hunde aus tötungsstation

Diskutiere hunde aus tötungsstation im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; hallo erstmal:-) Ich hab mich gerade hier angemeldet weil ich mir zwei wunderhübsche brave american staffordshire aus einer tötungsstation in...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
A

astrid1302

Registriert seit
15.08.2012
Beiträge
24
Reaktionen
0
hallo erstmal:)
Ich hab mich gerade hier angemeldet weil ich mir zwei wunderhübsche brave american staffordshire aus einer tötungsstation in ungarn geholt habe! Ich komme zwar aus österreich, aber das spielt glaub ich keine rolle hier!?

Zuerst wollten wir nur einen amstaff aber da die schwester von ihm auch noch dort war habe ich mich bereit erlklärt sie zur pflege zu mir zu nehmen, da ich (wir) genug zeit und platz haben! Inzwischen wollen wir beide behalten...

Beide sind herzensgut und total liebesbedürftig! Jedoch hat unsere xena definitiv zu wenig zu fressen bekommen
denn sie ist vollkommen abgemagert:-( zeus ist da schon wuchtiger aber man sieht bei ihm auch die rippen:-( das ist aber unser ziel die beiden richtig fit zu machen!

Einige probleme sind leider aufgetreten...

Sie spielen wirklich gar nicht, sie laufen nicht mal ihren leckerli beutel nach:-( wie kann ich sie zum spielen animieren? Könnt ihr mir tipps geben bitte? Wir haben die beiden jetzt 3 tage und man merkt ihnen an, dass sie power haben und nicht ausgelastet sind... Wir gehen 5 mal täglich spazieren und danach ist zumindest zeus voll k.o und ausgelaugt! Xena jedoch würde mehr abbau brsuchen bzw etwas was sie mehr auspowert! Aber was??

Hinzu kommt, dass unsere lady ständig auf zeus losgeht! Beim fressen, beim liegen, beim vorbeigehen... Ausser wenn sie allein in der wohnung sind, da bleiben beide voll ruhig! Wie kann ich ihr das abgewöhnen? Wenn ich wirklich energisch "aus" sage, sind beide eingeschüchtert und lassen voneinander ab! Da hab ich auch angst, dass sie angst bekommen von mir! Aber anders gehts ja nicht, oder?

KATZEN!!! Omg... Ich habe zwei katzen, die sind aber anscheinend ein leckerbissen! Kann man dem entgegenwirken? Geht das noch? Die hunde sind 3 jahre alt, das ist ja noch ein sehr gelehriges alter!? Bitte bitte rat!!!

Wir wollen mit den hunden in eine hundeschule, jedoch erst in 2 monaten weil wir sie mal zur ruhe kommen lassen wollen und nicht gleich das volle programm! Beide sind wirklich total verschmust, liebesbedürftig, gutartig! Auch kindern gegenüber!!! Sie sind auch nicht verschreckt oder stark ängstlich! Ich bin sehr froh darüber weil wir schon das schlimmste befürchtet haben!

Bitte gebt mir ein paar tips:) ich danke euch!

Astrid
 
15.08.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: hunde aus tötungsstation . Dort wird jeder fündig!
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.590
Reaktionen
8
Hallo Astrid,

Schön, das ihr euch zwei Kampfschmuser geholt habt.
*FOOOOOOTOOOOOOOOS??????:mrgreen:*

Ich muss sagen, ich würde keine zwei Monate warten, bis ihr zur Hundeschule geht.
Das wäre ein sehr grosser Fehler.
Da sich Probleme, die sich jetzt bei euch entwickeln, festigen.
Das wäre für dich und die Hunde ein absolut grosser Schritt nach hinten.
Setzt da bitte sofort an.
Die Hunde werden auch neben der Hundeschule lernen, das sie es nun gut haben.

Zum animieren.
Ich würde erstmal schauen, das die Hunde überhaupt zu dir/euch vertrauen aufbauen.
Dann kommt das Spielen ganz von alleine.
Wichtig ist, das du anfängst und beendest, wann gespielt wird.
Und auf keinen fall die Hunde.

Was habt ihr an Spielen schon alles versucht?

Die Aggression der Hündin gegenüber dem Rüden kann man auf die gradige Umstellung schieben.
Oder war so was auch vorher schon so?
Es kann aber genauso gut sein, das sie schon immer etwas heftiger reagiert hat um sich durch zusetzen.

Ich würde die Hunde in dem fall erstmal getrennt Füttern.
Wichtig ist, das du dich da auch durch setzt und denen Zeigst, das du der Chef bist.
Das mit dem aus/nein, ist schonmal gut.

Ihr müsst aber jetzt ganz klein ansetzen und erstmal das Vertrauen aufbauen.

zu deinen Katzen.
Habt ihr anfangs infos bekommen, das die Hunde Katzen verträglich sind?
Es kann auch in diesem falle gut gehen, muss es aber nicht.

Wichtig ist, lasst die Hunde und Katzen bitte auf keinen fall unbeaufsichtigt, so lange sie nicht aneinander gewöhnt sind.
Das kann ganz böse ausgehen.
Wie habt ihr die Tiere zusammen geführt?
Sind deine Katzen Wohnungs oder Freigänger Katzen?
 
A

astrid1302

Registriert seit
15.08.2012
Beiträge
24
Reaktionen
0
Ok, dann werden wir das mit der schule nach vor verlegen danke!!!

Also meines erachtens nach vertrauen sie uns schon völlig! (lassen sich auf den rücken legen, futter wegnehmen...)

Wie gesagt, mit leckerlibeutel, ball, knochen, seil... Sie reagieren auf NICHTS!:-(

Wir füttern sie getrennt jedoch gleichzeitig damit kein neid entsteht! Leider fressen sie unterschiedlich schnell weil xena so gierig alles verschlingt und dann rangelts wieder!

Wir hatten von den hunden null infos! Da sie kurz vor der tötung standen ging das sehr schnell und uns konnte/kann keiner infos geben! Wir haben sie direkt dort aus den zwingern geholt...

Die katzen sind eigentlich draussen und drinnen, jedoch jetzt nach draussen abgeschoben:-( ich würds sie nie der gefahr aussetzen!!! Nur was soll ich bloß tun???

Lg astrid

Ps. Fotos kommen sobald ich mich hier auskenne:)

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Achja, zusammengeführt haben wir sie nicht wirklich... Das ging fließend in den tagesablauf.. 7 stunden autofahrt (er im kofferraum sie auf der beifahrerseite) gemeinsames spazieren gehen bei den fahrtpausen, gemeinsames beschnüffeln der wohnung, gemeinsames füttern! Ansich ging das auch ganz gut, bis zum fressen bzw wenn zeus an ihr schnüffeln wollte!
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.590
Reaktionen
8
Huhu Astrid.

Mach mal folgendes. ;)
Futter, du fütterst sicher Trockenfutter?
Gibt es nur noch aus der Hand oder aus dem Dummy.
Ich würde garnicht mehr, vor erst, aus dem Napf füttern, grade, wenn einer der Hunde so sehr schlingt und da bei auch noch Aggressionen Zeigt.

Du kannst das ganze mit Übungen verknüpfen, Sitz, Platz,aus, warte, etc.
Du kannst denen so auch beibringen, z.b.das sie dir einen Ball bringen.
Ich denke, bzw kann mir vorstellen, das diese Hunde nie gelernt haben, was spielen bedeutet.

Du kannst durch die Hand fütterung, 1.Super eure Bindung aufbauen*Du bist der Chef und es gibt von dir das Essen.*
2.Kannst du sie damit auch animieren.

Z.b. kannst du auch die Brocken ins Gras werfen. Und die Hunde suchen lassen.
Hier wäre es ratsam, wenn du es getrennt machst, damit kein Neid aufkommt.

Was ich dir alternativ auch ans Herz legen kann und werde, ist ein Clicker.
Ich bin ein riesen Fan dieses Hilfsmittels, weil du dem Hund durch Positive bestätigung neue Impulse geben kannst.
Du kannst dem Hund, so bald er auf diesen Clicker Konditoniert ist, super neue sachen beibringen und ganz und gar auf das Tier eingehen. :)

Geht das ganze aber ruhig langsam an, nur Zeigt auf jeden fall deine Grenzen.
Setze die bitte absofort.
geb ihnen garnicht die Chance, sich zu"erholen".
Also nicht, das sie sich nicht erholen dürfen, das dürfen sie.
Aber sie brauchen von anfang an klare linien und grenzen.

Ich finde das sehr wichtig.
Der Fehler wird leider auch bei Welpen grade oft gemacht, das es heisst"Der Hund soll erstmal ankommen."
Da liegt aber das Problem, das sich in diesen zwei Wochen soviel tut, das der Hund sich das alles merkt. ;)


Mit deinen Katzen müsst ihr euch aber was einfallen lassen,
nicht das diese aus dem Haushalt vertrieben werden und garnicht mehr wieder kommen. :(
 
A

astrid1302

Registriert seit
15.08.2012
Beiträge
24
Reaktionen
0
Danke für den rat! Werde ich morgen gleich versuchen!
Ja, den clicker wollte ich sowieso einsetzen da ich auch sehr viel positives darüber gehört habe!

Vielen lieben dank vorerst!!!:)

Lg
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.590
Reaktionen
8
sehr sehr gerne. :)
Es freut mich immer, wenn man weiter helfen kann.
Und gerne helfen wir dir hier auch weiterhin weiter. ;)
Und ich bin sehr gespannt auf Bilder.
Ich liebe Staffs.
Vorstellen kannst du deine Beiden hier: https://www.tierforum.de/f199-hunde-vorstellung.html

Solltest du noch Hilfe im Forum benötigen oder Fragen haben, stehen die User und Mods dir gerne zur verfügung. :)

Lg, Sanni
 
Infano

Infano

Registriert seit
13.06.2012
Beiträge
6.002
Reaktionen
0
Schau mal, ob eine HuSchu in deiner Nähe Spielkurse anbietet... Bei uns gibt´s die, sind zwar eigentlich für Welpen und Junghunde, manche "Junghunde" sind aber auch schon 5 Jahre alt. Und je nachdem, wie sich die Hunde verhalten (wenn das eine kompetente Trainerin ist sieht sie ja, dass sie nicht spielen können) dürfen sie mitmachen...

Mein Hund ist zwar wesentlich jünger, aber bei ihm ging das und innerhalb von 2 Wochen hat er immerhin schon einmal mit Artgenossen spielen können und mittlerweile fordert er auch mich immer wieder auf...

Ansonsten noch viel Spaß mit den Zweien :D Für die Zusammenführung mit den Katzen drück ich die Daumen! Bitte halt uns auf dem Laufenden!
 
Seifenspenderin

Seifenspenderin

Registriert seit
30.08.2011
Beiträge
1.052
Reaktionen
0
Hey astrid,

erstmal einen herzlichen Glückwunsch zu deinem Familienzuwachs.:D
Ich hab mir auch einen (fast zweijährigen)Hund aus Ungarn geholt, der noch keine Ahnung hatte, was Spielen überhaupt bedeutet.
Hab sie zwar noch gar nicht lange, aber sie spielt inzwischen mit Bällen und Tauziehen geht auch ein wenig..
Wir haben das so gemacht:
Erstmal haben wir sie komplett ignoriert und einfach selbst Fußball gespielt, so ca. 30 Minuten. Irgendwann ist sie dann aufgesprungen und hinter dem Ball her. Und jetzt versteht sie, was zu tun ist, wenn ein Ball geworfen oder geschossen wird.:)
Aber die ersten Tage hat sie auch nur mich angeguckt, als ich den Ball gekickt hab, also ich dachte auch schon, das wird nichts mit der.:D
Mir wurde folgendes geraten:
Ne Art Angel zu bauen. An einen Ast, der dick genug ist, ein Gummiband binden, wodran unten noch ein Lappen hängt und dann wie einen Hasen oder nen Schmetterling bewegen. Immer vom Körper weg, aber es auch zulassen, dass der Hund Erfolgserlebnisse hat. Weiß nicht, obs funktioniert, aber klingt plausibel. :)

Und ich hab auch Kaninchen, die erst als Leckerbissen identifiziert wurden, aber jetzt hält meine Hündin schön Abstand von ihnen. Sie hat sich irgendwann selbst ganz weit weg von ihnen gesetzt und dann hab ich ihr einfach nicht mehr erlaubt, zu ihnen hinzugehen. Inzwischen liegt sie immer irgendwo im Garten rum und beobachtet mich, aber läuft niemals zu den Kaninchen.

Wird bei dir sicherlich auch irgendwann klappen, nicht aufgeben.;)

Viel Spaß noch mit deinen zwei Nasen:lol:
 
A

astrid1302

Registriert seit
15.08.2012
Beiträge
24
Reaktionen
0
Hallo zusammen:)

Heute war ein anstrengender jedoch erfolgreicher tag für uns alle!

Xena ist ihren bruder heute kein einziges(!) mal angeflogen!!! Sie hat zwar viele male anstalten gemacht zeus anzugreifen aber wir haben es gott sei dank jedesmal richtig eingeschätzt und mit einem frühzeitigem "aus" bzw "nein" unterbinden können! Ich bin so stolz auf unsere möchtegern beisszange:)

Mit dem spielen war noch kein erfolg zu sehen, aber ich bin guter dinge! Xena läuft sehr gerne, und dann werden wir halt ihre power solang sie sich nicht zum spielen annimieren lässt, so abbauen! Zeus ist diesbezüglich eher gemächlicher und fällt beim heim kommen sofort ins koma, so wie ich;-) aber die kondition von uns werden wir schon aufbauen, muss ich ja auch:)

Ich warte bezüglich der katzen noch ab, bis die beiden die kommandos "aus" "nein" "hier" "bleib" hören und sich auch nicht mehr ablenken lassen! Meine katzen verzeihen es mir hoffentlich, aber sie werden reichlich entschädigt!:)

Ich bin guter dinge und die hoffnung stirbt zuletzt:)

Danke euch allen für die tipps und freue mich über viele weitere! Ich halte euch natürlich auf dem laufendem:)

Vlg astrid
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.590
Reaktionen
8
Hallo Astrid,

Das klingt doch schonmal klasse. :)
Hast du von meinen Tips schon welche Probiert?
Mit dem Füttern aus der Hand z.b.?
Das würde mich sehr interessieren.

Lg Sanni :)
 
A

astrid1302

Registriert seit
15.08.2012
Beiträge
24
Reaktionen
0
Hy sanni!

Ja, ich habe bei xena versucht mit dem werfen... Jedoch war sie dabei noch gieriger und hat natürlich gebrochen:-(
Aber wie gesagt es gab heute wirklich keine konflikte und die beiden haben sogar schon nebeneinander getrunken (napfe stehen in einer halterung) und dabei gab es nicht mal anzeichen zum angriff!

Ich werde das aber weiterhin versuchen und sie dabei zum spielen animieren!

Lg
 
S

spidzy

Registriert seit
20.12.2011
Beiträge
17
Reaktionen
0
Hätte auch das mit dem Füttern aus der Hand gemacht - stärkt das Vertrauen extrem stark! Wenn du willst, dass sie noch mehr Bindung haben, würde ich es draussen mit einer Schlepp versuchen.
wie gehts euch denn mittlerweile - und vor allem den Katzen?
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Zum spielen vielleicht kann ich dir da ein paar Tips geben. Ich hatte hier auch einen Hund der nicht wußte wie spielen geht. Da sind wir auch schon beim Punkt. Sie kennen es nicht und müssen es erst lernen. Als erstes gilt es das Objekt interessant zu machen. Nimm es in die Hand und werfe es vielleicht sogar zu einer anderen Person, heißt du spielst erstmal mit dem Spielzeug und zeigst deinen Hunden: Schau mal was ich hab. Wenn sie interessiert sind, hockst du dich hin und ziehst es recht schnell an ihnen vorbei. In einer acht Beispielweise.
Fangen sie an hinterher zu tapsen hast du es schon fast geschafft. Sie zeigen interesse. Wenn sie dann richtig heiss darauf sind kannst du es einige Meter werfen. Dann aber wieder abnehmen damit es für interessant bleibt.
Ähnlich geht es beim Leckerlie spiel. Erstmal vor dem eigenen Mund führen und sagen :Oh schau ist das lecker, dann wieder vor ihnen hin und her ziehen und dann mal schmeissen.
Wichtig dabei ist, das die beiden nicht satt sind, also versuche es ruhig vor dem Frühstück.
Habe geduld, bei meinem dauerte es ca 6 monate bis er mit etwas gespielt hat. Zur Zeit lernt er das mam bei einem Ball mit Schnurr den Ball in den Mund nimmt, nicht die Schnurr:lol:

Lg Yvi
 
A

astrid1302

Registriert seit
15.08.2012
Beiträge
24
Reaktionen
0
Also, zum thema vertrauen... die beiden sind uns anscheinend schon ausgeliefert:) sie fressen uns auch ganz zärtlich aus der hand! Das problem, dass xena ihren bruder anflog ist auch schon seit 4 tagen gegessen! Inzwischen trinken sogar aus einem napf obwohl jeder sein eigeben hat! Das funktioniert ohne probleme schon!

Zeus war gestern vollkommen k.o weil er die ganze nacht brechen musste (geht ihm wieder gut) und da hat meines erachtens bach xena ihn sogar zum spielen aufgefordert! (vorderkörper am boden po in der luft, rute ging sehr schnell und dezentes bellen dazu) doch leider war er nicht in verfassung... Zum thema ball, wir spielen immer vor ihren augen, und sobald sie irgendwie interesse zeigen (anschnüffeln, antatsen etc..) Bekommen sie ein leckerli!

Mit den katzen sind wir noch nicht weit gekommen... Gestern jedoch hatten sie die katze meiner mutter in der mangel, und das hat mich schon etwas abgeschreckt, weil xena die katze wirklich unter sich hatte! Ob sie die katze gebissen hat kann ich nicht sagen, die katze schien unverletzt!
Ich muss aber dazu sagen, dass mir nur wichtig ist, dass sie unsere katzen akzeptieren, denn nur hier sind sie zuhause und dann auch mal alleine!
Wir warten wirklich bis xena und zeus die kommandos mit ablenkung beherrschen... Möchte weder die katzen noch die hunde in gefahr bringen!

Lg astrid
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.590
Reaktionen
8
Huhu Astrid,

wo sind die Katzen derzeit?
kommen sie überhaupt noch?
Die Gefahr ist ja da, das diese "auswandern"und ich sich dann nicht mehr Zeigen. :eusa_think:

Das die zwei sich schon so wohl fühlen klingt super.
Ich warte immer noch sehnsüchtig auf Bilder. :mrgreen:
 
A

astrid1302

Registriert seit
15.08.2012
Beiträge
24
Reaktionen
0
Hy sanni

Ja, die katzen kommen noch, sie bekommen ja derzeit extra futter rationen!:) ich nehm mir auch öfter zeit um sie ausgiebig zu streicheln bürsten etc... Wenn wir tagsüber unterwegs sind, sind sie auch in der wohnung! Diesbezüglich mach ich mir noch(!) keine sorgen!

Die beiden hunde sind wirklich glücksgriffe!!! Bin so froh darüber...

Ja, sobald ich zeit habe, werde ich unverzüglich bilder hochladen!:)
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.590
Reaktionen
8
Na, wenn sie kommen, dann ist es doch bisher ok. :)
Dann bekommt ihr das andere sicher auch hin.
Auch werdet ihr da sicher gute Tips in der Hundeschule bekommen.
Die zwei lernen ja nun erst alles kennen.
Daher denke ich, kamen auch die anfangs agressionen gegen Zeus. ;)

Ich bin sooooooooo gespannt auf Bilder. :mrgreen:
 
A

astrid1302

Registriert seit
15.08.2012
Beiträge
24
Reaktionen
0
Hallo zusammen:)

Möchte nue kurz mal erzählen wie es uns jetzr nach 10 tagen geht!

Also, nach vielen tierarzt besuchen, büchern, und vielen tipps aus dem forum haben wir unsere zwei möchtegern schon ziemlich gut im griff!:)

Gesunsheitlich hat es zwischendurch für unseren zeus nicht so gut ausgesehen weil er nicht fressen wollte! Nach einem allergietest konnten wir ausschließen, dass es am getreide im futter lag! War dann wohl doch nur die umstellung und hitze!

Wir sind mittlererweile schon so weit, dass zeus und xena "sitz" "nein" "hier" befolgen! Wahnsinn wie gut sie mit uns zusammen arbeiten und harmonieren! Xena war eigentlich die nervösere und ablenkbarer... Wenn wir auf die wiese gehen, lassen wir sie allein laufen, und sobald wir uns umdrehen sind sie schon an unserer seite und "preschen" richtig auf uns zu!:) ich bin so stolz!!! Xena ist auch schon ausgeglichener und versteht sich sogar mit anderen hunden!!! (ok, mit rüden, und wahrscheinlich auch nur, weil sie läufig ist;-)) aber egal:) bin trotzdem stolz auf sie! Morgen hat zeus seine erste "kontrollierte" begegnung mit einem anderen rüden, bin schon so gespannt!!!

Nun kennen wir unsere helden ja schon ein bisschen, und jetzt dringen auch gewisse "ängste" bzw "traumas" durch... Xena ist beim laufen ständig geduckt und in flucht position! Deutet auf scheuchen und schläge hin!? Zeus blinselt sehr viel wenn er nach oben sieht! Nun geben wir ihm seine leckerlis von oben damit er die angst legt! Er zuckt auch zusammen wenn wir unsere stimmen erheben und verkriecht sich hinter uns (hauptsächlich mir und meiner kleinen tochter) dann sprechen wir ihn mit ruhiger stimme an und schon ist es vergessen:) aber auch wenn wir mit xena schimpfen (nicht laut aber energisch) kommt er sofort und hat angst obwohl wir wirklich immer IHREN namen dazu sagen! Naja, da er ja über lobungen und leckerli sehr ansprechbar ist, wird das schon noch:)

Xena hat auch panische angst in tierhandlungen! Sobald wir drinn sind und kurz verweilen zieht sie den schwanz ein, beginnt zu zittern und drückt sich an mich! Leider kann ich nicht sagen was/wer das in ihr auslöst! Meine tante arbeitet in einer tierhandlung, und wenn wir kommen, wartet sie vorne schon mit leckerlis und führt xena mit leckerlis durch die gesamte filiale! Das geht kurz durch und dann wieder- zack! Angst! Sie will dann nicht mal mehr leckerlis und lässt sich auch nicht durch schmusen ablenken! Obwohl sie das liebt! Sxhwierig, aber wir arbeiten weiter daran!

Nun hat xena schon 1,3kg zugenommen, und von beiden glänzt das fell und vorallem die AUGEN wieder!
Es macht richtig spaß die beiden zu beobachten! und sobald wir draussen am pool sind springen sie sofort aus dem fenster so wie sie uns hören! (hab eine kellerwohnung, abstand von boden zum fenster 80 cm) das müssen wir ihnen eigentlich abgewöhnen, aber ich find
e es einfach zu süß:) (bitte nicht über meine inkonsequenz schimpfen) wenn wir sie erwischen gibts eh was zu hören und das wissen sie schon!;-)

Zum thema katzen... Täglich begegnen wir unbeabsichtigt einer...
Meine katzen kommen eigentlich durch oben genannte fenster in die wohnung! Wir machen das so, täglich setze ich mich auf die fensterbank mit der katze und streichle sie, während mein freund einen hund genau vorm fenster festhält während der andere währenddessen der andere im schlafzimmer warten muss! Der hund wird solange festgehalten bis er sich beruhigt, sich hinsetzt und uns wieder seine aufmerksamkeit zukommen lässt, was dann reichlich belohnt wird! Funktioniert bei zeus schon ganz gut, xena ist dann schon kurz vorm hyperventilieren:) (dem anschein nach natürlich nicht wirklich) aber jeden tag 7 min pro hund, das wird schon!

Tja, also ganz schön viele fortschritte in den wenigen tagen:)

Noch kurz etwas anderes... Bei uns in österreich wird gerade der begriff "listenhund" abgeschafft und der hundeführschein für ALLE erstbesitzer JEGLICHER rasse eingeführt:) musste das noch erwähnen weil es mich so freut:)

Lg astrid

Ps.: kann mir jemand verraten wie ich bilder hochladen kann übers handy? Irgendwie bekomm ich immer sie nachricht fehlgeschlagen!?:-( komm leider zu keinem pc und mache alles per handy!?
Dankeschön
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

hunde aus tötungsstation

hunde aus tötungsstation - Ähnliche Themen

  • Hund traumatisiert nach Friseurvorfall?

    Hund traumatisiert nach Friseurvorfall?: Hallo! Ich habe ein großes Problem, mein Hund 7 Jahre alt musste vor ca 5 Monaten wiedereinmal zum Friseur. Sie hat seit Jahren den gleichen und...
  • Hund pinkelt wenn er was falsch gemacht hat

    Hund pinkelt wenn er was falsch gemacht hat: Hallo liebe Mitglieder, ich bin etwas verzweifelt obwohl ich schon reichlich Erfahrung mitbringe 🙄 ich habe zwei Probleme... Erstmal zur...
  • Hund aus Tötungsstation

    Hund aus Tötungsstation: Hallo! Ich bräuchte dringend einen Rat. Ich hab seit Samstag eine total liebe zwei jährige Schäfermischlingshündin die ich aus Ungarn vor der...
  • Hund aus Tötungsstation

    Hund aus Tötungsstation: Hallo ersteinmal, ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen: Vor 2 Jahren habe ich einen King-Charles-Mix von einem Tierschutz, es war...
  • Hund aus der Tötungsstation wird nicht stubenrein!

    Hund aus der Tötungsstation wird nicht stubenrein!: Hallo, vielleicht weiß jemand einen guten Rat. Vor ein paar Wochen habe ich eine kleine etwa 1 - 2 jährige Hündin aus einer Tötungsstation hier...
  • Hund aus der Tötungsstation wird nicht stubenrein! - Ähnliche Themen

  • Hund traumatisiert nach Friseurvorfall?

    Hund traumatisiert nach Friseurvorfall?: Hallo! Ich habe ein großes Problem, mein Hund 7 Jahre alt musste vor ca 5 Monaten wiedereinmal zum Friseur. Sie hat seit Jahren den gleichen und...
  • Hund pinkelt wenn er was falsch gemacht hat

    Hund pinkelt wenn er was falsch gemacht hat: Hallo liebe Mitglieder, ich bin etwas verzweifelt obwohl ich schon reichlich Erfahrung mitbringe 🙄 ich habe zwei Probleme... Erstmal zur...
  • Hund aus Tötungsstation

    Hund aus Tötungsstation: Hallo! Ich bräuchte dringend einen Rat. Ich hab seit Samstag eine total liebe zwei jährige Schäfermischlingshündin die ich aus Ungarn vor der...
  • Hund aus Tötungsstation

    Hund aus Tötungsstation: Hallo ersteinmal, ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen: Vor 2 Jahren habe ich einen King-Charles-Mix von einem Tierschutz, es war...
  • Hund aus der Tötungsstation wird nicht stubenrein!

    Hund aus der Tötungsstation wird nicht stubenrein!: Hallo, vielleicht weiß jemand einen guten Rat. Vor ein paar Wochen habe ich eine kleine etwa 1 - 2 jährige Hündin aus einer Tötungsstation hier...