neues Haustier!

Diskutiere neues Haustier! im Sonstige Haustier & Tiere Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; Hallo, ich bin 13 Jahre alt und meine Eltern haben einen Hund und eine Katze. Ich würde firstmir gern ein Tier kaufen, welches nicht alzu teuer...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
K

kathi99

Registriert seit
12.07.2012
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo, ich bin 13 Jahre alt und meine Eltern haben einen Hund und eine Katze. Ich würde
mir gern ein Tier kaufen, welches nicht alzu teuer ist und wenn möglich tagäktiv ist und nicht freiläuft, sondern man im Käfig halten kann(Auslauf trotzdem möglich). Hat vielleicht jemand einen Vorschlag welches Tier ich kaufen könnte. Übrigens ist die Katze nie in meinem Zimmer nur der Hund(Boxer).

Danke im Vorraus
Kathi:D
 
12.07.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
C

charliegoesraawr

Registriert seit
08.01.2012
Beiträge
431
Reaktionen
0
Hey,
Wären auch 2 Tiere okay?
Was zählst du zu nicht so teuer?
Wieviel platz hast du für einen käfig usw?
 
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Huhu!

Mit 13 Jahren darfst du dir gar kein Tier kaufen. Ich würd sagen, dass du das mal mit deinen Eltern besprichst und sie fragst, was sie für Vorstellungen haben.
Denn es wär ja jetzt blöd, wenn du dich total in ein Tier verliebst und deine Eltern das nicht in der Wohnung haben wollen;)
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.689
Reaktionen
44
Off-Topic
Hört sich doch sehr nach etwas an, was nie Geld kostet und am besten in einer Ecke sitzt, Kuscheln "kommt" wenn man es will... :silence: Konnte ich mir echt nicht verkneifen...


Mir fällt kein Tagaktives Kleintier ein, das man in einem Käfig halten kann... Alle, die wirklich mit einem Käfig zufrieden sind (in der entsprechenden Größe), sind eher abends/nachts aktiv.
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.206
Reaktionen
98
Off-Topic
und warum sollte es bitte so sein, McLeodDaughters? Die Userin informiert sich doch zuvor hier bei uns und läuft nicht direkt zu den Eltern und nervt sie bis sie ihren willen bekommt - noch vorbildlicher geht es ja wohl nicht mehr!
Ich möchte nicht wütend oder unhöflich rüber kommen, doch es wird langsam mal echt Zeit, dass hier nicht jeder Neuuser so dermaßen nieder gemacht wird, auch wenn es nur solche, völlig unangebrachte Bemerkungen sind... langsam reicht es!


Herzlich Willkommen Kathi,

leider ist es in der Tat so, dass die meisten Kleintiere Nachtaktiv sind. Die einzigen die Tagaktiv währen und in großen Käfigen gehalten werden könnten währen Vögel, allerdings sehe ich es wegen deinem Hund und auch wegen der Katze als sehr problematisch an.... Hast du denn schon deine Eltern gefragt was sie zu einem eigenen Tier sagen würden?



Liebe Grüße
Amber
 
zitroneneistee

zitroneneistee

Registriert seit
28.10.2010
Beiträge
5.815
Reaktionen
0
Off-Topic
Hört sich doch sehr nach etwas an, was nie Geld kostet und am besten in einer Ecke sitzt, Kuscheln "kommt" wenn man es will... :silence: Konnte ich mir echt nicht verkneifen...
also das find ich jetzt doch etwas unpassend :eusa_eh:

die TE will sich erkundigen welche tierart sich bei ihr wohl fühlen würde und möchte sich VORHER erkundigen und dann darf man so was lesen... :(

von kuscheln hab ich nun mal gar nichts gelesen. sie möchte sie/es im Käfig halten und zum Auslauf (wenn gewünscht) rauslassen. ich denke, dass ihr durchaus bewusst ist, dass die meisten Kleintiere hauptsächlich Beobachtungstiere sind ;)

"nicht viel Geld" ist absolut subjetiv. für manche bedeutet das 10€ im Monat für andere 100€.
da möcht ich vorher erstmal fragen, wie viel Geld monatlich vorhanden ist und wie viel für die Anschaffung.

und mir fällt da durchaus was ein :mrgreen:
Streifenhörnchen sind rein tagaktiv, kosten im Unterhalt nicht sonderlich viel (Anschaffung ist dafür nicht ganz billig).

(Farb-)Mäuse lassen sich tagsüber auch gern mal blicken, werden aber schnell krank und müssen oft zum Tierarzt, was die Kosten enorm in die höhe schießen lässt.

oder eher in Richtung vögel?
Wellis könnt ich mir da auch gut vorstellen, wenn man nicht all zu empfindliche Ohren hat.

oder doch eher was in Richtung Terraristik oder Aquarien?


aber erstmal wär die Frage nach dem Geld und dem Platz (Höhe, Breite, Tiefe in cm) ganz ganz wichtig ;)
wie viel Zeit möchtest du denn "investieren"?
und in Welche "Richtung" interessierst du dich? (Nager, Vögel, Terra usw)
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Wären Mongolische Rennmäuse vielleicht etwas für dich? Die hält man zu zweit und sie sind Wechselaktiv, meine lassen sich in einem 4-6 Stunden Rhythmus blicken und abends am 17:00 Uhr ist Action angesagt. Die richten sich recht nach der Zeit, zu der man füttert. Die laufenden Kosten sind dabei recht gering, die Anschaffung (Aquarium, Zubehör) kann allerdings schonmal um die 100€ kosten und für Tierarztkosten solltest du dich versichern, dass deine Eltern die im Notfall übernehmen (Notgroschen ca. 100€).

Ähnlich wären Hamster, die hält man allein, dafür sind sie nachtaktiv. Zwerghamster sind aber auch ab und an mal am Tag zu sehen. Mit den Kosten verhält es sich ähnlich wie bei den Rennmäusen.

Beide kannst du allerdings nicht wirklich "bekuscheln", es ist aber auch sehr toll, wenn du dich abends mit ihnen in den Auslauf setzen kannst und sie krabbeln auf dir rum (, wenn sie zahm sind).

All deine Ansprüche/Wünsche sehe ich bei keinem Tier erfüllt. Ich denke aber, jeder musste bei seinen Haustieren in irgendeiner Art und Weise abstriche machen ;).

Lg
 
K

kathi99

Registriert seit
12.07.2012
Beiträge
3
Reaktionen
0
Danke, werde mal über Mongolische Rennmäuse nachdenken ;)

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Ja, 2 Tiere wären auch okay, platz hab ich genug und wenn das Tier nicht über 20 Euro kostet ist es okay.;)

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Hey,
Wären auch 2 Tiere okay?
Was zählst du zu nicht so teuer?
Wieviel platz hast du für einen käfig usw?
Ja, 2 Tiere wären okay, genug Platz hab ich auf jeden Fall und wenn das Tier nicht über 20€ kostet ist es o.k.;)

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

also das find ich jetzt doch etwas unpassend :eusa_eh:

die TE will sich erkundigen welche tierart sich bei ihr wohl fühlen würde und möchte sich VORHER erkundigen und dann darf man so was lesen... :(

von kuscheln hab ich nun mal gar nichts gelesen. sie möchte sie/es im Käfig halten und zum Auslauf (wenn gewünscht) rauslassen. ich denke, dass ihr durchaus bewusst ist, dass die meisten Kleintiere hauptsächlich Beobachtungstiere sind ;)

"nicht viel Geld" ist absolut subjetiv. für manche bedeutet das 10€ im Monat für andere 100€.
da möcht ich vorher erstmal fragen, wie viel Geld monatlich vorhanden ist und wie viel für die Anschaffung.

und mir fällt da durchaus was ein :mrgreen:
Streifenhörnchen sind rein tagaktiv, kosten im Unterhalt nicht sonderlich viel (Anschaffung ist dafür nicht ganz billig).

(Farb-)Mäuse lassen sich tagsüber auch gern mal blicken, werden aber schnell krank und müssen oft zum Tierarzt, was die Kosten enorm in die höhe schießen lässt.

oder eher in Richtung vögel?
Wellis könnt ich mir da auch gut vorstellen, wenn man nicht all zu empfindliche Ohren hat.

oder doch eher was in Richtung Terraristik oder Aquarien?


aber erstmal wär die Frage nach dem Geld und dem Platz (Höhe, Breite, Tiefe in cm) ganz ganz wichtig ;)
wie viel Zeit möchtest du denn "investieren"?
und in Welche "Richtung" interessierst du dich? (Nager, Vögel, Terra usw)
Wenn meine Mutter mit dem Tier einverstanden ist, ist das Geld eigentlich ziemlich unwichtig, also ich würde schon gerne Zeit mit dem Tier investieren und hätte auch genug Zeit. Ich interessiere mich eher in Richtung Nager. ;)

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Off-Topic
und warum sollte es bitte so sein, McLeodDaughters? Die Userin informiert sich doch zuvor hier bei uns und läuft nicht direkt zu den Eltern und nervt sie bis sie ihren willen bekommt - noch vorbildlicher geht es ja wohl nicht mehr!
Ich möchte nicht wütend oder unhöflich rüber kommen, doch es wird langsam mal echt Zeit, dass hier nicht jeder Neuuser so dermaßen nieder gemacht wird, auch wenn es nur solche, völlig unangebrachte Bemerkungen sind... langsam reicht es!


Herzlich Willkommen Kathi,

leider ist es in der Tat so, dass die meisten Kleintiere Nachtaktiv sind. Die einzigen die Tagaktiv währen und in großen Käfigen gehalten werden könnten währen Vögel, allerdings sehe ich es wegen deinem Hund und auch wegen der Katze als sehr problematisch an.... Hast du denn schon deine Eltern gefragt was sie zu einem eigenen Tier sagen würden?



Liebe Grüße
Amber
Ja, habe ich. Wenn das Tier nicht gerade ein Kaninchen ist,ist es eigentlich o.k. :D
 
C

charliegoesraawr

Registriert seit
08.01.2012
Beiträge
431
Reaktionen
0
Würden ratten für dich in frage kommen? Die werden ziemlich zahm und sind recht intelligent.
Also, hamster sind nachtaktiv. Kaninchen & meerschweinchen sind problematisch wegen der katze und wollen deine eltern ja auch nicht?Sonst würde ich noch sagen farb oder rennmäuse, da wäre aber ein rudel besser, genauso wie bei ratten(also ab 3 tieren).
 
zitroneneistee

zitroneneistee

Registriert seit
28.10.2010
Beiträge
5.815
Reaktionen
0
naja vom Platz weiß ich jetzt aber trotzdem noch nicht, was "drin" wär :lol:
genaue cm angaben wärn schon sehr hilfreich ;)


ich denke auch, dass Rennmäuse bei dir gut aufgehoben wärn. :D

oder vil auch Meerschweinchen, dafür braucht man aber nen seeeeehr tiefen schlaf und Ohrenstöpsel, wenn du im gleichen Zimmer dein Bett hast ;) die können Nachts auch gern mal randalieren.
die kann man zB ab 2m² aufwärts (größer ist immer besser) halten.

schau mal bei www.diebrain.de



Bei Streifis solltest du mindestens 1,5m² besser 2m² oder mehr einplanen.
eine gescheite Voliere mit Einrichtung usw kostet um die 300€ bis "?". je nachdem, ob man viel selber baut oder kauft.
Die meisten Streifis werden zwar futterzahm, so dass sie mal ein Leckerchen aus der Hand annehmen, aber bei weitem nicht alle. Es sind reine Beobachtungstiere. anfassen lassen sie sich nicht! (Außnahmen bestätigen die Regel)
[VERSTECK]
im Herbst werden sie aggressiv, nicht selten falln sie dann den Halter an und beissen ihn unter Einsatz ihres Lebens blutig ;)
sie halten Winterschlaf, manche werden aber auch nur ruhiger im Winter und gehn sehr früh schlafen.
im Frühling zur Paarungszeit singen die Mädls laut und sehr ausdauernd. man nennt es "zwitschern" wobei es sich eher wie ein gurren anhört ^.^ echt süß! bringt aber so manchen Nachbarn auf die Palme... :eusa_think:
die Jungs dagegen lassen nicht ganz so viel von sich hören, bekommen aber sehr dicke Hoden um diese Zeit.
im Sommer ist dann normalerweise wieder Ruhe.

sie sind nicht immer ganz leicht und man hat effektiv nur die Hälfte vom Jahr was von ihnen :lol:, dafür dann um so mehr, sie sind sehr agil und wirken hyperaktiv im Vergleich zu anderen Nagern.
wenn man weiß worauf es ankommt, sind es wundervolle, spannende und interessante Begleiter.
sie sind nicht jedermanns Sache, man muss schon sehr verknallt sein (die Betonung liegt auf "Knall") um sich ein Tierchen zu holen, das einen höchstwahrscheinlich angreift :roll:[/VERSTECK]


liebe Grüße :mrgreen:

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Würden ratten für dich in frage kommen?
das seh ich sehr problematisch.. :eusa_think:
Ratten sind wegen ihrer Krankheitsanfälligkeit extrem teure Tierchen.
Eltern sind meistens nicht sonderlich erpicht darauf 3mal die Woche und öfter beim Tierarzt anzutanzen, was aber gern mal vorkommt wenn die Nasen was haben.
wenn die Eltern diese Tiere nicht von sich aus zulegen, seh ich da dunkelgrau (nicht ganz schwarz ^.^), kommt aber sehr auf die Eltern an :D


warum solln Kaninchen und Meerschweinchen wegen Hund und Katz nicht passen aber andere Beutetiere? :eusa_eh:
man muss nur ordentlich sichern, wie mans bei den kleinen Nagern auch machen würde. Ohne Aufsicht weder Hund noch Katz ins Zimmer lassen, dann sollte das auch keine Probleme geben.
 
C

charliegoesraawr

Registriert seit
08.01.2012
Beiträge
431
Reaktionen
0
Gut, soweit hab ich garnicht gedacht, bei den ratten. Da müsste sie wenn eben mit ihren Eltern nochmal sprechen.
Naja ich meine, Ratten, mäuse usw. hält man ja in einem Käfig/aquarium usw. das eh schon gesichert ist(oder man einfach sichern kann), aber Kaninchen & Meerschweinchen brauchen ja 2m² bzw 4m² und da gibt es ja eher weniger richtige "käfige" sondern die meisten halten die Tiere dann in gehegen, die meistens nicht von oben gesichert sind. Daran habe ich jezt gedacht, mit richtiger sicherung klappen natürlich auch diese beiden Tierarten, aber Kaninchen meinte sie ja schon will/darf sie nicht..?
 
zitroneneistee

zitroneneistee

Registriert seit
28.10.2010
Beiträge
5.815
Reaktionen
0
ich hab auch nicht gleich dran gedacht ;)
einer meiner ersten Vorschläge waren ja auch unter anderem Farbmäuse, die genau so anfällig sind...

es gibt halt leider so viele Leute die lieber warten bis die Maus stirbt oder sie einschläfern lassen und sich dann ne neue kaufen, weils wesentlich billiger ist. ich möchte ihren eltern nichts unterstellen! :shock:
Anfang wirds wohl schon so sein, dass man zum TA geht, aber wenn dann die 10te Behandlung noch im ersten halben Jahr nötig wird, davon 3 beim Notdienst, schaut man halt schonmal blöd aus der Wäsche. das sollte besonders bei solch anfälligen Tierchen vorher zu 100% geklärt sein.


hm... :eusa_think: ich hab ein 2mx1mx2,1m Voliere für Joker die absolut dicht und wahnsinnig robust ist.
das Außengehege der Nins hat 30m² und auch mega stabil. dann könnte der 35kg-"Schoß"Hund mit voller Wucht dagegenpreschen und es würde kaum wackeln, mein Freund ist schon auf dem Gehege rumgelaufen ;)
man kann auch größere Flächen sehr gut sichern. ist halt ne Frage des Aufwands und Geldes.

Hamster Maike hat einen Auslauf, der nach oben nicht gesichert ist, in dieses Zimmer dürfen dann die Räuber eben nicht rein. die Tür wird immer zugesperrt, dass sie nicht doch noch die Tür aufbekommen.

wenn man weiß, dass ein Raubtier Zutritt in den Raum hat, muss dementsprechend gesichert werden. das ist für mich selbstverständlich.
wenn man lieber so baut, dass oben nicht gesichert ist (aus welchem Grund auch immer), darf da eben kein aneres Tier ins Zimmer.


ne, Kaninchen glaub ich würden bei ihr auch nicht so passen :eusa_think:
sie sucht doch auch eher "was kleines fürs Zimmer". Größere Begleiter, die die Bude auf den Kopf stelln hat sie ja schon :lol: da wäre ein bzw mehrere kleinere doch eine viel schönere Abwechslung.

ich bin bei ihr sehr für Rennmäuse :mrgreen:
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Struppi 18

Registriert seit
12.07.2012
Beiträge
10
Reaktionen
0
EIN MEERSCHWEINCHEN WÄHRE GUT oder EIN HAMSTER.:p
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Hamster sind Nachtaktiv.
Meerschweinchen kommen weder mit Hund noch Katze klar..
Ich finde die Vorschläge nicht gut durchdacht muss ich sagen, Struppi..
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Warum kommen Meerschweinchen mit Hund und Katze nicht klar? Bei entsprechend gesichertem Gehege ist das doch kein Thema. Es gibt ja viele - auch hier im Forum - die beides halten.

Wir hatten uns ja schon darauf geeinigt, dass alle Kriterien nicht zutreffen können/werden. Bei einem Hamster hätte man die Einzelhaltung erfüllt, hingegen die Aktivitätszeit nicht, bei Rennmäusen wäre es die Einzelhaltung, die nicht möglich ist, dagegen sind sie oft schon am frühen Abend aktiv.
 
C

charliegoesraawr

Registriert seit
08.01.2012
Beiträge
431
Reaktionen
0
J

josyneo

Registriert seit
12.02.2012
Beiträge
118
Reaktionen
0
hey,es kommt auch immer auf deinen hund an wie der so drauf ist mit kleinen tieren (nager).Ich habe einen husky-dalmatiener und er hat drausen im wald einen sehr starken jagttrieb,wen er eine verte hat.Wen er drinne ist überhaupt nicht er schläft mit meinen beiden ratten yusammen auf dem bett das klapt alles super:D

LG.josy
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Off-Topic
Das war doch auch gar nicht an die TE gerichtet:eusa_think:.
 
C

charliegoesraawr

Registriert seit
08.01.2012
Beiträge
431
Reaktionen
0
Off-Topic
Hä, an wen dann?Struppi hat ja auch einen vorschlag an den TE gemacht? Sorry aber ich checks grade nicht. :)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

neues Haustier!

neues Haustier! - Ähnliche Themen

  • Welches Tier passt zu mir?

    Welches Tier passt zu mir?: Hallo! :-) Ich bin gerade daheim ausgezogen und bin nun völlig Tier-los ! Daheim hatte ich eine eigene Katze und wir hatten noch 2 andere Katzen...
  • Suche ein neues Haustier :)

    Suche ein neues Haustier :): Hallo Leute, da meine Wüstenrenner nun leider beide verstorben sind... :( (ist schon ein bisschen her) Habe ich nun wieder einen Platz in meinm...
  • Neues Geräuch. Welches Tier könnte das sein?

    Neues Geräuch. Welches Tier könnte das sein?: Hey liebe Tierfreunde. Ich bräuchte mal ein paar Meinungen. Seit einigen Tagen hören wir ein neues Geräuch in der Umgebung. Hier mal eine...
  • Ideen zum neuen Mitbewohner gesucht

    Ideen zum neuen Mitbewohner gesucht: Hallo zusammen, aktuell befinde ich mich auf der gedanklichen Suche nach einem neuen tierischen Mitbewohner. Ob es über das Gedankenspiel...
  • Degu oder weißbauchigel?

    Degu oder weißbauchigel?: Hallo :) Ich kann mich nicht entscheiden welches Tier besser zu mir passt :-/ Suche seit November schon! Bin jetzt bei degus und den Igeln...
  • Ähnliche Themen
  • Welches Tier passt zu mir?

    Welches Tier passt zu mir?: Hallo! :-) Ich bin gerade daheim ausgezogen und bin nun völlig Tier-los ! Daheim hatte ich eine eigene Katze und wir hatten noch 2 andere Katzen...
  • Suche ein neues Haustier :)

    Suche ein neues Haustier :): Hallo Leute, da meine Wüstenrenner nun leider beide verstorben sind... :( (ist schon ein bisschen her) Habe ich nun wieder einen Platz in meinm...
  • Neues Geräuch. Welches Tier könnte das sein?

    Neues Geräuch. Welches Tier könnte das sein?: Hey liebe Tierfreunde. Ich bräuchte mal ein paar Meinungen. Seit einigen Tagen hören wir ein neues Geräuch in der Umgebung. Hier mal eine...
  • Ideen zum neuen Mitbewohner gesucht

    Ideen zum neuen Mitbewohner gesucht: Hallo zusammen, aktuell befinde ich mich auf der gedanklichen Suche nach einem neuen tierischen Mitbewohner. Ob es über das Gedankenspiel...
  • Degu oder weißbauchigel?

    Degu oder weißbauchigel?: Hallo :) Ich kann mich nicht entscheiden welches Tier besser zu mir passt :-/ Suche seit November schon! Bin jetzt bei degus und den Igeln...