Tschechischer Wolfshund

Diskutiere Tschechischer Wolfshund im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo erstmal :D Ich möchte mir nächstes Jahr einen Tschechischen Wolfshund zu mir holen. Da für die Haltung dieser Hunde spezielle Kenntnisse...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
D

"Die Nase" Angus

Registriert seit
02.09.2011
Beiträge
91
Reaktionen
0
Hallo erstmal :D

Ich möchte mir nächstes Jahr einen Tschechischen Wolfshund zu mir holen. Da für die Haltung dieser Hunde spezielle Kenntnisse und eine gewisse "Erlaubnis" von nöten sind, wollte ich mal fragen was ich da alles wissen müsste. Von
Büchern etc kann ich ja viel lesen, aber den Umgang mit diesen Tieren lehrt das nicht.

In meiner Familie gibt es schon Hunde, aber die gehören eher zu der Kategorie "Handtasche" :D

Habe mir auch überlegt im Tierheim mal nachzufragen, ob ich mit Hunden Gassi gehen könne. Aber da bleibt bei mir als blutiger Anfänger natürlich auch die Sorge dass auch ein sehr gut erzogener Hund ausbüchsen und einen Unfall verursachen könnte und ich keine Ahnung habe ob ich dann sozusagen "versichert" bin oder den Schaden alleine tragen müsste.

Auch würde ich gern wissen was da für monatliche kosten auf mich zukämen und was so ein kleiner wuschelwelpe anfangs und "danach" als erwachsener Sofawolf braucht.

Sonnige Grüße von den Fellnasen :)
 
16.08.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Caniscor

Caniscor

Registriert seit
24.06.2012
Beiträge
2.283
Reaktionen
0
Aber da bleibt bei mir als blutiger Anfänger natürlich auch die Sorge dass auch ein sehr gut erzogener Hund ausbüchsen und einen Unfall verursachen könnte und ich keine Ahnung habe ob ich dann sozusagen "versichert" bin oder den Schaden alleine tragen müsste.
Du bist blutiger Anfänger und willst einen Tschechoslowakischen Wolfshund? Das ist nicht so geeignet. Diese Hunde haben noch viel Wolf in sich, sie sind sehr vorsichtig, für ein häufiges Aufeinandertreffen mit anderen Hunden nicht wirklich geeignet, da sie ihr Revier gegen fremde Hunde verteidigen. Auch bleiben die Hunde nur ungern alleine, vor Fensterscheiben machen sie keinen Halt!
 
D

"Die Nase" Angus

Registriert seit
02.09.2011
Beiträge
91
Reaktionen
0
Danke fürs schnelle Antworten :) ich meinte dass ich als blutiger anfänger mit einem Hund aus dem Tierheim Gassi gehe und falls da was passiert weiss ich nicht wer für den schaden haften würde. Bis ich einen Tschechischen Wolfshund zu mir hole dauert es noch und bis dahin möchte ich soviel Wissen um Erziehung, Haltung etc aneignen. Ohne solche Kentnisse würde mir kein Züchter dieser Rasse einen Welpen geben ;)
 
Caniscor

Caniscor

Registriert seit
24.06.2012
Beiträge
2.283
Reaktionen
0
Wenn du wirklich einen Wolfhund möchtest, dann würde ich dir eher zum Saarloos Wolfhund raten. Diese Hunde sind ein bisschen leichter zu halten, als die TWH.
 
D

"Die Nase" Angus

Registriert seit
02.09.2011
Beiträge
91
Reaktionen
0
Wow, die sind aber echt schön :shock: In wieweit ist diese Rasse leichter zu handhaben?
 
Caniscor

Caniscor

Registriert seit
24.06.2012
Beiträge
2.283
Reaktionen
0
Gehts dir nur ums Aussehen, oder was findest du an den Wolfhunden charakterlich so toll? :eusa_eh:
 
D

"Die Nase" Angus

Registriert seit
02.09.2011
Beiträge
91
Reaktionen
0
Nein ums Aussehen geht es mir nicht, ich finde auch andere Rassen toll wie den Australian Shepard oder Shiba Inu. Warum es ein Wolfshund sein soll kann ich nicht erklären, diese Rasse hat sich einfach in mein Herz geschlichen :D

Es ist ja auch nicht so dass es unbedingt egal was passiert ein Wolfshund sein soll. Damit meine ich, falls ich nicht die nötigen Voraussetzungen für einen solchen Hund habe und ihn dennoch haben wollen würde. Ich möchte dem Tier ja auch gerecht werden und es soll ja ein schönes Leben bei mir haben. Dann würde ich mich natürlich für einen anderen Hund entscheiden.
 
Zuletzt bearbeitet:
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Hallo erstmal :).

Einen Hund im TH ausführen alleine wird dir nicht viel helfen.
Diese Rasse dürfte derzeit etwa bei der F10-Generation sein, also noch sehr nahe am Wolf.
Bevor du dir einen solchen Hund holst (bitte nur vom seriösen Züchter oder aus dem Tierschutz) solltest du dich also genauestens erkundigen, wie viel Wolf (dazu gibt es Prozentrechnungen) noch in dem Hund ist und dir auch Zeit nehmen, die Welpen beim Züchter kennen zu lernen.
Ein Wolf ist ein Fluchttier und er bindet sich stark an sein Rudel. Das heißt zum einen, dass er zwar durchaus ruhig und gelassen sein kann, bei Gefahr aber aggressiv wird, wenn er nicht den Rückzug antreten kann. Zum anderen zerlegt so ein Hund schnell mal die Wohnung, weil er sich mit dem Alleine bleiben schwer tut.

Ich habe mich neulich mit Haltern amerikanischer Wolfshunde unterhalten (F5). Ein Welpe braucht über einen Monat, bis er wirklich Vertrauen zu seinem neuen Halter gefasst hat.
Man braucht wahnsinnig viel Geduld für so einen Hund, ein gutes Verständnis für seine Art und vor allem darf man ihn nie zu etwas zwingen.
So ein Hund kann einen mit seiner Intelligenz auch mal an den Rande des Wahnsinns treiben, da er zum einen nicht für den sogenannten "Kadavergehorsam" geeignet ist und zum anderen ganz schön einfallsreich ist, wenn er etwas haben möchte oder eben nicht möchte.

Du kannst dich dann auch gleich in das Thema Barf einlesen, denn so einen Hund füttert man nicht mit Trockenfutter ;).
Schreib doch mal ein paar Züchter an und stell ihnen ein paar Fragen zu Haltung und Erziehung ihrer Hunde.
Allerdings glaube ich nicht, dass ein seriöser Züchter einen solchen Hund an dich abgibt. Das ist nichts persönliches, aber ich habe mit Züchtern solcher Hunde gesprochen - Abgabe nicht als ersten Hund und nicht als "Familienhund".

Wie bist du denn auf diese Rasse gekommen? Was erwartest du denn von einem Hund? Möchtest du Hundesport machen?

Liebe Grüße
 
D

"Die Nase" Angus

Registriert seit
02.09.2011
Beiträge
91
Reaktionen
0
Hallo und Dankeschön für die Infos ^^

Mein Interesse an den TWH wurde vor ein paar Jahren geweckt. Aber war bisher skeptisch ob ich so einem Hund wegen fehlender Erfahrung gerecht werden könne, dennoch blieb mein interesse. Dass ich einen TWH als Ersthund bekäme, habe ich auch schon Infrage gestellt, aber Fragen über die Rasse kann man ja stellen;)

Hundesport würde ich gerne machen, auch das Barfen war von vornherein klar. Ich würde als Hund auch lieber Frischfleisch bevorzugen:D

Liebe Grüße
 
90Jenny06

90Jenny06

Registriert seit
01.01.2010
Beiträge
1.568
Reaktionen
0
Nächste mal bitte die Suchfunktion benutzen, da es schon ein paar (ältere) Themen zu dieser Rasse gibt.
Einen guten Bericht habe ich in dem Theard entdeckt. Hier (auch der saarlos) wurde er auch angesprochen genauso wie hier.

Also ich fand ihn auch echt toll (ok, vom aussehen her ist er immer noch wunderschön), aber ich habe mich damals gefragt "Magst ich wirklich einen Hund haben, wo ich mir nicht sicher sein kannst, ob der jemals alleine bleiben kann? Hättest ich für JEDEN Fall wenn ich nicht auf ihn aufpassen kann jemanden der min genauso konsequent ist wie ich und dem Hund gegenüber "führungskräftig"?"

Da waren noch ein paar Fragen die ich nicht alle mit "Ja" beantworten konnte und lies von der Rasse ab.
Da bleibt sie lieber vom Aussehen her mein Traumhund aber Charakterlich ist er nicht das, was ich mir vorgestellt hatte bzw charakterlich ist er nun nicht so, das er für mich und meine Schwester sowie meinen Schwager (da die aktuell auf meinen Hund aufpassen) nicht geeignet war.

Nun habe ich einen DSH, er erfodert auch viel aufmerksamkeit, ist ein Schatz. Er ist eigentlich auch nicht zu 100 % das was ich mir charakterlich vorgestellt habe, aber er ist mein Schatz und was mir besonders wichtig war ist, dass er mit den Kindern meiner Schwester umgehen kann und das erfüllt er zu 100 %.
Das könnte man beim Tschechen nicht ansatzweise sagen (da er ja eher zurück haltend ist, und sollte eines der kinder ihn die Ecke drängen würde ich Angst haben, er würde in dem Moment wie ein Wolf reagieren und zu beißen. klar das kann bei Hunden genauso passieren, aber da der Tscheche eben noch ziemlich viel Wolf in sich hat, ist die reaktion etwas wahrscheinlicher)
Wie es beim Saarlos ist weiß ich nicht, mit dem habe ich mich noch nicht beschäftigt, da er mir optisch nicht so gefällt (zu langbeinig :D)
 
Queeny87

Queeny87

Registriert seit
25.08.2011
Beiträge
1.199
Reaktionen
0
Hallo erstmal :).

Einen Hund im TH ausführen alleine wird dir nicht viel helfen.
Diese Rasse dürfte derzeit etwa bei der F10-Generation sein, also noch sehr nahe am Wolf.
Bevor du dir einen solchen Hund holst (bitte nur vom seriösen Züchter oder aus dem Tierschutz) solltest du dich also genauestens erkundigen, wie viel Wolf (dazu gibt es Prozentrechnungen) noch in dem Hund ist und dir auch Zeit nehmen, die Welpen beim Züchter kennen zu lernen.
Ein Wolf ist ein Fluchttier und er bindet sich stark an sein Rudel. Das heißt zum einen, dass er zwar durchaus ruhig und gelassen sein kann, bei Gefahr aber aggressiv wird, wenn er nicht den Rückzug antreten kann. Zum anderen zerlegt so ein Hund schnell mal die Wohnung, weil er sich mit dem Alleine bleiben schwer tut.

Ich habe mich neulich mit Haltern amerikanischer Wolfshunde unterhalten (F5). Ein Welpe braucht über einen Monat, bis er wirklich Vertrauen zu seinem neuen Halter gefasst hat.
Man braucht wahnsinnig viel Geduld für so einen Hund, ein gutes Verständnis für seine Art und vor allem darf man ihn nie zu etwas zwingen.
So ein Hund kann einen mit seiner Intelligenz auch mal an den Rande des Wahnsinns treiben, da er zum einen nicht für den sogenannten "Kadavergehorsam" geeignet ist und zum anderen ganz schön einfallsreich ist, wenn er etwas haben möchte oder eben nicht möchte.

Du kannst dich dann auch gleich in das Thema Barf einlesen, denn so einen Hund füttert man nicht mit Trockenfutter ;).
Schreib doch mal ein paar Züchter an und stell ihnen ein paar Fragen zu Haltung und Erziehung ihrer Hunde.
Allerdings glaube ich nicht, dass ein seriöser Züchter einen solchen Hund an dich abgibt. Das ist nichts persönliches, aber ich habe mit Züchtern solcher Hunde gesprochen - Abgabe nicht als ersten Hund und nicht als "Familienhund".

Wie bist du denn auf diese Rasse gekommen? Was erwartest du denn von einem Hund? Möchtest du Hundesport machen?

Liebe Grüße
Dein Post ist an sich schon gut, aber der fettmakierte Satz ist blödsinn..warum sollte man so einen Hund nur barfen können und kein hochwertiges Trockenfutter füttern können? Dazu müsstest du mir mal die passenden Quellen suchen...

TS, hier nochmal ein Link: http://wolfshund.net/zucht.htm

LG
 
D

"Die Nase" Angus

Registriert seit
02.09.2011
Beiträge
91
Reaktionen
0
Ok, sorry:silence:

solche Bedenken gehen mir auch durch den Kopf, aber bis es soweit ist fliesst noch viel Wasser den Fluss runter und über Kontra freu ich mich natürlich auch. Möchte dem Hund ja schliesslich gerecht werden.
Auch wegen Familie mach ich mir da keine Sorgen da ich keine Kinder habe und ich auch keine möchte.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
@Queeny: Rassen, die so nah am Wolf sind (kommt eben darauf an, wie nah dann dieser Hund noch ist) haben noch den typischen Wolfsmagen mit 10kg Fassungsvermögen und auch die entsprechende Verdauung. Erst neulich habe ich mich wie gesagt mit einigen Züchtern unterhalten. Zum einen fressen die meisten dieser Hunde gar kein Trockenfutter, zum anderen werden sie davon tatsächlich "krank". Trockenfutter führt bei ihnen wohl zu Magen-Darm-Problemen, weil sie die Trockennahrung einfach nicht vertragen.
Aber danke für deinen Kommentar, woher weißt du denn, dass ich Blödsinn schreibe?
 
90Jenny06

90Jenny06

Registriert seit
01.01.2010
Beiträge
1.568
Reaktionen
0
Ok, sorry:silence:

solche Bedenken gehen mir auch durch den Kopf, aber bis es soweit ist fliesst noch viel Wasser den Fluss runter und über Kontra freu ich mich natürlich auch. Möchte dem Hund ja schliesslich gerecht werden.
Auch wegen Familie mach ich mir da keine Sorgen da ich keine Kinder habe und ich auch keine möchte.
Kein Ding ;) kam vielleicht auch etwas "griftig" von mir rüber :S

Ob du dem Hund gerecht werden kannst, können wir dir (leider) nicht sagen, da musst du einfach ehrlich zu dir sein ;)
Und das mit der Familie, ich finde, da muss man sich dennoch Gedanken drum machen ;)
Es kann ja auch sein, dass eine gute Freundin Kinder haben möchte du dich mit ihr triffst und sowas sollte dann der Hund auch abhaben können (kein muss, aber es wäre bedeutend besser), oder aber das woanders bleiben, sei es aus beruflichen Gründen oder aus gesundheitlichen Gründen, es kommt so vieles unvorhofft, da muss der Hund eben auch bei anderen verbleiben können, wo die Personen aber genauso konsequent sind wie du es sein solltest ;)
Bei Biko weiß ich, ich könnte ihn woanders hin abgeben, er wäre aber nicht glücklich aus dem Grund habe ich ihn von Anfang an an meine Schwester und meinen Schwager gewöhnt und trotz das er an beiden extrem hängt, mag er nur ungern sehen wie ich die Leinen einen von den beiden (draußen) in die Hand gebe und dann in eine andere Richtung abstiefel, er läuft dann zwar zwanghaft mit, würde aber am liebsten mir hinterher rennen.
Ich weiß nun nicht wie stark das beim Tschechen ausbgebildet ist, aber weniger kann ich es mir ehrlich gesagt nicht vorstellen ;)
 
D

"Die Nase" Angus

Registriert seit
02.09.2011
Beiträge
91
Reaktionen
0
Ich denke ich werde mich da noch sehr ausführlich informieren über den THW und Saarlos bevor ich mich endgültig entscheide. Ist ja noch einiges bis dahin und wie heisst es so schön? Gut Ding will Weile haben- oder so :D Vielleicht wirds ja dann auch ein kleiner Wuschel aus dem Tierheim ^^
 
K

Kiwi

Registriert seit
08.03.2011
Beiträge
8.527
Reaktionen
0
Huhu,

ich finde, dass diese Rassen, in denen Wolf noch im Blut steckt, mit äußerster Vorsicht zu genießen sind. Klar, ist es etwas tolles, ein Stück Natur bei sich zuhause auf dem Sofa zu haben, aber so einen Hund kann wirklich nicht jeder bei sich zuhause haben.
Was ist es denn eher was dich reizt? Das Wolfsähnliche Aussehen, oder schon etwas vom Charakter? Es gibt auch Rassen, die aussehen, wie Wölfe, bei denen kein Wolf mit reingekreuzt ist.
[VERSTECK]Was das angeht kann man im Tierschutz auch immer nach Huskymischlingen Ausschau halten.[/VERSTECK]
 
D

"Die Nase" Angus

Registriert seit
02.09.2011
Beiträge
91
Reaktionen
0
Das Aussehen ist nicht so wichtig, es ist eher das Auftreten- ihr Charisma das mich fasziniert.

Ich werde es mir noch überlegen ob diese Rasse wirklich was für mich ist, denn zwischen Theorie und Praxis ist ein meilenweiter Unterschied. Ob ich dann auch einen Welpen von einem Züchter bekäme steht auch in den Sternen;) von daher überleg ichs mir doch lieber nochmal ^^
 
Blacky95

Blacky95

Registriert seit
08.02.2010
Beiträge
1.222
Reaktionen
0
Braucht gerade so ein Hund nicht nen mords Platz und Auslauf, artgerechte Auslastung... oh man da wird mir ganz schwindelig :D
Ich finde diese Rasse übrigens genauso schön wie charakterstark.
Dieses Naturnahe "back to the roots" fasziniert einfach.

Zu der Züchtergeschichte :
Solch eine Rasse ist, finde ich, mit unseren "normalen" Rassen i.wie nicht vergleichbar..
Wenn man mit einem Wolfhund startet dann bekommt man halt als erstes mal die natürliche Version von einem Hund.
Und was bringt es mir wenn ich Zuhause einen Chihuahua sitzen hatte und mit anschließend nen WH holen will... und wie oben schon erwähnt ist Hund nicht gleich Hund.
Diese Rasse braucht nun mal Erfahrung und i.wann muss ja auch das erste Mal sein. :)
Und wer weißt, vlt. wirst ja Germanys next Wolfhund Rütter .. :D
Naja Spaß bei Seite, ich denke schon da werden ordentliche Kosten auf dich zukommen... ich meine ein Hund dieser Größe muss doch auch ne ganze Menge wegputzen.
Eine ehemalige Freundin von mir hat eine Dogge, bzw. die Eltern haben eine, ein süßer Kerl namens Alvin, allerdings wenn ich so sehe was der nur an einem Tag frisst... das frisst meine später vlt. in 2 oder 3... ich weiß es nicht genau xD
Und wie stellst du dir das Gassi gehen vor ?
Wenn WH' s nicht so verträglich sind wie z.B. andere Hunde... das Problem fängt doch dann schon im Welpenalter an.
Wenn du mal Zeit hast, und die wirst du für einen WH bestimmt brauchen ..generell für nen Hund ist ja klar, mach doch mal i.wie nen "Termin" mit nem Züchter oder erfahrenen Leute oder Besitzern dieser Rasse, so populär sind die ja auch nicht..

Es ist halt nur wichtig das der und für dich keine Modeerscheinung ist sondern er zu deinem Leben passt.
Es würde mich freuen in nem Jahr vlt. schon so einen Racker bei dir herumhopsen zu sehen. :)
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.374
Reaktionen
6
Ich habe auch oft gehört, dass man sie nicht als Einzelhund halten kann.

Ich würde dennoch viele Bücher durchwälzen in Sachen Verhalten, Physologie und Wölfe. Dorit feddersen-petersen kann ich währmstens empfehlen. Auch Günther Bloch ist ein Geheimtipp. Dann auch Seminare besuchen. Viel mit unterschiedlichen Hunden kontakte knüpfen. Und Züchter, Halter dieser RAsse finden. Was nicht einfach wird.

Es ist nicht unmöglich als Ersthund solche zu nehmen. Jeder hat mal angefangen. Aber dann sollte man sich nicht Kosten und Mühe scheuen, wenn mal was nicht so klappt, wie man dachte. Und das am besten bevor es zu spät ist.

Basenjis finde ich auch sehr ursprünglich. Eine Kundin fand sie immer fastzinierend, suchte nach einen seriösen Züchter. Dieser meinte, Anfänger zu sein hat bei solchen Hunden vor und Nachteile. Man selbst ist formbar, flexibel. Aber auch von Vorurteilen behalftet und wenig mit Hundeverhalten und Erziehung vertraut.

Heute hat diese Anfängerfrau zwei solcher Hunde. Viele Fehler gemacht, aber auch an ihnen gewachsen.

Es kann auch anders laufen. Mir fiel nur dieses Beispiel ein.
 
Winchester

Winchester

Registriert seit
29.12.2010
Beiträge
821
Reaktionen
0
Huhu!

Wir haben eine TWH Hündin als Zweithund zu unserem Weißen Schäfermix geholt.
Viele (Vor-)Urteile zu dieser Rasse sind wahr. Ich erlebe derzeit regelmäßig ein Rudel von sieben Wolfshunden und bin total fasziniert von ihnen. Allerdings sind sie nur bedingt mit den Haltungsbedingungen und charakterzügen "normaler" Haushunde vergleichbar.

Ich erlebe unsere Hündin als sehr intelligent und skeptisch. Sie lernen positives wie negatives unglaublich schnell, es ist also Erfahrung und Konsequenz im Umgang mit dieser Rasse gefragt. Wenn man sich die Mühe macht und täglich Vertrauen trainiert, gibt es kaum treuere Hunde.
In Niedersachsen müssen diese Hunde nicht gemeldet werden, egal wie viel Wolfsblutanteil.

Und sie vertragen Trockenfutter gut, solange man sie darauf vernünftig einstellt.
Natürlich bevorzugen sie (wie jeder Hund) Frischfleisch, doch Trockenfutter ist durchaus möglich. Um den Energiebedarf dieses Hundes jedoch zu decken, ist es ratsam deutlich über der empfohlenen Tagesmenge zu füttern.

Diese Tiere sind extrem lauffreudig. Es ist schwer sie auszulasten. Wir haben uns erst dafür entschieden, als wir wussten, wir ziehen auf ein großes Grundstück.
Die Welpen werden geistig auch schnell erwachsen. Unsere 9 Monate alte Hündin ist "ernster" und reifer als unser 4 Jahre alter Schäferhund.

Ich kann nicht raten, sich diese Rasse als Anfänger zu holen. Sollte es dennoch dazu kommen, suche dir einen Züchter, der sich viel Zeit nimmt, dich mit den Hunden kennen zu lernen. Ein seriöser Züchter gibt dir keinen Welpen, wenn er merkt, dass es bei dir hakt.

Unsere Hündin ist F6 - die 6. Generation nach dem Wolf und das merkt man häufig. Es ist kein Problem für sie, Fenster und Türen zu öffnen und sie hat schon den Schiebemechanismus eines Hoftores geknackt, weil sie gesehen hat, wie der Mensch es vor macht. Sie lernt aber auch viel positives von unserem Hund.
Ihre Angst vorm Auto fahren hat sie nach einer Fahrt komplett abgelegt, als sie sah, wie ruhig unser Schäfer im Auto sitzt. Sie setzte sich einfach neben ihn und wurde ruhig.

Unsere Hündin ist zwar groß, doch sehr schlank. Trotzdem hat sie eine enorme Kraft, sodass ich sie kaum halten kann, wenn sie richtig Gas gibt. Die Kraft der Hunde ist nicht zu unterschätzen.

Ich bin der Meinung, dass diese Rassen absolut nichts für die Wohnung sind und mindestens die Häfte des Tages komplett nach draußen gehören.
Kein seriöser Züchter würde diese Hunde in eine Stadt oder eine Wohnung vermitteln.

Das sind meine Erfahrungen mit TWHs.

Hunde.jpg
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Tschechischer Wolfshund

Tschechischer Wolfshund - Ähnliche Themen

  • Wolfhund adobtieren?

    Wolfhund adobtieren?: Hallo! Seit langem wünsche ich mir zu meinem Golden Retriever Rüden einen Zweithund. Nun habe ich gesehen, dass ein Wolfhundmix (TWH) in Spanien...
  • Wolfshund halten?

    Wolfshund halten?: Guten Tag, :P Also ich bin 14 Jahre alt und gehe noch zur Schule ich wohne im ersten Stock einer 5 Zimmer Wohnung mit einem riesigen Garten...
  • Tschechoslowakischer Wolfshund-Haltung,Beschäftigung

    Tschechoslowakischer Wolfshund-Haltung,Beschäftigung: Hallo habt ihr schon mal was von der Rasse gehört? Ich habe grade bei dhd.de eine Anzeige von einem Züchter gesehen. Finde diese Hunde einfach...
  • Tschechischer Wolfshund

    Tschechischer Wolfshund: Hi ihr alle! Ich hoffe das mir irgendjemand Erfahrungen berichten kann. Es geht um eine Hunderasse und zwar um den Tschechischer Wolfshund. Ich...
  • Tschechischer Wolfshund - Ähnliche Themen

  • Wolfhund adobtieren?

    Wolfhund adobtieren?: Hallo! Seit langem wünsche ich mir zu meinem Golden Retriever Rüden einen Zweithund. Nun habe ich gesehen, dass ein Wolfhundmix (TWH) in Spanien...
  • Wolfshund halten?

    Wolfshund halten?: Guten Tag, :P Also ich bin 14 Jahre alt und gehe noch zur Schule ich wohne im ersten Stock einer 5 Zimmer Wohnung mit einem riesigen Garten...
  • Tschechoslowakischer Wolfshund-Haltung,Beschäftigung

    Tschechoslowakischer Wolfshund-Haltung,Beschäftigung: Hallo habt ihr schon mal was von der Rasse gehört? Ich habe grade bei dhd.de eine Anzeige von einem Züchter gesehen. Finde diese Hunde einfach...
  • Tschechischer Wolfshund

    Tschechischer Wolfshund: Hi ihr alle! Ich hoffe das mir irgendjemand Erfahrungen berichten kann. Es geht um eine Hunderasse und zwar um den Tschechischer Wolfshund. Ich...