Brauche Rat...

Diskutiere Brauche Rat... im Maushausen Forum im Bereich Mäuse Forum; Huhu, der Titel ist nicht gerade aussagekräftig, aber mir fällt einfach nichts passenderes ein. Seit glaub Anfang Juni wohnen Farbmäuse bei mir...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Itoe

Itoe

Registriert seit
03.04.2012
Beiträge
225
Reaktionen
0
Huhu,
der Titel ist nicht gerade aussagekräftig, aber mir fällt einfach nichts passenderes ein.
Seit glaub Anfang Juni wohnen Farbmäuse bei mir, eine 6er Gruppe und sie machen mir eigentlich auch recht viel Freude..
ABER: Derzeit bin ich einfach wegen ihnen nur noch traurig und niedergeschlagen. Warum?
Weil meine Mutter urplötzlich nach einem FESTEN Einverständnis, dass ich die Mäuse halten darf, nur noch am pardon für den Ausdruck: Rummotzen ist...
Im Prinzip streite ich mich da wöchentlich öfters mal wegen den Mäusen mit ihr, meistens weil sie angeblich stinken, selbst dann wenn sie gerade vor einer Stunde sauber gemacht wurden...
Unser neustes Thema ist: Zum Tierarzt gehen
wir nicht mehr.
Super :? Mit den Meerschweinchen kein Problem selbst wenn es NUR Krallenschneiden ist. Aber bei den Mäusen? Neee... lohnt sich ja nicht. Ähm. 1. ist das eh mein geld wo da am Ende herausfliegt. Im Notfall würde sie mir was vorstrecken müssen und ich zahle es zurück kein Problem. Wird aber so schnell nicht notwendig sein...
2. Waren wir ja schon wegen Milbenbefall... jetzt auf einmal soll bei sowas natürlich bekannte Zoogeschäfte mit diesen Sprühmitteln her.
Auf meine Argumente hin, dass die Mittel nichts helfen schlimmstenfalls sich negativ äußern brachte nichts, Monde seien ja auch grün laut Internet. Vielen Dank...:roll:
Und was jetzt?...
Ich mag die Mäuse eher ungerne abgeben, ich hab mit ihrem Herholen mir vorgenommen für ihr gutes Leben zu sorgen und sie nicht hin und her wandern zu lassen... Aber wenn ich nur an das TA Problem denke.. hab ich das Gefühl woanders hätten sie es echt besser... :? Bin leider drauf angewiesen, dass mich meine Mutter im Notfall fährt, mit Bus und Laufen bin ich da über 2 Stunden unterwegs zum TA meines Vertrauens, der andere in der Nähe behandelt eher Bauernhoftiere und war mir schon bei den Meerschweinchen unsympathisch...
Versteh mom auch die Welt nicht mehr, erst sagt sie der Haltung vollkommen zu und dann auf einmal das, es gab sogar Probeanschauen etc... =( Hätte sie von Anfang an nein gesagt, wären sie auch nicht ins Haus gekommen ;)

P.S.: Bei meinen Meerschweinchen scheint der TA echt kein Problem zu sein, wie gesagt selbst fürs simple Krallenschneiden obwohl die Krallen bis auf zwei in Ordnung waren und ich einfach die nicht geschnitten bekommen habe sind wir hingefahren... Wir sind auch schon früh morgens zum Ta oder mitten in der Nacht alles kein Problem. Nur für die Mäuse scheint DAS nicht möglich zu sein O__o

Mit lieben Grüßen, eine verzweifelte und vor allem traurige und sich mies fühlende Itoe
 
11.07.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Brauche Rat... . Dort wird jeder fündig!
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Ach Mensch, das hört sich wirklich traurig an!
*Dich mal drückt, wenn Du magst*
Die Einstellung Deiner Mutter ist wirklich ziemlich bedrückend - wie kommt sie denn plötzlich darauf?
Jedes Lebewesen hat ein Recht auf ein gutes Leben, egal ob es eine Rassekatze oder ein Turnierpferd oder eben eine Farbmaus ist.... Und der Tierarzt für Farbmäuse kostet nun wahrlich nicht die Welt (wobei es allerdings leider passieren kann, dass man ihn öfter mal in Anspruch nehmen muss...)

Hast Du denn Mädels oder Jungs? Und falls Jungs, sind die kastriert?
Unkastrierte Kerle stinken zum Himmel (und kloppen sich über kurz oder lang tot) - da könnte ich schon gut verstehen, wenn sich da wer über den Geruch aufregen würde.
Aber bei Mädels und/oder Kastraten dürfte es da überhaupt keine Probleme geben.
Am besten reinigst Du den Käfig nie komplett, sondern immer reihum in Etappen - denn sonst meinen die Mäuse, sie müssten alles neu markieren, weil ja dann der vertraute Duft weg ist - und dann riecht es natürlich auch recht schnell wieder.
Wir haben immer reihum jede Woche 2 Etagen des Käfigs gesäubert - wir hatten zu Spitzenzeiten 24 Mäuschen gleichzeitig - und da hat es nie gestunken, bestenfalls mal nach Heu geduftet ;)

Was den Tierarzt betrifft - hast Du zur Not vielleicht nicht doch noch wen, der Dich fahren könnte? Nachbarn, sonstige Verwandte, Freunde mit mäusefreundlicheren Eltern?
Wie alt bist Du, wenn ich fragen darf? (Dann könntest Du nämlich zur Not auch den TA allein bezahlen, viele lassen sich da auch auf Ratenzahlung ein - wobei, wie gesagt, bei Mäusen bezahlt man eigentlich selten mal mehr als 20 Euro auf einen Schlag...)

Ich drücke Dir die Daumen, dass Du Deine Mutter doch noch eines Besseren belehren kannst (im Grunde macht sie sich sogar strafbar, wenn sie kranken und/oder leidenden Tieren den TA-Besuch verwehrt...)

LG, seven
 
Itoe

Itoe

Registriert seit
03.04.2012
Beiträge
225
Reaktionen
0
Sind 6 Weiber ;)
Bei Reinigung bleibt auch immer ein Teil vom Einstreu im Käfig. Muss allerdings gestehen... derzeit muss ich komplett reinigen wegen Milbenbefall sonst geht das mit dem wöchentlich heiß Auswaschen des Käfigs irgendwo schlecht ;) Aber selbst da riechen sie keinen deut schlimmer oder so. Müffelt nur ein wenig wenn 1 Woche um ist richtig pünktlich und ansonsten riecht es halt nach "Maus" aber nicht nach Urin oder sonst etwas.
Ist ja auch so, dass sie schon motzt obwohl sie seit einer Stunde oder so frisch gemacht wurden... =/
Das mitm Stinken seh ich ja auch nicht so arg allerdings das mit dem Tierarzt *sfz*
Belehren werd ich sie wohl nicht können bezweifle das so ziemlich, sie kennt Mäuse und auch Ratten nur als Plagetiere und hat mit samt Familie halt eben diese einstellung unter anderem auch, dass so Haustiermäuse keinen Ta brauchen.
Ich bräuchte ja nur die Einstellung das sie mich fährt, sonst bin ich im Notfall bei einer Maus die schnell Hilfe braucht zu lange unterwegs..
Bei den Quietschern (Meerschweinchen) ist es ja alles kein Problem... =/
Hach man.... Ich tendiere echt momentan dazu, abzugeben, heulend weinend... aber wohl wissend, dass sie vllt. eher den TA da sehen und nicht qualvoll am Ende sterben.. :(:(

Hab leider keinen der mit mir zum Tierarzt fahren könnte... mit den Nachbarn hab ich gar keinen Kontakt mehr bzw. ich verstehe mich mit ihnen nicht und die werden mich auch nicht zum TA fahren, meine Schwester arbeitet bis spät abends und kann da auch ebenso nicht weg. Mein Vater arbeitet ebenso lange und ist danach auch noch meistens weg. Mein Freund hat leider keinen Führerschein und ach man...

Ich wünschte ich hätte vorneweg gewusst, dass sowas kommt... aber am anfang hieß es ja sogar von ihr sie sind total süß und sie ist vollkommen einverstanden mit etc... =( Und jetzt auf einmal schlagartig das... :? Manchmal wünschte ich ich könnte in die Köpfe anderer reinschauen, dann hätte ich es vorne weg einfach gelassen, wäre ja kein Problem gewesen >.<
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Ok, klar, bei dem Milbenbefall ist das mit der Reinigung natürlich nochmal was anderes.... sorry, daran hatte ich in dem Moment gar nicht gedacht ;)

Ansonsten finde ich es extrem schade, dass Deine Mutter plötzlich so "umgekippt" ist - denn Deine Einstellung klingt sehr vernünftig, und auch dass Du Dir im Vorfeld gar nicht erst die Mäuse angeschafft hättest, wenn Du gewusst hättest, dass Deine Mutter so reagiert....
Hast Du es mit dem Argument schon versucht?
Es ehrt Dich sehr, dass Du die Mäuse sogar schweren Herzens weggeben würdest - und ich fürchte, das wird Dir am Ende als Alternative bleiben, wenn Du Deine Mutter nicht noch umstimmen kannst bzw. eine andere Möglichkeit findest, den TA zu erreichen.
Solange die Mäuse gesund sind, mag das alles ja noch gehen und Du könntest Dir bezüglich der Maulerei Deiner Mama ein dickes Fell zulegen. Aber wenn sie mal zum Tierarzt müssen, dann hat man einfach keine Zeit, herumzuhampeln.... Dann müssen die Tiere so schnell wie möglich zum Tierarzt, damit man ihnen noch gescheit helfen kann. Das kommt zwar auch nicht jeden Tag vor, aber mit zunehmendem Alter der Mäuse steigt auch die Wahrscheinlichkeit... und wenn ich überlege, dass von unseren insgesamt 31 Mäusen nur eine Handvoll daheim eines natürlichen Todes gestorben ist und wir teilweise wöchentlich beim TA aufgelaufen sind, dann würde ich das wirklich nicht riskieren wollen....
Mensch, das tut mir so Leid :(
 
Itoe

Itoe

Registriert seit
03.04.2012
Beiträge
225
Reaktionen
0
Joar... das die Mäuse mitm alter zunehmend krank werden kenn ich von den leider schon verstorbenen Mäusschen meiner Schwester... Waren Rennmäuse mit zwei Jahren schon urplötzlich riesiger Tumor wo leider nicht mehr operriert werden konnte, eine ist davor gott sei dank einfach so verstorben... aber sonst =/ Sie hat ja auch allerdings das Glück schon erwachsen zu sein und ausgezogen zu sein.... die kann selbstständig agieren, was mir noch nicht so erlaubt ist.

Jedes Argument das ich erbringe und sei es noch vernünftig endet leider in einer Streierei und kurz vorm Urlaub mag ich leider auch nicht das Familiendrama schlecht hin anfangen...

Der Witz ist ja, wegen den Milben bin ich ja nur so "rein zufällig" mitt ihnen zum TA gekommen, weil ich eh mit meinem Meerschweinchen wegen den Krallen hinwollte. Anderster wäre es nämlich das Zeug aus dem Fressnapf geworden, kommt man ja günstiger mit weg.... (ich glaub, dass man da noch teurer wegkommt als TA)

Ich liebe ja alle 6 Stück schon so ziemlich, allesamt hat jeder seinen eigenen Charakter und sind einfach nur herzig... und spiele da wirklich mit dem Gedanken, sie abzugeben, ich kann ihnen ja schlecht den TA verweigern nur weil mein Herz sie am liebsten behalten möchte...
Weil gegen meine Mutter bin ich ja momentan irgendwo machtlos.. Bei so kleinen Tieren sieht sie es nicht ein zum TA zu gehen.
Mir ist auch eingefallen, eine Bemerkung wo sie letzte Woche oder vorletzte Woche gesagt hat: "Du holst dir da aber keine neuen Farbmäuse dazu..."

Ich mach mir grad einfach solche Vorwürfe... :(
 
MuckMuckMuck

MuckMuckMuck

Registriert seit
08.04.2012
Beiträge
307
Reaktionen
0
Hi Itoe!

Ich find deine Situation echt furchtbar. Dabei erwarten Eltern von ihren Kindern, dass sie Verantwortung übernehmen und sich an Absprachen halten und jetzt schwächelt genau in diesem Punkt deine Mum ...

Löblich, dass du die Mäusel eher abgeben würdest als ihnen eine lückenlose Versorgung zu verwehren. Ich hoffe trotzdem für die Kleinen und dich, dass es nicht so weit kommt.

Ich hab auch erst seit kurzem Mäuse, war aber schon paarmal beim TA wegen Atemwegserkrankungen. Ansonsten kenn ich mich weniger damit aus, daher frag ich mal ganz naiv: Könntest du nicht die Mäuse mitnehmen, wenn du wegen den Meeris fährst? Dann müssen die halt zufällig Krallen schneiden, wenn die Mäusel was haben ... Ich meine, wie oft muss man echt mitten in der Nacht los? Und wenn doch, dann könntest du dir dafür Extrageld zurück legen und vielleicht sogar mit Taxe fahren? Klar, das ist irre teuer, aber wäre ne Möglichkeit. Oder du machst was mit nem älteren Freund/in aus, dass er/sie dich (vielleicht auch zu nem festen Tarif) fährt.

Und zu dem Anspruch deiner Mutter, dass du dir keine Mäuse mehr dazuholst, würd ich erstmal nicht so viel drauf geben. Ich weiß nicht genau wie alt du bist, aber die Mäuse leben mit bissi Glück 2 Jahre und vielleicht auch länger. Bis dahin bist du n ganzes Stück unabhängiger. Vielleicht biste in ner anderen Stadt zwecks Lehre oder hast schon den Führerschein etc. Das ist für mich so ein Satz, der jetzt kein akutes Problem darstellt.

VLG und Kopf hoch!
 
Itoe

Itoe

Registriert seit
03.04.2012
Beiträge
225
Reaktionen
0
Hi MuckMuckMuck

Jop, bei meinen Meerschweinchen klappt da alles wirklich super nur bei den Mäuschen nicht, auf einmal sind sie ja doch total schlimm und dann muss man ja auch nichts mehr erlauben keine Ahnung... Hab nur noch Streit mit ihr deswegen...
Im Gegensatz der Meeris, die sie ja auch heiß und innig liebt... (die werden mit einigen Kräutern immer verwöhnt und das jedes Tier einzeln ;) Deswegen betteln sie auch bei ihr), scheinen ja die Mäuse urplötzlich total doof zu sein. Dabei hab ich sie mit ihr extra mal live angeschaut und auch extra um ihre Erlaubnis gefragt. Und hab sie ja auch eigentlich bekommen...

Meeris immer was "anlügen" mag ich seelisch nicht, bin nicht der Mensch der Tieren irgendwelche Krankheiten anlügt sowie vom Stress her für die Schweinchen möchte ich das nicht machen ;) Lymi, das oben schon genannte Krallenschwein war a) wegen der Autofahrt allein schon total geplättet und hat b) wegen dem Krallenschneiden einen halben Herzinfarkt erlitten... Möchte das daher definitiv nicht so praktizieren, das ist auch unfair gegenüber den Meerschweinchen. Ich hab schon zwei ängstliche, dass muss ich nicht noch mit unnötigen Tierarztbesuchen hochschrauben, es reicht, wenn sie hingehen wenn sie wirklich krank sind ;)
Ebenso geht das mitm Krallenschneiden nur bei Lymi und paar Mal halber Herzinfarkt? Nein danke, dass mach ich lieber doch wieder daheim.. Die anderen haben leider zu gute Krallen... da sieht jeder Laie das man nicht schneiden muss *hust* Bin aber froh drum =)

Taxi fällt leider auch weg, wirklich zu arg teuer... Irgendwann würde das Geld für den TA nicht mehr reichen... Mal angelehnt daran, dass sie mal auch über mehrere Wochen hin weg zum Tierarzt müssen... Es ist einfach so, ich bin irgendwo angewiesen, vor allem in Notfällen, dass ich auch mal gefahren werde. Busse fahren beispielsweise auch nicht immer, hinlaufen kann ich leider nicht, da bräuchte ich einen halbe nTag allein dafür oder so. Ebenso haben wir nicht das Glück wie Großstädte Tierärzte auf Rädern zu haben und dann muss man auch noch da einen finden der sich mit Farbmäusen auskennt...

Freundeskreis hat keiner einen Führerschein =/ Das hilft da dann leider auch nicht weiter, fliegen können sie ja leider auch nicht =(

Wahrscheinlich gebe ich die Mäuse doch lieber ab... ich kann leider nicht für 2-3 Jahre garantieren, dass sie die ärztliche Versorgung bekommen, die ihnen zugesteht und es tut mir im Herzen weh und ich mach mir irgendwo Vorwürfe, ich hätte sie gar nicht erst anschaffen sollen... =(

Völlig richtig unabhängig bin ich wohl erst nach 3-4 Jahren mit viel Glück, da dann komplett eigenes Geld hoffentlich etc. Ich mach jetzt aber momentan 3 Jahre Schule weiter fürs Abitur... erst danach kommt womöglich eine Ausbildung, aber welche Maus wird deshalb nicht krank? Kann ich der Maus ja schlecht sagen =(

Fühl mich dennoch immer noch total mies...
 
MuckMuckMuck

MuckMuckMuck

Registriert seit
08.04.2012
Beiträge
307
Reaktionen
0
Du brauchst dich nicht mies fühlen! Wenn überhaupt, sollte deine Mum ein schlechtes Gewissen haben. DU hast schließlich im Vorfeld alles Erdenkliche getan um die Versorgung der Mäusel zu gewährleisten. Hast Verantwortung gezeigt und dich informiert. DEINE MUM hält sich nicht an ihre Versprechen. Was sie grade als Mutter nicht grade ehrt. Aber ok, die Situation ist, wie sie ist.

Das deine Meeris so krass auf den TA-Besuch reagieren hab ich nicht gewusst, sonst hätte ich dir natürlich niemals dazu geraten. Dann ist das natürlich keine Lösung.

Gibts bei euch in der Gegend außer dem TA, den du nur in 2 Stunden erreichen könntest nur den anderen, der sich eher um Großtiere kümmert? Bei uns gibts nämlich auch keine mäuseerfahrenen TAs. Deshalb geh ich zu einem, der besonders lieb zu Kleintieren ist. Der gibt sich wirklich Mühe und man merkt, dass ihm egal ist, wieviel er an den Tieren verdient. Er muss sozusagen mitlernen und sein Studienwissen wieder auffrischen, aber bis jetzt klappts ganz gut.

Hmmm ... wenn du echt noch 3-4 Jahre überbrücken musst, ist das natürlich schlecht. Aber du brauchst dich wie gesagt nicht mies fühlen. Wenn es tatsächlich keinen anderen Ausweg gibt und du sie abgeben musst, dann handelst du selbst in diesem Augenblick wieder im Interesse der Mäusel!

Fühl dich gedrückt (und nicht bedrückt -.-) Es sollte viel mehr Tierhalter wie dich geben!
 
Itoe

Itoe

Registriert seit
03.04.2012
Beiträge
225
Reaktionen
0
Nope, vor allem, die mit dem Großpferden wäre irgendwie nur die letzte Wahl, das Hauptfach ist wirklich Huftiere das hab ich schon gemerkt... hat meinem einen Schweinchen vermutlich beim 1. Mal Kralle schneiden ins Blut geschnitten ka (erst seitdem wachsen die total krumm und schief... und Krallenschneiden ist der reinste Terror... =/ )
Die andere ist glaub auf Naturheilmittel und auch nur Hunde und Katzen... Wenn dann mal was ernstes ist naja... =/ Da mag ich lieber zu der Ärztin gehen, die Tierheim Ärztin ist und so ziemlich alles an Kleintierchen etc. schon hatte und dementsprechend auch Buchwerk etc. drüber hat...

Ich denke, ich gebe sie deswegen einfach ab so leid es mir auch tut und es mir im Herzen schmerzt, da ich die Tierchen schon lieb gewonnen habe... Aber ich hab persöhnlich schon einiges an schlimme Krankheiten mit meinem leider schon verstorbenen Wutz durchgemacht, ihr hab ich den TA da erst recht nicht verwehrt... Und bei meinen anderen Tieren wo ich habe und haben werde möchte ich das auch nicht verwehren.
Und wenn ich halt dank der wohl alteinstellung meiner Mutter keinen Fahrdienst für die Mausis habe, werde ich sie eben in ein Zuhause geben, wo das dann aber gegeben ist... Solange bis sie ein neues Heim haben, werd ich sie ja noch bei mir haben und diese Zeit genießen... =)

Aber denke und hoffe, dass das die beste Entscheidung ist. Ich will ja nur das beste für die Tiere und wenn das bedeutet sie woanders hinzu geben...

Naja jetzt heißt es erstmal, dass sie die Urlaubsbetreuung überstehen und dann werde ich weiterschauen wie das ganze vonstatten geht...

Aber danke für euren Rat und euren Beistand =)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Brauche Rat...

Brauche Rat... - Ähnliche Themen

  • Mäuse am Set - brauche Argumentationshilfe

    Mäuse am Set - brauche Argumentationshilfe: Hallöchen ihr Lieben! =) Ich könnte mal ein bisschen Argumentationshilfe gebrauchen. ;) Folgendes Problem: Im Rahmen meiner Ausbildung produziere...
  • Mäuseleute, wir brauchen Euch für die Tierforum-Zeitschrift!

    Mäuseleute, wir brauchen Euch für die Tierforum-Zeitschrift!: Liebe Mäuse-Freunde, die Tierforum-Zeitschrift ist ein ehrgeiziges Projekt, das uns sehr am Herzen liegt. Jedoch soll sie ein User-Projekt werden...
  • brauche dringend hilfe!!

    brauche dringend hilfe!!: Hallo, In unserem Schuppen haben sich 100sende von Mäusen eingesildelt..meine Eltern wollen sie daraus haben (natürlich verständlich , da sie an...
  • Noch ein Problemchen...was machen mit Babys???Brauche echt Hilfe

    Noch ein Problemchen...was machen mit Babys???Brauche echt Hilfe: Hi! Hatte hier ja für meine Kleinen geworben aber ihr habt ja auch alle eure Süssen, weiss jetzt wirklich nicht was ich mit den Kleinen machen...
  • Ähnliche Themen
  • Mäuse am Set - brauche Argumentationshilfe

    Mäuse am Set - brauche Argumentationshilfe: Hallöchen ihr Lieben! =) Ich könnte mal ein bisschen Argumentationshilfe gebrauchen. ;) Folgendes Problem: Im Rahmen meiner Ausbildung produziere...
  • Mäuseleute, wir brauchen Euch für die Tierforum-Zeitschrift!

    Mäuseleute, wir brauchen Euch für die Tierforum-Zeitschrift!: Liebe Mäuse-Freunde, die Tierforum-Zeitschrift ist ein ehrgeiziges Projekt, das uns sehr am Herzen liegt. Jedoch soll sie ein User-Projekt werden...
  • brauche dringend hilfe!!

    brauche dringend hilfe!!: Hallo, In unserem Schuppen haben sich 100sende von Mäusen eingesildelt..meine Eltern wollen sie daraus haben (natürlich verständlich , da sie an...
  • Noch ein Problemchen...was machen mit Babys???Brauche echt Hilfe

    Noch ein Problemchen...was machen mit Babys???Brauche echt Hilfe: Hi! Hatte hier ja für meine Kleinen geworben aber ihr habt ja auch alle eure Süssen, weiss jetzt wirklich nicht was ich mit den Kleinen machen...