Meine Ratte hat einen Knubbel am Schwanz :(

Diskutiere Meine Ratte hat einen Knubbel am Schwanz :( im Ratten Gesundheit Forum im Bereich Ratten Forum; Hallo zusammen, habe gesehen, dass es dieses Thema schon einmal gab aber wollte ganz speziell nochmal nachfragen.. Und zwar hat meine Ratte (...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Coco_Bambi

Coco_Bambi

Registriert seit
03.01.2012
Beiträge
18
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

habe gesehen, dass es dieses Thema schon einmal gab aber wollte ganz speziell nochmal nachfragen..

Und zwar hat meine Ratte ( 11 Monate alt ) seid ca. 2 Wochen einen Knubbel am Schwanz (Unterseite, eher zum Schwanzende hin).
Anfangs dachte ich erst, sie hätte sich den Schwanz vielleicht nur eingeklemmt oder
es wäre durch eine Rangelei mit ihrem Geschwisterchen passiert. Doch nun ist er aber schon ein klein wenig größer geworden.
War gestern in der Tierklinik in Düsseldorf und sie konnten mit auch nicht genau sagen, was es ist. Sie sagten, dass es sich für ein Abzess zu hart anfühlen würde. Schmerzen hat meine kleine auch nicht, da die Tierärztin ohne Probleme dran gehen konnte, ohne das sie gequieckt hat. Sie haben mir Tropfen (Metacam) mitgegeben, die ich ihr für 3 Tage geben soll. Falls es nur eine Entzündung wäre, würde es dadurch vielleicht weg gehen.
Sollte es schlimmer werden, soll ich mit ihr wieder kommen. Sie würden die kleine Maus dann nochmal untersuchen und zur Not ein Stück vom Schwanz amputieren. Das hört sich ziemlich schlimm hat. Was sagt ihr dazu? Und vorallem, was könnte das sein?
Ich mach mir große Sorgen um sie, sie benimmt sich jedoch ganz normal :(

Ich bin Dankbar für jede Antwort!
 
18.07.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Meine Ratte hat einen Knubbel am Schwanz :( . Dort wird jeder fündig!
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Grundsätzlich ist eine Schwanz-OP eine absolut machbare OP, Ratten kommen auch mit einem Stückchen weniger Schwanz super klar. Allerdings finde ich die Diagnose doch sehr schwammig... bevor man in der Richtung etwas unternimmt, würde ich auf jeden Fall den Schwanz röntgen lassen, er ist ja ein Teil des Skeletts, so daß man dann zumindest schon mal auf Verletzungen/Veränderungen am Knochen untersuchen kann.

Metacam ist in erster Linie ein Schmerzmittel, das zusätzlich (aber eigentlich nicht vorrangig) entzündungshemmend wirkt.
Wie sieht der Schwanz denn aus? Ist er an der Stelle auch gerötet, oder dunkler? So daß evtl. ein Hämatom oder eine Blutung die Ursache sein könnten?
 
Coco_Bambi

Coco_Bambi

Registriert seit
03.01.2012
Beiträge
18
Reaktionen
0
Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Der Schwanz sieht total normal aus, außer das halt dieser Knubbel zu sehen und zu fühlen ist. Gerötet oder dunkel an der Stelle ist er auch überhaupt nicht!

Liebe Grüße
 
Coco_Bambi

Coco_Bambi

Registriert seit
03.01.2012
Beiträge
18
Reaktionen
0
Hier mal ein Foto von meinem kleinen Schatz :( Ich hoffe, es kann mir vielleicht jemand weiter helfen.

IMG_1341.JPG
 
Luzia

Luzia

Registriert seit
16.02.2012
Beiträge
2.284
Reaktionen
0
hmm also ich denke das sie auch nach einer amputation gut zurecht käme. ehm, wegen der diagnose hab ich leider keine ahnung, hab sowas noch nie gesehen, was ich nur sagen kann ist das emelys abszess auch voll hart war weil da körniger eiter drinne war... aber was es ist kann ich dir eben leider auch nicht sagen..
 
Coco_Bambi

Coco_Bambi

Registriert seit
03.01.2012
Beiträge
18
Reaktionen
0
Darf ich fragen, was mit dem Abzess von deiner Emely passiert ist? Wurde er entfernt?
 
Luzia

Luzia

Registriert seit
16.02.2012
Beiträge
2.284
Reaktionen
0
erste mal bei TA: eröffnet ausgeschabt offen gelassen das ich spühlen kann, wuchs aber zu schnell zu und war schnell wider gefüllt also noch mal zum TA da wurde sie wider in Narkose gelegt der wurde wider aufgemacht an 2 stellen oben und unten dann ausgeschabt und dann ne Drenage rein war aber an der Schulter so konnte sie das nicht wegmachen, am schwanz geht das sicher ned dann täglich mehrmals spühlen, eklige sache... und dann als es langsam verheilte Drenage raus, spühlen bis es zu war...
 
Coco_Bambi

Coco_Bambi

Registriert seit
03.01.2012
Beiträge
18
Reaktionen
0
Oh gott, das hört sich ja gar nicht so gut an. Ich weiss echt nicht was ich machen soll. Es ist bis jetzt nicht größer geworden. Habe sogar eher gedacht es wurde kleiner. Aber ich werde die nächste Woche wohl dann nochmal zum TA müssen. Ich denke es ist besser, wenn ich zu einem anderen TA gehe und mir andere Meinungen anhöre, was meint ihr? Ich möchte eigentlich nicht, dass man ihr etwas vom Schwanz amputiert, solange es nicht NÖTIG ist :(
 
Luzia

Luzia

Registriert seit
16.02.2012
Beiträge
2.284
Reaktionen
0
bei emely waren wir uns aber sicher as es ein abszess war weil sie bei der inte gebissen wurde. :eusa_doh:

ehm ja vielleicht ist ne zweite meinung ned schlecht, was man ja auch machen kann ist mal aufmachen gucken was es ist und dann amputieren, wenn es ein tumor ist würde ich amputieren lassen... weil der da ja schnell an den knochen gehen kann und so (denk ich)...
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.415
Reaktionen
89
und dann als es langsam verheilte Drenage raus, spühlen bis es zu war...
Du vergisst : weiter taeglich 2mal abtasten, nach Tagen wieder Eiter und dann nochmal mehrfach am Tag spuelen (auch, damit die Loecher offen bleiben), bis sicher nichts mehr drin ist *huestel*

Schwanz amputieren wuerde ich nur, wenns nicht anders geht. So ein kleiner Knubbel stoert ja nicht.
Irgendwo hatte mal jemand eine Ratte mit Knubbel, wo es scheinbar ein Lipom - also eine Ansammlung von Fettzellen - war. Das sind gutartige Tumore, am Schwanz wuerd ich so ein Lipom nur beobachten. Solang es nicht waechst, macht es auch keine Probleme.
Wenn es ein boesartiger Tumor ist, waechst der sowieso rasant schnell.

Aber eben, wenn es ein Abszess oder was anderes ist, kann man nicht wie bei einem Lipom vorgehen.
Eventuell sollte man das schon mal punktieren lassen *gruebel*
 
Zookie

Zookie

Registriert seit
09.04.2012
Beiträge
28
Reaktionen
0
Habs grad mal angeguckt, sieht haargenau so aus wie das was Emil hatte. Also ich würde auch abwarten und beobachten, wenns größer wird, dann nat. zum TA. vielleicht gehts ja auch einfach weg wie bei uns =)

lg
 
Coco_Bambi

Coco_Bambi

Registriert seit
03.01.2012
Beiträge
18
Reaktionen
0
Tumor am Schwanz - OP?! Ja oder Nein?

Hallo ihr lieben,

ich habe eine wichtige Frage an euch. Ich hatte vor einigen Monaten schonmal ins Forum geschrieben.
Es ging darum, dass meine süße einen Knubbel am Schwanz hat. Bin diesbezüglich zu einem Tierarzt gefahren, die mir jedoch nicht genau sagen konnten, was es ist.
Sie sagten ich solle es beobachten, wenn es wächst würden sie etwas vom Schwanz amputieren. Da ich die Aussage etwas schwammig fand wollte ich abwarten und dann zu einem anderen Tierarzt fahren. Bin dann nach Düsseldorf zu einer Tierärztin gefahren, von der ich schon viel gutes gehört habe. Der Knubbel ist leider gewachsen und die Tierärztin sagte mir sofort, dass es sehr stark nach einem Tumor aussieht. Sie hat ihn dann abgetastet. Anschließend sagte auch sie mir, dass ich mich entscheiden soll, ihn weg machen zu lassen oder nicht. Sie erklärte mir, dass es dort an der Stelle 'relativ' leicht wäre, den Tumor zu entfernen. Jedoch sind die Narkoserisiken nicht ausgeschlossen.

Nun weiss ich einfach nicht, was ich machen soll. Habe mir für nächsten Freitag einen Termin geben lassen, jedoch bin ich mir unsicher ob ich meiner kleinen das wirklich antun soll. Sie ist zwar erst 1 Jahr & 2 Monate, also noch sehr jung und auch super fit. Aber ich habe einfach Angst, dass sie das nicht überlebt.

Was sagt ihr? Könnt ihr mir sagen, was ihr machen würdet? Ich bitte um Antworten. Ich will für meinen Schatz nur das Beste :(

Danke.
Denise
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.415
Reaktionen
89
Huhu,

wenn ich ueber OP oder nicht OP entscheide, dann waege ich ab.
Wieviel gewinnt das Tier durch die OP ? Wie sieht die Zukunft ohne OP aus ?
Das Tier ist jung und kann nach der OP noch ein ganzes Jahr beschwerdefrei leben.

Wenn der Tumor waechst, so wird er sie stoeren. Der Schwanz wird immer schwerer und der Schwanz ist Teil der Wirbelsaeule. Ich kann mir vorstellen, dass die Belastung bald schmerzhaft ist. Zusaetzlich wird es ihre Bewegungen einschraenken, da der Schwanz irgendwann zu schwer ist, ihn zu heben. Gut balancieren wird sie damit auch nicht mehr koennen.

Wenn man am Schwanz operiert, so ist eine Gasnarkose absolut machbar. Gasnarkose hat haeufig ein geringeres Risiko. Sie wird schnell abgeatmet und das Tier ist sehr schnell wieder wach und fit.

Problematisch an dieser Sache empfinde ich die Stelle. Wenn der Schwanz amputiert werden muss, dann wuerde ich auf jeden Fall so lang warten, bis der Tumor sie stoert. Denn ohne Schwanz (und auch ohne einen grossen Teil des Schwanzes) fehlt ihr eben auch ein grosses Stueck Koerperteil, dass beim Klettern der Balance dient. Da muss sie auch erst wieder lernen, mit umzugehen.
Besteht der Verdacht, dass es ein malignes Geschehen ist, dann sollte man natuerlich nicht warten.

Hast du mal ein Bild vom Knubbel ?
 
Coco_Bambi

Coco_Bambi

Registriert seit
03.01.2012
Beiträge
18
Reaktionen
0
Ich danke schonmal für die Antwort.

Hatte in meinem ersten Beitrag ein Foto, jedoch war der Knubbel da noch kleiner. https://www.tierforum.de/t157275-meine-ratte-hat-einen-knubbel-am-schwanz.html
Er ist leider jetzt etwas gewachsen. Meine Kleine klettert Gott sei Dank nicht ganz so extrem, trotzdem denke ich auch, dass es eine Umstellung für sie sein wird. Habe einfach nur Angst, dass wenn ich ihn nicht entfernen lasse, er irgendwann platzt :(

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Habe eben bei dem Tierarzt angerufen da ich wissen wollte, mit welcher Narkosemethode operiert wird. Sie sagten mir, dass sie mit der Injektionsnarkose operieren.
Was sagt ihr dazu? Ich hab solche Angst um meine kleine :(
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.415
Reaktionen
89
Eine vollstaendig antagonisierbare Narkose ist bei jungen, gesunden Ratten mit einem aehnlich niedrigen Risiko verbunden wie eine Gasnarkose. Nachteil ist eben, dass die Wirkstoffe vom Organismus abgebaut werden muessen, also ueber Leber und Niere gehen. Bei alten Tieren, bei denen die Organe womoeglich nicht mehr so gut funktionieren, wuerde ich wirklich zur Gasnarkose tendieren, wenn ein Organschaden bekannt ist, sowieso. Bei einem jungen, gesunden Tier wuerde ich mich auf den Tierarzt verlassen. Er waehlt die Methode, mit der er am besten zurecht kommt und die er am besten fuer das Tier haelt.
Solang es nicht die Steinzeitmethode ist - also nicht antagonisierbare Injektionsnarkose - wuerde ich dem Tierarzt nicht gleich absagen. Ein rattenerfahrener Tierarzt weiss, was er tut.

Aber ich weiss, die erste Narkose, die erste OP ist immer die schlimmste. Und es kann immer etwas passieren. Einfach auch, weil niemand vorher genau in die Tierchen hineinschauen kann. Aber bei einem erfahrenem Tierarzt ist das Risiko gering. Und waere das Risiko zu gross, wuerde auch kein guter Tierarzt operieren. Man muss den Veterinaeren auch ein Stueck weit vertrauen, wenn man seine Tiere zur OP in ihre Haende legt.

Kennst du andere Halter, die diesen Arzt fuer ihre Tiere gewaehlt haben ? Vllt kannst du mit ihnen mal ueber ihre OPs reden. Es tut unwahrscheinlich gut, wenn man weiss, dass andere schon einige erfolgreiche OPs hinter sich haben ;) Und wenn es Verluste gab, dann weiss man als Halter meist danach, woran es lag. Mir ist meine Honey bei unserer ersten OP trotz Gasnarkose verstorben - sie hatte eine schwere Gebaermutterentzuendung, die Gebaermutter wurde in der OP entfernt. Die Erkrankung hatte sie einfach zu sehr geschwaecht. Dafuer hatten wir aber auch schon absolut problemlose OPs. Mach dich nicht zu sehr verrueckt ;)
 
Coco_Bambi

Coco_Bambi

Registriert seit
03.01.2012
Beiträge
18
Reaktionen
0
Ich danke dir für den Text.

Ich weiss immer noch nicht was ich machen soll. Je mehr der Tag sich nähert, desto mehr Sorgen mache ich mir :(
Wir haben unsere beiden Hunde dort kastrieren lassen, da ist alles super verlaufen und von Bekannten haben wir gehört, dass die Tierärztin gut wäre. Aber Hunde in Narkose zu setzen kann man ja nicht mit so einer kleinen Ratte vergleichen. Man ich mache mich echt verrückt.

Gibt es vielleicht noch andere Meinungen? :(
 
Coco_Bambi

Coco_Bambi

Registriert seit
03.01.2012
Beiträge
18
Reaktionen
0
Ich war als ich den Knubbel entdeckt hatte mit meiner kleinen in einer sehr guten Tierklinik in Düsseldorf.Diese sagten mir ja schon das es eventuell das Beste wäre etwas vom Schwanz zu amputieren. Habe mich nun gestern da informiert mit welcher Narkosemethode sie arbeiten. Sie sagten mir das sie mit einer sehr schonenden Inhalationsmethode arbeiten. Meint ihr, ich Soll lieber da mit ihr hin????
 
Sandyratte

Sandyratte

Registriert seit
03.04.2012
Beiträge
276
Reaktionen
0
In welcher warst Du denn? Wir waren mit Sandys Mittelohrentzündung edit : Tierarztwerbeverbot, keine Angabe, die direkt auf eine bestimmte Praxis / Klinik schliessen lassen . Ich war ziemlich beeindruckt von der Ärztin. Sie hat Sandy sehr genau untersucht und unter anderem in die Hinterbeine und den Allerwertesten gekniffen, um zu sehen, ob da noch Gefühl ist (Sie hatte Probleme beim laufen). Ich hab noch nie eine Ratte so empört quietschen gehört :lol:
 
Coco_Bambi

Coco_Bambi

Registriert seit
03.01.2012
Beiträge
18
Reaktionen
0
Ich war in der edit Tierklinik und danach bei dem edit : Tierarztwerbeverbot, keine Angabe, die direkt auf eine bestimmte Praxis / Klinik schliessen lassen.
 
Coco_Bambi

Coco_Bambi

Registriert seit
03.01.2012
Beiträge
18
Reaktionen
0
So ihr Lieben, habe jetzt einen Termin in einer sehr guten Tierklinik für meine kleine gemacht. Die Tierklinik operiert mit Inhalationsnarkosen. Freitag bringe ich sie dahin und hoffe, dass ich sie dann auch wieder abholen kann. Drückt mir und meiner Bambi die Daumen. Ich werde berichten.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Meine Ratte hat einen Knubbel am Schwanz :(

Meine Ratte hat einen Knubbel am Schwanz :( - Ähnliche Themen

  • Ratte erlösen? Tierärztin hat keine Hoffnung auf Besserung

    Ratte erlösen? Tierärztin hat keine Hoffnung auf Besserung: Hallo, ab wann ist es ratsam sein Tier zu erlösen? Kurz zu uns. Wir haben insgesamt 7 Farbratten. 2 ältere beide 2 Jahre alt, davon ist leider...
  • Ratten dame hat sich den zeh gebrochen

    Ratten dame hat sich den zeh gebrochen: Was kann ich machen meine 4 Monat alte ratten Dame Layla hat sich den zeh gebrochen ich weiß nicht was ich tun soll Bitte dringend um eure Hilfe 😥
  • Dringend hilfe! Ratte verweigert Nahrung

    Dringend hilfe! Ratte verweigert Nahrung: Hallo ihr Lieben! Ich wende mich an euch in wirklich großer Not, ich weiß wirklich nicht mehr weiter. Die Zeit rennt deswegen hoffe ich von euch...
  • Meine Ratte hat Durchfall🤔😔

    Meine Ratte hat Durchfall🤔😔: Hallo, Eine meiner Ratten (Keksi) hat Durchfall und ihr geht es sehr schlecht, sie bewegt sich kaum noch und schläft die meiste Zeit. Ab und zu...
  • Ratte riecht nach Lebkuchen

    Ratte riecht nach Lebkuchen: Hallo zusammen, unsere Ratte Motte riecht seit ein paar Tagen nach Lebkuchen und das können wir uns nicht erklären, da sich nichts geändert hat...
  • Ratte riecht nach Lebkuchen - Ähnliche Themen

  • Ratte erlösen? Tierärztin hat keine Hoffnung auf Besserung

    Ratte erlösen? Tierärztin hat keine Hoffnung auf Besserung: Hallo, ab wann ist es ratsam sein Tier zu erlösen? Kurz zu uns. Wir haben insgesamt 7 Farbratten. 2 ältere beide 2 Jahre alt, davon ist leider...
  • Ratten dame hat sich den zeh gebrochen

    Ratten dame hat sich den zeh gebrochen: Was kann ich machen meine 4 Monat alte ratten Dame Layla hat sich den zeh gebrochen ich weiß nicht was ich tun soll Bitte dringend um eure Hilfe 😥
  • Dringend hilfe! Ratte verweigert Nahrung

    Dringend hilfe! Ratte verweigert Nahrung: Hallo ihr Lieben! Ich wende mich an euch in wirklich großer Not, ich weiß wirklich nicht mehr weiter. Die Zeit rennt deswegen hoffe ich von euch...
  • Meine Ratte hat Durchfall🤔😔

    Meine Ratte hat Durchfall🤔😔: Hallo, Eine meiner Ratten (Keksi) hat Durchfall und ihr geht es sehr schlecht, sie bewegt sich kaum noch und schläft die meiste Zeit. Ab und zu...
  • Ratte riecht nach Lebkuchen

    Ratte riecht nach Lebkuchen: Hallo zusammen, unsere Ratte Motte riecht seit ein paar Tagen nach Lebkuchen und das können wir uns nicht erklären, da sich nichts geändert hat...