Lolo wieder allein..was tun?

Diskutiere Lolo wieder allein..was tun? im Farbmäuse Haltung Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Heute musste ich erneut die traurige entdeckung machen..... Maya habe ich heute beim Käfig reinigen tod gefunden. Dabei habe ich sie gestern...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
hasihasenschatz

hasihasenschatz

Registriert seit
26.11.2010
Beiträge
357
Reaktionen
0
Heute musste ich erneut die traurige entdeckung machen..... Maya habe ich heute beim Käfig reinigen tod gefunden. Dabei habe ich sie gestern nachmittag noch fröhlich durch den Käfig fetzen sehen....
4 Mäusschen habe ich innerhalb von eineinhalb bis 2 jahren verloren. 2 habe ich erlösen müssen und 2 habe ich tod aufgefunden. Ich habe jetzt ein rießiges problem! Lolo ist übrig geblieben....schon wieder.....
Zur vorgeschichte: Lolo ist meine allererste Maus gewesen. Eine bekannte wollte sie nicht mehr haben und ich nahm sie mit ihrer "freundin" Lilly auf.
Lilly verstarb damals nach dem 3. tag.... Erst nach über 6 wochen fand ich eine neue gruppe für sie. 2 weibchen und 1 män. der auf die kastra wartete. Leider verstarb mir das männchen 4 wo. vor der Kastra. Mit der VG hatte ich rießen probleme gehabt........ Alle schritte befolgte ich genau, aber nichts half. Als ich dann vom TH noch 2 dazu holte verlief es nicht anders...... Erst nach einen halben Jahr und super-langsamen VG schritten hatte ich endlich die perfekte-stressfreie gruppe.
Lolo dürfe jetzt so ca.2 jahre sein..vielleicht sogar etwas älter. Ich weiß einfach nicht was ich machen soll....... Ich bin selber noch total durch den wind, wegen maya..
Was haltet ihr für sinnvoll? Lolo ist schon eine ältere maus und lässt sich sehr schlecht VG, soll ich wirklich eine neue gruppe holen? erneut den wochenlangen streß?
Auf der anderen seite weiß ich ja, dass Mäuse nicht allein sein sollen....
Ich möchte jetzt nichts falsches schreiben, aber eigentlich wollte ich mit der Mäusehaltung aufhören. Das heißt jetzt aber nicht, dass ich davon abschrecken würde mir neue zu holen.... Ich würde nur meine Lolo nicht hergeben wollen. D.h. wenn ihr mir jetzt wirklich noch raten würdet mir eine neue Gruppe zu holen, würde ich sie VG und wenn dann irgendwann Lolo gegangen ist, dann würde ich die restliche Gruppe in liebevolle Hände vermitteln.
Alos, was meint ihr soll ich nun tun? wäre es vertretbar Lolo alleine zu lassen? (ich fühle mich hin und her gerissen und weiß wirklich nicht was ich tun soll......)
Ich bin einfach so traurig....
 
03.08.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Lolo wieder allein..was tun? . Dort wird jeder fündig!
faceless-man

faceless-man

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
639
Reaktionen
0
Lolo sollte trotz ihres Alters keinesfalls allein bleiben. Das ist die pure Quälerei für deine Süße.
Natürlich ist eine VG Stress, aber allein sein noch viel mehr.

Da gibt es dann nur 2 Varianten. Entweder du vermittelst Lolo schnellstmöglich in eine andere Gruppe, was du wie ich das hier les ja an sich nicht willst.
Dann bleibt nur noch die Möglichkeit sie erneut zu vergesellschaften, möglichst schon mit etwas mindestens 3 älteren Tieren, die nicht mehr ganz so springig sind.

Wenn du mit der Mäusehaltung aufhören willst, würde ich wohl dann warten bis von dieser Gruppe noch 2 da sind und diese dann zusammen weitervermitteln, damit keine alleine ist. Eine VG steckt sich mit Freund/in auch leichter weg.

Aber wenn ich mal von meinen eigenen Erfahrungen berichten darf. Ich hatte vor kurzem auch noch eine alte 4-er Gruppe. Dann musste ich Sakura wegen eines Tumors erlösen lassen. Übrig blieben 3 Mäusels von 1,5-2 Jahren. Die hab ich jetzt neu vergesellschaftet und die 3 stecken das prima weg. Im Gegenteil, meine Mäuseopa blüht wieder auf...und das mit Ende August 2 Jahren.

Kann dich also nur ermutigen, Lolo nochmal neue Freunde zu holen, damit sie nicht alleine ist, bis sie auf die Käsewolke geht.
 
Hella

Hella

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
544
Reaktionen
0
Tut mir leid für Maya. Ein Tod ist ist immer schrecklich.
Die Idee mit 2 Mäusen die dann vermittelt werden find ich gut. Es wäre sicher der beste Weg.
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
Hallo hasihasenschatz,

die Antwort hast Du Dir ja eigentlich schon selbst gegeben: Mäuse dürfen niemals allein gehalten werden.
Eine Vergesellschaftung mit ein paar Damen im gesetzten Alter fände ich prima, aber wenn alle Stricke reißen, gehen auch junge Mädels, das ist noch immer besser, als allein zu sein.
 
hasihasenschatz

hasihasenschatz

Registriert seit
26.11.2010
Beiträge
357
Reaktionen
0
Mh...leider gab es mal wieder auf "schnelle" keine älteren mäusschen in meiner nähe...aber im Moment sitzt Lolo mit 4 anderen Weibchen in der Badewanne :lol: kein streit,kein Zeichen von agression. Die mäusschen sind 5 Wochen alt, sie sind wirklich etwas zu klein für die Lolo,wenn sie sich unter ihren auch drücken will,dann schaufelt die die kleinen richtig hoch :D mal sehen, wies sich jetzt noch entwickelt....
 
faceless-man

faceless-man

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
639
Reaktionen
0
Dann drück ich die Daumen für deine VG
 
hasihasenschatz

hasihasenschatz

Registriert seit
26.11.2010
Beiträge
357
Reaktionen
0
Männer-alarm!Brauche dringend eure HILFE!

Also, die VG wurde gestern zum teil abgebrochen, nach dem mir doch tatsächlich mäuse-hoden aufgefallen sind. Ich bin sofort zum TA, und sie tat sich auch wirklich sehr schwer mit der bestimmung, da bei den mäusschen "langhaar" mit dabei ist. Nach einer geschlagenen stunde konnten wir tatsächlich 3 männchen von den 4 neuen ausmachen. Sie sind aber zum glück noch nicht geschlechtsreif.... also die TÄ meinte, trennen schon, aber sie wäre sich sehr sicher, dass da noch nichts passiert ist.
Das andere problem was ich nun habe ist, dass ich sie sofort getrennt habe. Am Abend konnte ich einen richtig heftigen kampf beobachten und bin sofort dazwischen. Zum Glück ist aber keine verletzt worden. Das jetztige problem ist, dass sie sich so "zerstritten" haben, das ein mäuschen im käfig auf der oberen etage alleine sitzt. Total ungeschützt und zusammen gekauert. Heute morgen waren die anderen 2 zwar auch auf der etage und haben geschlafen, aber eben auf der anderen seite. Als ich vorhin von der arbeit gekommen bin, schlief der "außenseiter" auch wieder auf der oberen etage, so wie heut morgen, ganz weit links im eck. Es sind aber geschwister und wurden bis jetzt nicht getrennt....
Soll ich sie alle trennen? oder nur den einen?
Ach.......... ich bin mal wieder total verzweifelt! Ich war mir echt so sicher.....
Ich hoffe auf schnelle antworten....
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.647
Reaktionen
198
Huhu,

wo hast du die Tiere denn her, das man dir gleich drei Maenner unterjubelt ?
Mit 5 Wochen kannst du wirklich noch Glueck haben - wuerde mich aber nicht drauf verlassen, beobachte beide Damen gut, ob da wirklich nichts kommt. Wer weiss, ob das Alter stimmt, wenn das Geschlecht schon nicht klar war ..

Kabbeln sich die Jungs jetzt schon so heftig ? Mit 5 Wochen noch ungewoehnlich, aber natuerlich nicht unmoeglich.
Du solltest sie schleunigst auf Kastragewicht hochpaeppeln und kastrieren lassen.
Vorher zur Sicherheit klein setzen und jegliches Streipotential (Haeuser, Futternapf, Spielzeug) entfernen. Also Futter verstreuen und Heuhafen als Versteck anbieten.
Absolut wichtig : KEIN Geruchskontakt zu den Weibchen. Das regt Streitigkeiten nur an.
Dann gut beobachten (vor allem auch nachts kontrollieren ! auf kleinste Narben am Schwanz achten, wenn man kein auffaelliges Verhalten beobachten kann - dort faengt es, wenn man Glueck hat, an, wenn man Pech hat, geht der Dominante aber sofort richtig auf die anderen los, es dauert aber, bis jemand totgebissen wird oder vor Erschoepfung stirbt, das geht nicht in Sekunden), wenn sich das Gekabbel nicht legt, musst du sie wohl oder uebel trennen, wobei es sein kann, dass du am Ende 3 einzelne Maeuse ausstinken lassen musst. Aber besser als 2 Tote.
 
hasihasenschatz

hasihasenschatz

Registriert seit
26.11.2010
Beiträge
357
Reaktionen
0
Ich danke für deine schnelle antwort. Also, so wie ichs jetzt verstanden habe, soll ich den käfig leer räumen? Laufräder etc. raus..? Ich hab die jungs in mein großen käfig gesetzt, wo zuletzt Lolo saß. Ich habe zwar den käfig am Freitag koplett sauber gemacht, also, Lolo war dann dort bis Montag noch drinn. (Lolo und das andere Weibchen sitzten seit gestern im "Hamsterknast") Soll ich das steu jetzt auch noch mal erneuern?
Das Futter verteile ich immer im ganzen Käfig, so haben sie eine tolle beschäftigung.
Wie hoch soll denn das kastraten-gewicht betragen? und wie soll ich die jungs päppeln? Mit Mehlwürmer, Nutri und Sonnenblumenkerne?
Den großen käfig teilen oder verkleiner ist sehr schwer.... die plastik wanne die wird nach unten etwas enger, so dass ich kein brett einfach so reinsetzten kann, sondern genau zuschneiden muss..... mhh :eusa_think: da werde ich mich gleich mal ans basteln ran machen.
Ich habe über Facebook eine Dame kennen gelernt, die hält angeblich seit 6 Jahren Farbis und seit 2 jahren eben nicht mehr als Haustiere sondern... als futter für schlangen. Sie schrieb eben, dass sie keine inzucht zulässt und die männchen (nachwuchs )immer trennt.... Sie holt also immer ein neues männchen zum decken... Sie verkauft dann die "zu vielen" Mäusschen weiter als Futtermäuse.... Mir hat sie die 4 aber so gegeben, da sie mir mit meiner allein-maus helfen wollte... Ich glaube auch wirklich, dass es keine absicht war, dass sie mir 3 männchen mitgegeben hatte, denn selbst meine TÄ hatte ja probleme bei der bestimmung..
Das ganze ist mir ja soooooooo peinlich :uups: das nächste mal weis ich es ja besser.... aber auf die schnelle hätte ich wieder keine mäusschen bekommen.... ich wusste ja selber nicht mehr wo ich noch suchen sollte, ich hatte ja schon alle stellen durch, die ich kannte... und da hatte ich beim ersten mal auch wie blöde gesucht... 6 wochen war die Lolo dan allein gewesen :(
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Lolo wieder allein..was tun?

Lolo wieder allein..was tun? - Ähnliche Themen

  • Farbmaus alleine

    Farbmaus alleine: Hallo Heute ist leider eine meiner Farbmäuse gestorben und nun ist meine andere alleine. Sie ist schon relativ alt und bicht mehr so aktiv. Ich...
  • Einzelner Bock

    Einzelner Bock: Guten Abend. Ich bin neu in der Haltung von Mäusen. Unser Sohn hat sich eine zu Weihnachten gewünscht und auch bekommen. Die Betonung liegt auf...
  • Farbmaus Alleine

    Farbmaus Alleine: Hallo Leider ist gestern die zweite, unserer drei weiblichen Farbmäuse gestorben. Jetzt ist das letzte Mitglied der Gruppe alleine. Ich hatte...
  • Farbmaus alleine halten.

    Farbmaus alleine halten.: Hallo ihr Lieben, ich weiß nicht ob es zu diesem Thema einen Artikel gibt (ist mein erstes Forum). Ich hatte von September 2016 bis Mitte 2018 4...
  • Beide alleine...

    Beide alleine...: Hallo ihr :) Vor ca. 2 Jahren hat meine Maus Babies bekommen. Da ich keine losgeworden bin habe ich also nach Geschlecht getrennt (ich weiß das...
  • Ähnliche Themen
  • Farbmaus alleine

    Farbmaus alleine: Hallo Heute ist leider eine meiner Farbmäuse gestorben und nun ist meine andere alleine. Sie ist schon relativ alt und bicht mehr so aktiv. Ich...
  • Einzelner Bock

    Einzelner Bock: Guten Abend. Ich bin neu in der Haltung von Mäusen. Unser Sohn hat sich eine zu Weihnachten gewünscht und auch bekommen. Die Betonung liegt auf...
  • Farbmaus Alleine

    Farbmaus Alleine: Hallo Leider ist gestern die zweite, unserer drei weiblichen Farbmäuse gestorben. Jetzt ist das letzte Mitglied der Gruppe alleine. Ich hatte...
  • Farbmaus alleine halten.

    Farbmaus alleine halten.: Hallo ihr Lieben, ich weiß nicht ob es zu diesem Thema einen Artikel gibt (ist mein erstes Forum). Ich hatte von September 2016 bis Mitte 2018 4...
  • Beide alleine...

    Beide alleine...: Hallo ihr :) Vor ca. 2 Jahren hat meine Maus Babies bekommen. Da ich keine losgeworden bin habe ich also nach Geschlecht getrennt (ich weiß das...