Faulstellen ?

Diskutiere Faulstellen ? im Pflanzen Forum Forum im Bereich Aquaristik Forum; Hallöchen. Mein AQ läuft jetzt seit ca. 2 jahren mit Sand. Seit 2-3 Wochen ist der vordere Bereich firstdes Sandes und eine Wurzel mit einem...
xsofiixx

xsofiixx

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
4.700
Reaktionen
1
Hallöchen.
Mein AQ läuft jetzt seit ca. 2 jahren mit Sand. Seit 2-3 Wochen ist der vordere Bereich
des Sandes und eine Wurzel mit einem grünen belag bedeckt. Ich hab das jetz immer mit dem kescher weggemacht. Kommt aber sofort wieder -.-

Sind das die berüchtigten faulstellen ? Was ich so ergoogelt habe, sind die faulstellen anderer alle grau-schwarz :eusa_think:

Sol ich den Sand mal gründlich durchwühlen ? Bringt das was ?

LG
 
26.07.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber von Ulli geworfen? Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Turtle28

Turtle28

Registriert seit
24.09.2010
Beiträge
4.440
Reaktionen
0
Kannst du mal ein Foto einstellen? :D
Ich kenne nämlich auch keine grünlichen Faulstellen, hm.
Bedeckt der Belag also auch den Sand, oder nur die Wurzel?
LG
 
xsofiixx

xsofiixx

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
4.700
Reaktionen
1
Nein auch den Sand.
Ja, ich mach ein Foto und stells so bald wie möglich ein.
 
xsofiixx

xsofiixx

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
4.700
Reaktionen
1


So das Bild. links hinten, die dunkle fläche, so sieht das nach ein paar tagen aus, also ein ziemlich dunkler Algenteppich, vorne ist es schon etwas weg und aufgewirbelt.
 
xsofiixx

xsofiixx

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
4.700
Reaktionen
1
Vielen Dank !
Na dann gute nacht für 7 tage ^^
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Registriert seit
30.01.2010
Beiträge
3.522
Reaktionen
0
Hatte ich auch schon in einem Becken, 7 Tage dunkelkur und dann ist der Spuk vorbei.

Wichtig wäre noch nach der Ursache für den Blaualgenwuchs zu forschen, ansonsten kommen sie sehr schnell wieder zurück :?
 
xsofiixx

xsofiixx

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
4.700
Reaktionen
1
Aaalso. Ich hab jetz ca. 50% WW gemacht, so viel wie möglich von den algen entfernt, betroffene Einrichtungsgegenstände abgeschrubbt und abgekocht (aber das bringt wohl nix, in dem Link steht das diese Bakterien auch in heißen Quellen vorkommen) und einen Teil der Filterschwämme abgewaschen.

Jetzt hängt ne Decke für die nächsten 7 Tage drüber...vorrausgesetzt Paulina erbarmt sich die auch drüber zu lassen :mrgreen:

Soll ich ganz normal weiter füttern ?

Zur Ursache: Ich werde mir demnächst mal wieder einen Schub Pflanzen kaufen. Ich hab momentan nur 5 Pflanzen drinnen.
Könnten die Algen (bzw. Bakterien) durch die MüLas gekommen sein ? Diese hol ich nämlich aus der Regentonne hinterm Haus, das ist ein Holzfass und da steht das Wasser natürlich ewig lange.

LG
 
Cerridwen

Cerridwen

Registriert seit
04.10.2010
Beiträge
4.662
Reaktionen
38
Aaalso. Ich hab jetz ca. 50% WW gemacht, so viel wie möglich von den algen entfernt, betroffene Einrichtungsgegenstände abgeschrubbt und abgekocht (aber das bringt wohl nix, in dem Link steht das diese Bakterien auch in heißen Quellen vorkommen) und einen Teil der Filterschwämme abgewaschen.
Achte die nächsten Tage besonders aufs Nitrit. Würde mich nicht wundern, wenn durch die Radikalaktion die Nitrobacter & Co. gelitten haben.

Nein. Gesunde Fische halten es bis zu 14 Tagen auch ohne Futter aus.

Zur Ursache: Ich werde mir demnächst mal wieder einen Schub Pflanzen kaufen. Ich hab momentan nur 5 Pflanzen drinnen.
Könnten die Algen (bzw. Bakterien) durch die MüLas gekommen sein ? Diese hol ich nämlich aus der Regentonne hinterm Haus, das ist ein Holzfass und da steht das Wasser natürlich ewig lange.
Denke ich eher nicht. Hast du die Mülas mit oder ohne Tonnenwasser ins AQ gegeben? Bakterien, ob Cyano oder andere Arten, sind solange ungefährlich, wie sie keine geeignete Vermehrungsgrundlage finden. Du kannst sie dir also mit sonstwas einschleppen, invasiv werden sie nur, wenn im Biotop (=AQ) etwas nicht stimmt. Da setzt man den Hebel an.
 
xsofiixx

xsofiixx

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
4.700
Reaktionen
1
Das mit WW und filter reinigen stand so im Link. Ich bin durchaus bewusst das das nicht gut ist. ;)
Ich hab sie mit einem sieb aus dem tonnenwasser gefischt und in frisches wasser umgesetzt, und das ins aq gekippt.


Könnte die Ursache sein das ich zu wenig pflanzen habe ?
Zur ursache steht in dem Link nichts, ausser das was du mir oben auch gesagt hast, das mein aq im ganzen nicht gut läuft, aber wieso nicht ?
 
Cerridwen

Cerridwen

Registriert seit
04.10.2010
Beiträge
4.662
Reaktionen
38
Tja, was in deinem AQ nicht richtig läuft, kann ich dir leider auch nicht sagen. In einer vergangenen Aquaristikausgabe war ein Artikel über Blaualgen... mal schauen ob ich ihn finde.
 
I

Ivy

Registriert seit
20.01.2009
Beiträge
633
Reaktionen
0
Das sind Bakterien und keine Algen. Wie schon erwähnt auch Cyanos genannt. Wenn ich das jetzt richig verstanden habe, holst du das Wasser aus der Regentonne und da sind die Cyanos auch schon drin. Ist das so richtig? Du kescherst das dann ab und kippst das Wasser ins AQ. Das bringt leider nichts, da die Sporen der Bakterien trotzdem noch im Wasser sind.
Wo Cyanos herkommen oder was diese verursacht weiß keiner so genau. Die können kommen und genau so schnell wieder gehen.
Eine Möglichkeit um das Zeug weider loszuwerden besteht darin die Cyanos so gut wie möglich abzusaugen und ihnen eine Platzkonkurenz, in Form von anderen Bakterien entgegen zusetzen.
Bei der Sache mit den Licht aus, kannst du das Pech haben, wenn du das Licht wieder anmachst, dass die dann wiederkommen.
In einen 60iger Becken habe ich es damals nur mit absaugen hinbekommen. War nervig, aber es ging.
Mehr Pflanzen bringt meiner Meinung nach nichts. Da dummerweise die Bakterien schneller wachsen als die Pflanzen.
 
xsofiixx

xsofiixx

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
4.700
Reaktionen
1
Ich dachte nur das der grund dafür das mein aq nicht ganz rund läuft eventuell zu wenig pflanzen sind.
Ein überbesatz an fischen kann meinem aq jedenfalls nicht zu schaffen machen, ich hab nur rotkopfsalmler und dornaugen. Aber einen grünen daumen hat ich noch nie, und im großen noch weniger als im kleinen.

Lg
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Registriert seit
30.01.2010
Beiträge
3.522
Reaktionen
0
Bei mir war der Grund direkte Sonneneinstrahlung. Bei mir reichte es bereits aus, wenn für nur für 1-2 Stunden am Tag direkte Sonne in einen kleinen Teil des Beckens scheint. Durch eine Klebefolie und 10 Tage Dunkelkur hatte ich seitdem keinerlei Probleme in dem Becken.

Aktuell habe ich keinen Besatz und nur minimale Bepflanzungund in dem Becken. Der Filter läuft weiterhin, aber bisher konnte ich kein erneutes auftreten beobachten.
 
xsofiixx

xsofiixx

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
4.700
Reaktionen
1
Direkte Sonneneinstrahlung ist keine. Ich hab heute Pflanzen eingekauft, zusätzlich Flüßigdünger und demnächst werd ich Düngekugeln machen.

Off-Topic
Kennt sich damit wer aus ? Ich hab hier ne packung "Keramiplast Modelliermasse", aber da sist ja kein Ton oder?
 
Cerridwen

Cerridwen

Registriert seit
04.10.2010
Beiträge
4.662
Reaktionen
38
Düngekugeln brauchst du nur bei wurzelzehrenden Pflanzen, sprich Cryptocorynen und Echinodoren. Alle anderen Pflanzen nehmen die Nährstoffe über die Blattoberfläche auf.
 
xsofiixx

xsofiixx

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
4.700
Reaktionen
1
Es fängt schon wieder an -.-
was kann ich denn machen? Wie kann ich herauafinden worana liegt ?
 
Cerridwen

Cerridwen

Registriert seit
04.10.2010
Beiträge
4.662
Reaktionen
38
Schau mal hier, ich hatte mal ein ähnliches Problem. Dort wurden einige Lösungsansätze vorgeschlagen.
 
xsofiixx

xsofiixx

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
4.700
Reaktionen
1
Ok danke.

Also so wie ich das jetzt rausgelesen ahbe wurde zuerst der zu hohe Kies kritisiert und dann Pflanzenteile im Boden.
Pflanzenteile könnten wirklich sein :eusa_think: Da muss ich mal durchwühlen.

LG
 
Cerridwen

Cerridwen

Registriert seit
04.10.2010
Beiträge
4.662
Reaktionen
38
Wie hoch ist denn dein Bodengrund? Hast du TDS mit drin? Kannst du an deinen Füttergewohnheiten etwas optimieren? An Letzterem hat es wohl bei mir gelegen.
 
Thema:

Faulstellen ?