Annam-Stabschrecken-Zucht

Diskutiere Annam-Stabschrecken-Zucht im Wirbellose Forum Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Hallo! Ich habe seit einer Woche zwei Stabschrecken vom Kindergarten meiner Tochter zur Pflege für die Sommerferien bekommen. Soweit ich sie...
S

Schrecki

Registriert seit
18.07.2012
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo!

Ich habe seit einer Woche zwei Stabschrecken vom Kindergarten meiner Tochter zur Pflege für die Sommerferien bekommen. Soweit ich sie jetzt bestimmen konnte, handelt es sich bei den beiden um Medauroidea extradentata. Mindestens eine der beiden ist adult und legt Eier.

Haltung:

Die Stabschrecken wurden bis jetzt in einem ausgedienten Aquarium gehalten, dessen Oberseite mit Fliegengitter abgedeckt ist. Der Bodengrund war Rindenmulch mit Steinen gemischt und sie bekommen Brombeerblätter. Einmal täglich werden die Blätter mit Wasser besprüht.

Am Anfang der Haltung gab es mehrere Nymphen, von denen eine die letzte
Häutung überlebt hat. Es wurde daraufhin noch eine Schrecke dazugesetzt.

Die Schrecken wohnen schon seit längerem im Kindergarten, jedoch ist von der vielversprochenen (oder auch viel gefürchteten ;)) Vermehrung nichts zu sehen.

Da ich mich wunderte, warum die Schrecken sich nicht vermehren, denke ich, dass es an der Haltung liegt. Dachte an einen chemischen Zusatz im Rindenmulch oder Schimmelbildung. Daher habe ich gestern den Bodengrund komplett entfernt, das Aquarium ordentlich mit Essigwasser gereinigt und danach gründlich mit Wasser ausgespült. Jetzt haben sie weißes Küchenpapier auf dem Boden, damit ich die Eier sehen kann, die man vorher in dem Rindenmulch natürlich nicht gefunden hat. Den Rindenmulch hab ich vorsichtshalber noch abgekocht, damit eventuell doch überlebende Eier abgetötet werden. Nicht dass die kleinen Stabis in der Biotonne schlüpfen.

Ich habe jetzt innerhalb von 24h 18 (!!) Eier gesammelt. Und das macht mich doch sehr stutzig, da ich dachte, die Schrecken legen am Tag "nur" bis zu 5 Eiern. Ist das dann doch eine andere Art oder sind diese Exemplare extrem legefreudig? Und: Jaa, es sind tatsächlich Eier und nichts anderes ;) Habe jedes einzelne unter der Lupe angeschaut.

Die Eier habe ich in eine kleine Terra-Box mit feuchtem Vermiculite als Bodengrund.

Gibt es noch etwas, an das ich nicht gedacht habe, damit die Haltung optimiert wird? Steht einem Zuchterfolg noch was im Wege?

Da ich keine Schrecken-Plage möchte: Wieviele Eier sollte ich aufheben (Schlupfrate) und wann ist mit einem Schlupf zu rechnen? (Die Zeitangaben, die ich im I-Net gefunden habe gehen von 3 Wochen bis zu 6 Monaten :eusa_think:)

Vielen Dank für eure Antworten!

Schrecki
 
18.07.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon einen Blick in den Ratgeber für Wirbellose von Wolfgang geworfen? Er hat einen umfassenden Ratgeber zur artgerechten Haltung verfasst, welcher dir vielleicht weiterhilft?
Mieze_lr

Mieze_lr

Registriert seit
28.12.2009
Beiträge
4.308
Reaktionen
0
Klingt jetzt vielleicht doof, aber : freut euch doch! :mrgreen:
Viele wissen garnicht wohin mit ihrem Nachwuchs...

Die Stabschrecken wurden bis jetzt in einem ausgedienten Aquarium gehalten, dessen Oberseite mit Fliegengitter abgedeckt ist.
Welche Maße hat das Terrarium denn?
Ist es eher lang als hoch?

Das mit dem Rindenmulch war eine gute entscheidung, den nimmt man in Terrarien eigentlich eher als Deko.
Der Bodengrund aus Zewa reicht eigentlich erstmal, große Ansprüche an Temperatur und LF haben die ja eher nicht.
Die Eier können dann auch da liegen bleiben, bis sie Schlüpfen.

Wikipedia sagt zur Fortpflanzung:
Die tönnchenförmigen Eier sind 2,5 x 1,5 Millimeter groß, grau mit braunen Flecken und tragen auf dem Operculum (Eideckel) ein schwarzes Capitulum. Die Entwicklung der Tiere in den Eiern ist temperaturabhängig. Sie dauert durchschnittlich etwa drei bis vier Monate. Bei 25 bis 27 °C dauert sie deutlich unter zwei Monaten, unterhalb der Zimmertemperatur kann sie auch bis zu sechs Monate in Anspruch nehmen.
Das ganze ist also eher Temperaturbedingt, was bei Insekten nicht ungewöhnlich ist.

Der einzige Knackpunkt, der mit jetzt einfällt, wäre das Aquarium bzw. die LF.
Wenn es länger als Hoch ist würde ich es aufstellen und vorne eine Art Tür einbauen. Insekten, jedenfalls ist das bei Gottesanbeterinnen und wandelnden Blättern so, haben Probleme mit Staunässe.

Staunässe entsteht, wenn das Terrarium nicht ausreichend belüftet ist und man sprüht und dann die Scheiben beschlagen.
Das passiert auch, wenn das Terrarium/Aquarium nur oben offen ist.
Es kann auch sein, dass bisher zu viel gesprüht wurde und das ganze Klima zu feucht war (ist mir auch schon passiert :uups: ).
Bei besonders empfindlichen Tieren muss man deshalb drauf achten, dass das Terrarium vorne und oben eine öffnung hat, bei denen Schrecken wäre es idealer, wenn das Terrarium auf einer Seite komplett offen ist und nicht nur oben.

Die Eier habe ich in eine kleine Terra-Box mit feuchtem Vermiculite als Bodengrund.
Was ist denn Vermiculit?
Ich bin mir nicht sicher, ob ein sehr feuchtes Klima bei den Eiern so gut ist. :eusa_think:
 
S

Schrecki

Registriert seit
18.07.2012
Beiträge
3
Reaktionen
0
Vielen Dank für deine Antwort!

Bei den Schrecken ist es nicht so wichtig, dass sie sich massenhaft vermehren, es geht hier darum, den Kindern die Entwicklung und das ganze Drumherum zu zeigen und ihnen so ein Stück Natur näher zu bringen. Deshalb ist es schade, dass es bis jetzt noch nicht geklappt hat.

Welche Maße hat das Terrarium denn?
Ist es eher lang als hoch? [...]

Der einzige Knackpunkt, der mit jetzt einfällt, wäre das Aquarium bzw. die LF.
Wenn es länger als Hoch ist würde ich es aufstellen und vorne eine Art Tür einbauen. Insekten, jedenfalls ist das bei Gottesanbeterinnen und wandelnden Blättern so, haben Probleme mit Staunässe.

Staunässe entsteht, wenn das Terrarium nicht ausreichend belüftet ist und man sprüht und dann die Scheiben beschlagen.
Das passiert auch, wenn das Terrarium/Aquarium nur oben offen ist.
Es kann auch sein, dass bisher zu viel gesprüht wurde und das ganze Klima zu feucht war (ist mir auch schon passiert :uups: ).
Bei besonders empfindlichen Tieren muss man deshalb drauf achten, dass das Terrarium vorne und oben eine öffnung hat, bei denen Schrecken wäre es idealer, wenn das Terrarium auf einer Seite komplett offen ist und nicht nur oben.
Das Aquarium hat die Maße 80x40x35 (BxHxT). Dann stelle ich das nächste mal, wenn ich das Futter auswechsle, das Aquarium auf die Seite, dann ist die eine Seite komplett offen. Bis jetzt hatte ich noch keine beschlagenen Seiten, aber vielleicht konnte der Boden, v.a. mit dem Rindenmulch, nicht gut durchlüften.


Was ist denn Vermiculit?
Ich bin mir nicht sicher, ob ein sehr feuchtes Klima bei den Eiern so gut ist.
Ich habe in einem anderen Forum gelesen, dass das Vermiculite gut sein soll. Eigentlich ist es ein Brutsubstrat für Reptilieneier. Es soll wärmeisolierend sein und die Feuchtigkeit von den Eiern wegsaugen, während es die Luftfeuchtigkeit hoch hält.

Ich kann ja ein paar Eier im Terrarium lassen und ein paar lasse ich in der TerraBox. Bis jetzt habe ich ca. 20 Eier aufgehoben, ich denke, das reicht. Auch wenn "nur" jedes dritte Ei was wird, dann hab ich trotzdem noch 7 Mini-Schrecken.

Noch eine Frage: Ist es normal, dass so wenige Schrecken überleben bis sie adult sind? In diesem Fall war es ja nur eine von fünf. Dann müsste ich vielleicht doch ein paar mehr Eier aufheben.

VG
Schrecki
 
Mieze_lr

Mieze_lr

Registriert seit
28.12.2009
Beiträge
4.308
Reaktionen
0
Das Aquarium hat die Maße 80x40x35 (BxHxT). Dann stelle ich das nächste mal, wenn ich das Futter auswechsle, das Aquarium auf die Seite, dann ist die eine Seite komplett offen.
Am besten du stellst es so, dass die 80cm die Höhe sind. Die Tiere müssen genug Platz nach unten zum Häuten haben.

Was mir noch auffällt:
Einmal täglich werden die Blätter mit Wasser besprüht.
Reduzier das mal auf 2-3 Mal pro Woche!
Täglich könnte zu viel sein, sodass die Tiere beim Häuten keinen halt finden und fallen + verenden.

Noch eine Frage: Ist es normal, dass so wenige Schrecken überleben bis sie adult sind? In diesem Fall war es ja nur eine von fünf. Dann müsste ich vielleicht doch ein paar mehr Eier aufheben.
bei Insekten ist das generell so.
Man sollte immer mehrerer Jungtiere haben, damit auch ja welche durchkommen.
Insekten sind eben sehr Produktiv, weil die meisten Juntiere als Nahrung für andere Tiere dienen.
 
Akita85

Akita85

Registriert seit
23.06.2010
Beiträge
396
Reaktionen
0
Huhu,
Du solltest wirklich nicht viel mehr Eier aufheben, als du gebrauchen kannst. Ich hab am Anfang seehr viele gesammelt und dann wusste ich nicht mehr wohin mit den ganzen Tieren (hätte mich gefreut, wenn nur aus jedem 3. Ei etwas geschlüpft wäre^^).

Hochkant ist das Aquarium auch praktischer zu reinigen.. man kann einfach den Dreck rausfegen.
So z.B sieht mein Aquarium aus. Den Rahmen hab ich so gebaut, dass er mit leichtem Druck eingesetzt wird, so dass er nicht rausfallen kann. Fliegengitter drauf getackert und fertig. Wenn es nichts besonderes sein muss, wäre das ja vllt. eine Option für dich.


Die Eier würde ich nicht drin liegen lassen, sonst musst du sie jedes Mal aufs neue raussuchen, wenn du sauber machst.
In der Box mit Vermicult sind sie doch gut gelagert.
Glaube bei mir hat es ca. 2 Monate gedauert bis sie geschlüpft sind (bei 21-23°C)

Wenn es warm ist, würde ich schon jeden Tag sprühen.. die haben ja auch Durst ;)
 
S

Schrecki

Registriert seit
18.07.2012
Beiträge
3
Reaktionen
0
Danke für eure Tipps! :023:

Jetzt dürfte dem Zuchterfolg nichts mehr im Wege stehen!

@Akita: Das sieht sehr schön aus! Da könnte ich mir in der Mitte glatt noch ein Scharnier vorstellen, damit man auch nur die untere Hälfte aufmachen kann.

VG
Schrecki
 
Thema:

Annam-Stabschrecken-Zucht

Annam-Stabschrecken-Zucht - Ähnliche Themen

  • Annam Stabis Männchen - Terraristik Börsen

    Annam Stabis Männchen - Terraristik Börsen: Hi, hat einer von euch Erfahrungen mit diversen terraristik messen und Börsen? Werde Anfang Dezember nach Sindelfingen gehen in der Hoffnung auch...
  • Annam Stabschrecken Fragen zur Haltung.

    Annam Stabschrecken Fragen zur Haltung.: Guten Tag ich habe vor ungefähr 5 monaten eine Annam Stabschrecke von einer freundin erhalten habe mich bei ihr informiert und mir auch ein Buch...
  • Annam Stabschrecke, fehlende Beine

    Annam Stabschrecke, fehlende Beine: Ich habe heute 2 Annam Stabschrecken (Vietnamesische Stabschrecke) (zur Lebenfutterzucht für meine Mäuse) Ich habe leider nicht richtig...
  • türkise annam-stabheuschrecken

    türkise annam-stabheuschrecken: hallo, ich bin erst neu da und hab mal ne frage. ich hab vor kurzem gemerkt, dass der schwanz von meine stabis langsam sich dunkel türkies...
  • Annam Stabheuschrecke

    Annam Stabheuschrecke: Ich hab da mal ne Frage.... Wenn meine Stabheuschrecken Eier legen sollte ich die raus holen, oder drinnen lassen???:eusa_think:
  • Annam Stabheuschrecke - Ähnliche Themen

  • Annam Stabis Männchen - Terraristik Börsen

    Annam Stabis Männchen - Terraristik Börsen: Hi, hat einer von euch Erfahrungen mit diversen terraristik messen und Börsen? Werde Anfang Dezember nach Sindelfingen gehen in der Hoffnung auch...
  • Annam Stabschrecken Fragen zur Haltung.

    Annam Stabschrecken Fragen zur Haltung.: Guten Tag ich habe vor ungefähr 5 monaten eine Annam Stabschrecke von einer freundin erhalten habe mich bei ihr informiert und mir auch ein Buch...
  • Annam Stabschrecke, fehlende Beine

    Annam Stabschrecke, fehlende Beine: Ich habe heute 2 Annam Stabschrecken (Vietnamesische Stabschrecke) (zur Lebenfutterzucht für meine Mäuse) Ich habe leider nicht richtig...
  • türkise annam-stabheuschrecken

    türkise annam-stabheuschrecken: hallo, ich bin erst neu da und hab mal ne frage. ich hab vor kurzem gemerkt, dass der schwanz von meine stabis langsam sich dunkel türkies...
  • Annam Stabheuschrecke

    Annam Stabheuschrecke: Ich hab da mal ne Frage.... Wenn meine Stabheuschrecken Eier legen sollte ich die raus holen, oder drinnen lassen???:eusa_think: