Hündin verliert Flüssigkeit

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
B

Bonny9

09.07.2012
2
0
Gestern Abend ist mir das erstemal aufgefallen das meine Hündin Flüssigkeit aus der Scheide verliert. Ich hoffe das mir von euch vielleicht jemand weiter helfen kann.

Die Flüssigkeit ist durchsichtig bis etwas weiß
und wie Wasser. Sie riecht nicht übel und sie verliert immer wieder ein paar Tröpfchen.

Ansonsten geht es ihr gut, sie trinkt nicht vermehrt, frisst, bewegt sich normal, hat kein Fieber und auch sonst habe ich nicht den Eindruck das ihr was fehlt.

Sie ist 9 Jahre alt und ihre letzte Läufigkeit ist ca. 4 Monate her. Mir ist aufgefallen das ihr Gesäuge seit der letzten Läufigkeit etwas hängt, Knötchen oder sontiges kann ich zumindest keine ertasten.

Ihr Bauch ist etwas härter als sonst aber nicht auf gebläht und sie lässt sich ganz normal anfassen.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
21.01.2011
17.065
0
Hallo,

ich würde zum Tierarzt gehen, das könnte eine beginnende Gebährmutterentzündung sein.
Auch der etwas härtere Bauch spräche dafür.
Geh lieber gleich und lass sie untersuchen, bevor vielleicht alles entzündet ist, dann hast du nämlich den Salat.

Liebe Grüße und gute Besserung!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen