Allgemeine Infos zu Rettungshunden bzw. deren Ausbildung

Diskutiere Allgemeine Infos zu Rettungshunden bzw. deren Ausbildung im Hundesport Forum im Bereich Hunde Forum; Hey Leute, ich versuche schon seit laengerem etwas ueber Rettungshunde bzw. deren Ausbildung heraus zu bekommen. Ich interessiere mich sehr...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
W

Wuschelwuh

Registriert seit
20.06.2010
Beiträge
42
Reaktionen
0
Hey Leute,
ich versuche schon seit laengerem etwas ueber Rettungshunde bzw. deren Ausbildung heraus zu bekommen. Ich interessiere mich sehr dafuer und bin am ueberlegen, ob das nicht auch etwas fuer
mich und meinen evtl. neuen (?) Hund waere. Ich besitze mitlerweile einen 9 jaehrigen cocker spaniel. Nun... meine Fragen..

1. Laesst sich das mit dem gut mit dem Beruf vereinbaren?
2. Eignen sich weisse Schaeferhunde dafuer? ( soll ja eigentlich nichts mehr mit dem urschruenglichem Schaeferhund gemeinsam haben)
3. In welchem Alter sollte man die Ausbildung anfangen?
4. Wenn sich diese Rasse nicht eignet was waeren eure Vorschlage?

Ps. Ich hoffe, dass es in diese Kategorie passt, da es ja eigentlich kein richtiger Hundesport ist( ich hoffe ihr wisst wie ich das meine).

Danke schonmal im Vorraus. :)
 
31.07.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Allgemeine Infos zu Rettungshunden bzw. deren Ausbildung . Dort wird jeder fündig!
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Hallo,

ich bin zwar nicht selbst aktiv, hatte mir das aber für meinen Hund auch angeschaut und war total begeistert von der Ausbildung :D.

  1. Du musst bei einem Einsatz vor Ort sein, schon von Beginn der Ausbildung an. Soweit ich das mitbekommen habe, haben Arbeitgeber aber Verständnis dafür. Es scheint so ähnlich wie bei der freiwilligen Feuerwehr zu sein. Allerdings ist es viel Arbeit und eine große Verpflichtung. Zu zwei bis drei Übungseinheiten die Woche kommen auch etwa so viele Einsätze (bei einer kleineren Staffel).
  2. Ja, tun sie. Ich habe selbst zwei beim Training gesehen und die waren da ganz in ihrem Element. Es kann aber sein, dass genau deiner sich nicht eignet, das hängt vom Individuum ab.
  3. Man kann schon im Welpenalter mit kleinen Personensuchspielchen beginnen. Im Prinzip kann man gleich nach der Welpengruppe zur Grundausbildung zur RHS gehen. Meist werden Hunde ab einem gewissen Alter (etwa zwei Jahre) auch gar nicht mehr genommen.
  4. Hat sich dank 2. erübrigt ;). Aber egal welche Rasse man wählt, jeder Hund kann für die RHS geeignet sein oder auch nicht, jedes Tier ist ein Individuum.

Liebe Grüße
 
90Jenny06

90Jenny06

Registriert seit
01.01.2010
Beiträge
1.568
Reaktionen
0
Beim BBS sollte man aber auch wissen, dass man, wenn man sich und seinen Hund ausbilden lässt, den Hund eine bestimmte strecke tragen muss.
Ich hatte mich dafür auch interessiert, war beim DRK auch mit Biko beim Probetraining (er war 9 wochen) um zu sehen ob er jetzt schon dafür geeignet wäre, ich musste es leider auf eis legen, da ich ohne Auto keine chance gehabt hätte zu den Trianingseinheiten zu gelagen (es findet bei der Staffel des DRKs wo ich war, selten an der Hauptstelle statt, meistens ist das Training in einem Gelände wo selten ein Bus oder sonst was hin kommt).

Das mit dem Tragen habe ich erst ein paar Wochen nach dem ich beim Probetraining war, und bin nun auch froh drum, es doch nicht angefangen zu haben.
Denn einen 35 - 40 kg Hund eine strecke zu Tragen ist nicht wenig :lol:

Also es wird nicht nur dem Hund verdamt viel abverlangt, dem Halter geht es min genauso an den "kragen" ;)

Zudem, weiß du welchen Bereich genau?
Trümmersuche, Flächensuche, Mantrailing, Lawinensuche (es gibt noch spezialisierte wie Leichensuche, dazu muss man aber schon eine Ausbildung zum RHS hinter sich haben) oder doch lieber auf dem Wasser eine suche?

Möchtest du das lieber sportlich machen oder schon ehrenamtlich wie z.B. beim DRK, Johanitas oder sonst einer solchen Organisation?

Ich habe mich nun (leider) endgültig dagegen entschieden, da Biko so auch im IPO besser aufgehoben ist, aber im allgemein finde ich es weiterhin sehr interessant :)

EDIT: Ich lese gerade deinen letzten Satz :) Und da muss ich dir wiedersprechen :) du kannst auch RHS auf sportlicher Ebene tun, so wie man auch Schutzdienst (ist ja eigentlich für die Polizei gedacht) sportlich ohne Beruflichen hintergrund betreiben kann ;)
Ich z.B. habe zwei Vereine in der näheren Umgebung, die die Ausbildung (zum RHS) auf sportlicher Ebene anbieten :)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Allgemeine Infos zu Rettungshunden bzw. deren Ausbildung

Allgemeine Infos zu Rettungshunden bzw. deren Ausbildung - Ähnliche Themen

  • Ehemaliger Rettungshund langweilt sich

    Ehemaliger Rettungshund langweilt sich: Hallo Ihr Lieben, mein Hund war lange in der RHS aber aufgrund einer Verletzung leider nicht mehr tauglich. Ich habe ihn dann andersweitig...
  • Umschulung zum Such-und Rettungshund?

    Umschulung zum Such-und Rettungshund?: Als ich meine Hündin übernommen habe wollte ich mit ihr eigentlich aktiv in die Rettungs- und Suchhundestaffel. Leider wurde kurz darauf meine...
  • Ähnliche Themen
  • Ehemaliger Rettungshund langweilt sich

    Ehemaliger Rettungshund langweilt sich: Hallo Ihr Lieben, mein Hund war lange in der RHS aber aufgrund einer Verletzung leider nicht mehr tauglich. Ich habe ihn dann andersweitig...
  • Umschulung zum Such-und Rettungshund?

    Umschulung zum Such-und Rettungshund?: Als ich meine Hündin übernommen habe wollte ich mit ihr eigentlich aktiv in die Rettungs- und Suchhundestaffel. Leider wurde kurz darauf meine...