Mausanschaffung?

Diskutiere Mausanschaffung? im Andere Mausarten Forum im Bereich Mäuse Forum; in einem anderen Thema habe ich ja schon geschrieben,dass ich mäuse haben möchte. Mich würden vor allem die firstKleinen interessieren. Es gibt...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
I_like_it

I_like_it

Registriert seit
25.01.2012
Beiträge
81
Reaktionen
0
in einem anderen Thema habe ich ja schon geschrieben,dass ich mäuse haben möchte.
Mich würden vor allem die
Kleinen interessieren.
Es gibt ja die zwergmaus,und eigentlich leben die ja wild... kann man die denn trotzdem halten?
-Und wie hält man eine Wüstenspringmaus?
-hättet ihr da einen link?
-und wo gibts die überhaupt?

danke für antworten :D

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

oh,ich hab gerade gesehn,dass wüstenspringmäuse ziemlih groß sind:D
 
22.07.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
13.140
Reaktionen
11
Meinst du die mongolische Rennmaus oder wirklich Springmaus? Oder Zwergmaus? Das sind 3 verschiedene Arten, du hast gleich 2 genannt...

Springmäuse kann man halten, laut Internet brauchen sie 180x100x100 cm, mit Wärmelampe usw. Es gibt auch Große & Kleine Wüstenspringmäuse, die großen leben in Gruppen (also min. zu zweit), die kleinen sind (laut Internet) Einzelgänger.
Wenn du wirklich Springmäuse meinst, dann würde ich mal nach einem Forum speziell für Springmäuse oder Rennmäuse suchen. Aber ich persönlich würde mir nicht solche Tiere halten, man muss solche ja auch erstmal finden, aus der Zoohandlung geht nicht, von irgendwelchen Vermehrern würde ich auch abraten und in Tierheimen & von Züchtern wird vermutlich auch schwierig.

Solltest du mongolische Rennmäuse meinen (die werden fälschlicherweise auch gern Springmäuse genannt), davon gibt es hier schon mehr halter :)
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
4.944
Reaktionen
0
Huhu,

schau mal, hier findest du alle möglichen Arten und auch eine sehr gute Haltungsbeschreibung: http://www.das-maeuseasyl.de/doku.php/arten/index

Große und Kleine Wüstenspringmäuse haben einen immens hohen Platzbedarf. Die Empfehlung 180x100x100 scheint mir nicht plausibel und viel, viel zu klein. Allein 1m Höhe sind merkwürdig, da die Tiere an sich gar nicht in die Höhe gehen, geschweige denn klettern. Als Mindestmaß beim Mäuseasyl wird 350x350cm für ein Paar Große Springmäuse angegeben. Diese Tiere sind aber zum einen wegen ihrer Haltungsansprüche als auch wegen dem schwierigen Handling (die langen Beine können sehr schnell brechen) keinesfalls für Anfänger geeignet.

Mit was für Nagern hast du denn bisher Erfahrung?

Lg
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
13.140
Reaktionen
11
Also meinst du unsere heimische Feldmaus? Die darfst du nicht halten und dürfte auch schwierig sein.
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
4.944
Reaktionen
0
Also meinst du unsere heimische Feldmaus? Die darfst du nicht halten und dürfte auch schwierig sein.
Wo hast du das denn her? Eurasische Zwergmäuse darf man mit Herkunftsnachweis sehr wohl halten. Man muss eben nur jede Bestandsveränderung ordnungsgemäß vermelden.

Edit:
Wir sprechen doch auch gar nicht von der Feldmaus, die TE hat doch nach anderen Mäusen gefragt.
 
I_like_it

I_like_it

Registriert seit
25.01.2012
Beiträge
81
Reaktionen
0
Huhu,

schau mal, hier findest du alle möglichen Arten und auch eine sehr gute Haltungsbeschreibung: http://www.das-maeuseasyl.de/doku.php/arten/index

Große und Kleine Wüstenspringmäuse haben einen immens hohen Platzbedarf. Die Empfehlung 180x100x100 scheint mir nicht plausibel und viel, viel zu klein. Allein 1m Höhe sind merkwürdig, da die Tiere an sich gar nicht in die Höhe gehen, geschweige denn klettern. Als Mindestmaß beim Mäuseasyl wird 350x350cm für ein Paar Große Springmäuse angegeben. Diese Tiere sind aber zum einen wegen ihrer Haltungsansprüche als auch wegen dem schwierigen Handling (die langen Beine können sehr schnell brechen) keinesfalls für Anfänger geeignet.

Mit was für Nagern hast du denn bisher Erfahrung?

Lg
danke für den link :D
also dann wäre das mit der springmaus nicht so pasasend,weil das becken ja schon sehr groß sein muss.In unserem flur würde aber perfekt ein 150x100 becken reinpassen,deswegen hab ich an mäuse gedacht...

wir hatten früher 2 kaninchen und dann hatte ich einen hamseter,der aber vor kurzem gestorben ist,weil er krank war... :(
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
4.944
Reaktionen
0
Naja, die Mäuse musst du ja nicht ganz streichen ;).
Auch für einen Hamster wäre das Becken von den Maßen her ideal. In solch einem Becken könntest du aber auch diverse Rennmausarten halten, ich würde mich einfach mal durch die Seite klicken und schauen, was mich anspricht. Die haben ja praktischerweise auch immer diese Ampel dabei, alles, was rot markiert ist, gehört nur in erfahrene Hände.
 
I_like_it

I_like_it

Registriert seit
25.01.2012
Beiträge
81
Reaktionen
0
mein hauptsächliches problem ist,dass wir ziemlich abgelegen sind und deshalb gibt es in der nähe nicht viele tierhandlunge oder heime.
Wir haben nur einen dehner,einen kalischko und ein tierheim...
da gibt es nur duschungarische zwerghamster,teddyhamster,goldhamster so kleine mäuse wo ich nicht weiß was das für eine art ist,farbmäuse und rennmäuse,also keine besondre arten...
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
4.944
Reaktionen
0
Bitte kauf die Tiere nicht in einem Zooladen, damit unterstützt du nur die unnütze Massenproduktion von Tieren, die wie Wegwerfartikel gehandelt werden. Das muss nicht sein, zumal es Alternativen gibt!

Die allermeisten Nager reisen bequem per Mitfahrgelegenheit, man muss dann eben nur so mobil sein, um seine Tiere/sein Tier vom Fahrer am vereinbarten Treffpunkt abzuholen. Bei mir in Nordhessen warten zum Beispiel gerade ein junges Goldhamstermädchen und ein Robo auf ein zu Hause. Dass diese Tiere und Renner nichts besonderes seien, verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Sich Exoten ins Haus zu holen, nur damit man seinen Freunden etwas vorzeigen kann, halte ich für den falschen weg. Zumal die meisten Exoten auch nicht Anfänger-geeignet sind.

Farbmäuse kannst du in dem Becken gar nicht halten. Diese benötigen eine Voliere mit viel Vergitterung, da ihr Urin sehr ammoniakhaltig ist und das nicht gut für die Atemwege ist.

Wenn du wirklich Interesse an einem speziellen Tier oder mehreren hast, kann ich dir gern Halter und auch Quellen für diese Tiere nennen. An einem abgeschiedenen Ort zu wohnen ist diesbzgl. gar kein Problem, ich wohne auch am AdW.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.653
Reaktionen
65
Ich wuerde sowas nicht nutzen. Wenn man nicht selbst mit der Hand gut rein kommt, kann man sowas nicht gut reinigen. Auch wenn du mal ein Tier rausfangen musst, um es zum Tierarzt zu bringen, hast du mit solchen Unterschluepfen schlechte Karten.
Zusaetzlich wird die Oeffnung hier auch viel zu klein fuer die Tiere sein ..
 
I_like_it

I_like_it

Registriert seit
25.01.2012
Beiträge
81
Reaktionen
0
okey,und was empfiehlst du mir da dann?
 
I_like_it

I_like_it

Registriert seit
25.01.2012
Beiträge
81
Reaktionen
0
ich habe jetzt meine mongolischen rennmäuse ^^ sie sind schon ziemlich zutraulich,aber ich lasse sie trotzdem eher in ruhe...
Man sollte sie doch einmal in der woche im zimmer herumlaufen lassen,oder? Nach wievielen tagen sollte man das zum ersten mal tun?
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.653
Reaktionen
65
Huhu,

am besten fragst du nochmals bei den Rennmaeusen direkt nach.
Soweit ich es im Kopf habe, sind nicht alle Mongolen auslauftauglich, weil das Paar instabil werden kann. Aber die Rennerexperten werden da sicher Rat wissen.
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
4.944
Reaktionen
0
Off-Topic
Ich misch mich OT einfach mal ein: Einmal die Woche Auslauf ist zu wenig. Wenn die Mäuse Auslauf kennen, sollte der auch regelmäßig angeboten werden, alle 2-3 Tage. Du kannst versuchen Auslauf zu geben und sie dabei zu beobachten. Wenn du merkst, dass es vermehrt zu Streitereien (mit Gequietsche) kommt, dann lass es lieber. Ich persönlich bin absoluter Rennmaus-Auslauffan auch wenn meine beiden auf Grund ihres Alters kaum noch Interesse daran zeigen:(
 
I_like_it

I_like_it

Registriert seit
25.01.2012
Beiträge
81
Reaktionen
0
Dann werde ich es einfach mal ausprobieren und schauen,wie sie sich verhalten. :D

Und noch eine frage: ich habe drei rennmäuse,und einer schläft nicht zusammen mit den anderen,sondern in einem seperaten Häuschen.Ist das schlimm? (ich meine,dass sie sich vielleicht entfremden oder so etwas in der art...)
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
4.944
Reaktionen
0
Bei drei Mäusen solltest du noch wesentlich wachsamer sein als bei zweien. Ob ich da Auslauf geben würde, weiß ich nicht. Dafür sollte man Rennmäuse schon recht gut einschätzen können. Ich kann dir nur raten dir zur Sicherheit schonmal ein zweites Gehege oder mindestens eine Ikea-Samla hinzustellen, wenn du sie trennen musst. Rennmäuse hält man am besten zu zweit, da das der natürlichen Haltungsform am nächsten kommt.
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
13.140
Reaktionen
11
Ich würde bei einer 3er Gruppe & Anfänger von Auslauf abraten! Wenn sie schon getrennt schlafen schon gar nicht... Meine größeren Gruppen damals (würde ich jetzt auch nicht mehr machen) haben immer zusammen geschlafen...

Wie groß ist dein Gehege? Evtl. mal ein Bild?

Wenn du schon hier im Forum bist, wieso hast du dich nicht erkundigt bzgl. der Gruppengröße?
Wo hast du die 3 her und wie alt sind sie?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Mausanschaffung?