Wieviel Durcheinander darf sein beim Futter?

Diskutiere Wieviel Durcheinander darf sein beim Futter? im Hunde Ernährung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, ich hab wieder mal eine Frage zur Ernährung meines Sammys:D Ich fütter momentan ja noch das Platinum Puppy Chicken und wollte demnächst...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
ChilliBaby

ChilliBaby

Registriert seit
26.08.2009
Beiträge
3.570
Reaktionen
0
Hallo,

ich hab wieder mal eine Frage zur Ernährung meines Sammys:D

Ich fütter momentan ja noch das Platinum Puppy Chicken und wollte demnächst dann einen Sack Wolfsblut ausprobieren. Also eigentlich TroFu als Grundfutter.
Hab aber überlegt ob es nich zu langweilig wäre ihn nur mit TroFu zu füttern. Ich finde das halt gut weil ich auch mit den Brocken super mit
ihm trainieren kann und es halt einfacher ist wenn wir in Urlaub fahren, aber irgendwie fände ich es doch ganz gut auch mal anderes zu füttern.

Wieviel darf ich aber jetzt Mischmasch füttern? Besser jeden Tag morgens Nass und mittags Trocken oder darf ich einfach ab und zu nur mal ne Dose füttern?
Oder macht es was wenn er eins Nass und eins trocken gibt und dann bekommt er für paar Tage aber nur trocken weil wir zum Beispiel im Urlaub sind?
Und macht es ihm was wenn ich so ab und zu mal z.B. nen Hühnerschenkel zu füttern? Also auch mal ganz, ganz selten was rohes?

Ich möchte halt nich das er am Ende das TroFu nich mehr frisst oder er dann ständig Durchfall hat wenn es zu viel Durcheinander ist.

Ich hab einfach keinen Plan was so das Beste ist. Ich möchte aber gleich sagen das ich nich komplett roh füttern möchte sondern schon grundsätzlich beim TroFu bleiben möchte.

Ich hoffe ihr wisst ungefähr was ich meine und ich hab nich so viel Durcheinander geschrieben:D

Liebe Grüße
Chilli
 
28.08.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.963
Reaktionen
3
Hier schonmal eine Kleinigkeit zum Lesen: https://www.tierforum.de/t159275-verschiedene-geschmaecker-oder-eine-feste-geschmacks-sorte.html.

Ich fütter momentan ja noch das Platinum Puppy Chicken und wollte demnächst dann einen Sack Wolfsblut ausprobieren.
Hier musst du lediglich mit der Umstellung aufpassen. Ich weiß von ein paar Leuten, dass sie nach jedem Sack das Futter wechseln. Sie nehmen dann einfach vom ersten Sack die letzten paar Tagesrationen und mischen das mit dem neuen Futter, um eine langsame Umstellung zu erreichen. So verhindert man, dass der Hund von der Umstellung Beschwerden bekommt. Es gibt aber auch Hunde, die das ohne langsame Umstellung verkraften (kommt aber dann auch auf das Futter an).

Wieviel darf ich aber jetzt Mischmasch füttern? Besser jeden Tag morgens Nass und mittags Trocken oder darf ich einfach ab und zu nur mal ne Dose füttern?
Oder macht es was wenn er eins Nass und eins trocken gibt und dann bekommt er für paar Tage aber nur trocken weil wir zum Beispiel im Urlaub sind?
Hast du schon mal Dosen gefüttert? Wenn er die Dosen gut verträgt und diese als Alleinfuttermittel ausgeschrieben sind ist es- zumindest in getrennten Mahlzeiten -eigentlich völlig egal, wie du es machst. Manche Hunde bekommen allerdings Probleme mit dem Einhalten, wenn sie spät abends eine Dose bekommen, das muss man ausprobieren.
Nur Dosen zu füttern ist auch kein Problem, solange es eben Alleinfuttermittel sind. Viele Hundehalter füttern auch grundsätzlich nur Dosenfutter ;).
Genauso verhält es sich auch, wenn er dann ein paar Tage nur Trockenfutter bekommt - immerhin ist es ein Alleinfuttermittel, also ist das auch kein Problem.

Und macht es ihm was wenn ich so ab und zu mal z.B. nen Hühnerschenkel zu füttern? Also auch mal ganz, ganz selten was rohes?
Auch das ist grundsätzlich gar kein Problem.
Du solltest nur darauf achten, dass du ihn langsam ranführst, zum Beispiel mal mit einem Hühnerhals o.ä., um zu sehen, ob er das rohe Fleisch auch verträgt.
Gerade bei Knochen sollte man mit kleineren Mengen beginnen, um keinen Knochenkot zu riskieren.
Außerdem musst du darauf achten, dass du nicht über 20% der Tagesration mit rohem Fleisch fütterst. Bei über 20% muss das Fleisch eine vollwertige Mahlzeit (also mit Obst und/oder Gemüse) sein.

Das Fazit ist also: An alles langsam ranführen und vorsichtig testen, was er verträgt, ansonsten sehe ich da aber kein Problem.
 
silbermond

silbermond

Registriert seit
06.05.2010
Beiträge
7.969
Reaktionen
0
ich denke, das verträgt nicht jeder hund gleich. luca ist da zb ein sehr schwieriger fall, es kann sein, dass er das futter welches er jetzt gut verträgt, morgen nicht mehr verträgt. gewissen dosen zb gehen leider gar nicht (mehr). mit herrmans kann ich zb baden gehen, die dosen vom DM allerdings (die klassischen ohne getreide) verträgt er super!

ich würde mich da also langsam rantasten und schauen ob und wie erst verträgt.
 
ChilliBaby

ChilliBaby

Registriert seit
26.08.2009
Beiträge
3.570
Reaktionen
0
Okay, danke schonmal. Dann kann ich ja eigentlich wirklich immer mal problemlos Dosen zwischendurch verfüttern solange er kein Sensibelchen ist vom Magen her.

Wir hatten schonmal ne Dose Gran Carno für Welpen ausprobiert. Da fand ich es allerdings schade das es nur 2 Sorten davon gab. Er hatte die auch recht gut vertragen. Nachts hat er uns allerdings en Geschenk hinterlassen obwohl er die mittags schon bekommen hatte. Ich würde die also zum Frühstück füttern.
Ich hab auch nur die halbe Dose gegeben und dann mal en Tag gewartet. Es hat ihm aba halt gut geschmeckt und deswegen möchte ich ihm das dann öfters geben. Scheint ja gut möglich zu sein etwas durcheinander zwischen trocken und nass zu füttern:D

Nur etwas würde ich dann gern noch wissen. Für beide Sorten sind ja dann unterschiedliche Mengenangaben für den Tag angegeben. Woher weiß ich dann wieviel ich für sein Gewicht geben darf von was?
Ich weiss ne echt doofe frage:uups: aba mag ja auch nich zu viel oder zu wenig füttern

Vom Trockenfutter ist angegeben das er so um die 100-150g glaubs am Tag kriegen sollte. Er bekommt 110-120g geschätzt
Auf den Dosen steht drauf 400-800g da er das leichteste ist vom gewicht her also 400-500g am Tag.
Soll ich dann einfach von jedem die Hälfte geben? Also morgen so 200g Dose und mittag 60g TroFu oder bin ich dann falsch mit der Meenge?
 
silbermond

silbermond

Registriert seit
06.05.2010
Beiträge
7.969
Reaktionen
0
was die mengen angaben betrifft, gehe ich ehrlich gesagt nie nach den herstellerangaben. ich schaue einfach was mein hund verträgt. wenn ich dosen füttere dann meist 400g pro mahlzeit. beim trofu ist seine schüssel meist bodenbedekt, je nach futter. wieviel das ist? keine ahnung, ich habs nie gewogen :uups:
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.963
Reaktionen
3
Das habe ich auch immer "nach Gefühl" gemacht. Nach ein paar Tagen sieht man ja, wie sich das Gewicht entwickelt. Man sollte es nur nicht bis zur doppelten oder halben Körpermasse aussitzen :silence:.
Meine Mutter hingegen rechnet es auf, d.h.: Hund wiegt 42kg, sie füttert für 10kg-Hund vom einen und für 30-35kg-Hund vom anderen. Bei ihr klappt das so gut, muss man eben ausprobieren ;).
 
ChilliBaby

ChilliBaby

Registriert seit
26.08.2009
Beiträge
3.570
Reaktionen
0
Na gut, dann teste ich es einfach auch so aus. Bis jetzt hab ich es einmal abgewogen und danach immer Augen bzw Handmaß genommen;)

Aber vielen Dank euch zweien für die Antworten!
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
Meine beiden vertragen es zum Glück sehr gut, dass ich -alles durcheinander- füttere.
Ob nun Trockenfutter (verschiedene Sachen und auch Umstellungen von heute auf morgen) oder Dosenfutter (verschiedene Sachen, verschiedene Zeiten) oder Rohfutter (ob nun verschiedene Fleischsorten, Gemüse, Obst, etc.) ..

Dann gibt es bei uns auch mal an einem Tag eine sehr große Portion, am anderen Tag ganz viele kleine über den Tag verteilt und an nem anderen Tag gibt es mal nen Fastentag, etc.

Das einzigste was ich vermeide ist, dass ich Trockenfutter mit Nassfutter oder Rohfutter zusammen mische.
Und dann achte ich noch drauf, dass es 4-5 Stunden vor dem letzten Gassigang auch nichts mehr zu Futtern gibt.. Also höchstens mal 1-3 kleine 'Hundekekse'.

--
Ich würde mich bei deinem einfach langsam rantasten und schauen, was er mag und was er verträgt.
Nimmt er ab gibt es halt etwas mehr Futter und nimmt er zu viel zu gibt es wieder etwas weniger. ;]
~§~
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wieviel Durcheinander darf sein beim Futter?

Wieviel Durcheinander darf sein beim Futter? - Ähnliche Themen

  • Wieviel von was braucht ein Hund täglich?

    Wieviel von was braucht ein Hund täglich?: Hallo,sorry wenns das schon gibt oder ich an den Angepinnten Threads was übersehen habe aber ich würde gerne mal wissen ob es genauere angaben...
  • Wieviel Futter brauch sie?

    Wieviel Futter brauch sie?: Hallo, wir haben eine kleine einjährige Mischlingshündin ( Pekinese-Jack Russell Mix ). Wir füttern im Moment 2x täglich. Insgesamt eine Dose mit...
  • Wieviel Futter braucht ein Hund täglich?

    Wieviel Futter braucht ein Hund täglich?: Hallo zusammen :) ich bräuchte mal euren Rat weil ich, trotz stundenlanger Suche irgendwie nicht fündig geworden bin.. Wir barfen zum Teil...
  • Getrocknete Leber als Leckerlie - wieviel darf man geben?

    Getrocknete Leber als Leckerlie - wieviel darf man geben?: Wieviel von der getrockeneten Leber, welche es fertig in Tüten in der Zoohandlung gibt, darf ich meinem Hund am Tag geben? Ist das beim Hund auch...
  • Wie, wann, was und wieviel füttert Ihr eure Hunde?

    Wie, wann, was und wieviel füttert Ihr eure Hunde?: Hallo alle zusammen! :D Ich glaube, dass es solch einen Thread noch nicht gibt, zumindest hatte ich keinen gefunden. Also dachte ich mir, weil...
  • Ähnliche Themen
  • Wieviel von was braucht ein Hund täglich?

    Wieviel von was braucht ein Hund täglich?: Hallo,sorry wenns das schon gibt oder ich an den Angepinnten Threads was übersehen habe aber ich würde gerne mal wissen ob es genauere angaben...
  • Wieviel Futter brauch sie?

    Wieviel Futter brauch sie?: Hallo, wir haben eine kleine einjährige Mischlingshündin ( Pekinese-Jack Russell Mix ). Wir füttern im Moment 2x täglich. Insgesamt eine Dose mit...
  • Wieviel Futter braucht ein Hund täglich?

    Wieviel Futter braucht ein Hund täglich?: Hallo zusammen :) ich bräuchte mal euren Rat weil ich, trotz stundenlanger Suche irgendwie nicht fündig geworden bin.. Wir barfen zum Teil...
  • Getrocknete Leber als Leckerlie - wieviel darf man geben?

    Getrocknete Leber als Leckerlie - wieviel darf man geben?: Wieviel von der getrockeneten Leber, welche es fertig in Tüten in der Zoohandlung gibt, darf ich meinem Hund am Tag geben? Ist das beim Hund auch...
  • Wie, wann, was und wieviel füttert Ihr eure Hunde?

    Wie, wann, was und wieviel füttert Ihr eure Hunde?: Hallo alle zusammen! :D Ich glaube, dass es solch einen Thread noch nicht gibt, zumindest hatte ich keinen gefunden. Also dachte ich mir, weil...