagans.
2 schöne Tiere.....
Na gut ,wenn ihr meint ich sollte sie lieber nicht auf die Hand nehmen,werde ich es mir nochmal überlegen^^.
 
Dave89

Dave89

Registriert seit
05.02.2011
Beiträge
772
Reaktionen
0
Das schlimmste bei Vogelspinnen sind noch nicht einmal unbedingt die Bisse, viel gefährlicher sind die Brennhaare, wenn du die in die Augen oder in den Mund geschossen bekommst haste High Life Kamerad....

Aber zur Info brachypelma smithi hat ausgewachsen ca. 15mm lange Giftzähne, die Giftdrüse ist recht klein und das Gift recht schwach, eine Behandlung eines Arztes ist nach einem Biss nicht nötig, wenn die Wunde gut desinfiziert wurde...Ungefähr gleiches gilt auch bei vagans, beachte aber das beide Arten eher als etwas hektisch eingestuft werden, somit nicht unbedingt für die Hand geeignet, was generell nicht getan werden sollte ;)

Und vorallem bedenke, das jeder Mensch anders auf Gifte reagiert, auch ein Biss deiner Spinnen, könnte für dich böse enden, und dein nebenmann könnte es evtl. gar nichts ausmachen...Also lieber auf Nummer sicher gehen und Spinne schön im Terrarium lassen =)
 
A

Arachnid

Registriert seit
09.11.2011
Beiträge
108
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

@sleipnir - Vor ich glaube so 10 Jahren oder so hatte ich eine Haplopelma lividum. Ein wunderschönes Tier, ein tolle Färbung (ich steh auf blau) und damals schon ausgewachsen. Eigentlich muß man im Terrarium dieser Art nicht viel tun, aber ich hatte eine Efeuart eingebaut und die muß ab und an gegossen werden. Nun hat mein Schätzchen die Oberfläch um den Topf des Efeus ausgesponnen gehabt, ich mußt das Netz einwenig aufreissen damit ich gießen konnte. Unforsichtiger Weise hab ich das nicht mit ner Pinzette gemacht, sondern mit den Händen. Sie saß in der Höhle, ich konnte die Beine sehen, und ich hab mir nix dabei gedacht. Ich greif also mit der linken Hand zum Topf um ein wenig Efeu bei Seite zu schieben und zack, hängt mir mein Schätzchen am Daumen. Sie hat direkt in das Gelenk gebissen. Zum Glück für uns beide hat Sie schnell wieder losgelassen, denn meine erste Reaktion war natürlich das ruckartige wegziehen der Hand. Sie hat sich noch in Verteidigungshaltung hingestellt. Ich hab das Terrarium zugemacht und bin ab. Eigentlich war der Schmerz vom Biss nicht besonders, zwei kleine Löcher, vergleichbar mit einer Spritze beim Arzt. Nur ein Tropfen Blut kam und nichts weiter. Es hat pulsiert, aber sonst war nix. Ich habs gekühlt und gut wars. Nach ca. einer halben Stunde sackte mein Kreislauf ein. Ich war natürlich aufgeregt und es war heiß an dem Tag. Der Daumen schwoll an und färbte sich langsam in Richtung blau bis grünlich. Ein pulsierender Schmerz zog auf und der Daumen wurde steif. Jetzt war ich mir Sicher: Kein Scheinbiss, sondern mit Venom. Also zum Arzt. Der ist aber im Bilde, denn er weiß um meine Tierchen und hat sich gut vorbereitet. Mein Kreislauf wurde stabilisiert, die Bisswunde hat er leicht aufgeschnitten und so versucht das Nekrosegift aus der Haut zu bekommen. Ausgewaschen und gereinigt, ein Antibiotikum und nach drei oder vier Stunden war der Spuk auch schon vorbei.

Alles in allem glaube ich, es war nur wenig Gift, dass mir verabreicht wurde. Deshalb gehts meinem Daumen auch wieder gut und bis auf die Narbe ist mir nichts geblieben. Es war nicht schön, und ich habe ein zwei Tage danach noch ein leichtes Ziehen gespürt. Es war zum Glück glimpflich ausgegangen und bislang meine einzige Erfahrung mit soetwas.

Nichtsdestotrotz gehören die Tier nicht auf die Hand. Das ist purer Streß für die Tiere. Du solltest Dir das reiflich überlegen. Die Menge des injizierten Gifts, die Art des Giftes und nichzuletzt deine Körperreaktion sind entscheidend. Ich bin nicht allergisch, habe aber einen Freund, der nicht von einer Biene gestochen werden sollte. Wie er auf Spinnengift reagieren würde, ist nicht abzusehen. Mein Rat: Lass es lieber sein.

Brennhaare sind meiner Meinung nach bei weitem nicht so wirkungsvoll wie angenommen. Ich hatte schon des öfteren Attacken auf der Hand, dem Arm oder dem Oberkörper. Oft spüre ich gar nichts, manchmal ist es ähnlich wie bei Brennesseln, aber als gefährlich würde ich es nicht einstufen. Aber natürlich hängt auch das von der Reaktion des Körpers ab.

Als Credo sage ich folgendes: Ich hätte auf den Spinnenbiss verzichten können, auf die Spinne aber nicht! :)

Grüße
Andy
 
Dave89

Dave89

Registriert seit
05.02.2011
Beiträge
772
Reaktionen
0
Off-Topic
@Andy, da hast du natürlich Recht mit der Aussage, dass Brennhaare nicht gefährlich sein müssen. Ich denke ist ähnlich wie mit dem Biss, der eine reagiert stärker drauf der andere kaum bis garnicht :? Leider habe ich mit Brennhaaren eher schlechte Erfahrungen gemacht, ich hatte 2 Tage lang eine Art Ausschlag der tierisch brannte, allerdings handelte es sich auch um eine Theraphosa blondi, die ich versorgen musste als mein Cousang in den Urlaub ist :mrgreen: Naja beim Wasserwechsel wurde ich dann mal bombadiert, angenehm fand ich es nicht, aber nichtsdestotrotz finde ich Spinnen genial :)
 
Thema:

Gebissen

Gebissen - Ähnliche Themen

  • von Spinne gebissen

    von Spinne gebissen: Hallo an alle, gestern hatte ich eine unschöne Begegnung mit einer Spinne. :( Mein Freund der Angst vor Spinnen hat, hatte um Hilfe gerufen...
  • Von Roter kleinen Spinne gebissen...

    Von Roter kleinen Spinne gebissen...: Diese Rote Spinne hat mich heute in den Hals gebissen....muss ich mir da sorgen machen?
  • Von Roter kleinen Spinne gebissen... - Ähnliche Themen

  • von Spinne gebissen

    von Spinne gebissen: Hallo an alle, gestern hatte ich eine unschöne Begegnung mit einer Spinne. :( Mein Freund der Angst vor Spinnen hat, hatte um Hilfe gerufen...
  • Von Roter kleinen Spinne gebissen...

    Von Roter kleinen Spinne gebissen...: Diese Rote Spinne hat mich heute in den Hals gebissen....muss ich mir da sorgen machen?