Hund zerstört einfach alles

Diskutiere Hund zerstört einfach alles im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo Ihr, ich weiß mittlerweile einfach nicht mehr weiter. Mein Hund macht Türen auf und zerstört die Wohnung völlig. Immer wenn ich mal eine...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Nemo01

Nemo01

Dabei seit
18.07.2012
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo Ihr,
ich weiß mittlerweile einfach nicht mehr weiter. Mein Hund macht Türen auf und zerstört die Wohnung völlig.
Immer wenn ich mal eine Stunde oder 2 weg muss, kommt mein Hund in den Flur, da er im Wohnzimmer immer alles kaputt gemacht hat. Dann fing er an, an Leisten und Tapeten rumzunagen. Also haben wir alle restlichen Nägel entfernt, die Tapeten abgeschnitten und den Rest, außer seiner
Näpfe und einem Spielzeug, aus dem Flur weggeräumt. Dann fing er an die Türen aufzumachen, erst vom Badezimmer, da hat er dann das Toilettenpapier zerfressen, also haben wir sie abgeschlossen. Dann hat er die Schlafzimmertür aufgemacht und die Laken zerfressen, die Schränke aufgemacht (ich bin langsam echt der Meinung er ist hyperintelligent), die Klamotten zu zerfetzen und selbst die Bettwäsche ist nicht mehr sicher. Also haben wir Nägel in die Wand gehauen um die Klinken (die schon lange nach oben gestellt sind, was ihn aber herzlich wenig interessiert) mit Leinen zu fixieren. Nichts bringt etwas :(
Als ich heute (ich hab nur kurz jemanden abgeholt, war also nur eine halbe Stunde weg) nach Hause kam, hatte er selbst die Tür meines Kleiderschranks aufgemacht und von dem obersten Boden meine Lieblingsschuhe geklaut und die absätze zerfressen. Zum Glück hab ich ihn diesmal dabei erwischt und konnte ihn dementsprechend bestrafen.
Der Flur ist jetz auch nicht so winzig, also er kann gut rumlaufen und da er nicht ins Wohnzimmer "einbricht", kann es auch nicht wegen Essen sein.
Kann mir da jemand helfen? Ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll und Schlüssel für die Türen habe ich nicht.

MfG
 
18.07.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Hund zerstört einfach alles . Dort wird jeder fündig!
Rubinchen

Rubinchen

Dabei seit
07.10.2009
Beiträge
1.258
Reaktionen
0
Hallo Nemo, willkommen im Forum :)

Zuerst mal ein paar Fragen...
Wie alt ist der Hund? Seit wann habt ihr ihn?
Seit wann zeigt er dieses Verhalten?
Wie lastet ihr ihn aus (geistig und körperlich)?
Wie habt ihr das Allein sein mit ihm geübt?
 
Smykke

Smykke

Dabei seit
28.06.2010
Beiträge
3.892
Reaktionen
0
Hallo!

Dein Hund hat einfach noch nicht gelernt, allein zu bleiben, oder?
Hast du das Alleinsein mit ihm geübt?
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Dabei seit
10.09.2005
Beiträge
31.601
Reaktionen
10
Hallo Nemo,

Willkommen im Forum.

Zu aller erst musst du uns ein paar mehr Infos geben.
Wie alt ist dein Hund?
was für eine Rasse ist er?
Wie lange lebt er bereits bei dir?
Hat er eine Vorgeschichte bei anderen Besitzern?
Und das aller wichtigste, wie lastest du deine Hund aus?

Dann möchte ich direkt anmerken, Spielzeug hat bei einem Hund unbeaufsichtigt nichts zusuchen. ;)
Du entscheidest, wann der Hund spielen darf und wann nicht.

Habt ihr euch schon mit einer Hundeschule in Verbindung gesetzt?

Ich bitte dich, das du die Fragen alle beantwortest, so kann man dir am ehesten helfen. :)

Lg, Sanni.
 
Nemo01

Nemo01

Dabei seit
18.07.2012
Beiträge
7
Reaktionen
0
Oha das ging schnell ^^ Ich hab das geübt indem ich erst ein paar Minuten weg war und dann stückweise immer etwas länger. Nemo ist jetzt knapp 9 Monate alt und ich hab ihn mit 8 Wochen bekommen. Er zeigt es eigentlich schon immer aber überall wo ich nachgefragt habe (TA, Hundeschule) haben die gesagt dass man das so stückweise üben soll. Ich geh eigentlich mindestens 2 Stunden am Tag mit ihm um verschiedene Talsperren und am Ende der Tour darf er dann noch auf der Wiese vorm Haus spielen. Danach ist er auf jeden Fall immer platt und legt sich erstmal auf die Couch. Er ist ein Labrador-Golden Retriever-Schäferhund- Mix.
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Dabei seit
10.09.2005
Beiträge
31.601
Reaktionen
10
Ich geh eigentlich mindestens 2 Stunden am Tag mit ihm um verschiedene Talsperren und am Ende der Tour darf er dann noch auf der Wiese vorm Haus spielen. Danach ist er auf jeden Fall immer platt und legt sich erstmal auf die Couch. Er ist ein Labrador-Golden Retriever-Schäferhund- Mix.
Wenn ihr nur das macht, dann liegt hier das grösste Problem.
Deinem Hund ist langweilig. ;)
Hunde wollen nicht nur Spielen und Spazieren gehen, Hunde wollen beschäftigt werden. :)

Du musst du ihn viel mehr vom Kopf her auslasten.
Suchspiele, z.b.mit nem Dummy, bring ihm Tricks bei, Clicker mit ihm, etc.
Aber laste ihn ganz besonders vom Kopf her aus. ;)
 
Smykke

Smykke

Dabei seit
28.06.2010
Beiträge
3.892
Reaktionen
0
Auslasten ist wichtig. Gehe zum Beispiel, ehe du weggehst, mit ihm 'raus oder spiele etwas mit ihm.
 
Nemo01

Nemo01

Dabei seit
18.07.2012
Beiträge
7
Reaktionen
0
Danke erstmal für die vorschläge aber das machen wir auch ständig. Ich werf dann einen Ball und ein Seil und sag was er mir holen soll. So ganz klappt es noch nicht aber es wird immer besser. Und üben tu ich sowieso immer, ob drinnen oder draußen die Kommandos werden immer wiederholt und tricks bringe ich ihm auch bei. Außer auf der arbeit beschäftige ich mich wirklich nur mit dem Hund. Und wenn ich auf der Arbeit bin ist ne Freundin da die sich mit ihm beschäftigt. Er ist also insgesamt vllt 3 Stunden alleine. Morgens 2 und bevor ich von der Arbeit komme eine. Davor und danach wird gespielt und gelernt und getobt. Aber er macht trotzdem alles kaputt.
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Dabei seit
10.09.2005
Beiträge
31.601
Reaktionen
10
Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie sich binne 5 min die aussagen verändern können. ;)

Man fragt nach der Auslastung, vorallem der Geistigen, dann kommt die Antwort:
Ich geh eigentlich mindestens 2 Stunden am Tag mit ihm um verschiedene Talsperren und am Ende der Tour darf er dann noch auf der Wiese vorm Haus spielen. Danach ist er auf jeden Fall immer platt und legt sich erstmal auf die Couch. Er ist ein Labrador-Golden Retriever-Schäferhund- Mix.
Wenn man dann darauf hinweist, das der Hund Geistig ausgelastet werden muss, kommt meist die antwort:"Aber das tue ich doch, sowas mache ich doch."Das fällt mir in ganz vielen Threads auf, wo man das anmerkt. :)
Danke erstmal für die vorschläge aber das machen wir auch ständig. Ich werf dann einen Ball und ein Seil und sag was er mir holen soll.
Ball und Seil bringen, alles schön und gut.
Dein Hund braucht aber richtige Geistige auslastung.
Denkspiele und nicht einfach"ich werfe, du holst." ;)

Ich würde jetzt damit anfangen, das du mit ihm Geistige auslastung machst.
Also, denkspiele, Dummysuchen, Leckerlies in der Wohnung verstecken und suchen.
Tricks, so weit es geht. Am besten Clickern.
Dann würde ich auch jeden tag daran arbeiten, das er lernt alleine zubleiben.
Anfangs 2 Min und das dann langsam steigern.

Packe alles weg, was er kaputt machen kann.Alles.
Spielzeug hat er absofort nicht mehr rund um die Uhr zurverfügung, sondern dann, wenn du Spielen willst.
Genauso wie Kauzeugs.Nur dann, wenn du es ihm Erlaubst.

Hat er einen Festen platz bei dir in der Wohnung? Also auch einem, im Flur?
Wenn nicht, richte ihm da bitte was ein. ;)
 
Nemo01

Nemo01

Dabei seit
18.07.2012
Beiträge
7
Reaktionen
0
Das hatte ich eigentlich mit "auf der wiese spielen" mit eingeschlossen xD

Alles weggeräumt hab ich ja aber wie gesagt öffnet er Türen und kommt trotzdem rein und zerfetzt alles. Ich hatte eigentlich weniger vor, vor jede Schublade ein Vorhängeschloss zu machen. Und alleine bleiben hab ich genau so geübt.
Das mit den Leckerchen verstecken und den Dummis muss ich mal ausprobieren.
Mit dem werfen mein ich ja ich schmeiß beides, sag er soll mir das seil holen und dann holt er das und wenn ich sag hol den Ball, holt er den, also nicht nur stupides werfen und holen.
Den festen Platz hatte er mal und auf einmal war sein Kissen quer durch den Flur verstreut und mit ner Decke oder der Unterseite einer Box hat es auch nicht geklappt, weil das dann immer quer durch den Flur gekickt wurde.

Ich versuch das alles mal, nur dieses Clickertraining weiß ich noch nicht genau, muss mir nochmal durchlesen wie das genau funktioniert.

Auf jeden Fall Danke für die Tipps. Ich versuch es mal und wenn es nicht klappt, muss ich mir doch andere Türen kaufen.
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Dabei seit
10.09.2005
Beiträge
31.601
Reaktionen
10
Wie wäre es, wenn du dir Statt anderer Türen, einen Hundetrainer ins Haus holst? ;)
Wäre evtl sinnvoller, als kaputte sachen.
Mit neuen Türen dämmst du das Problem zwar ein, behandelst aber nicht die Ursache. ;)
 
E

EsthersHerrchen

Dabei seit
15.01.2011
Beiträge
57
Reaktionen
0
Hi,

kannst du bei deinem Hund einschätzen ob es eher Stress, Frust oder Langeweile ist?
Du machst ja schon einiges mit deinem Hund...

Du könntest aber auch mal versuchen deinen Hund an eine Box zu gewöhnen. Also nicht rein und weg, sondern langsam aufbauen... Dann hat er au der einen Seite einen sicheren Rückzugsort, und auf der anderen Seite keine Gelegenheit mehr Unsinn zu machen. Du kannst ihm dann ja auch was zu knabbern und Wasser reinlegen. Immer als Rückzugsmöglichkeit offen, und ansonsten in den Übergangszeiten geschlossen.
 
Nemo01

Nemo01

Dabei seit
18.07.2012
Beiträge
7
Reaktionen
0
Ich würd auf Langeweile tippen aber ich kann doch nicht 24 Stunden am Tag nur auf dem Hund hocken, der muss doch auch mal einfach liegen können für ne Stunde.

Ich hatte mich auch schon erkundigt was so ne Box kostet aber eine da ich meine Ausbildung grad erst mache, ist das ein bisschen sehr teuer. Mein Freund und ich sparen auch schon für so ne autobox weil kleiner darf die ja nicht sein. Aber danke für den Tipp.

Achja und der Post davor: wenn ich das Geld für einen privaten hunderteiner hätte, dann würde ich nicht hier fragen ob einer Rat weiß.
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Dabei seit
10.09.2005
Beiträge
31.601
Reaktionen
10
Nemo,

Ich habe eine Frage und die meine ich gewiss nicht böse.
Aber, warum holst du dir einen Hund, wenn du gar keine Finanziellen mittel hast?
Du bist in der Ausbildung.
Was machst du, wenn dein Hund mal eben eine Tierarztrechnung von 3.000€ verursacht, weil ihm irgendwas passiert?

Wenn es schon an kleinen dingen, Box, Trainer, scheitert, warum holt man sich dann einen Hund?

Mich interessiert jetzt einfach mal, wie da das denken an sich ist. :)
 
Yvi179

Yvi179

Dabei seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Läuft er dir in der Wohnung hinterher? Überall? Frißt Futter wenn du nicht da bist? Für mihc hört es sich nach frust an, was oft vom Kontrolllzwang kommt. Heißt der Hund kontrolliert dich auf Schritt und tritt, und wenn du gehst, verliert er die Kontrolle über dich, wird bekommt stress und frust. Zum Stressabbau zernagen viele Hunde das Inventar der Wohnung.

Lg Yvi
 
Nemo01

Nemo01

Dabei seit
18.07.2012
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo Yvi,

das ist echt möglich, ich glaub langsam echt ich sollte die Hundeschule wechseln, weil die beschäftigen sich echt kaum mit dem Thema.

und zu sanni:
Ich hab echt keine Lust mich hier blöde anmachen zu lassen. Wenn du mal eben so Geld für alles aus dem Fenster schmeißen kannst, echt super, ich kann das nicht. Eigentlich habe ich gefragt ob mir jemand helfen kann und nicht, ob ich genug Geld hab oder ob Leute glauben, dass ich mir einen Hund leisten kann oder nicht. Es gibt sowas wie ein Bausparvertrag und Sparbuch, wo man sich was für solche Situationen zurück legen kann, und ich für meinen Teil spar für sowas, obwohl dich das eigentlich so gar nichts angeht. Sollte was passieren und ich muss was dafür zahlen, habe ich genug Geld dafür, ich sehe es nur nicht ein, eine Box zu kaufen und dann passiert was und ich kann die Rechnung nicht bezahlen. Es passt alles nur im Moment eben nicht. Man darf nicht nur n Hund haben, wenn man n dicken SLK fährt und n Haus besitzt. Mein lieber wau hat alles was er braucht, mach die da mal gar keine Sorgen.
 
Caniscor

Caniscor

Dabei seit
24.06.2012
Beiträge
2.283
Reaktionen
0
Er ist 9 Monate alt, oder? Mit Paul hatte ich fast das selbe Problem. Wenn er alleine war hat er alles angenagt und zerrstört. Am liebsten den Teppich und einen Stuhl. Leider hatte/ habe ich kein Zimmer zur Verfügung, wo er nichts kaputt machen konnte. Wegen dem Alter könnte es bei deinem Hund sein, dass er Zahnschmerzen hat. Du sagst ja, dass du Langeweile vermutest, also scheint dein Hund auch nicht zu jaulen oder winseln, wenn ihr weg seit? Bzw. aus der Tür geht? Hat er Kaumöglichkeiten? Du musst schauen, dass er auf keinen Fall noch eine Möglichkeit hat, Sachen zu zerrstören, sonst gewöhnt er sich das an und macht es bis ins hohe Alter. Je früher er es lässt, umso besser! Ich habe mir eine Box gekauft. Zuerst eine grosse Flugbox, die sich auch fürs Auto eignet, jedoch ist die ziemlich klobig und schaut auch nicht so toll im Haus aus. Aber das ist erstmal Nebensache gewesen. Er hatte dort Wasser und Spielzeug und auch was zum Kauen drinnen. Natürlich haben wir ihn nicht in die Box getan und sind mehrere Stunden weg. Das muss man auch mit kurzen Zeiten aufbauen. Am Anfang hat er dort drinnen sein Futter bekommen, wir haben ihm das Kommando "Box" beigebracht und ihm Leckerli reingeworfen und unter einer Decke versteckt. So hat er die Box als etwas spannendes und gutes kennengelernt.
Jetzt ist er 16 Monate und wir haben eine neue Box gekauft. Sie ist kleiner und aus Stoff. Die akzeptiert er auch super und sie nimmt nicht so viel Platz weg und die könnte Paul, wenn er wollte, auch zerrstören, also durchkauen. Tut er aber nicht, da er die Box als Ruheort empfindet und nur Positives in ihr sieht. Er geht auch ohne Kommando dort rein und er hat kein Problem damit, wenn er dann in der Box für ein paar Stunden bleiben muss. Das praktische an der Box ist, dass man sie zusammenklappen und im Urlaub den Hund ohne Bedenken im Zimmer lassen kann.
Ich kann dir nur empfehelen Geld zu sparren und eine Box zu kaufen. Das hilft wirklich und der Hund fühlt sich sicher.
Wenn du nicht so viel Geld hast kannst du ja auch eine gebrauchte suchen.
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Dabei seit
10.09.2005
Beiträge
31.601
Reaktionen
10
Hallo Yvi,

das ist echt möglich, ich glaub langsam echt ich sollte die Hundeschule wechseln, weil die beschäftigen sich echt kaum mit dem Thema.

und zu sanni:
Ich hab echt keine Lust mich hier blöde anmachen zu lassen. Wenn du mal eben so Geld für alles aus dem Fenster schmeißen kannst, echt super, ich kann das nicht. Eigentlich habe ich gefragt ob mir jemand helfen kann und nicht, ob ich genug Geld hab oder ob Leute glauben, dass ich mir einen Hund leisten kann oder nicht. Es gibt sowas wie ein Bausparvertrag und Sparbuch, wo man sich was für solche Situationen zurück legen kann, und ich für meinen Teil spar für sowas, obwohl dich das eigentlich so gar nichts angeht. Sollte was passieren und ich muss was dafür zahlen, habe ich genug Geld dafür, ich sehe es nur nicht ein, eine Box zu kaufen und dann passiert was und ich kann die Rechnung nicht bezahlen. Es passt alles nur im Moment eben nicht. Man darf nicht nur n Hund haben, wenn man n dicken SLK fährt und n Haus besitzt. Mein lieber wau hat alles was er braucht, mach die da mal gar keine Sorgen.
Liebe Nemo,
du hast meinen Beitrag schon richtig gelesen, oder?
Ich habe aus interesse gefragt und nicht, wie du es so schön schreibst, blöd anzumachen.
Du brauchst mich hier garnicht anblöken, les dir bitte meinen Beitrag noch einmal durch und lass ihn in ruhe sacken.
Ich habe dir keine Vorwürfe oder sonst irgendwas gemacht.
Ich habe aus interesse gefragt.
Danke für die nette antwort.
 
Caniscor

Caniscor

Dabei seit
24.06.2012
Beiträge
2.283
Reaktionen
0
Sanni hat es ja wirklich nicht böse gemeint, aber vielleicht wurde sie das schon öfter gefragt, und vielleicht nicht immer so nett, irgendwann kann man das wahrscheinlich nicht mehr hören, ob man wirklich für den Hund sorgen kann... :eusa_think:
 
Nemo01

Nemo01

Dabei seit
18.07.2012
Beiträge
7
Reaktionen
0
Wie gesagt ich spare genug und ich verdien auch verhältnismäßig viel für ne azubine. Es kann sein dass das jetz falsch ankam, dann tuts mir leid. Und wenn du ausbildungsgehalt hörst musst du nicht an 200-300 € denken, je nachdem was man macht ist das schon mehr ;) Sorry aber das kam einfach voll komisch an
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hund zerstört einfach alles

Hund zerstört einfach alles - Ähnliche Themen

  • Mein Hund zerstört einfach alles!

    Mein Hund zerstört einfach alles!: Hey Leute, Ich habe vor einigen Wochen meinen zweiten Hund aus Spanien bekommen. Mailo ist nun ca 6 Monate jung und versteht sich prima mit...
  • Hund zerstört alles wenn sie alleine ist

    Hund zerstört alles wenn sie alleine ist: Hallo, die 1,5 Jahre Hündin meiner Mama (Goldi-Border Mix) zerstört alles wenn sie alleine ist. Tapeten, Fußleisten, Schränke, Schals, Bekleidung...
  • Hund zerstört alles im Garten

    Hund zerstört alles im Garten: Ich habe einen männlichen soft coated wheaten terrier, der fast zwei Jahre ist. Und zwar zerstört er schon ein Jahr Sachen im Garten. Er...
  • Hund zerstört Wohnung bei Abwesenheit

    Hund zerstört Wohnung bei Abwesenheit: Halli hallo ich hab nen kleines Problem mit meiner 1 1/2 jährigen Hündin Lola. Ich hab sie vor einem halben Jahr aus dem Tierheim geholt und...
  • Hund zerstört alles

    Hund zerstört alles: Hi mein Labbi (knapp2 Jahre) zerstörrt alles was er findet sobald er alleine ist! Wir haben noch eine hund (Schäferhund 11 Jahre)! Der Schäferhund...
  • Ähnliche Themen
  • Mein Hund zerstört einfach alles!

    Mein Hund zerstört einfach alles!: Hey Leute, Ich habe vor einigen Wochen meinen zweiten Hund aus Spanien bekommen. Mailo ist nun ca 6 Monate jung und versteht sich prima mit...
  • Hund zerstört alles wenn sie alleine ist

    Hund zerstört alles wenn sie alleine ist: Hallo, die 1,5 Jahre Hündin meiner Mama (Goldi-Border Mix) zerstört alles wenn sie alleine ist. Tapeten, Fußleisten, Schränke, Schals, Bekleidung...
  • Hund zerstört alles im Garten

    Hund zerstört alles im Garten: Ich habe einen männlichen soft coated wheaten terrier, der fast zwei Jahre ist. Und zwar zerstört er schon ein Jahr Sachen im Garten. Er...
  • Hund zerstört Wohnung bei Abwesenheit

    Hund zerstört Wohnung bei Abwesenheit: Halli hallo ich hab nen kleines Problem mit meiner 1 1/2 jährigen Hündin Lola. Ich hab sie vor einem halben Jahr aus dem Tierheim geholt und...
  • Hund zerstört alles

    Hund zerstört alles: Hi mein Labbi (knapp2 Jahre) zerstörrt alles was er findet sobald er alleine ist! Wir haben noch eine hund (Schäferhund 11 Jahre)! Der Schäferhund...