Haltungsprobleme bei Agaporniden!

Diskutiere Haltungsprobleme bei Agaporniden! im Papageien Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hey! Ich brauche mal ein wenig Hilfe in bezug auf die Haltung der Agaporniden meiner Eltern! Zur Vorgeschichte: Vor ein paar Jahren hat sich...
cherry-lein

cherry-lein

Registriert seit
31.03.2012
Beiträge
1.366
Reaktionen
26
Hey!

Ich brauche mal ein wenig Hilfe in bezug auf die Haltung der Agaporniden meiner Eltern!
Zur Vorgeschichte:
Vor ein paar Jahren hat sich meine Mutter in einem Zoogeschäft Hals über Kopf in 2 Agaproniden verliebt, einen Käfig, Futter und einen Sitzbaum gekauft und die Vögel mitgenommen (das man nicht in Zoogeschäften kaufen soll weis ich und ich habe es ihr schon öfter vorgebetet). Ich fand schon damals den Käfig für 2 Vögel relativ klein aber wir haben uns vollkommen auf den Rat
der Verkäuferin verlassen und da meine Mutter schon mal einen Großsittich hatte, glaube sie zu wissen was sie tut. Früher haben die Vögel hin und wieder Freiflug in einem Zimmer bekommen, was ich persönlich schon ziemlich wenig fand, aber seit einiger Zeit lassen meine Eltern die Vögel gar nicht mehr fliegen. Die beiden sitzen also den ganzen Tag in ihrem relativ kleinen Käfig, machen totalen Krach und versuchen ein wenig hin und her zu flattern. Jeder Versuch meine Eltern von mehr Freiflug zu überzeugen scheitert total an den dummen Argumenten:" Nö, da müssen wir ja alles abdecken und hinter überall sauber machen. Das ist zuviel arbeit!" oder "Die gehen ja nie wieder in den Käfig zurück!" Sie sind in dem Punkt total beratungsresistent! Jetzt versuche ich schon länger meine Eltern von einem größeren Käfig zu überzeugen aber alle meine Argumente prallen total ab und werden als "total übertrieben" abgetan. Die beiden haben auch kaum Beschäftigungsmöglichkeiten, es ist echt schlimm. Ich wäre sogar bereit einen großen Käfig zu bezahlen obwohl es nciht mal meine Vögel sind aber ich weis genau, dass meine Eltern total ausflippen werden wenn ich jetzt einfach einen großen Käfig kaufen werde.
Wie kann ich meine Eltern bloß überzeugen, die Vögel endlich artgerecht zu halten?
Ich bin wirklich völlig ratlos und weis nicht mehr weiter! Vielleicht habt ihr ja eine Idee, wie ich sie zu artgerechter Haltung bekomme?
Ich und vorallem die Vögel wären euch sehr, sehr dankbar!
 
06.08.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Greg zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
4.391
Reaktionen
0
Hallo cherry-lein,

oh weh, da liegt ja wirklich einiges im Argen...:( Wenn Deine Eltern den Vögeln keinen mehrstündigen täglichen Freiflug ermöglichen können oder möchten, reicht ein Käfig keinesfalls aus, da muss dann schon eine wirklich große Zimmervoliere her, in der sie fliegen können. Auch auf eine ausgewogene, fettarme Ernährung muss geachtet werden sowie natürlich auf evtl. Krankheitsanzeichen und die dann nötige medizinische Versorgung bei einem auf Papageien spezialisierten Tierarzt.

Vielleicht zeigst Du Deinen Eltern vorab mal diese Seite oder druckst ihnen wichtige Infos daraus aus - und hier noch ein weiterer Link zu den Haltungsanforderungen für Papageien. Man hat doch auch selbst viel mehr Freude an glücklichen, gesunden, fitten Tieren. Ich wünsche Dir viel Glück bei der Überzeugungsarbeit und hoffe sehr, Deine Eltern denken noch um...
 
cherry-lein

cherry-lein

Registriert seit
31.03.2012
Beiträge
1.366
Reaktionen
26
Danke für deine Antwort!

Das Problem ist: Ich kann ihnen die Seiten zeigen, ich kann es ihnen auch ausdrucken ABER sie werden es nicht lesen und wenn sie es tatsächlich lesen heißt es dann: "Na das kann man auch anders sehen... Andere Vögel werden ja auch so gehalten! Das ging jetzt so und so viel Jahre wunderbar, warum sollten wir es jetzt ändern?" Die Vögel stehen im Büro meiner Eltern, wo sich eigentlich nie jemand aufhält außer mal ganz kurz wenn man was holen muss. Im Grunde stehen die beiden nur da und kreischen, werden gefüttert und sauber gemacht aber mehr auch nicht. Spielsachen haben die beiden gar nicht, ab und zu bekommen sie mal eine Kolbenhirse wo sie dann etwa 20 Minuten beschäftigt sind und das wars. Die zwei tun mir so leid.

Ich würde die Vögel ja zu mir nehmen aber ich habe absolut keine Ahnung von Papageien und habe wahrscheinlich auch nicht genug Platz.
Einen 1,0m x 0,5m Käfig würde ich definitiv unter bekommen aber wo in der Wohung und wie lange lasse ich die Vögel denn am besten fliegen? Wie bekommt man sie dann wieder in den Käfig? Ich habe ja noch einen Hamster, würde das denn klappen wenn Vögel und Hamster zusammen in einem Zimmer sind?

Ich will den beiden nur endlich ein schönes Leben bieten, ich kann es echt nicht mehr mit ansehen!
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
4.391
Reaktionen
0
Hm, zusammen mit dem Hamster würde ich die Vögel nicht unterbringen. Du schreibst jetzt nicht, um welche Agapornidenart es sich handelt, aber gerade die "gängigeren" Arten wie Rosen,-Schwarz-und Pfirsichköpfchen sind doch schon recht "schrill". Für ein nachtaktives Tier wie den Hamster, das tagsüber seine Ruhe braucht, kann das absolut unangenehm und stressig werden - ich jedenfalls würde es meinem Zwerghamster nicht zumuten mögen. Und auch der Hamster kann umgekehrt in seiner Aktivitätszeit die Nachtruhe der Vögel stören und schlimmstenfalls nächtliche Panikattacken auslösen.

Zum Freiflug - die allermeisten Vögel kehren nach dem mehrstündigen Freiflug von allein in ihren Käfig zurück, wenn konsequent nur dort Futter und Wasser angeboten wird. Allerdings sind einige Sicherungsmaßnahmen im Zimmer notwendig, damit die Vögel sich nicht verletzen, vergiften, irgendwo steckenbleiben oder sonstwie verunfallen können - und man muss mit "Kollateralschäden" wie angeknabberten Möbeln, Tapeten, Wänden, Tür-und Fensterrahmen rechnen, was sich mit Anbieten von Knabber,-Beschäftigungs-und Aufenthaltsmöglichkeiten (Vogelbäume sind sehr beliebt!) im Raum aber oft in erträglichen Grenzen halten lässt.

Genaueres dazu findest Du auf der Seite, die ich Dir verlinkt habe. Wenn Deine Eltern bereit wären, die beiden in ein schönes Zuhause zu vermitteln, Du selbst sie aber nicht nehmen kannst, finden sich sicher auch andere tierliebe Halter, da könntest Du im Net nach Vogel-Vermittlungsseiten googeln oder findest auch einige in unseren getoppten Links. Auch hier im Forum unter "Tiere suchen ein Zuhause" kannst Du ein Vermittlungsgesuch erstellen.

Zuerst einmal müssten aber natürlich Deine Eltern einer Vermittlung zustimmen, ich weiß ja nicht, inwieweit sie noch an den beiden hängen oder ob sie die zwei eher als Belastung empfinden :eusa_think:
 
cherry-lein

cherry-lein

Registriert seit
31.03.2012
Beiträge
1.366
Reaktionen
26
Ich glaube es sind Rosenköpfchen (zumindest hat das die Verkäuferin damals gesagt). Bei uns im Haus gilt das ungeschriebene Gesetz: Wenn ein Tier bei uns einzieht bleibt es auch bis es stirbt. Für uns sind Tiere halt keine "Gegenstände" die man einfach wieder weggibt wenn es schwierig wird und normalerweise finde ich das auch total gut und richtig aber bei den Vögeln ist es halt anders weil sie falsch gehalten werden. Deswegen glaube ich nicht, dass meine Mutter die Vögel wieder hergeben wird.
Ich habe gerade einen Käfig entdeckt und würd gern wissen was du dazu meinst: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=261074872501
Eventuell würde ich ihn als "Geschenk" tarnen und wenn es gar nicht anders geht erst mal zu mir stellen. Vielleicht erklären sie sich dann doch bereit wenn der Käfig schonmal da ist. Es wäre auf jedenfall schon mla eine Verbesserung der Situation, ich hab gerde mal gemessen, im Moment wohnen sie in einem 70cm x 30cm Käfig.
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
4.391
Reaktionen
0
Ein größerer Käfig wäre auf jeden Fall schon mal eine Verbesserung für die Vögel, das sehe ich auch so.
Der verlinkte hat aber leider zu große Gitterabstände, die sind für Großpapageien gedacht, und kleiner Vögel bleiben, wenn sie den Kopf hindurchschieben, oft stecken oder können sich komplett hindurchzwängen. Außerdem ist das Verhältnis von Grundfläche zu Höhe ungünstig, Agas fliegen waagerecht und brauchen langgestreckte Volieren, die große Höhe bringt ihnen nichts und ist sozusagen verschenkter Raum.

Welche Maße könnten Deine Eltern denn günstigstenfalls stellen? Gebrauchte Volieren findet man immer mal wieder ganz günstig, wenn Du sie dazu überredet bekämst, wäre das schon mal super!
 
cherry-lein

cherry-lein

Registriert seit
31.03.2012
Beiträge
1.366
Reaktionen
26
Schade das der Käfig nicht geht, der wäre vom Preis her gut gewesen.
Da müsste ich nachmessen aber ich schätze mal das 1m - 1,5m drin sein sollten. Wenn man ihn auf ein Brett stellt, das man an der Wand anbringt könnte es sogar noch mehr werden.
 
H

hallo__augsburg

Registriert seit
20.10.2012
Beiträge
15
Reaktionen
0
da verstehe ich deine eltern gar nicht. freiflug ist für vögel ( die nunmal gerne fliegen) ein absolutes muss!! wenn dieses muss schon nicht gewährleistet werden kann, muss ein vernünftiger käfig her. so ein " minigefängniss" geht mal gar nicht.
 
Thema:

Haltungsprobleme bei Agaporniden!

Haltungsprobleme bei Agaporniden! - Ähnliche Themen

  • Agaporniden / wenig Freiflug

    Agaporniden / wenig Freiflug: Hallo Ihr Lieben, ich bin neu im Forum hier, habe aber schon viele Beiträge hier gelesen als ich mich zum Kauf meiner zwei Agaporniden...
  • Wollen unsere Agaporniden ein Nest bauen?

    Wollen unsere Agaporniden ein Nest bauen?: Hallo zusammen, seit geraumer Zeit beobachte ich bei unseren Unzertrennlichen folgendes: Im Käifg ist ein Schlafhaus agebracht, alle Seiten...
  • Wie arbeite ich am besten mit meinen Agas?

    Wie arbeite ich am besten mit meinen Agas?: Hallo! Ich habe seit ca. 3 Wochen ein blaues Pfirsichköpfchen Paar. Vor ihnen hatte ich noch nie Vögel und habe deswegen noch ein paar Fragen...
  • Plötzlicher Tod meines Agaporniden

    Plötzlicher Tod meines Agaporniden: Ich hatte 8 Agaporniden, davon 6 Rosenköpfchen und 2 Erdbeerköpfchen. Plötzlich starb mein Lieblingsvogel, ein gelbes Rosenköpfchen ca. 1 Jahr...
  • Agapornid muss zum TA

    Agapornid muss zum TA: Hallo ihr Lieben es geht mal wieder um die Agaporniden meiner Eltern. Als ich gerade von der Arbeit kam meinte meine Mutter der eine Vogel würde...
  • Agapornid muss zum TA - Ähnliche Themen

  • Agaporniden / wenig Freiflug

    Agaporniden / wenig Freiflug: Hallo Ihr Lieben, ich bin neu im Forum hier, habe aber schon viele Beiträge hier gelesen als ich mich zum Kauf meiner zwei Agaporniden...
  • Wollen unsere Agaporniden ein Nest bauen?

    Wollen unsere Agaporniden ein Nest bauen?: Hallo zusammen, seit geraumer Zeit beobachte ich bei unseren Unzertrennlichen folgendes: Im Käifg ist ein Schlafhaus agebracht, alle Seiten...
  • Wie arbeite ich am besten mit meinen Agas?

    Wie arbeite ich am besten mit meinen Agas?: Hallo! Ich habe seit ca. 3 Wochen ein blaues Pfirsichköpfchen Paar. Vor ihnen hatte ich noch nie Vögel und habe deswegen noch ein paar Fragen...
  • Plötzlicher Tod meines Agaporniden

    Plötzlicher Tod meines Agaporniden: Ich hatte 8 Agaporniden, davon 6 Rosenköpfchen und 2 Erdbeerköpfchen. Plötzlich starb mein Lieblingsvogel, ein gelbes Rosenköpfchen ca. 1 Jahr...
  • Agapornid muss zum TA

    Agapornid muss zum TA: Hallo ihr Lieben es geht mal wieder um die Agaporniden meiner Eltern. Als ich gerade von der Arbeit kam meinte meine Mutter der eine Vogel würde...